Dellen im Parkett

Dieses Thema im Forum "Schönheitsreparaturen" wurde erstellt von sleeping sun, 10.01.2008.

  1. #1 sleeping sun, 10.01.2008
    sleeping sun

    sleeping sun Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Gemeinde!

    Nach ca. 2,5 Jahren ziehe ich jetzt aus meiner Wohnung aus.
    Im Wohnzimmer hatte ich eine Couch zum Ausziehen stehen. Die hat kleine Rollen im Auszugteil. Diese Rollen haben jetzt Dellen ins Parkett gemacht, die Couch war sehr oft ausgezogen, ich habe auch in der ersten Zeit drauf geschlafen.
    Jetzt weiss ich nicht, ob das ein Schaden ist (zahlt die Haftplicht), übermäßige Beanspruchung (zahlt die Haftpflicht nicht) oder ob das noch zu den normalen Gebrauchsspuren zählt (dann wäre ja der Vermieter zuständig).
    Am Sonntag ist Wohnungsübergabe und ich wüsste gern wie ich dem Vermieter entgegentreten kann/sollte.

    Kann mir da von euch jemand weiterhelfen? Ich habe nirgendwo so richtig was darüber gefunden, wo Gebrauchsspuren aufhören und Beschädigung anfängt. Die Schwelle ist wohl ziemlich schwer festzustecken.

    Viele liebe Grüße
    Susann
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Das wird man aus der Ferne wohl kaum richtig beantworten können.
     
  4. #3 Prüfer, 10.01.2008
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Eine höhe Belastung(Körpergewicht) auf einem geringen Querschnitt (2 kleine Rollen) würde ich nicht als normale Gebrauchspuren bezeichnen.
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Vergleichbar mit einem Schreibtischstuhl wird es eine normale Nutzung sein.
    Das wird jedoch ein Vermieter entscheiden.
    Was könnte schon eine nicht normale Nutzung sein, wenn eine Wohnung als Wohnung genutzt wird??
     
  6. #5 sleeping sun, 11.01.2008
    sleeping sun

    sleeping sun Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen!

    Vielen Dank für die Antworten!

    "Das wird aus der Ferne kaum zu beantworten sein" -> heisst das, es ist eher subjektiv einzuschätzen? Sind Dellen von einem Möbelstück also nicht immer gleich zu bewerten? Ich hab auch Fotos gemacht, die kann ich ja einstellen, wenn sich jemand damit beschäftigen möchte.

    "Eine hohe Belastung(Körpergewicht) auf einem geringen Querschnitt (2 kleine Rollen) würde ich nicht als normale Gebrauchspuren bezeichnen." -> So ein Sofa muss doch aber für ein Körpergewicht ausgelegt sein, auch von 2 Menschen, oder? Wenn ich sie also als das benutze, was sie ist, ist das doch kein falscher Gebrauch, oder? Das Sofa hatte ich auch schon, bevor ich dort eingezogen bin. Hätte ich denn vorher abwägen müssen, was das Ding verursacht und mir ne andere kaufen sollen? Sowas kann man doch auch nicht verlangen, oder? Ich hatte vorher auch noch nie Parkett in ner Wohnung und hätte nicht gedacht, dass das passieren kann!

    Von einem Schreibtischstuhl, der in einem als Büro gemieteten Raum stand, habe ich auch schon gelesen. Ich weiss aber nicht, ob man das vergleichen kann/darf.

    "Das wird jedoch ein Vermieter entscheiden." -> da wären wir wieder bei dem subjektiv bewerten. Heisst das, ich muss mich dem beugen, was der Vermieter meint, egal was er sagt? Dann kann er doch aber immer sagen, "das sind keine Gebrauchsspuren". Gibt es unabhängige Gutachter für sowas?

    Für weitere Hilfe wäre ich wirklich sehr dankbar!

