Die ideale Teilungserklärung ?

Diskutiere Die ideale Teilungserklärung ? im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo liebe Mitglieder, ich wollte einfach in die Runde werfen: Was ist für Euch eine ideale Teilungserklärung? Hintergrund: ich habe...

  1. #1 sosoberlin, 06.05.2014
    sosoberlin

    sosoberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Mitglieder,

    ich wollte einfach in die Runde werfen:

    Was ist für Euch eine ideale Teilungserklärung?

    Hintergrund: ich habe gerade eine zu erstellen wg. einer Aufteilung und habe natürlich viele TE gelesen und auch der Anwalt und auch der Notar haben so ihre Ideen..

    Aber mir würde ein Stimmungsbild helfen. Die TE ist ja nicht nur für mich. Natürlich weiß ich, was ich wie machen würde - immer zu meinen Gunsten - aber letzen Endes wäre das totaler Quatsch, denn sie ist ja nicht nur für mich.

    Im Wunschkonzert der Teilungserklärung:
    was würdet Ihr Euch wünschen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 06.05.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    598
    Ort:
    Berlin
    Ein Anfang wäre schon mal, dass die Summe der einzelnen Miteigentumsanteile auch wirklich 10.000 ergibt ... und nicht nur so ca.


    Ach ja - eine genaue Benennung der Übergabepunkte Wasser/Abwasser ect. fänd´ ich auch klasse (das könnte damit zusammenhängen, dass bei mir vor einigen Tagen das große Rätselraten ausgebrochen ist, wer für die Montage von Absperrventilen zuständig ist).
     
  4. #3 Martens, 07.05.2014
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    "vom Abzweig von der Hauptleitung an" ist doch eine eindeutige Formulierung - oder nicht?

    Ich wünsche mir von TEen vor allem, daß sie schlank sind.
    Eine eindeutige Beschreibung der Räume und Flächen im Sondereigentum oder in Sondernutzung ist hilfreich.
    20 Seiten über irgendwelche Nutzungsregelungen oder Kostentragungsgeschichten in Spezialfällen machen später alle Beteiligten nur kirre.

    Ach so, mit MEA in der Summe unter oder über 10000 kommt meine EDV problemlos klar.

    Christian Martens
     
  5. #4 Fremdling, 07.05.2014
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    352
    Eine ideale TE gibt es m.E. nicht. - Es wäre bereits sehr nett, wenn die TE ...

    1. möglichst kurz, klar, allgemein- und unmissverständlich formuliert ist,
    2. inhaltlich, rechnerisch, technisch (incl. Pläne) und juristisch fehlerfrei ist,
    3. auf die Wiederholung bereits im WEG definierter Regelungen verzichtet,
    4. von den Regelungen des WEG nur dann Abweichungen definiert, wenn diese nachvollziehbar für die individuelle Gemeinschaft sinnig bis notwendig erscheinen,
    5. auf komplexe Kostenverteilungsregelungen verzichtet (es gibt keine gerechte Verteilung!),
    6. bei Sondernutzungsrechten sowohl die Nutzung als auch die Rechte und Pflichten des Sondernutzers festlegt,
    7. im Falle wohl modern gewordener (?) Mehrhausanlagen für die Kostenzuordnungen zu den Untergemeinschaften auch die erforderlichen Zähleinrichtungen fordert,
    8. ... etc.
     
  6. #5 Aktionär, 07.05.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    NRW
    Ich finde es stets hilfreich, wenn die verbale Erläuterung über Sondernutzungsrechte bestimmter Räume / Bereiche durch eine eindeutige Kennzeichnung (farbig) in einem Lageplan ergänzt wird.
     
  7. #6 sosoberlin, 07.05.2014
    sosoberlin

    sosoberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Danke in die Runde, ich finde die unterschiedlichen Perspektiven wirklich interessant. Das ist einfach etwas, was es nur in einem Forum gibt und nie in der Kommunikation mit nur einem oder zwei Bekannten oder Kollegen. :smile014:
     
Thema: Die ideale Teilungserklärung ?
Die Seite wird geladen...

Die ideale Teilungserklärung ? - Ähnliche Themen

  1. Hausbrunnen - Teilungserklärung - neuer Filter

    Hausbrunnen - Teilungserklärung - neuer Filter: eine weitere Frage zur Teilungserklärung. Wir sind ein Mehrfamilienhaus mit 2 Eingängen und insgesamt 4 Wohnungen. Derzeit liegt die...
  2. Wohnungseigentum Teilungserklärung Gebäudeversicherung

    Wohnungseigentum Teilungserklärung Gebäudeversicherung: In der Teilungserklärung steht folgender Text: Auf dem vorgezeichneten Grundstück befindet sich ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt 4 Wohnungen...
  3. Änderung in Teilungserklärung durchführen lassen

    Änderung in Teilungserklärung durchführen lassen: Es geht um ein Reihenhaus, welches Bestandteil einer Eigentümergemeinschaft ist. Entsprechend gibt es eine Teilungserklärung. In der...
  4. Kostenaufteilung - Teilungserklärung vs Wirtschaftsplan vs bisherige Abrechnung

    Kostenaufteilung - Teilungserklärung vs Wirtschaftsplan vs bisherige Abrechnung: Hallo, kurz erst mal die Randinformationen. Grundstück mit Vorder- und Hinterhaus. Das Vorderhaus hat 3 Wohneinheiten und das Hinterhaus...
  5. Büro zur Wohnung umbauen (Teilungserklärung)

    Büro zur Wohnung umbauen (Teilungserklärung): Hallo Ich habe vor ein Büro zu kaufen und das in eine Wohnung umzubauen. Wir waren mit dem Verkäufer beim Bauamt und eine Gehnemigung ist nicht...