Deutschland Deine Möglichkeiten - oder wie man legal die Schulden drückt

Dieses Thema im Forum "Versteigerung" wurde erstellt von helaba, 25.11.2010.

  1. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Heute war ich wieder mal bei einer Zwangsversteigerung. Ich sag Euch, bessere Unterhaltung als jede Fersehsendung.

    Es ging um eine Doppelhaushälfte, Baujahr 1996, gute Stadtrandlage. Verkehrswert war auf 265.000 Euro geschätzt. Ich dachte mir schon, dass der Andrang groß sein wird und dass das Objekt sicher um den VKW oder drüber weggeht.

    Naja, Fakt ist, der Gerichtssaal war brechend voll, ich schätze um die 50 Leute, die Sitzplätze haben nicht gereicht, so dass viele das Spektakel an der Wand stehend verfolgen durften. Die Rechtspflegerin, ein Unikat, der Tonfall wie ein Feldwebel, hat alle erstmal zurechtgewiesen und konnte sich einige spitze Bemerkungen für Zuspätkommer nicht verkneifen. Von den Verfahrensbeteiligten war offenbar nur ein Rechtsanwalt, der vom Gläubiger beauftragt wurde, vor Ort.
    Nach seiner Angabe wohnen in der Doppelhaushälfte noch die Eigentümer selbst, ein Ehepaar. Nach Verlesung des ganzen Schmonsens inkl. 8 (!) Einträgen für Grundschulden und Zwangshypotheken in Abt. 3 (die Beträge hab ich mir nicht genau gemerkt, es waren aber knapp 300 TEUR für eine Deutsche Großbank und noch etliche andere Einträge, ingesamt vielleicht 350-370 TEUR) hat dann eine erste Person ein Gebot über 250 TEUR abgegeben. War mir klar, dass es nicht dabei bleiben wird. Zunächst aber keine weiteren Gebote, offenbar waren die anderen Gäste nur Zuschauer, so wie ich.
    Gegen Ende der Bieter(halb)stunde, lief dann ein Ehepaar nach vorne und gab ein höreres Gebot ab, stellvertretend handelnd für eine GmbH, deren Geschäftsführer die beiden offenbar waren.

    Und jetzt kommt der Gag: Dieses Ehepaar waren die Eigentümer der zu versteigernden Immobilie, in der sie noch selber wohnen und waren von Anfang an bei der Versteigerung anwesend, haben sich aber nicht zu erkennen gegeben.

    Am Ende vom Lied haben sie ihr eigenes Haus nach einem kurzen Duell zwischen dem 1. Bieter (weitere gab es nicht) und ihnen für 300.000 Euro ersteigert, im Namen der GmbH ! Ist das nicht der Hammer.
    Die Großbank ist befriedigt (Zuschlag ist erfolgt), die anderen Gläubiger gehen leer aus und ich wette, dass die beiden keinerlei Privatvermögen mehr haben und in die Insolvenz gehen (wenn sie es nicht schon sind), aber immer noch in Ihrem eigenes Haus wohnen. Ein Schelm wer dabei denkt, dass da jemand frühzeitig die Leine gezogen hat und das Vermögen in eine GmbH übergeleitet hat. Denn welche Bank gibt denn einer GmbH ein Darlehen ohne Mitverpflichtung der solventen Gesellschafter ? Genau, keine.

    Das war mir wieder mal eine Lehre, was in diesem Land alles möglich ist und mich doch manchmal zweifeln lässt.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Grueneninny, 25.11.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ich scheine heute echt nicht auf der Höhe zu sein.
    Verstehe das nicht...

    Wenn mein Haus in die Zwangsversteigerung geht und dann auch nur ein Teil
    davon durch die Versteigerung getilgt wird, bleibe ich noch auf dem Rest sitzen.
    Wenn ich das eh schon verschuldete Haus dann auch noch zurückersteiger, dann habe ich doch nichts gewonnen.

    Und einfach in die Privatinsolvenz gehen und die Schulden abschreiben, aber ein Haus kaufen geht ja auch nicht.

    Also wo bei dem Beitrag habe ich nicht aufgepasst?
     
  4. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Naja, der Versteigerungserlös wird abzüglich Kosten an die Gläubiger nach Rangfolge verteilt. Wenn nix mehr da ist, geht der Rest leer aus. Selbstverständlich können diese mit einem Titel gegen weiteres (mobiles) Vermögen des Ehepaares vorgehen. Wenn aber nichts mehr zu holen ist (davon ist auszugehen) können die Gläubiger sich diesen Titel an die Wand klatschen.

    Doch, da der Erwerber, in diesem Fall die GmbH (also indirekt die Eigentümer) das Objekt lastenfrei erwerben.
    Ich habe doch geschrieben, dass die GmbH das Haus ersteigert hat. Diese wird vermutlich solvent sein (woher wohl ?). Und deren Gesellschafter (also das Ehepaar) können trotzdem insolvent sein.
     
  5. #4 Max_Headroom, 26.11.2010
    Max_Headroom

    Max_Headroom Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Danke schön für den Tipp - hoffe, zwar nie in so eine Situation zu kommen aber es klingt eigentlich ganz raffiniert!

    MH
     
  6. #5 Grueneninny, 26.11.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber das so viel Frechheit in Deutschland rechtlich möglich ist will wohl nicht in meinen Kopf :gehtnicht :shame
     
  7. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Das ist es ja was mich auch so ärgert. Man ist pleite, aber indirekt trotzdem vermögend. Die Gläubiger, die nichts mehr bekommen, beißen sich vermutlich in den Hintern. Man möge sich vorstellen, es hängen Existenzen z.B. von einem Kleinstbetrieb oder kleinem mittelständischem Unternehmen daran. Und die Verursacher leben so weiter als wäre nichts gewesen.

    War aber von dem Ehepaar (oder von dem, der sie beraten hat) ein genialer Schachzug. Wenn man es auf die Spitze treiben will, könnte man statt einer GmbH auch eine UG haftungsbeschränkt gründen. Dieses ist bereits mit 1 Euro Stammkapital möglich.
     
  8. #7 Max_Headroom, 26.11.2010
    Max_Headroom

    Max_Headroom Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Naja, die GmbH ist ja nun auch gerade ein Modell, das vor dem Zugriff schützt - Unternehmen sollen eben nicht pleite gehen weil der Inhaber das Geld nicht im Griff hat. Aber man kann es natürlich auch andersrum versuchen.

    Frage mich wie die das gemacht haben - ein privatzinsolventer Mitmensch kann ja z.B. auch Schenkungen zurückfordern sofern in den letzten 10 Jahren erfolgt. Aber wie ist das bei einer GmbH? Die müssen das Geld ja schon eine Weile da gebunkert haben, oder?

    MH
     
  9. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Was wir hier für Überlegungen anstellen ist natürlich eine reine Spekulation. Vielleicht tun wir dem Paar auch Unrecht. Ich vermute aber man hat schon die ersten Schritte getan, als die ersten Anzeichen eines drohenden Untergangs aufkamen. Vielleicht gabs die GmbH aber auch schon lange vorher. Der Typ hat mir den Eindruck eines Geschäftsmannes gemacht. Leider werden wir den ganzen wahren Hintergrund der Geschichte nie erfahren.
     
  10. #9 juergen388, 28.11.2010
    juergen388

    juergen388 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ganz so einfach ist es auch nicht.
    1 die gmbh muß eine gewinnabsicht haben,nur eigene haus kaufen ist zu wenig
    2 gmbh muß steuererklärungen ,bilanzen usw verlegen.kosten jährl. ca 2000.-€
    3.die glaübiger schauen genau nach in welcher form die gmbh einlagen hat,sonst hätte sie wahrschein kein kredit bekommen.es geht nicht z. b. ein kredit von 100000 auf zunehmen eine gmbh zugründen,in die gmbh zu geben und dann privat inso. zu machen.denn das vermögen ist ja dann noch immer da nur in form von der gmbh.
    ohne die genauen zusammenhänge zu kennen lässt suich schwer was zu sagen,aber die banken schauen schon genau hin
     
  11. #10 nobrett, 29.11.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Das sehe ich ähnlich, dass es nicht ganz so einfach ist.

