Die Kosten der Nebenkostenabrechnung umlegen??

Diskutiere Die Kosten der Nebenkostenabrechnung umlegen?? im Abrechnungs-/Umlagmaßstab Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo an alle, der Tietel verrät schon meine Frage. Wir haben ein Haus mit KG und EG. Im EG lebe ich und meine Familie und KG unsere Mieter....

  1. #1 Vermieter-22, 10.06.2018
    Vermieter-22

    Vermieter-22 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    der Tietel verrät schon meine Frage. Wir haben ein Haus mit KG und EG. Im EG lebe ich und meine Familie und KG unsere Mieter. Jetzt hat mir die Abrechnungsfirma die Abrechnungen und die Rechnung für die Erstellung der Abrechnung zugechickt. In der Abrechnung werden wie erwartet alle Kosten verrechnet und umgelegt.

    Meine Frage ist nun: Kann ich die Kosten für das Erstellen der Abbrechnung auch teilweise auf die Mieter umlegen? Die Rechnung inkusive Mietkosten der Wasser- und Heizkörperzähler beträgt ca. 400 Euro. Ganz schön happig dafür das da ein paar Werte zusammen gerechnet werden...


    Vielen Dank im Voraus

    LG
     
  2. Anzeige

  3. #2 anitari, 10.06.2018
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1.032
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Lediglich die Kosten der Heiz- und Warmwasserkostenabrechnung sind umlegbar, die der übrigen BK zählen als Verwaltungskosten.
     
  4. #3 Vermieter-22, 10.06.2018
    Vermieter-22

    Vermieter-22 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Da ich ganz frisch Vermieter bin und dies meine erste Abrechnung ist, bin ich mir noch nicht ganz sicher ob ich das richtig verstanden habe und entschuldige mich schon mal für nachvolgende Fragen.

    Z.B. wird in der Abbrechnung für Warm- und Kaltwasser die Gerätemiete Kosten verrechnet aber die Heizkörperzähler werden nicht verrechnet. Aber in der Rechnung für die Abrechnung haben die mir alle Heizkörperzähler (14 im ganzen Haus) aufeglistet und in Rechnung gestellt.

    Kann ich die Mietkosten für die Anzahl der Heizkörperzähler (Mieter 6 stück) auf die Mieter umlegen? Oder muss ich als Vermieter diese Kosten tragen?


    LG
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.728
    Zustimmungen:
    3.905
    Was für eine "Abrechnung für Warm- und Kaltwasser" ist das? Werden dort auch die Heizkosten abgerechnet? Die Kosten der Verbrauchserfassung (also z.B. die Gerätemiete für diverse Zähler) gehören zu den Heizkosten. Diese Kosten können auf die Mieter umgelegt werden.
     
  6. #5 anitari, 10.06.2018
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1.032
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Miete für gemietete Erfassungsgeräte, z. B. der HKV, ist zusammen mit den Heizkosten umlegbar.

    Machst Du die Heiz- und Warmwasserkostenabrechnung selbst oder lässt Du die von einer Firma machen?

    Gekauft oder gemietet?

    Stell doch die Heiz- und Warmwasserkosteabrechnung, ohne persönliche Daten, mal ein.
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    Kommt drauf an, ob es hierfür auch (gesonderte) mietvertragliche Vereinbarungen gibt.
     
  8. #7 Vermieter-22, 10.06.2018
    Vermieter-22

    Vermieter-22 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo hier die Rechnung die ich bezahlen muss und die Einzelabrechnung für die Mieter.
    Ich erkenne hier nicht das die gemieteten Heizkörperzähler zu den Heizkosten berechnet werden. Die Abrechnungsfirma ist Techem.


    LG
     

    Anhänge:

  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.728
    Zustimmungen:
    3.905
    Dazu gibt es eine Übersicht, wie sich der Betrag von 1399,80 € für die gesamten Heizkosten zusammensetzt. Dort sollte auch die Gerätemiete für die HKV genannt sein, ebenso wie z.B. die Wartung der Heizanlage oder der Schornsteinfeger.


    ... was die meisten am roten Rand ohnehin erkannt haben dürften. Techem dröselt an dieser Stelle alle Betriebskosten außerhalb des Geltungsbereichs der HeizkostenV auf, während Heizung und Warmwasser an anderer Stelle (vermutlich einen Abschnitt weiter oben als der hier gezeigte Ausschnitt) zu finden sind.

    Das ist übrigens nicht ganz richtig. In der abfotografierten Abrechnung sind nur die Kaltwasserzähler explizit aufgeführt. Die Warmwasserzähler werden wie die HKV an anderer Stelle abgerechnet.


