Die Ich-wünsch-was-Runde

Diskutiere Die Ich-wünsch-was-Runde im Was nicht passt - der Small-Talk Forum im Bereich Off-Topic; Ich hätte auch einen Wunsch oder doch ein paar: Nichts gegen lebhafte Diskussionen, aber ohne Dauerkapern praktisch aller Themen mit...

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
6.391
Zustimmungen
3.722
Ich wünsche mir hier eine lebendige auch vermietergeneigte Diskussion im Forum.


Ich hätte auch einen Wunsch oder doch ein paar:

Nichts gegen lebhafte Diskussionen, aber
  • ohne Dauerkapern praktisch aller Themen mit Zwischenfragen, die nichts mit dem Thema zu tun haben und seit einiger Zeit fast ausschließlich von einem einzigen User ausgehen.
  • ohne permanente Vermutungsäußerungen über RL der Forenuser
  • soviel angewendete Höflichkeit von Forengepflogenheiten die User hier korrekt anzusprechen, ohne ständige neue Nickschöpfungen dabei. Insbesondere von Usern, die u.A. Höflichkeit von Anderen erwarten.
oder anders gesagt: ohne User, die einen Hang zu trolligem Verhalten außerhalb des Funbereichs praktizieren.

Für Ratsuchende ist das nicht hilfreich.
 

Katharmo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.10.2019
Beiträge
570
Zustimmungen
266
Ich würde die Liste gerne ergänzen:

Ich wünsche mir, dass nicht in diversen Themen mehr oder weniger subtil gegen die dann sogenannte linksseitige Politik gehetzt wird, das Forum könnte hierdurch nämlich eher "rechtsseitig" aufgefasst werden. Bis vor einiger Zeit lief es hier in dem Punkt neutral ab, das war angenehmer.
 

Hutchinson Hatch

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.01.2017
Beiträge
245
Zustimmungen
83
Ich würde die Liste gerne ergänzen:

Ich wünsche mir, dass nicht in diversen Themen mehr oder weniger subtil gegen die dann sogenannte linksseitige Politik gehetzt wird, das Forum könnte hierdurch nämlich eher "rechtsseitig" aufgefasst werden. Bis vor einiger Zeit lief es hier in dem Punkt neutral ab, das war angenehmer.

Meinst du in diesem Falle mich? Ich meine mich erinnern zu können, dass ich in 1-2 Threads auf die Gefahren einer "linksseitigen" Politik hingewiesen habe in Bezug auf zukünftige Immobilieninvestments. Oder kannst du mal ein Beispiel bringen?
 

set

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.11.2018
Beiträge
324
Zustimmungen
182
Ich hätte auch einen Wunsch oder doch ein paar:

Nichts gegen lebhafte Diskussionen, aber
  • ohne Dauerkapern praktisch aller Themen mit Zwischenfragen, die nichts mit dem Thema zu tun haben

hat nicht lange gehalten:


Meinst du in diesem Falle mich? Ich meine mich erinnern zu können, dass ich in 1-2 Threads auf die Gefahren einer "linksseitigen" Politik hingewiesen habe in Bezug auf zukünftige Immobilieninvestments. Oder kannst du mal ein Beispiel bringen?
 

taxpert

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.05.2016
Beiträge
1.289
Zustimmungen
1.351
Ort
Bayern
Zitat von BiG Rock 95:
Ich wünsche mir hier eine lebendige auch vermietergeneigte Diskussion im Forum.

Ich hätte auch einen Wunsch oder doch ein paar:

Ich auch!

Grundsätzlich halte ich dieses Forum für äußerst "vermietergeneigt" im Gegensatz anderen Foren, die eher von Mietern dominiert werden. Andererseits sind hier Foristen, die zum Mieter-bashing neigen meist nur kurz vertreten, weil man trotz Vermieterlastigkeit einen sehr proffessionellen Ton pflegt und die Rechte der Mieter als auch die Pflichten der Vermieter sehr ernst nimmt!

Was mich immer ein bisschen stört (natürlich nicht nur hier, sondern auch in anderen Foren!), wenn die Diskussion vom eigentlich rechtlichen Thema zu einer Art gesellschaftrechtlichen oder gar politischen Diskussion abgleitet. Als akteulles Beispiel möchte ich die Diskussion zu "Steuerliche Ausgaben bei Erwerbsvorgang über Jahre" nennen. Was hat die Diskussion über die Sinnhaftigkeit des §23 EStG allgemein oder in Bezug auf grundstücke oder den Zeitraum mit dem ursprünglichen Theme zu tun? Und ja, ich muss mir den Schuh teilweise selber anziehen, weil man innerhalb des Themas darauf eingeht und nicht gleich darauf hinweist, das eine solche Diskussion eher hier im Themenkreis "Small Talk" zu führen wäre!

taxpert
 

Anhalter

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
20.08.2014
Beiträge
252
Zustimmungen
85
Ich würde mir wünschen, dass die Antworten auch mehr mit der gestellten Frage zu tun haben. Oft stellen, insbesondere unerfahrene bzw. neue, Vermieter was ein, wo für eine gute Antwort einfach Angaben fehlen, und statt dann zu warten bis das klargestellt wird, wird dann alles mögliche hineininterpretiert, was sein kann, aber lange nicht sein muss.

ohne Dauerkapern praktisch aller Themen mit Zwischenfragen, die nichts mit dem Thema zu tun haben und seit einiger Zeit fast ausschließlich von einem einzigen User ausgehen.

