Die Geschichte vom Antrag, über den Beschluß und deren Umsetzung

Diskutiere Die Geschichte vom Antrag, über den Beschluß und deren Umsetzung im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Ein Hallo und Guten Tag der Community Mein Mann und ich sind seit 5 Jahren glückliche Besitzer einer Eigentumswohnung. Es ist eine WEG bestehend...

  1. #1 Zahnfee, 06.11.2018
    Zahnfee

    Zahnfee Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Ein Hallo und Guten Tag der Community

    Mein Mann und ich sind seit 5 Jahren glückliche Besitzer einer Eigentumswohnung.

    Es ist eine WEG bestehend aus 40 Eigentümern, verteilt auf zwei Häuser.

    Die Häuser sind gepflegt, es wird darauf geachtet das alles in Ordnung ist.

    An jedem der Häuser gibt es drei Hauseingänge, also insgesamt sechs.

    Ein Top bei der Eigentümerversammlung betraf 4 vorhandene Vordächer gemäß eines vorliegenden Angebots zu erneuern, und zwei weitere anzuschaffen wiederum nach Angebot.

    (Anmerkung: Die Hauseingänge 3 hatten noch nie ein Vordach)

    Anfang Juni war die ETV.

    Das Angebot der Firma Müller ( Name erfunden ) war ein Jahr alt. Es lag kein Bild bei. Es bestand aus der Artikelbezeichnung, dem Material sowie den Maßen über Vordach xy.

    Das zweite Angebot für Eingang 3 war ein Monat alt . Obwohl die Maße nur geringfügig voneinander abwichen, war es 300 € teurer.

    Mein Vorschlag doch vielleicht weitere Angebote einzuholen wurde abgeschmettert.“Das dauert alles zu lange“ denn kurz vor der Versammlung wurden bei Haus 1 beide Vordächer entfernt.

    Es kam zur Abstimmung mit dem Ergebnis: Haus 2 stellt den Antrag erst mal zurück und wartet ab was bei uns so passiert. Wenn die Vordächer den Eigentümern aus Haus 2 gefallen, kann es ja auf nächstes Jahr verschoben werden. ( Klar, die ET stehen nicht im Regen, Vordächer waren ja noch dran)

    Es gab ein Mehrheitsbeschluß mit vielen Ja Stimmen, aber auch Enthaltungen und Nein Stimmen.

    Tut mir leid, die Geschichte ist lang, aber jetzt beginnt es kurios zu werden.

    Die ETV war Freitags. Am darauffolgenden Montag hat einer vom Beirat den Beschluß direkt in die Tat umsetzen wollen.

    Dienstags war an den Briefkästen ein Bild von einem Vordach. Da ich den Leuten gehöre die gerne informiert sind, habe ich nachgefragt.

    Die Erklärung kam prompt: Der Lieferant der Fa. Müller ist insolvent. Habe ein anderes ausgesucht, Firma Müller hat einen neuen KVA erstellt, dieser liegt dem Verwalter vor, er hat zugestimmt.
    Es gibt jetzt nicht mehr Modell xy sondern xyz.

    Meine Reaktion: Ich mußte erst mal schlucken. Es entsprach nicht ganz meinen Vorstellungen, könnte aber damit leben.

    Die Geschichte ist noch nicht zu Ende, denn Donnerstags war das Bild verschwunden.

    Also beim Beirat noch mal nachgefragt. Der Mann ist ein Super-Nachbar. Er kümmert sich um alles und jeden, ein Mann für alle Fälle. Ich nenne ihn dann mal Bernd.

    Bernd war stinksauer. Der Verwalter, der vorher seine Zustimmung gegeben hatte, dem gefiel jetzt nicht mehr die Dachrinne bei dem Vordach.

    Aussage von Bernd:
    Wer bezahlt denn hier die Musik, das sind doch wohl wir, die Eigentümer.
    Der Verwalter kümmert sich von nun an selber.

    Nach drei Wochen und 5 Tagen fand ich dann das Beschluss-Protokoll im Briefkasten.

    Es wurde auf die Insolvenz hingewiesen, das eine Alternative angeboten wurde, die nun zur Ausführung kommt. Die Vordächer zu Eingang 1,2 und 3 werden erneuert und kosten knapp 9000 Euro. Der Beschlußantrag wurde somit angenommen.