    Wenn den beiden die GmbH gehört und die Geld hat, dann haben sie auch Vermögen. Wenn die GmbH jemand anders gehört und die beiden nur als GF angestellt sind, dann passt das schon eher, aber dafür braucht man keine GmbH.

    Auch wenn es für Laien schwer zu glauben ist: Es reicht völlig wenn ein Ehepartner die Schulden macht und der andere das Geld hat. Die Gläubiger des verschuldeten Ehepartners kommen nicht an das Geld des anderen ran.
     
  12. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Das ist so nicht ganz vollständig richtig. Auf den Güterstand kommt es an. Bei der Zugewinngemeinschaft mag o.g. Passus stimmen, bei vereinbarter Gütergemeinschaft sieht es schon wieder anders aus. Diese Form kommt allerdings sehr selten vor.
     
  13. #12 nobrett, 29.11.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    D'accord. Das ist aber wirklich eine exotische Ausnahme von der Regel.
     
  14. #13 juergen388, 29.11.2010
    juergen388

    juergen388 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    das stimmt im grundsatz schon ,wir aber geld vom einem eheparner zum anderen geschoben,dann ist es betrug
     
  15. #14 nobrett, 29.11.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt im Prinzip. Aber das musst Du dann erst mal nachweisen.

    Die Nummer klappt in der Familie auch ganz gut. Ich habe tausende Euro uneinbringliche titulierte Forderungen gegen solche Vertretern die den Offenbarungseid geleistet haben und wo jetzt alles (d.h das dicke Auto und der neue Laden) auf Frau, Bruder oder sonstwen läuft. Falls Du da Geld draus machen kannst oder sonst jemand Interesse am Ankauf von solchen Titeln hat bitte ich um PM.
     
  16. #15 Insolvenzprofi, 12.12.2010
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    ´

    Das ist den Versteigerungen der Bär los ist, ist ja nichts neues, die Leute zahlen lieber Blind mehr als besichtigt auf den freien markt.

    Aber das ist absoluter humbug sorry, aber es gibt nur diese 2 Möglichkeiten!:

    1. die GMBH Zahlt, dann ist das nichts anderes als eine Umschuldung, trotzdem wurde das Geld von dein Eigentümern gezahlt, da diese ja Inhaber der GMBH sind
    2. die GmbH zahlt nicht, die wiederversteigerung läuft, entbindet aber auf keinen Fall den Eigentümer. dieser bleibt nämlich noch im Grundbuch bestehen, es wird lediglich ein Wiederversteigerungsvermerk ins Grundbuch eingetragen, aus dem Zuschlagsbeschluss ergeht dann in welcher Höhe der wiederversteigende zahlen muss. Aus der Schuld wäre der Alteigentümer nur entbunden, wenn das Meistgebot hinterlegt wird, die Grunderwerbssteuer gezahlt wird und umgeschrieben wird. Im Prinzip haften dann beide, für die Bank gibt es nichts besseres

    Der einzig erklärbare Grund warum das gemacht wurde, ist, das der Eigentümer die erhöhte sicherheitsleistung umgehen kann, ansonsten muss er die sicherheit vorlegen, die er bar bietet

    Hab schon mehrmals als Makler für wiederversteigerungen gearbeitet, das procerede ist immer das gleiche.

