Dezentrale Lüftungssysteme in Plattenbauten

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von Klaus1972, 23.09.2015.

  1. #1 Klaus1972, 23.09.2015
    Klaus1972

    Klaus1972 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen, liebe Forengemeinde,

    es geht um folgendes: Plattenbauten werden überwiegend über ein zentrales Lüftungssystem mit Frischluft versorgt. Die Luftzirkulation entspricht dabei einer bestimmten Menge Luft, die ausgetauscht werden soll. Vorwiegend findet man sie in Badezimmern ohne Fenster oder Küchen.

    Jetzt ist die Frage: Wenn zentrale Lüftungssysteme altersbedingt mal ausfallen oder die Lüftung einer Wohnung durch das Mieterverhalten nicht mehr korrekt gewährleistet werden kann, so dass ich mir als Vermieter Sorgen über Schimmelbildung und unzureichende Lüftung machen sollte: Wäre ein nachträglicher Einbau dezentraler Lüftungssysteme sinnvoll und möglich? Könnte ich unterstützende Hilfeleistung erhalten, beispielsweise wegen Modernisierung, Nachhaltigkeit, etc.? Und würde ich einen Teil der Kosten auf den Mieter umwälzen können, z. B. in Form einer Mieterhöhung?

    Hat jemand Erfahrungen mit solchen Einbauten?

    Danke und Grüße
    Klaus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 23.09.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    ähm, es dürfte sich bei innenliegenden Bädern und Küchen eher um ein Abluftsystem handeln, als um eine Versorgung mit Frischluft.
    Wenn das System ausfällt, ist es immer kritisch und der Eigentümer hat für eine Instandhaltung und nötigenfalls den Ersatz zu sorgen. Um eine Modernisierung handelt es sich dabei sicherlich nicht, die Kosten trägt der Vermieter.

    Christian Martens
     
  4. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Klaus1972,

    wie schon geschrieben wurde, in innenliegenden Bäder handelt es sich üblicherweise eher um ein Abluftsystem und nicht um ein Zuluftsystem.

    Ich kenn zwar die Gegebenheit vor Ort nicht, aber wie willst du in einem innenliegenden Bad (was i.d.R. dann nicht an einer Außenwand liegt) jetzt ein neues System (egal ob Ab- oder Zuluft) abbringen :? Der Karmin wird i.d.R besetzt sein, sodass du m.E. nur über die Decke gehen könntest. D.h. du müsstest Rohre vom Bad quer durch die Wohnung an der Decke bis zu einer Außenwand ziehen und dann ggf. die Decke verkleiden/abhängen, denn die Rohre will man ja später nicht sehen. Ganz schon viel Aufwand ... :91:

    Zum ersten Teil: Warum sollte das altersbedingt ausfallen :? Also ich kenne hier nur zwei Arten. Einmal das jedes innenliegende Bad ihren eigenen Abluftschacht hat, dann benötigt man i.d.R. auch keinen Lüfter oder das mehrere Wohnungen bzw. innenliegende Bäder einen Abluftschacht nutzen, wo dann jedes Bad einen Lüfter hat. Erstes findet man eher im Altbau, das Zweitere eher bei Neubauten, Hochhäusern, ect. Letztlich sind m.E. aber beide Systeme eigentlich nicht kaputt zu bekommen bzw. beim zweiten sind wenn überhaupt nur die Lüfter bzw. da dies ja gerne über den Lichtschalter geht, dieses "Schaltgerät" defekt.

    Zum zweiten Teil: dagegen wirst du dich schwer absichern können, außer du baust zB ein automatisches Belüftungssystem ein, was i.d.R. der Mieter aber auch einfach ausschalten kann. Hier würdest du zwar jedes Zimmer mit Außenwand erreichen, aber wieder nicht das innenliegende Bad. Zudem wäre der Aufwand hier auch nicht ganz unerheblich, geschweige denn von den Kosten.
     
  5. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    oft wird auch versucht die Schaltung zu umgehen. Also eine externe Lampe/die Spiegelleuchte wird für alles verwendet, um den Strom für den Lüfter zu sparen...
    Dem kann man ganz gut vorbeugen, in dem der Lüfter nicht über den Lichtschalter sondern über einen Klimasensor gesteuert wird, also nach Luftfeuchte/Temperatur usw.
     
  6. #5 Martens, 23.09.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    so nach gut 40 Jahren fangen die ersten dieser zentralen Lüftermotore auf dem Dach an auszufallen, hatten wir schon in mehreren Objekten...

    Christian Martens
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Peinlich wenn man beim Blick auf solche Lüftermotore auf dem Dach mit einem Bein im Schlafzimmer der Mieterin darunter landet....

    "Das (Papp-)Dach ist doch noch gut. Das ist erst 30 oder 35 Jahre alt...."
    "Ja,ja, und die Schalung darunter auch erst so gute 70 Jahre alt, die ist anlässlich eines Bombenschadens erst kürzlich erneuert worden.... " :cool
    Aber diese Art von Ironieverständnis bei einem gewissen Eigentümerschlag ist dir sicher nicht unbekannt.
     
    Syker gefällt das.
Thema: Dezentrale Lüftungssysteme in Plattenbauten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. plattenbau luefter geht an

Die Seite wird geladen...

Dezentrale Lüftungssysteme in Plattenbauten - Ähnliche Themen

  1. Heizung und Warmwasser Zentral oder Dezentral?

    Heizung und Warmwasser Zentral oder Dezentral?: Hallo, In einem MFH mit 4 Etagen und 8 Wohnungen soll Heizung und Warmwasser möglichst günstig installiert werden. Aber wie und was? Kennt jemand...