    Viele Grüße
    Susann
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Die Gebrauchsspuren sind (aus der Ferne) durch normale Wohnzwecke gekommen. Damit hast du dein erstes Argument, wenn der Vermieter das bemängelt.
    Wenn er jedoch Nachlässigkeit bemängelt, weil du keinerlei Maßnahmen ergriffen hast, die Schäden klein zu halten, kann das ein Problem darstellen.
    Es gibt Dellen, die durch die normale Platzveränderung entstehen; es gibt DEEEELLLLEEEN, die nur zT Gewalteinwirkung entstehen.

    Wenn die Dellen durch einfaches Pflegen (Schleifen und versiegeln) größtenteils behoben sind, werden das normale Verwohnen sein. Sind die Dellen jedoch so massiv, dass das Parkett an den Stellen ausgestauscht werden muss, wird es keine normale Verwohnung sein.

    Deswegen schauen sich die Vermieter den Zustand genau an. Wenn es so einfach wäre, das aus der Entfernung zu machen, wäre es auch telefonisch möglich...
     
  8. #7 sleeping sun, 11.01.2008
    sleeping sun

    sleeping sun Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke nochmal für die Antwort!

    Der Vermieter hat meiner Nachmieterin schon gesagt, dass er den Boden abchleifen will, bevor sie einzieht. Das war, bevor er die Dellen gesehen hat und sie mir erst richtig aufgefallen sind.
    Wenn er also den Boden sowieso abschleifen will, was wohl zu seinen Aufgaben gehört, nicht zu meinen, und die Dellen danach verschwunden sind, waren es "normale Gebrauchsspuren". Habe ich dich da jetzt richtig verstanden? Die Dellen sind auch nicht sehr tief, max 2mm. Die Oberfläche ist auch nicht verkratzt, an keiner Stelle stumpf oder so, es ist halt nur eingedrückt.

    Ich hab mal ein Bild angehangen, ich hoffe das klappt. Die Tiefe von den Dellen haben wir noch nicht gemessen, das werden wir heut abend mal tun.

    Viele Grüße
    Susann
     
  9. #8 Prüfer, 11.01.2008
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Aua das sieht nicht gut aus, das Parkett wird nicht so dll abgeschliffen das die Dellen verschwinden würden.


    Parkett ist ein empfindlicher Boden darum muss man auf eine entsprechende Vorsichtige Nutzung achten.
     
  10. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Jeder Stöckelschuh macht aber tiefere "Dellen". Für mich ist das normale Verwohnung.
     
  11. #10 sleeping sun, 11.01.2008
    sleeping sun

    sleeping sun Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mmh, da gehen die Meinungen aber doll auseinander. Bis zu welcher Tiefe kann man Dellen denn mit abschleifen entfernen?
    Ich hätt echt nie gedacht, dass Parkett so empfindlich ist, wie gesagt, ich hatte noch nie welches. Das ist mir auf jeden Fall ne Lehre! Ich hab die Dellen auch selbst erst vor kurzem bemerkt, sonst hätt ich was unternehmen können. Hätte denn Papier oder Teppichstücke unter die Rollen legen geholfen? Was anderes wäre mir da nicht eingefallen um die Schäden klein zu halten.

    Ich danke euch wirklich sehr für eure Meinungen und Erfahrungswerte! Auch wenn ich weiss, dass es keine Rechtsberatung ist, ein paar aussenstehende Meinungen sind doch sehr hilfreich!

    Viele Grüße
    Susann
     
  12. #11 Thomas123, 11.01.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Bei hoher Punktbelastung gibt es "Lastverteilerplatten" wenn du die genommen hättest, wär nix passiert.

    2 mm Parkett abzuschleifen ist m. E. eine ganze Menge!

    Wenn der Vermieter meckert, was ich verstehen kann, gib ihm halt ein paar Teuronen.
    :wink
     
  13. #12 sleeping sun, 15.01.2008
    sleeping sun

    sleeping sun Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal!