    Auf die Idee wären sonst schon mehrere gekommen, was aber oft gemacht wird, Einzelfirma wird aufgemacht und ein MV wird abgeschlossen mit sehr raffinierten Konditionen, Einzelfirma ist dann komplettmieter des Objektes, teilweise 20 Jahre laufzeit, 50 Eur miete, und Eigentümer muss alle reparaturen zahlen usw.

    Da geht fast jeder private kaputt dran.

    Übrigens, wenm das Betrugsmasche ist, wie du oben erwähnt hast, stellt man einfach eine Strafanzeige, gerade in solchen Sachen ist das kein Kavaliersdelikt, da wandert man schneller in den Bau als manch ein drogendealer. Karsten Speck ist das beste beispiel, fast die gleiche Masche, musste fast 3 jahre in den bau
     
  17. #16 nobrett, 12.12.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab wohl den Faden verloren. Warum zitierst du mich?
     
  18. #17 Insolvenzprofi, 17.12.2010
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0

    ... weil der Eindruck von Dir mit dem Thema erweckt wird "ich kann schulden machen, lass mich zwangsversteigern und kaufe die Immobilie schuldenfrei auf eine Scheinfirma an"

    das stimmt eben nicht... das wäre viel zu einfach
     
  19. #18 nobrett, 17.12.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Achso, nö, da hast Du mich falsch verstanden.

    Aber bei so einem Spielchen kann durchaus geliehenes Geld verbrannt werden. Und zwar wenn ein hoch beliehenes Objekt von einem insolventen Eigentümer für weniger als das Restdarlehen verkauft/versteigert wird.
     
Thema: Deutschland Deine Möglichkeiten - oder wie man legal die Schulden drückt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verschuldetes haus verkaufen

    ,
  2. erhöhte sicherheitsleistung zwangsversteigerung

    ,
  3. verschuldetes Haus Kaufen

    ,
  4. zwangsversteigerung eigenes haus ersteigern,
  5. eigenes haus ersteigern,
  6. solvente mitverpflichtung,
  7. wiederversteigerungsvermerk,
  8. Kann man sein eigenes Haus ersteigern,
  9. eigenes haus und schulden,
  10. wie kann man legal in deutschland bleiben,
  11. eigenes haus in Gmbh ,
  12. solventen mitverpflichtung,
  13. verschuldetes haus vermieten,
  14. verschuldetes haus in gmbh,
  15. deutschlaqnd deine schulden,
  16. haus nach insolvenz immer noch nicht versteigert,
  17. helaba frankfurt am main immobilien versteigerungen,
  18. schulden verkaufen legal,
  19. glaeubiger gehen leer aus einfach eine neue UG gruenden,
  20. kann man sein verschuldetes haus selbst mieten,
  21. hypothek auf noch verschuldetes haus,
  22. verschuldetes haus bei privatinsolvenz,
  23. zwangsversteigerung erhöhte sicherheitsleistung,
  24. eigenes haus bei zwangsversteigerung kaufen,
  25. bank ersteigert eigenes haus
Die Seite wird geladen...

Deutschland Deine Möglichkeiten - oder wie man legal die Schulden drückt - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  2. Ich will auswandern, wie vergleiche ich andere Länder mit Deutschland?

    Ich will auswandern, wie vergleiche ich andere Länder mit Deutschland?: Wo finde ich gute Informationen über andere Länder um sie vergleichbar zu machen?
  3. Warum kommt denn keiner auf die Idee, das Wohnen säumigen Mietern auf legalem Wege madig zu machen?

    Warum kommt denn keiner auf die Idee, das Wohnen säumigen Mietern auf legalem Wege madig zu machen?: Viele Vermieter haben Probleme mit Mietern, die nicht zahlen und die sie nicht loswerden. Warum kommt denn keiner auf die Idee, es den Mietern...
  4. 2 Finanzierungen parallel möglich?

    2 Finanzierungen parallel möglich?: Hallo, da ich grade 2 interessante ETWs kaufen möchte zum Vermieten, benötige ich parallel 2 Finanzierungen (80% und 100%). Dies läuft bei zwei...