...und das natürlich...
 

GSR600

Moderator
Dabei seit
04.10.2011
Beiträge
2.531
Zustimmungen
1.125
Ort
Stuttgart
Ich würde mir wünschen, dass die Antworten auch mehr mit der gestellten Frage zu tun haben. Oft stellen, insbesondere unerfahrene bzw. neue, Vermieter was ein, wo für eine gute Antwort einfach Angaben fehlen, und statt dann zu warten bis das klargestellt wird, wird dann alles mögliche hineininterpretiert, was sein kann, aber lange nicht sein muss.
...


Das Problem ist halt, dass dann leider auch einige der Neulinge patzig auf Nachfragen reagieren, oder wenn iohnen die Antworten nicht gefallen, da verliert man schon auch oft die Lust zu antworten, oder wirft eben ein was da jetzt dahinterstecken könnte.
 

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
6.568
Zustimmungen
3.889
Ort
bei Nürnberg
Ich ziehe mir den Schuh an, dass ich mich bei manchen Postern auch dazu verleiten lasse, dann eine Diskussion über Nebenschauplätze weiterzuführen und gelobe Besserung! Vielleicht ist es schon aufgefallen aber bei einem User hier (nicht in diesem Thread) habe ich das Antworten schon komplett eingestellt.
 

Katharmo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.10.2019
Beiträge
570
Zustimmungen
266
Vielleicht ist es schon aufgefallen aber bei einem User hier (nicht in diesem Thread) habe ich das Antworten schon komplett eingestellt.

Das ist in der Tat aufgefallen, nicht nur bei dir, allgemein laufen Provokationen jetzt öfter ins Leere. Ich wünsche mir, dass wir in dem Punkt konsequent bleiben/werden. Es wäre natürlich deutlich wünschenswerter, dass nicht mehr provoziert wird... Man muss auch träumen dürfen ;)
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
6.391
Zustimmungen
3.722
Das Problem ist halt, dass dann leider auch einige der Neulinge patzig auf Nachfragen reagieren, oder wenn iohnen die Antworten nicht gefallen, da verliert man schon auch oft die Lust zu antworten, oder wirft eben ein was da jetzt dahinterstecken könnte.
Die Konsequenz der Meisten hier ist dann nicht mehr zu antworten oder einem "... und damit bin ich raus"-Beitrag.
Ist doch auch ne Art Stoppschild an Neue mit etwas unrealistischen Erwartungshaltungen ihre Beiträge (inhaltlich und/oder Wortwahl) nochmal zu überdenken.
 

Hutchinson Hatch

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.01.2017
Beiträge
245
Zustimmungen
83
Ich finde das Forum hat eigentlich ein recht hohes Niveau, es gibt viele aktive Nutzer mit teilweise großem Hintergrundwissen. Auch wenn ein Nutzer (inklusive mir) mal Quatsch erzählt, bleibt das nicht unkommentiert stehen und wird von anderen Teilnehmern berichtigt. Was mich persönlich stört, aber da kann das Forum nichts für, ist die teilweise schwierige Kommunikationsbereitschaft der Themenersteller. Unkomplette Sachverhalte werden zur Diskussion gestellt, die damit die Threads erst unnötig kompliziert machen, also im Prinzip genau das, was @Anhalter bereits geäußert hat.
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
6.391
Zustimmungen
3.722
Was mich immer ein bisschen stört (natürlich nicht nur hier, sondern auch in anderen Foren!), wenn die Diskussion vom eigentlich rechtlichen Thema zu einer Art gesellschaftrechtlichen oder gar politischen Diskussion abgleitet. Als akteulles Beispiel möchte ich die Diskussion zu "Steuerliche Ausgaben bei Erwerbsvorgang über Jahre" nennen. Was hat die Diskussion über die Sinnhaftigkeit des §23 EStG allgemein oder in Bezug auf grundstücke oder den Zeitraum mit dem ursprünglichen Theme zu tun? Und ja, ich muss mir den Schuh teilweise selber anziehen, weil man innerhalb des Themas darauf eingeht und nicht gleich darauf hinweist, das eine solche Diskussion eher hier im Themenkreis "Small Talk" zu führen wäre!

Ich denke, das läßt sich bewerkstelligen als Teamwork von Usern und Mods.
 

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
6.209
Zustimmungen
2.558
Ort
Münsterland
sind hier Foristen, die zum Mieter-bashing neigen meist nur kurz vertreten, weil man trotz Vermieterlastigkeit einen sehr proffessionellen Ton pflegt und die Rechte der Mieter als auch die Pflichten der Vermieter sehr ernst nimmt!
Besser kann man es nicht formulieren. Dieses Zitat taugt m. E. als Zusammenfassung, Ergebnis und was-weiß-ich-noch-alles dieses Threads.
, wo für eine gute Antwort einfach Angaben fehlen, und statt dann zu warten bis das klargestellt wird, wird dann alles mögliche hineininterpretiert, was sein kann, aber lange nicht sein muss.
Genau das ist dann aber ein Vorteil für diejenigen, die in ein, zwie oder vielen Jahren zufällig den Thread finden und nicht haargenau die Ausgangslage des Threaderstellers haben, sondern eine im Detail abweichende Situation. Diese User finden dann trotz dieser Abweichung bereits die Lösung für ihr Problem.
Oder der Threadersteller merkt, dass er an einer ganz anderen Stelle an einer Stellschraube drehen muss, um an dieser Stelle dann doch das erleichterte Kündigungsrecht zu nutzen, obwohl das (ohne die kleine Änderung an ganz anderer Stelle) für ihn in diesem Fall gar nicht möglich wäre.
Das Problem ist halt, dass dann leider auch einige der Neulinge patzig auf Nachfragen reagieren, oder wenn iohnen die Antworten nicht gefallen, da verliert man schon auch oft die Lust zu antworten
Damit hat sich das Problem ja schon erledigt. Die patzigen User bekommen keine Antworten (mehr) und verschwinden (irgendwann) von alleine, weil keiner mehr mit ihnen kommuniziert.
Hier im Forum wird ja immer darauf hingewiesen, dass auch Messie-Mieter ein Recht auf eigene Verwahrlosung haben. Genau so haben alle Forenuser das Recht, zu nerven (überspitzt gesagt). Wer will festlegen, was schon patzig ist, und was noch okay? Was ist noch erlaubt und was ist schon verboten?
dass ich mich bei manchen Postern auch dazu verleiten lasse, dann eine Diskussion über Nebenschauplätze weiterzuführen
Ist das schlimm? Ich finde das gut. Wenn das Hauptthema erledigt ist, es aber weitere (Neben-)Themen gibt, die im Zusammenhang zum Hauptthema stehen, oder in der Folge sowieso auftreten, ist so ein Nebenschauplatz doch überhaupt nicht verwerflich - finde ich.
bei einem User hier (nicht in diesem Thread) habe ich das Antworten schon komplett eingestellt.
Boah, das finde ich echt gemein, dass du MICH mobbst!!!einself!!! ;-)
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
6.391
Zustimmungen
3.722
Auch wenn ein Nutzer (inklusive mir) mal Quatsch erzählt, bleibt das nicht unkommentiert stehen und wird von anderen Teilnehmern berichtigt.
Genau das schätze ich an diesem Forum.

Mit Nichtwissen starten ist nicht schlimm, anfängliche Fehleinschätzungen und Denkfehler sind kein Problem. Der Wissenspool hier ist so breit aufgestellt, dass man wirklich viel aus allen Bereichen lernen kann, eigene Wissenslücken relativ schnell bemerken und bei Bedarf/Interesse gegensteuern kann.
Das Beste daran, bis auf ganz wenige Ausnahmen bei wirklich Unbelehrbaren/Lernunwilligen (oder von vermeindlich allwissenden Neulingen), wird keiner für (zu) dumm erklärt.
 
Zuletzt bearbeitet:

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.418
Zustimmungen
1.721
Hallo,
da ich ja ein Hobby Vermieter bin und mir viele Dinge im Vermieterleben angelesen oder nach sogenannten Menschenverstand handhabe, sind mir seit Benutzung dieses Forums viele Dinge aufgefallen, die ich eigentlich falsch handhabe.
Diese Erkenntnisse hindern mich weiterhin daran nicht, diese Dinge , jetzt vorsätzlich, falsch zu handhaben.
Ich habe aber hier gelernt , wo die Grenzen sind und kann wenn etwas anbrennt , gegensteuern oder die Notbremse ziehen.
Ich lese also weiterhin gerne in diesem Forum mit und freue mich auch über den überwiegend freundlichen Umgangston .
Grüße
Immodream
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
6.391
Zustimmungen
3.722
Ich wünsche mir keine kommentarlosen Löschungen von Beiträgen mehr.

Das gab es früher doch auch nicht und spricht nicht für eine gute Gesprächskultur.
 
Thema:

Die Ich-wünsch-was-Runde

Oben