    Der Vermieter hat einen Bodenverleger (heisst das so?) kommen lassen, der sich das angeschaut hat. Die tiefsten Dellen sind 0,8 und 1,2mm tief. Mit Abschleifen kriegt er das raus, sagt er.
    Ich habe jetzt meine Haftpflichtversicherung informiert, weil es wohl doch keine Gebrauchsspuren sind und muss denen jetzt einen Kostenvoranschlag schicken, ein Foto und so. Dann prüfen die das ja sicher erstmal. Der Vermieter möchte das jetzt so schnell wie möglich repariert haben. Muss ich nicht aber damit warten, bis ich weiss, ob die Versicherung einen Gutachter schicken will? Die Nachmieterin zieht ja in 2 Wochen ein, von ihr kann man ja dann sicher auch nicht verlangen, dass sie nochmal die halbe Wohnung ausräumt, weil der Boden gemacht werden muss. Ich weiss schon gar nicht mehr, wie ich mich verhalten soll!

    Viele Grüße
    Susann
     
  14. #13 Thomas123, 15.01.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Teil das der Vrsicherung mit und frag dort was du machen sollst....
    :wink
     
  15. #14 gr.9846, 15.01.2008
    gr.9846

    gr.9846 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    @ sleeping_sun

    Vor allem keine Zugeständnisse gegenüber Vermieter oder neuer Mieterin OHNE Rücksprache mit der Versicherung machen.

    Diese könnte sonst die Schadensübernahme ablehnen.
     
Thema: Dellen im Parkett
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. parkett dellen entfernen

    ,
  2. dellen im parkett entfernen

    ,
  3. delle im parkett

    ,
  4. dellen parkett,
  5. parkett dellen,
  6. schönheitsreparaturen parkett,
  7. dellen im parkett mieter,
  8. parkett delle,
  9. delle im parkett entfernen,
  10. delle im parkett mieter,
  11. dellen im parkett,
  12. dellen im parkett reparieren,
  13. dellen in parkett,
  14. delle parkett,
  15. abdrücke auf parkett entfernen,
  16. parkett normale gebrauchsspuren,
  17. kleine dellen im parkett,
  18. parkett gebrauchsspuren,
  19. Abdrücke im parkett ,
  20. delle aus parkett entfernen,
  21. dellen aus parkett entfernen,
  22. Mietwohnung dellen im Parkett,
  23. dellen im holzboden,
  24. Parkett schleifen dellen,
  25. schönheitsreparatur parkett
Die Seite wird geladen...

Dellen im Parkett - Ähnliche Themen

  1. Wasserschaden am Parkett

    Wasserschaden am Parkett: Hallo, ich habe bei der Wohnungsübergabe mit meinem Mieter nach 7 Jahren einen Wasserschaden am Parkett (war vorher ohne Schaden) erkannt und...
  2. Massive Beschädigung des Parketts

    Massive Beschädigung des Parketts: Guten Tag! Ich habe ein Problem mit meinen Mietern in einer Eigentumswohnung. Ich habe die Wohung vor 7 Jahren gekauft und da befand sie sich in...
  3. Querulante Mieter und angeschraubtes Parkett

    Querulante Mieter und angeschraubtes Parkett: Liebe Vermieter, seit kurzem gehöre ich diesem eloquenten Kreise auch an. Ich habe eine vermietete Wohnung als Altersvorsorge gekauft. Die...
  4. Brandlöcher im Parkett

    Brandlöcher im Parkett: Hallo, meine Mieter haben gekündigt und haben mich gebeten, dass sie früher aus dem Mietvertrag rauswollen, falls sich ein neuer Mieter findet....
  5. Parkett +Laminatboden

    Parkett +Laminatboden: Hallo, Bin seit 19 Jahren Mieter und habe bei meinen Einzug einen hochwertigen Parkettboden gelegt. Jetzt habe ich die Wohnung gekündigt und...