Deponat/Kaution mit Forderungen verrechnen müssen ?

Dieses Thema im Forum "Sicherheitsleistung" wurde erstellt von Werder-WG, 22.11.2009.

  1. #1 Werder-WG, 22.11.2009
    Werder-WG

    Werder-WG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo aus Bremen,

    ich untervermiete seit geraumer Zeit ein Zimmer in meiner Wohnung (Mietwohnung) und nehme ein Deponat/Kaution.

    Meine letzte Untermieterin hat so viel geheizt, daß in der nächsten Abrechnung des Hauseigentümers Anfang 2010 eine hohe Nachzahlung fällig wird. Ihr Anteil wird sicher höher sein, als ihr Deponat. Deshalb habe ich ihr Deponat nach ihrem Auszug ersteinmal einbehalten und ihr auch mitgeteilt warum.

    Nun trudelte auch noch die Wasserrechnung ein und da haben wir auch eine Nachzahlung. Meine mittlerweile verzogene Untermieterin meint, sie wolle ihren Anteil daran nicht bezahlen, weil ich ja noch das Deponat hätte und ich solle das Geld davon nehmen.

    Das finde ich ja nicht so gut, weil das ja meine Sicherheit für die erwartete hohe Nachzahlung in 2010 reduziert.

    Kann sie verlangen, daß ich ihr Deponat zur Bezahlung ihrer Wasserrechnung (anteilig) benutze, obwohl ich das Deponat für einen anderen, späteren Zweck einbehalten habe ?

    Werder-WG :-)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas76, 23.11.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Naja, die Sachlage ist ja rechnerisch recht klar : Die Dame hat bei dir noch Summe X (Kaution), sozusagen ein "Guthaben".Nun kommen aber noch verschiedene Forderungen deinerseits, die dieses Guthaben überschreiten, sie muß also so oder so nachzahlen, auf letzteres sollte man sie schon mal vorbereiten.

    Von der Kaution abrechnen kannst du vermutlich erst mal nur die Kosten, die auch tatsächlich nachweisbar angefallen und in Rechnung gestellt wurden, also in deinem Fall ihren Anteil an der Wasserrechnung.Später, wenn dann ihr Anteil an den Heizkosten klar ist, werden diese vom Rest der Kaution getilgt.

    Die Differenz wird sie dann nachzahlen müssen.Ob die Mieterin dann aber noch greifbar und gewillt ist zu zahlen, ist natürlich immer so eine Sache, aber du kannst nicht prophylaktisch erst mal Geld von ihr verlangen, solange du noch die Kaution hast und die aktuellen Kosten (Wasserrechnung) damit gezahlt werden können.

    Die Kaution ist ja für alle Kosten gedacht, die aus dem Mietverhältnis noch zu zahlen sind, nicht nur für bestimmte.
     
  4. #3 Werder-WG, 23.11.2009
    Werder-WG

    Werder-WG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hm... ich musste ihr ja einen konkreten Grund angeben, warum ich das Deponat überhaupt einbehalte. Deshalb dachte ich sei das Deponat an diese Forderung erstmal gebunden und nicht an jede noch auftauchende Forderung.


    Ich dachte zudem das Deponat/Kaution sei als Sicherheit dafür da, daß die Untermieterin nicht zahlen kann. Sie also, wenn sie zahlen kann, auch die Forderung begleichen muss. Das dieses erstmal Vorrang hätte. Zahlt sie, bekommt sie ihr Deponat zurück, kann sie nicht zahlen, nehme ich es vom Deponat.

    Oder kann die Untermieterin einfach sagen: ich will nicht zahlen, Du musst es vom Deponat nehmen. Dann könnte sie ja irgendwie gegen meinen Willen indirekt über ihr Deponat verfügen ?!

    Muss sie nun erstmal die Forderung zahlen wenn sie kann oder bleibt das ihr überlassen ob sie das will ?

    Danke !

    Werder-WG :-)
     
  5. #4 Michael_62, 23.11.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich darf eine Mieterin dich nicht auf die Kaution verweisen. Die Kaution ist für Schäden, auch für nicht offensichtliche und aus dem Mietverhältnis noch nicht abgerechnete Nebenkosten zuständig.

    Wie und wann du was aufrechnest entscheidest du.

    Allerdings muss es angemessen und begründet sein. Wenn du 2400,-€ Kaution wegen einer Nachzahlungserwartung von 100€ zurückhälst und zusätzlich Rechnung über die 100€ mit der Bitte um Zahlung schickst wirst du vor Gericht mit hoher Wahrscheinlichkeit Lehrgeld bezahlen.
     
  6. #5 Werder-WG, 23.11.2009
    Werder-WG

    Werder-WG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das sollte so sein, oder ?

    Es kann ja nicht sein, daß ich durch die Kleinforderungen die sie locker selbst zahlen könnte nach und nach das Deponat reduziere und dann, wenn die große Forderung kommt, kaum noch Deponat da ist.

    Das muss doch meine Entscheidung sein.
     
  7. #6 Immorecht, 23.11.2009
    Immorecht

    Immorecht Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0

    Deine Entscheidung wird vom Gesetzgeber abgenommen, denn nach 6 Monaten muss die Kaution abgerechnet werden. Ein Enbehalt kannst du tätigen, aber abrechnen solltest du bis dahin schon!

    Die Mietkaution sichert auch noch nicht fällige Ansprüche, die sich aus dem Mietverhältnis und seiner Abwicklung ergeben, und erstreckt sich damit auf Nachforderungen aus einer nach Beendigung des Mietverhältnisses noch vorzunehmenden Abrechnung der vom Mieter zu tragenden Betriebskosten. Deshalb darf der vermieter einen angemessen Teil der Mietkaution bis zum Ablauf der ihm zustehenden Abrechnungsfrist einbehalten, wenn eine Nachforderung zu erwarten ist.
     
  8. #7 Werder-WG, 24.11.2009
    Werder-WG

    Werder-WG Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hm...

    da kann ich ja schnell in eine schwierige Situation kommen.

    Es kann ja sein, daß ich meiner Untermieterin nicht innerhalb von 6 Monaten abrechnen kann, weil der Wohnungseigentümer mir keine Abrechnung macht innerhalb der nächsten 6 Monate, die ich weitergeben könnte.

    In meinem Beispiel:

    Meine UM ist zum 30.09.2009 ausgezogen. Also müsste ich sie stätestens zum 30.03.2010 abrechnen. Wenn mir der Wohnungseigentümer nicht bis zum 30.03.2010 die Nebenkostenabrechnung samt Heizkosten erstellt hat (denn er hat ja bis zum 31.12.2010 Zeit), habe ich da dann Pech ? Das kann ja nicht sein, das liegt ja dann garnicht mehr in meiner Hand.
     
  9. #8 Thomas76, 25.11.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Diese Frist kann in berechtigten Fällen auch durchaus länger sein.Bis zu einem Jahr kann man die Kaution auf jeden Fall einbehalten, und das nicht vorliegen von Abrechnungsrelevanten Unterlagen ist einer der besten Gründe dafür.
     
Thema: Deponat/Kaution mit Forderungen verrechnen müssen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Deponat

    ,
  2. was ist Deponat

    ,
  3. was ist ein deponat

    ,
  4. deponat kaution,
  5. kaution nebenkosten verrechnen,
  6. kaution deponat,
  7. was bedeutet deponat,
  8. deponat nebenkosten,
  9. suche wochnungen in bremen ohne deponat,
  10. wann zahl ich das deponat bei schlüssel übergabe,
  11. deponat was ist,
  12. deponat vermieter,
  13. ist deponat ,
  14. ist deponat kaution,
  15. deponat - kaution ,
  16. was heißt deponate,
  17. darf die kaution mit den nebenkosten verrechnet werden bei tod,
  18. deponatkaution recht,
  19. was ist deponat wohnung,
  20. wg deponat,
  21. deponat verrechnung,
  22. darf die wasserabrechnung von der kaution genommen werden,
  23. depotnat,
  24. deponat verrechnen,
  25. deponate kaution
Die Seite wird geladen...

Deponat/Kaution mit Forderungen verrechnen müssen ? - Ähnliche Themen

  1. Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was

    Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was: Mahlzeit! Habe eben mal durchs Forum gewühlt aber leider nicht das gefunden, was ich irgendwie im Hinterkopf habe.. Folgendes, ich bin der...
  2. Verkäufer überweist Kaution nicht

    Verkäufer überweist Kaution nicht: Hallo zusammen, ich habe vor einigen Monaten eine kleine Eigentumswohnung zwecks Kapitalanlage gekauft. Alles lief soweit auch ganz gut bis...
  3. Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren

    Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren: Enthält der Mietvertrag eine gültige Renovierungsverpflichtung muss der Mieter die sog. „Schönheitsreparaturen“ in gewissen Abständen – spätestens...
  4. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  5. Unsitte des Abwohnens der Kaution

    Unsitte des Abwohnens der Kaution: Hallo, ich hab jetzt wieder 4 Mieter, die ordnungsgemäß gekündigt haben und natürlich die letzte Monatsmiete in diesem Monat nicht gezahlt haben....