    Wenn ich auf den Kalender schaue, sind 5 Monate vergangen und es ist nichts passiert.

    Doch es ist etwas passiert. Der Verwalter ist aufgewacht. Es ist aufgefallen warum an den 3. Eingängen noch nie ein Vordach war.
    Das Vordach würde genau vor dem Fenster eines Eigentümers hängen. Sehr schöne Aussicht.

    Ich möchte nicht den Eindruck erwecken das ich unseren Verwalter kritisiere, also bitte nicht verallgemeinern, der Verwalter hat seine kleinen Schwächen.

    Ich habe versucht die Geschichte objektiv zu schildern. Meine subjektiven Gedanken lasse ich bewußt außen vor.

    Jetzt kommen die Fragen.

    Beschlossen wurden Vordächer für knapp 7000 Euro. In dem Beschluß-Protokoll ist von ca. 9000 € die Rede. Wer hat hier das Recht darüber zu entscheiden?

    2000 Euro ist viel Geld.

    Welche Befugnisse hat in diesem Fall der Beirat?

    Beim Vordach zu Eingang 3, ist das nicht eine bauliche Veränderung und bedarf eines einstimmigen Beschlusses?

    Gibt es Zeiträume wann ein Beschluß umgesetzt werden sollte?

    Kann ein bestehender Beschluß durch einen neuen aufgehoben werden? Es hatte keiner Einspruch eingelegt.

    Weitere Fragen ergeben sich aus Euren Kommentaren. Ich freue mich auf themaorientierte, sachliche Meinungsäußerungen!
     
  2. Anzeige

  3. jorgk

    jorgk Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2015
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    94
    Bitte mal heraussuchen:
    Landgericht Frankfurt/Main, Beschluss v. 19.4.2017, 2-13 S 2/17

    Kurz (und vielleicht nicht 100% korrekt wiedergegeben): Ein Beschluß der Eigentümer ist ungültig wenn er auf weniger als 3 Angeboten beruht.

    Allerdings: Eine Anfechtung muss (immer?) innerhalb einer bestimmten Frist erfolgen. Wenn das nicht passiert - dann hat der Beschluß wohl Bestand. Wie das aber nun aussieht, wenn die Arbeiten noch nicht erfolgt sind, und sich also noch sinnvoll etwas unternehmen liesse, da sollte man wohl besser einen Juristen zu fragen.
     
Thema:

Die Geschichte vom Antrag, über den Beschluß und deren Umsetzung

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte vom Antrag, über den Beschluß und deren Umsetzung - Ähnliche Themen

  1. Sind alle Beschlüsse anfechtbar die nicht vorher auf der TOP-Liste angekündigt wurden?

    Sind alle Beschlüsse anfechtbar die nicht vorher auf der TOP-Liste angekündigt wurden?: Angenommen auf einer ETV wurde eine Abstimmung zu einem Tagesordnungspunkt-Thema durchgeführt, das vorher NICHT in der Einladung zur ETV...
  2. Orga-Beschluss für nicht beschlussfähige Eigentümerversammlung

    Orga-Beschluss für nicht beschlussfähige Eigentümerversammlung: Hallo zusammen, unser Verwalter hat folgende Änderung des Orga-Beschlusses vorgeschlagen: Da die Versammlung oft nur sehr knapp beschlussfähig...
  3. Bauvorhaben ohne Zustimmung ALLER Eigentümer dennoch umsetzen?

    Bauvorhaben ohne Zustimmung ALLER Eigentümer dennoch umsetzen?: Hallo Forum, einige Anrufe bei der Hausverwaltung als auch beim Rechtsanwalt haben mich noch nicht Entscheidung gebracht, mein Bauvorhaben...
  4. Beschluss für weitreichende Auskuftsrechte gegenüber dem Verwalter

    Beschluss für weitreichende Auskuftsrechte gegenüber dem Verwalter: Hallo, unser Verwalter begehert einen Beschluss, dass er bei nicht ausreichender Auskuftserteilung bei Eigentums- oder Mieterwechsel, die...
  5. Neu Mietpreisbremse, die unendliche Geschichte.

    Neu Mietpreisbremse, die unendliche Geschichte.: So, hab nun mal ein paar Punkte für die angeblich überarbeitet Mietpreisbremse zusammengefast was ich so finden konnte: 1. Auskunftspflicht des...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden