Definition "Miete" bei fristloser Kündigung?

Diskutiere Definition "Miete" bei fristloser Kündigung? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, in dem Mietvertrag meiner Mieterin steht, dass wenn sie mit zwei Monatsmieten im Rückstand ist, eine fristlose Kündigung erfolgen kann....

  1. #1 MrsFoster, 14.04.2011
    MrsFoster

    MrsFoster Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, in dem Mietvertrag meiner Mieterin steht, dass wenn sie mit zwei Monatsmieten im Rückstand ist, eine fristlose Kündigung erfolgen kann. Leider ist nicht spezifiziert, welche Miete. Ist damit die Nettomiete ohne Betriebskosten oder die Bruttomiete mit Betriebskostenvorauszahlung gemeint. Kann mir jemand da weiterhelfen?
    Es gibt da den § 543 II Nr.3 BGB, aber der spricht auch nur von "Miete".
    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 77Carina, 15.04.2011
    77Carina

    77Carina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Bei zwei aufeinanderfolgenden Rückständen der Mietzahlung und zwar ist die Kaltmiete (ohne die Nebenkosten) gemeint, ist eine fristlose Kündigung des Vermieters möglich, jedoch muß er zuvor mindestens zwei mal anmahnen.
     
  4. #3 MrsFoster, 15.04.2011
    MrsFoster

    MrsFoster Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, genau das wollte ich wissen. Mahnungen sind schon erfolgt. Danke!
     
  5. #4 Christian, 15.04.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo MrsForster,

    die Mahnungen wären nicht zwingend erforderlich gewesen.

    Quelle: http://dejure.org/gesetze/BGB/543.html


    Folglich ist die Aussage von 77Carina ...

    ... falsch. Der Vermieter muss weder etwas genau zwei mal machen, noch muss er abmahnen. Zumal im § 543 nicht von "Abmahnung", sondern von "Abmahnung oder Frist" die Rede ist.

    Gruß,
    Christian
     
  6. #5 77Carina, 16.04.2011
    77Carina

    77Carina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ich als Vermieter würde aber trotzdem vorher abmahnen, üblich ist das schon, wir als Vermieter gehen manchmal auch erst einmal den einfachen Weg , bevor wir "losschiessen".
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.313
    Zustimmungen:
    539
    Original von 77Carina:

    "Bei zwei aufeinanderfolgenden Rückständen der Mietzahlung und zwar ist die Kaltmiete (ohne die Nebenkosten) gemeint,"
    Falsch. Die Nebenkosten sind Tel der Miete. Es sind also Bruttomonatsmieten gemeint.

    "ist eine fristlose Kündigung des Vermieters möglich, jedoch muß er zuvor mindestens zwei mal anmahnen."
    Ist nicht erforderlich, wie Christian schon richtig anmerkte.

    "Ich als Vermieter würde aber trotzdem vorher abmahnen,"
    Kannste halten wie'n Dachdecker.

    "üblich ist das schon, wir als Vermieter gehen manchmal auch erst einmal den einfachen Weg ,"
    Wieso? Der Mieter weiss doch, dass sein vertragswidriges Nichthandeln Konsequenzen haben muss. Ich würde jedenfalls nur einmal telefonieren.
     
  8. #7 Christian, 18.04.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hey Carina,

    daß man es als Vermieter zunächst auf die nette Tour versucht und evtl. abmahnt, obwohl das nicht nötig ist, ist durchaus okay - würde ich auch so machen.

    Es ist jedoch nicht nötig.

    Und ob jemandem, der hier nachfragt, weil er es (noch) nicht weiß, mit sowas ...

    ... geholfen ist, wage ich zu bezweifeln. Unter Umständen verschenkt derjenige nicht nur Zeit, sondern auch Geld, weil jemand hier im Forum aus Unachtsamkeit aus einem "Ich würde aber trotzdem abmahnen, weils üblich/besser ist" ein "du musst vorher abmahnen" macht.

    Gruß,
    Christian
     
Thema: Definition "Miete" bei fristloser Kündigung?
Die Seite wird geladen...

Definition "Miete" bei fristloser Kündigung? - Ähnliche Themen

  1. Muss ich die Miete zurückzahlen?

    Muss ich die Miete zurückzahlen?: Hallo Ich hatte einen Mieter zum 31.12.2016 wegen Eigenbedarf gekündigt ( Wohnung soll für die Schwiegermutter sein) Der Mieter zog aber erst am...
  2. Kündigung Mietverhältnis Schwägerin

    Kündigung Mietverhältnis Schwägerin: Hallo, ich bewohne ein Zweifamilienhaus und habe die obere Wohnung an meine Schwägerin mit Kind vermietet. Leider kam es immer wieder zu...
  3. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  4. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  5. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...