    Da nun ein paar weitere Informationen vorliegen, kann man auch zu dieser Einschätzung ein paar Empfehlungen abgeben:
    • Wenn man die 356,94 € etwas weniger großzügig rundet, spart man schon 11 %.
    • Die techem ist (genau wie die anderen großen, bundesweit operierenden Erfassungs- und Abrechnungsdienstleister) nicht gerade für niedrige Preise bekannt. Vor Ort findest du sicher günstigere Anbieter. Der einzige Grund, weshalb sich solche Preisgestaltungen überhaupt auf dem Markt behaupten können, liegt in der Tatsache, dass die meisten Vermieter diese Kosten einfach durchreichen können, weil sie nicht im selben Haus wohnen. Bei dir ist das anders, also solltest du dir einen anderen Anbieter suchen.
    • Ein recht ordentlicher Teil der Rechnung wird für die Umstellung des Abrechnungszeitraums fällig. Das ist eine einmalige Angelegenheit.
    • Die 249 € Gerätemiete (das ist nix mit "Werte zusammen rechnen") lassen sich recht einfach sparen: Du wohnst als Vermieter in einem Haus mit zwei Wohnungen, darfst also von der HeizkostenV abweichende Vereinbarungen mit dem Mieter treffen. Wenn du das tust, fällt diese ganze Position weg.
    • Für 30,35 € die Betriebskostenabrechnung für zwei Wohneinheiten zu erstellen, ist kein schlechter Preis.
     
    sara gefällt das.
  10. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    NRW
    Ja, das wichtigste fehlt.
    Die Zusammenstellung der gesamten relevanten Kosten für die Heizkostenabrechnung die dieser Aufteilung zu Grunde liegt, wie Andres auch schon angefragt hat.
     
  11. #10 Vermieter-22, 10.06.2018
    Vermieter-22

    Vermieter-22 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andres,

    vielen Dank für die Antwort. Jetzt wo du es sagst fällt mir auf das die 1399,80 Euro garnicht die gesamt Heizkosten sind. Kann gerade garnicht nachvollziehen warum hier mit 1399,80 Euro gerechnet wird, Die Gesamtkosten betragen 1766,52 Euro inklusive Wartungskosten. Im Anhang ist ein Ausschnitt zu sehen. Da ist alles aufgelistet auch die Mietkosten.

    Lg
     

    Anhänge:

  12. #11 sara, 10.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2018
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    NRW
    und die sind auch verrechnet!
    Du musst die Warmwasserkosten zu den Heizkosten addieren.
    Die Gesamtkosten werden nur aufgesplittet in Heiz- u. Warmwasserkosten.

    Du hast doch auch die Abrechnung der vermieteten Wohnung erhalten und kannst doch da auch genau sehen was abgerechnet wurde.

    Natürlich ist das (meist) unrentabel für den Selbstnutzer im Zweifamilienhaus und deshalb gibt es ja auch die Ausnahmen bei der Heizkostenverordnung. Du lässt aber auch noch die gesamte Abrechnung extern machen. Wobei die etwas über 30 Euro den Braten nicht fett machen.
     
    Andres gefällt das.
  13. #12 Vermieter-22, 10.06.2018
    Vermieter-22

    Vermieter-22 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Aaaahh jetzt check ich das Ganze. Dann passt alles. in den 1399.80 sind die Mietkosten und Wartungskosten schon eingerechnet. Warmwasserkosten wird nochmal gesondert abgerechnet...

    Vielen vielen Dank an alle. Habt mir sehr weiter geholfen.

    Lg
     
  14. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    NRW
    die anteiligen Warmwasserkosten werden erst aus den Gesamtkosten herausgerechnet und dann nach dem jeweiligen Verbrauch dann auch aufgeteilt.
     
Thema: Die Kosten der Nebenkostenabrechnung umlegen??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Techem Wechselkosten auf mieter umlegen

Die Seite wird geladen...

Die Kosten der Nebenkostenabrechnung umlegen?? - Ähnliche Themen

  1. Unrealistischer Ölverbrauch in Nebenkostenabrechnung

    Unrealistischer Ölverbrauch in Nebenkostenabrechnung: Hallo, Ich habe folgendes Problem. Ich habe eine Nebenkostenabrechnung erhalten, bei der ich 280 Euro nachzahlen muss. In dieser Wohnung habe ich...
  2. Barauszahlung bei Guthaben von Nebenkostenabrechnung

    Barauszahlung bei Guthaben von Nebenkostenabrechnung: Guten Abend Zusammen, mein Mieter möchte nun das Guthaben anstatt Überweisung aber in Bar zurück... Das ist für mich eher unüblich. Wie sieht...
  3. Feststellungserklärung - nicht umlagefähige Kosten

    Feststellungserklärung - nicht umlagefähige Kosten: Eine Eigentümergemeinschaft (vermietete Eigentumswohnung, 2 Personen Anteil jeweils 50%) hat vor Kurzem die Abrechnung von der Hausverwaltung...
  4. Wie die Heizkosten Allgemeinflur auf einzelne Büros umlegen?

    Wie die Heizkosten Allgemeinflur auf einzelne Büros umlegen?: Hallo zusammen, ich bin seit kurzem Eigentümer einer Gewerbeimmobilie und stehe gerade vor den ersten Rückfragen zu meiner erstellten...
  5. Fenster Schaden - wer trägt die Kosten?

    Fenster Schaden - wer trägt die Kosten?: Hallo zusammen, Mein Mieter wies mich auf ein Defektes Fenster in ihrer Wohnung hin wo die Innenscheibe gerissen ist. Laut Mieter waren es Vll...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden