Die schlimmsten Vermieter - Reportage

Dieses Thema im Forum "Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter" wurde erstellt von Koenig Arthur, 17.12.2013.

  1. #1 Koenig Arthur, 17.12.2013
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Ok, hier ein Thread, der rein zur Unterhaltung gedacht ist:
    ==> Es soll ausdruecklich nicht nachgeahmt werden, was im folgenden geschrieben wird.

    ===========

    Was sind die Taten der schlimmsten Vermieter, die man sich denken kann ?

    Wie sind in der Vergangenheit Vermieter mit allen gewaltfreien Mitteln, erlaubt oder in der Grauzone, gegen Mietschuldner, Mietnomaden, Anarchos usw. vorgegangen ?

    Gegen welche Gesetzze haben sie dabei verstossen ?

    Wie wurden sie von der Justiz zur Rechenschaft gezogen ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sebastian-D, 17.12.2013
    Sebastian-D

    Sebastian-D Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2013
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Weil "Aktuell" fallen mir da gerade 3 dinge ein.:

    Defekte Telefonleitung [Hausverkabelung] - Telekom hat Entstört [von der Str. bis zum Haus] aber der Fehler liegt am Verteilerknoten, der nach aussage der Telekom in den Besitz des VM's übergegangen ist. [Leitungen stammen aus POST Zeiten, überall das POST Logo] - VM Bestreitet dies, und weisst alles von sich, und sagt, Telekom muss das richten.

    Störungen: Internetleitung bricht ständig zusammen, und Telefonie (IP) dadurch ebenfalls unterbrochen.

    Telekom sagt, es ist VM./.Hauseigentümer Sache sich um das Problem zu kümmern.
    VM sagt, es sei die Aufgabe der Telekom, denn schließlich sei ich dort Kunde.
    Mein Ra. Sagt: Da die Telekom mitteilt, und sagt, der VM./.Hauseigentümer muss das regeln, hat er das in stand zu setzen.

    VM weigert sich.

    Nun wird das u.a. ein Punkt, der demnächst hoffe ich mal mit am Gericht verhandelt wird.

    ===========================================

    Keller entzug:

    Mieter des Hauses [Einzug ende 2011] haben Keller in beschlag genommen, und geben ihn bis heute nicht mehr Frei.
    VM mehrmals auf diesen misstand hingewiesen, VM sieht sich nicht zuständig.
    Einige male Angeschieben, mit aufforderung das er sorgen soll, den Keller zu räumen.. nix.. keine Reaktion.
    Schreiben von Mieterverein in dieser Sache.. interessiert ihn auch nicht.

    Anzeige bei der Polizei:
    Da Zivilsache [Privat] könne man nichts tun..

    Nach 1,5 Jahren versuchung den Keller wieder zu bekommen, Mietminderung angekündigt, hier kam dann Promt gegenwehr des VM's mit gegenargumenten, das es nicht stimmt, und ich schon immer ein Keller gehabt habe. - Wo denn.. weg is weg, ich komm da nicht dran [Mehrere Zeugen, und Fotos vorhanden]

    Dies wird definitiv vor Gericht ausgetragen, weil Mietminderungsansprüche Geltend gemacht werden, ab Zeitpunkt der Wegnahme [immerhin 2 Jahre] - Bei 5% die das geben soll, kommt einiges zusammen.

    =======================================

    Ein "Klassiker":

    Betriebkostenabrechnungen.

    Vom VM eine Abrechnung "2011" im Jahr 2012 erhalten, mit fehlerhafter aufstellung.
    Hier habe ich auch derweil seit 1,5 Jahren das Problem. das der VM die Fehler
    die in dieser Abrechnung gemacht worden sind, nicht einsieht, und er darauf besteht, das wir das Zahlen sollen.

    Wäre diese sache jetzt nicht beim AG könnte man sagen, das es aufgrund der Zeit "Verjährt" ist, aber leider ist dem nicht so.

    Auch das wird definitiv vor gericht noch ausgetragen.







    Mit der Telefonleitung weiss ich nicht wie das weiter gehen soll.
    Telekom & Vm (Hauseigentümer) schieben sich gegenseitig den Schwarzen Peter
    zu, und ich habe Jeden Tag zig ausfälle, wo
    ich am Tag 30+ unterbrechungen habe, die teilweise 5 Min. andauern.
    [Heute Vormittag waren es nach Router Logs 10 Minuten]

    Das ist zum Mäusemelken..
     
  4. #3 Pharao, 17.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Mal wieder ein Thread den kein Mensch braucht .....

    Und wenn man was "im erlaubten" oder "in der Grauzone" macht, dann verstößt man nicht gegen Gesetze .... [​IMG]

    Die Begründung "da die Telekom mitteilt ..." daraus ergibt sich mit Sicherheit kein Recht ! Es ist einfach klar geregelt, wer für welches Stück der Telefonleitung verantwortlich ist.


    Und was dieser und deine anderen hier beschriebenen Fälle jetzt mit "die schlimmsten Taten eines Vermieters" oder mit "Grauzone, ect" zu tun haben soll, das versteh ich wirklich nicht !
     
  5. #4 Papabär, 17.12.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Nuja ... zwei haben sich schon gefunden. Meines Erachtens gehört solch ein Thread aber eher in die Kantine oder so.

    Allerdings zeigt der König ein für meine Begriffe auffällig reges Interesse an solchen grenzwertigen Aktivitäten, dass man ohnehin jedem user von einer ernsthaften Stellungnahme nur abraten kann.



    Die Fragestellung ist derart unpräzise - und "usw." lässt reichlich Spielraum für Ausweitungen - dass ein Hinweis auf die Kennzeichnungspflicht vom 01. September 1941 durchaus in den Rahmen der denkbaren Antworten fällt.

    Die Folgen sollten hinlänglich bekannt sein.
     
Thema: Die schlimmsten Vermieter - Reportage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. die schlimmsten vermieter

    ,
  2. der schlimmste vermieter

    ,
  3. die schlimmsten vermieter seite

Die Seite wird geladen...

Die schlimmsten Vermieter - Reportage - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  4. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...
  5. Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung

    Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung: Hallo, ich bin neu hier und über die Suche im Internet auf dieses Forum gesoßen Ich und meine Lebensgefährten besitzen je zu 1/2 unser Eigenheim...