Deko-Aufkleber unansehnlich geworden

Diskutiere Deko-Aufkleber unansehnlich geworden im Schönheitsreparaturen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Liebe hilfreiche Forumsmitglieder, als wir in unserem Haus wohnten, hatten wir einen grossen Dekorationsaufkleber an der Rueckwand des halbhohen,...

  1. gasfy

    gasfy Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Liebe hilfreiche Forumsmitglieder,

    als wir in unserem Haus wohnten, hatten wir einen grossen Dekorationsaufkleber an der Rueckwand des halbhohen, freistehenden Kuechenmoduls (Richtung offenem Flur) angebracht. Die Kinder des Vormieters haben diesen nun abgeknibbelt und er ist nicht mehr ansehnlich. Der Mieter hat dies bei Uebergabe natuerlich gesehen. Kann man nicht uebersehen. Im Uebergabeprotokoll ist dazu aber nichts vermerkt (war ja alles muendlich "gar kein Problem", unserer Ansicht waren wir so verblieben, dass er sich selber um die Entfernung kuemmert und klar ist, dass wohl sichtbare Rueckstaende wahrscheinlich sind (er hat den Schluessel 3 Wochen vor Mietbeginn bekommen)). Der Vormieter ist aus dem Spiel.

    Wir haben mittlerweile auf Draengen des Mieters einen Auftrag zur Entfernung (auf unsere Kosten) angeleiert, aber uns wird nun gesagt, dass es wohl SIGNIFIKANTE Rueckstaende geben wird. Daher sind die Arbeiten vom Handwerker erstmal nicht vorgenommen worden; es sollte Ruecksprache mit uns gehalten werden.

    Frage: muessen wir hier ueberhaupt etwas unternehmen? Muessen wir den Aufkleber entfernen lassen und wenn er entfernt ist fuer irgendeine Abdeckung sorgen, so dass die Rueckstaende verdeckt sind?

    Anfaengliche Kulanz & Gutmuetigkeit unsererseits sind vom Mieter leider schon gaenzlich erschoepft. Ein gutes Mietverhaeltnis erhoffen wir nicht mehr. Maengel werden auch in Zukunft zeitig und fachgerecht beseitigt, aber Extrawuerste unsererseits hat er sich gruendlichst verscherzt.

    D a n k e im voraus fuer Meinungen & Tipps hierzu!

    gasfy
     
  2. Anzeige

  3. #2 Papabär, 02.10.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.341
    Zustimmungen:
    1.912
    Ort:
    Berlin
    Ich kann weder nachvollziehen, wie groß der große Aufkleber sein soll, noch warum der nicht Rückstandsfrei zu entfernen wäre.

    Ich der Zeit (die Du zum Verfassen des Beitrages hier sicherlich benötigt hast) hätte ich an Deiner Stelle schon mit ´nem Haartrockner bewaffnet beim Mieter gestanden. Machet warm dat Klebchen ... dann löst es sich auch vernünftig und sauber ab.
     
    dots und Wohnungskatz gefällt das.
  4. gasfy

    gasfy Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Selbermachen geht nicht - wir wohnen nicht vor Ort.
    Der Hausmeister hat ja bei Besichtigung erst gesagt, dass er das entfernen kann, dann war aber sein Mitarbeiter (der es dann machen sollte) nicht sicher, wie er das abfriemeln soll und hat sich gar nicht dran gemacht.
    Der Aufkleber besteht aus einzelnen Blueten, schmalen Aesten und ist insgesamt ca 1 m breit und 60 cm hoch.
     
  5. #4 Papabär, 02.10.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.341
    Zustimmungen:
    1.912
    Ort:
    Berlin
    Material? Jede (?) Art von Folie ist easy ... einfach den Föhn kurz dran gehalten - notfalls in mehreren kleineren Schritten. Anders machen die Folierer das an Schaufensterscheiben z.B. auch nicht.

    Schwierig wird´s nur, wenn der Aufkleber aus Papier besteht. Das reisst Dir halt an allen Ecken ein. Die Reste kann man aber gut mit Glasreiniger entfernen. Glycerin soll angeblich auch funktionieren - habe ich aber noch nicht ausprobiert.

    Und für diese "gepolsterten" Aufkleber (die so eine Art Moosgummi auf der Unterseite haben), habe ich auch immer etwas Zahnseide dabei.
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  6. gasfy

    gasfy Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Danke fuer die Tipps. Anscheinend geht dann die glaenzende Oberflaeche vom Korpus auch mit ab :( Es ist ein Papieraufkleber...
    Muss man mal ausprobieren.
     
  7. #6 ehrenwertes Haus, 02.10.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    2.685
    Speisöl tuts auch und gibts in praktisch jedem Haushalt.

    Fragt sich nur, ob der Untergrund das überlebt... Küchenmöbel sollten das spurenfrei überleben. Mit Spülmittel Öl-Kleberschmier entfernen ist eigentlich auch kein Akt, nur ne Sauerei.
     
  8. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    227
    Manche Klebereste kann man auch mit Öl lösen bzw entfernen.
    Das geht allerdings nur wenn das Objekt weg ist und Klebereste hinterlassen hat
     
  9. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    329
    Ort:
    Westerwald
    gehen manchmal mit Etikettenentferner ganz gut ab, manchmal verfärbt sich jedoch auch der Untergrund, also vorher an unauffälliger Stelle testen.
    Manchmal hilft auch Einweichen mit Olivenöl.
     
  10. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.188
    Zustimmungen:
    2.189
    Ort:
    Münsterland
    Steht doch da:
    Wäre jetzt nur noch die Frage, was der Aufkleber darstellt - aus reiner Neugierde meinerseits, mit dem Thema hat das nichts zu tun.
     
    SaMaa gefällt das.
  11. #10 Kunigunde, 02.10.2019
    Kunigunde

    Kunigunde Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    26
    Habe kürzlich in allen Räumen einer 70 qm Wohnung die klebrigen Überreste eines Teppichklebebandes auf Linoleumboden rückstandsfrei und ohne sichtbare Beschädigung entfernt mit folgender Mischung: Spüli, Speiseöl und Backnatron. Auch mit Kleberesten auf den Kunststoff-Fensterrahmen wurde diese Mischung leicht fertig. Einfach einwirken lassen, ggf. auch ein paar Stunden, und anschließend mit einem Spachtel und einem Fliestuch um die Klinge herum entfernen.
     
    dots, Papabär, SaMaa und 2 anderen gefällt das.
  12. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    329
    Ort:
    Westerwald
    :geil , hab ich mir Notiert!
     
  13. gasfy

    gasfy Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Danke fuer die vielen Tipps!
    gasfy
     
  14. #13 Petra_44, 07.10.2019
    Petra_44

    Petra_44 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    10
    Was war denn das für ein Aufkleber, wenn der sich nicht mehr rückstandsfrei entfernen lässt?

    Ich würde jetzt einfach einen ANDEREN Deko-Aufkleber drüber machen. Die Dinger kosten doch nicht viel. Habe ich mir gestern erst auf "Foliesen" angesehen. Motiv mit dem Mieter abstimmen, dann freut er sich, und wenn er mal wieder auszieht (und sein Motiv nix ist), dann kann man den Aufkleber wieder wechseln.
     
  15. #14 RP63VWÜ, 07.10.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    207
    Man könnte natürlich auch viele, ganz ganz viele Pril-Blumen verteilen …
    War in den Siebzigern ein Hit und führte in meiner pubertären Phase zu psychischen Schäden, die ich bis heute nicht überwunden habe … :009sonst:
     
    Wohnungskatz und Andres gefällt das.
  16. gasfy

    gasfy Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Super tolle Tipps! Vielen lieben Dank!
    Leider bin ich ja nicht selber vor Ort - aber ich werde berichten, wie der Hausmeister mit Spueli, Oel und Natron weitergekommen ist.

    Ansonsten habe ich noch einen Tischler gefragt, ob man irgendwas davor machen kann. Das war zumindest die Idee vom Hausmeister. Ich werde berichten, wie die Loesung dann spaeter aussieht.

    gasfy
    upload_2019-10-8_9-12-49.png
     
  17. #16 Butzlku, 08.10.2019
    Butzlku

    Butzlku Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Nürnberger Land
    Zur Not kann man ja, falls nach dem Ablösen die Oberfläche nicht toll ist, da mit der Rolle und Lack drübergehen. Ggf. eine dünne, passende Platte draufschrauben. Oder komplett folieren (ist dann aber recht empfindlich). Oder satiniertes Glas.
     
Thema:

Deko-Aufkleber unansehnlich geworden

Die Seite wird geladen...

Deko-Aufkleber unansehnlich geworden - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag - nachträglich wirksam geworden?

    Mietvertrag - nachträglich wirksam geworden?: Hallo zusammen, im letzten Jahr habe ich eine Wohnung gekauft, mit der Hoffnung, dass die Rente irgendwann mal dadurch verbessert wird. Es war...
  2. Nach Kauf der Immobilie ist die Tiefgarage günstiger geworden.

    Nach Kauf der Immobilie ist die Tiefgarage günstiger geworden.: Hallo zusammen, ich habe da mal eine Frage und hoffe hier kann mir jemand helfen. Wir haben uns für eine Eigentumswohnung südlich von München...
  3. BittekeineWerbung-Aufkleber

    BittekeineWerbung-Aufkleber: Hallo, kann man ´nem Mieter eigentlich verbieten solche Aufkleber an seinen Briefkasten zu bappen? Hintergrund: Einer meiner Eigentümer...
  4. Sichtschutz der Balkonbrüstung sieht unansehnlich aus

    Sichtschutz der Balkonbrüstung sieht unansehnlich aus: Im Laufe der Zeit (10 Jahre nach Ersteinzug) wurde der Sichtschutz der Balkonbrüstung immer mehr unansehnlich durch Kratzer und Flecke. Ich bin...
  5. zwischen der Mieterselbsauskunft und Vertragsabschluss arbeitslos geworden...

    zwischen der Mieterselbsauskunft und Vertragsabschluss arbeitslos geworden...: Hallo liebes Vermieter-Forum, ich hab da ein kleines Problem und würde mich sehr freuen, wenn Ihr Eure Meinung dazu äußern würdet. 1....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden