Diverse allgemeine Fragen

Diskutiere Diverse allgemeine Fragen im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Nein durch unseren Wohnunstrakt muß sie nur am Umzug,ansonsten hat sie einen eigenen Eingang der unsere Wohnung von ihrer abtrennt, beide...

  1. #21 Evil-Lady, 23.06.2009
    Evil-Lady

    Evil-Lady Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Nein durch unseren Wohnunstrakt muß sie nur am Umzug,ansonsten hat sie einen eigenen Eingang der unsere Wohnung von ihrer abtrennt, beide Wohnungen können separat verschlossen werden.
    Am liebsten würde ich ihr direkt am Einzugstag die Kündigung in die Hand drücken :-/
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Diverse allgemeine Fragen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Christian, 23.06.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    2
    Warum?
    Solange die Miete pünktlich kommt und sie ihre sonstigen Pflichten erfüllt, ist doch alles OK.
    Ansosnten reicht ein einfaches "Nein", eine Kündigung wäre übertrieben.


    Nur zur Sicherheit: Ihr habt keine Schlüssel zur vermieteten Wohnung und zum Treppenhaus der vermieteten Wohnung? Das wäre nämlich nicht ok, und außerdem könnte die Mieterin (wie bereits gesagt) auf die Idee kommen, daß ihr in ihrer Wohnung/ihrem Treppenhaus gewesen seid und was kaputt gemacht oder geklaut habt.
    Außerdem sollte penibelst sichergestellt sein, daß die Mieterin nicht in eure "Bereiche" kommt (und sei es nur der Keller), um Sprüche wie "Ich hab mir mal diesesundjenes von euch geborgt, ist doch ok, oder?".
     
  4. #23 lostcontrol, 23.06.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    946
    naja, fakt ist aber doch, dass es einen durchgang zwischen eurer wohnung und ihrer gibt, sonst wäre das mit dem umzug durch eure wohnung (was ich übrigens NIEMALS erlauben würde, NEVER NEVER NEVER) wohl kaum möglich, oder?

    seid bloss vorsichtig damit.
    meine wohnung im einfamilienhaus ist nur durch eine normale zimmertüre vom unteren hausflur getrennt, aber wenigstens hab ich ein sicherheitsschloss eingebaut bevor die einliegerin die wohnung unten bezogen hat.
    zum glück ist das 'ne superliebe mieterin, es wäre wohl wirklich kein problem wenn's ein normales schloss wäre, aber sowas ist IMMER ein risiko!!!

    ich kann verstehen dass du ihr am liebsten gleich kündigen würdest.
    gibt's denn keine möglichkeit noch zurückzutreten vom mietvertrag?
    RMHV - weisst du da was?
    das klingt doch jetzt schon nach untragbarem verhältnis - und sowas ist doch irgendwann auch ein kündigungsgrund wenn ich mich recht erinnere...
     
  5. #24 Evil-Lady, 23.06.2009
    Evil-Lady

    Evil-Lady Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Was ist RMHV?
    Nein ich weiß nur dass wir ohne Angabe von Gründen kündigen können und sich die Kündigungsfrist dann auf sechs Monate hochzieht.
    Wenn das gehen würde den MV im Vorhinein schon aufzuheben das wäre in diesem Fall traumhaft!
    Dabei bin ich doch normalerweise der letzte, der jemand anderem schaden möchte oder möchte dass ein anderer benachteiligt wird, aber wenns ums eigene Wohl geht fange ich an kritischer zu werden

    @Christian: Nein einen Schlüssel zur Wohnung haben wir nicht und das Treppenhaus geht sie gelinde gesagt einen Scheiß an, sie hat die Wohnung gemietet und nicht das Treppenhaus, dies gehört zu unserem Hausteil, da auf der Zwischenetage ein Gäste-WC ist welches ebenfalls zu unserem Hausteil gehört.
    Ein einfaches Nein?? Das haben wir bereits vor Einzug auf viel zuviele Bitten und Forderungen geben müssen,irgendwann reichts doch wohl mal.
    Es ist sonnenklar dass dies KEIN entspanntes Mieter-Vermieterverhältnis werden wird, wofür wir nun aber nichts können
     
  6. #25 ramses90, 23.06.2009
    ramses90

    ramses90 Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hi, wir u. Du reden aneinander vorbei!
    D. Problem ist d. Treppenhaus,Eures, durch das sie ja scheinbar in ihre Wohnung kann! Also muss da ja ein Durchgang sein von Eurem Treppenhaus zu ihrer Wohnung! Darum geht´s u. das wäre ein Problem für Euch!
    Wenn d. Tür auf Eurer Seite verschlossen wird u. Ihr den Schlüssel habt, kann sie Euch damit konfrontieren, dass Ihr deren Wohnung betreten habt, geklaut habt, Möbel verrückt habt und und und !
    Ich würde der an dieser Tür an der Seite, die zu ihrer Wohnung gehört einen Riegel anbringen. Das kostet fast nix u. bringt Euch auf d. sichere Seite, wenn Ihr das schriftlich dokumentiert u. von ihr unterschreiben lasst.
    MfG ramses90
     
  7. #26 lostcontrol, 23.06.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    946
    RMHV ist der in diesem forum tätige paragraphenhengst (sorry RMHV - ich meins nicht bös) wenn von den aktuell aktiven usern hier einer 'ne idee dazu hat, die man auch konsequent rechtlich durchziehen kann, dann ist höchstwahrscheinlich er.

    aber der menschlichen konfrontation wist du dich so oder so stellen müssen.
    d.h.: stell dich hin und sag ihr: wir wollen nicht mehr an sie vermieten. kriegen wir das auf die einfache, unkomplizierte art und weise hin oder wollen sie den prozess?

    fakt ist: es gibt jede menge räumungsklagen.
    fakt ist auch: es gibt vergleichsweise wenig klagen, weil jemand nicht einziehen konnte.

    mein persönlicher rat: hol dir DIESE FRAU nicht ins haus.
     
  8. #27 VERMIETE+R, 24.06.2009
    VERMIETE+R

    VERMIETE+R Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Exakt so sieht's aus.

    Wenn man sich offenen Auges einen unsympathischen Mieter ins Haus holt, dann muss man eben damit leben. Deshalb kann man sich die Interessenten gar nicht lange genau anschauen.

    Mir macht es eher den Eindruck als wäre da verletzter Stolz im Spiel und man möchte es der Alten jetzt mal so richtig zeigen. Halte ich nicht für in Ordnung!
     
  9. clline

    clline Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich mir die Forderungen der Mieterin durchlese, habe ich nicht den Eindruck, dass verletzter Stolz im Spiel ist. Das sind teils Forderungen, welche die Privatsphäre der Vermieter erheblich einschränken würden, beispielsweise das mit der Werkstatt oder mit den Pferden die Abkürzung durch den Garten nehmen ... was nebenbei Schäden im Garten verursachen würde.

    Und natürlich versucht jeder Mieter erstmal Eindruck zu schinden, um eine Wohnung zu bekommen - zeigt sich also zunächst von seiner besten Seite. Nicht jeder hat eine so gute Menschenkenntnis, das gleich zu durchschauen ... ich denke sogar die wenigsten, sonst gäbe es nicht so viel Streit. Die Miete mag ja bei dieser Dame pünktlich kommen (das bleibt abzuwarten), aber sie kennt ja offensichtlich weniger ihre Pflichten, als ihre (Wunsch-)Rechte.

    Man kann ja gerne großzügig und kulant sein, aber in dem Fall werden die Vermieter schon vor dem Einzug schlicht ausgenutzt.
     
  10. #29 Evil-Lady, 24.06.2009
    Evil-Lady

    Evil-Lady Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    @Vermieter: Wir haben uns die Dame sehr genau angesehen und waren entzückt, wie freundlich und liebreziend sie war und wie sehr sich doch unsere Interessen bzgl.der Pferde ähneln....
    Im Nachhinein entpuppt sie sich jedoch als komplett anders, und dies erst nach Unterzeichnung des Vertrages und als die Sache in die Vollen ging.
    Sollte man daher wirklich UNS verletzten Stolz unterstellen? Nicht eher IHR Vortäuschung falschen Charakters? Mit "offenen Augen reingeholt" kann man da ja wohl auch nicht sagen.


    Fakt ist, dass wir selbst uns wohlfühlen wollen in dem Haus
    Fakt ist,dass wir eben deshalb der Meinung waren unserer Mieterin alle möglichen Zugeständnisse zu machen.
    Fakt ist, sie nutzt es aus und wird bzgl.ihrer Wünsche,Feststellungen und Forderungen recht unverschämt.

    Resultierend daraus: Ich zahle nicht 17 Jahre ein Haus ab und setze mich in die Rolle des umgänglichen, entgegenkommenden Vermieters wenn der Mieter im Gegenzug im Vorfeld schon so auftritt dass man keine Lust mehr hat heimzukommen wenn sie erstmal da wohnt.

    Gestern war sie schon wieder da ich solle mal schauen wo sie Heu herkriegen kann und soll gucken dass das Gartentor bis Dienstag dran ist da zieht sie ja schließlch ein.......das Tor an dieser Seite vom Haus ist lediglich Freundlichkeit von uns, sie kann ganz normal die andere Seite vom Haus nutzen.
    Unsere Gartengeräte will sie auch "borgen", und als wir ihr sagten dass sie unseren kleinen Rasenmäher gerne nutzen darf für ihren Garten meinte sie "ach,das mähen nicht SIE?? Das wäre ja schon besser weil ich kann das nicht so gut ich fahr immer übers Kabel und ich will den Mäher ja nicht kaputt machen"...


    Das findest Du ok??? So ne Mieterin auf Dauer, hauptsache sie zahlt die Miete pünktlich?? Na danke, da wär ich besser in meinem Mietshaus wohnen geblieben da hatte ich meine Ruhe vor Leuten, die sehr wahrscheinlich auch beim Arsch abwischen nach neuem Klopapier rufen......

    Ich konnts nun mal nicht vorher wissen, jetzt weiß ich es, aber ich bin nicht gewillt das auf Dauer mitzumachen. Jedesmal wenn man sie - teilweise auch forsch von meinem Mann - in ihre Schranken weist zieht sie eine Schnute und wird schnippisch, und am Tag drauf kommt was neues...

    @Ramses: Nein, Du verstehst MICH nicht: Sie muß NUR zum Einzug durch unseren Flur; wenn sie danach ganz regulär die Nebeneingangstür benutzt steht sie zwar im Flur, aber HINTER unserer Wohneinheit und kann durch diese Tür nur zu sich rauf, das ist also kein Thema. Sicher geht unser Treppenhaus zu ihrer Wohnung, aber die Wohnung ist mit so einer Wand mit Oberlichtern und einer Tür, durch die man dann wiederum in die obere Wohneinheit kommt, zu schließen.
    Wenn sie also immer ihre WE absperrt dann können wir nicht zu ihr rein, theoretisch bis vor die Wohneinheit, aber da sehe ich nichts bedenkliches, das ist in 95 % der Mietshäuser so
     
  11. #30 Christian, 24.06.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    2
    Wie bitte? "als wir ihr sagten dass sie unseren kleinen Rasenmäher gerne nutzen darf " ????
    Wenn du ihr sowas anbietest, musst du dich nicht wundern!
    Ich glaube, du musst lernen, laut und deutlich "NEIN" zu sagen!
    Und wenn sie dir befiehlt, mal zu schauen wo sie Heu herbekommt, dann sag nix dazu und kümmer dich nicht mehr um ihren "Scheiß"! Denk dir deinen Teil dabei und gut is ...
     
  12. clline

    clline Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Steht zur Gartenpflege - sprich Rasen mähen - wenigstens etwas im Mietvertrag?

    Ganz ehrlich würde mich mal interessieren, was ihr auf die Sache mit dem Gartentor und dem Heu denn erwidert habt. Mal Tacheles geredet? Habt ihr mal gesagt, dass ihr nicht dazu verpflichtet seid überhaupt ein Gartentor anzubringen? Habt ihr im Klartext gesagt, dass sie selbst für die Futterbeschaffung zu sorgen habt? Habt ihr gesagt, dass ihr den Rasen mähen könnt, dass das aber selbstverständlich in Rechnung gestellt wird?

    Mit 'nichts sagen' kommst Du aus der Nummer ja nicht raus.
     
  13. #32 Evil-Lady, 24.06.2009
    Evil-Lady

    Evil-Lady Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Als sie sagte wir soltlen mal schauen wo sie Heu herkriegt sagte mein Mann ihr dass das nicht unsere Sache sei dass wir lediglich die Koppel zur Nutzung bereitstellen und sonst nichts.Sie zog eine Schnute und zog ab.
    Mit dem Gartentor haben wir ihr gesagt dass wir das machen wenn wir Zeit und Lust dazu haben und nicht wenn sie das möchte, noch sei es unser Haus und die Sache mit dem Gartentor reine Freundlichkeit von uns; es gefällt uns auch einfach gut,so ein schmiedeeisernes Tor - aber wenn wir es zahlen dann bestimmen wir auch wann es hinkommt.
    Sie gab dann ne schnippische Antwort und gut war.
    Zu dem Rasenmähen hat mein Mann ihr gesagt dass im MV steht dass sie einen eigenen Garten zur Nutzung kriegt und der genauso zu pflegen ist wie eine Wohnung auch, WIE sie das macht und mit welchen Mitteln ist nicht unser Ding.

    Das Problem ist,sagt man ihr an einem Tag was und weist sie in ihre Schranken dann kommt am nächsten Tag was andres, ich bin doch kein Erzieher, da schnallt die 6 jährige Tochter ja mehr als die Frau!

    Wir sind nun übereingekommen am Samstag mit ihr ein Gespräch zu führen und ihr zu sagen, dass wir uns die zukünftige Mieterin anders vorgestellt haben, nämlich so, wie sie sich zu Anfang gegeben hat, und dass das 100% was anderes ist als das, was sie nun von sich präsentiert.
    Wir werden ihr sagen dass dieses Mietverhältnis so auf keiner guten Basis aufbaut und dass sie sich mal Gedanken drüber machen soll welche Forderungen oder Wünsche ihr zustehen und welche nicht.
    Wir sagen ihr auch gleich dazu dass sich das ändern muß,und zwar sofort, und dass sie und zukünftig nicht mehr für Belange in Anspruch nehmen soll die uns nichts angehen.
    Wenn ihr das nicht paßt steht es ihr ja frei sich was andres zu suchen.
     
  14. #33 Michael_62, 24.06.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Sei mir nicht böse wenn ich auch hier mal meinen Senf dazugebe.

    Ich kenne deinen Mann nicht, aber du bist für ein Änderungsgespräch nicht tauglich.
    Die Strategie die du nun fährst ist nicht unbedingt erfolgsversprechend.

    Wenn du auch nur den Ansatz haben willst hier Friede reinzubekommen und sie dir als Mieterin das Wert ist, beauftrage einen professionellen für so ein Gespräch und lass es auf neutralem Grund stattfinden.

    Alles was ich bisher gelesen habe, deutet auf Krieg hin. Als Eigentümer schafft Zurückhaltung nicht Friede sondern Ärger.
    Ihr beide spielt momentan Zickenkrieg und sie probiert wie weit kann ich in meinem neuen Revier gehen. Jetzt soll dein Mann dazwischen. Eiii, geile Strategie.

    Ich habe eine Andere:

    Trainiere mal vorm Spiegel rumbrüllen und scharf anblicken. So nen richtigen Ausraster halt. Kann man eintrainieren.
    Das einmal an der richtigen Stelle und Friede ist. Dann weiss Sie, hier ist die Grenze.
    ""Waass? Du hast Sie doch nicht alle! Wenn du über das blöde Kabel fähst dann fährst du aber in den Baumarkt und holst nen neuen Mäher......, soo blöde kann man sich doch gar nicht anstellen......."

    Ne halbe Stunde später kannst du dann einen Friedenskaffee anbieten.

    Wenn du das deinem Mann überlässt, dann bist du auf hilflosem Boden sobald der nicht da ist.
     
  15. #34 VERMIETE+R, 24.06.2009
    VERMIETE+R

    VERMIETE+R Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiss nicht mit wievielen Interessenten ich es bisher zu tun hatte, aber ich kann mich nicht erinnern, dass da mal jemand nicht freundlich und liebreizend war. Ist ja auch logisch, jeder will sich von seiner besten Seite präsentieren. Die Leute verraten sich meist mit unüberlegten Äusserungen oder Verhalten. Lieber schicke ich dann mal einen zuviel nach Hause als einen zu wenig. Und selbst dann weiss man erst mit wem man es zu tun hat, wenn man ihn sich ins Haus geholt hat.

    Ist das so? Also wenn ich lese was ihr da in den Vertrag mit reingepackt habt, hätte ich meine Unterschrift nicht darunter gesetzt. Da konnte man schon einiges vorabsehen.

    Sag das mal einem Richter. :geil


    Das seid ihr ja selber Schuld. Jetzt heisst es stets "Nein" sagen und das Mietverhältnis belasten (wie etliche Posts weiter oben schon mal erwähnt).
    Irgendwann gehen ihr die Wünsche schon aus.


    Nein, aber ich schreibe es jetzt nochmal. Wer sich das Problem offenen Auges anschafft, der muss auch damit fertig werden. Wenn ihr die Wohnung eines Tages wieder zu vermieten habt, habt ihr zumindest eine lange Liste mit Fehlern, die ihr hoffentlich nicht wiederholt.


    @Michael_62

    Tut mir leid, ich habe selten so einen Quatsch gelesen. Du willst also einen Dritten dazuholen, damit der Frau dann endgültig klar wird, dass der Eigentümer auf seinem Grund und Boden scheinbar selber nichts durchsetzen kann und nichts zu melden hat? Das wird die Situation erheblich verschlimmern.

    Und rumbrüllen? Also bitte, man sollte sich wirklich nicht zum Affen machen (und erst recht niemanden beleidigen). Ganz abgesehen davon, wird das die Situation mit Sicherheit nicht verbessern und aus der unangenehmen Mieterin ein devotes Lamm machen.
     
  16. #35 Michael_62, 24.06.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    @VERMIETE-R

    In einem Mietshaus gebe ich dir völlig recht. Wenn Sie Auswahl hat, und genügend Mietinteressenten ebenfalls.

    Aber hier ist psychologisch eine völlig andere Konstellation gegeben (auf die ich mich nie einlassen würde). Hier ist ein Fremder in ihrem eigenem Haus, mit im eigenen Garten, jeden Tag sieht man sich usw. Mir käme aus grundliegender Erwägung so was nie in Frage, aber das muss jeder für sich nach seinen Möglichkeiten entscheiden.

    Anscheinend scheint das Ganze sich noch in einer dörflichen Umgebung ereignen, und da ist das nicht so zu regeln wie in einer MFH Anlage oder einer Firma.

    Wenn Sie in der dörflichen Situation keine Mietinteressenten findet und in der mittelfristigen Finanzplanung keine Luft ist, muss Sie das Problem geeignet eindämmen.
    Und sich durchsetzen im eigenen Haus, sonst nimmt das nie ein Ende und geht ewig so weiter.

    Aus den Postings liest man Beschwerde und Frustration, welche Sie bei Dritten ablädt. Der eigentlichen Konfrontation weicht Sie aus. Sie achtet auf unterschwellige emotionale Signale der Mieterin und erlaubt dieser sie dadurch zu manipulieren. Das hört doch nach dem Gespräch mit dem Mann nicht auf, oder glaubst du an den Weihnachtsmann?

    Wenn Sie sich nicht durchsetzen kann, dann kann ihr hier nur ein erfahrener Psychologe aus der Klemme helfen und die Situation entschärfen. Solche Leute finden sich in jeder grösseren Stadt, in dem Bereich der Unternehmensentwicklung und die machen so was für recht moderates Geld.
    So was dauert ein paar Stunden Vorbereitung, das eigentliche Gespräch und dann ein Nachgespräch und ein Coaching über einige Monate.
    Das kostet einen Bruchteil von dem, was die Suche nach einem neuen Mieter kostet.

    Wenn aber bei Ihr - so wie ich das rauslese - das Bauchgefühl nein schreit, und bei Ihrem Mann auch und die Finanzen es zulassen.... gar nicht erst einziehen lassen.

    Aber dann muss man halt den Schadensersatz schlucken.

    Ich weiss der Moderator schmeisst das sicherlich raus, aber dieser Laden hat mir aus einigen Patschen geholfen die ich alleine nie gemeisstert hätte.

    wewewe.neulandpartner.de
     
  17. #36 VERMIETE+R, 25.06.2009
    VERMIETE+R

    VERMIETE+R Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    @Michael

    Ich glaube eher nicht, dass bei Evil-Lady ein psychologisches Problem vorliegt. Mir sieht das eher nach
    klassischer Unerfahrenheit aus. Die daraus resultierenden Fehler, die sie mittlerweile erkannt hat, möchte
    sie nun mit der Brechstange wieder korrigieren. Dass sie so nur noch mehr Fehler macht, zeigt widerum die
    Unerfahrenheit. Erfahrungen sammelt man eben nur in der Praxis - man sollte aber auch daraus lernen.
     
  18. #37 Evil-Lady, 25.06.2009
    Evil-Lady

    Evil-Lady Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    @Michael:

    Ich glaube nicht dass Du meine psychologisch angeschlagene Konstitution (die es im Übrigen gar nicht gibt) beurteilen kannst, das muß ich nun belächeln, denn ich brauche weder einen Therapieplatz noch einen erfahrenen Psychologen an meiner Seite um mit der Frau klar zu werden.

    Ich bin selbstständig,habe vor 6 Jahren mit dem Aufbau meiner Existenz begonnen und habe seit 5 Jahren ein gutgehendes Geschäft; ich reise viel in Deutschland und den umliegenden Ländern und arbeite auf Messen; ich denke schon dass ich mich durchsetzen kann sonst hätte ich es nicht alleine bis hierher geschafft.

    Dass mein MANN die Gespräche mit der Dame führt liegt lediglich daran dass ich fast nie zuhause bin wenn sie auftaucht und nicht daran dass ich mir das nicht zutraue oder was auch immer.

    Unsere finanzielle Lage ist nicht so bescheiden dass es nicht ohne Mieter gehen würde, das wäre durchaus auch ohne machbar, wir dachten jedoch dass es kein Problem darstellen würde, den oberen Wohnraum so lange zu vermieten wie wir ihn nicht benötigen

    @Vermieter: ich gebe Dir und Deiner Ansicht zu dem Thema und unsere Lage grundlegend recht: wir sind mehr als unerfahren im Umgang mit potentiellen Mietern und haben demnach massig Fehler gemacht, die es entweder nun zu beheben gilt oder aber - wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist - das Problem anderweitig zu lösen ist.

    "Aus Fehlern wird man klug".....heißt es nicht umsonst - fürs Wochenende ist ein Gespräch mit der zukünftigen Mieterin angesagt. Heute muß sie am Telefon gefragt haben ob wir präsent wären um ihr mit dem Umzug ihres Pferdes zur Hilfe zu stehen und da ich wieder mal nicht zuhause war hat mein MANN ihr gesagt dass er es langsam aber sicher unverschämt findet was sie alles von uns haben möchte, wir sind ihre Vermieter und nicht ihre Assistenten. Daraufhin meinte sie "na,wenn das so ist bleibe ich ja anscheinend besser da wohnen wo ich war und lasse auch mein Pferd da, das ist ja nur Kuddelmuddel hier".

    Dann soll sie das machen wenn sie das will wir reden am Wochenende Tacheles mit ihr und dann wird sich zeigen was sie macht oder wie sie sich weiterhin verhält
     
  19. #38 lostcontrol, 25.06.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    946
    eure antwort war hoffentlich dass das ganz in eurem sinne ist?
    mensch leute, lasst die doch garnicht erst ins haus, das gibt nur jede menge stress und ärger... ich glaube ihr habt weniger stress wenn ihr sie garnicht erst reinlasst wie wenn ihr ihr kurz darauf kündigt (was allein schon sehr, sehr schwer wird, ihr habt ja keinen kündigungsgrund) und das ganze sich dann womöglich zieht bis zur räumungsklage.

    macht ihr klar dass ihr sie nicht mehr haben wollt aufgrund ihres verhaltens!!!
    ihr tut euch echt nix gutes mit der!
     
  20. #39 Evil-Lady, 26.06.2009
    Evil-Lady

    Evil-Lady Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    @Lostcontrol:
    Einen Kündigungsgrund brauchen wir nicht, wenn es ein Zwei-Familien-Haus ist und wir mit drin wohnen, lediglich die Kündigungsfrist verlängert sich um weitere 3 Monate.

    Das Ganze hat sich heute morgen sowieso zu einem Ergebnis zugespitzt:
    Sie klingelte, ich war ausnahmsweise auch mal daheim und machte auf.
    Ein bißchen oberflächliches Geplänkel,und dann folgendes:

    Wir wollten zu Anfang den Dielenboden drinlassen und haben ihr gesagt dass wir in Erwägung ziehen ihn zu lassen. Es steht aber nicht im MV dass dieser Pflicht ist und zur Wohnungsausstattung gehört. Hat sich rausgestellt dass er zu wurmstichig ist und eine Restauration zu aufwändig und kostspielig. Deswegen haben wir Laminat reingemacht.

    Heute sagte sie, das Legen vom Laminat wäre sowieso gegen unseren Vertrag gewesen und sie würde mal den Anwalt fragen ob das so einfach geht. Außerdem streichen wir ja in einer Farbe die sie gar nicht haben wollte (normales weiß!?!?!?) und wenn sie eine komplett renovierte Wohnung bezieht und der Boden nicht die Farbe hat die sie will und die Wände auch nicht, dann hätte sie niemals unterschrieben.
    Dann ist mir der Kragen geplatzt - ich hab sie gefragt was sie sich einbildet und ob sie weiß was "renoviert" überhaupt bedeutet!! Unserer Pflicht sind wir mit einem neuen Boden und neuem Wandbelag nachgekommen und basta - wenn dies normale Farben sind (weiße Wände und nußbaumfarbenes Laminat) dann ist mir das gelinde gesagt scheißegal ob sie helles Laminat hätte haben wollen und gelbe Wände oder nicht.
    Aber sie versteht es einfach nicht, dass sie im Unrecht ist!

    Ich hab ihr gesagt dass wir das Ganze jetzt anders regeln, dieses MV ist im Vorhinein zum Scheitern verurteilt und sie zwingt uns mit ihrer Art und ihrem Handeln nun dazu, den MV gleich wieder zu kündigen.
    Dann meinte sie das geht ja gar nicht wenn sie erstmal drin wäre.

    Haben am Montag einen Termin beim Anwalt der weiß schon Bescheid, setzt uns sofort ein Schreiben auf bzgl.der Kündigung.

    Ich hätte mir ja viel träumen lassen aber das nicht!!
     
  21. clline

    clline Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Meine Güte, die Frau ist aber ein harter Brocken. Ich wünsche Euch jedenfalls viel Erfolg und noch mehr Nerven.
     
Thema: Diverse allgemeine Fragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. quastenputz

    ,
  2. abnutzungsschäden Laminat Mietwohnung

    ,
  3. Ist ein Ablufttrockner in einer Eigentumswohnung erlaubt

    ,
  4. erfahrung mieterin pferde,
  5. dielen mehr wert,
  6. mieterin will bei einzug entstandene wandschäden nicht bez,
  7. dielenfugen pech,
  8. würmchen in dielenfugen,
  9. dielenfugen vermietersache,
  10. wurmstichige dielen,
  11. was sind normale abnutzungsschäden auf böden,
  12. Lärmbelestigung BrennholzbSägen in einem mehrfamilienhaus,
  13. Lärmbelästigung darf man brennholz sägen Im mehrfamilienhaus,
  14. Mehrfamilienhaus Lärmbelestigung wegen Brennholzsägen,
  15. früher war dielenboden als unterkonstruktion gedacht,
  16. sondermietverträge,
  17. gemeinsame stallnutzung im mehrfamilienhaus,
  18. mietminderung dielenfugen,
  19. dielenfugen vermieter,
  20. gartentür nicht zu benutzen mietminderung,
  21. quastenputz bilder,
  22. mieter schließen die gartentür nicht ab,
  23. dielen fugen mietminderung,
  24. abnutzungsschaden zulassen,
  25. alte dielung mit breite fugen mietminderung
Die Seite wird geladen...

Diverse allgemeine Fragen - Ähnliche Themen

  1. Investment-Frage: Immo auf teuren oder günstigen Boden kaufen bei gleichem Kaufpreis?

    Investment-Frage: Immo auf teuren oder günstigen Boden kaufen bei gleichem Kaufpreis?: Hallo zusammen, ein fiktives Beispiel zweier benachbarter Immobilien: Wohnungseigentum A BRW 2018: 5000 €/m2; 2019: 10.000 €/m2; 2020: 15.000...
  2. Frage zur Reparatur von Heizung

    Frage zur Reparatur von Heizung: Guten Tag werte Mitforisten, ich habe mich hier angemeldet, weil ich ein Problem habe und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Mein Problem...
  3. Frage zu Eigenbedarf

    Frage zu Eigenbedarf: Hallo zusammen, folgendes Szenario: Ehepaar sind Eigentümer je 1/2 einer Eigentumswohnung und eines Hauses ebenso gibt es weitere...
  4. Staffelmietvertrag - abgetrennte Frage von @Robert2

    Staffelmietvertrag - abgetrennte Frage von @Robert2: Hi Ich hänge nich hier mal dran auch wenn das Thema von 2017 ist, muss ich doch kein neues Thema aufmachen, oder? Also zumindest heute ist das...
  5. Neuling hat einige Fragen zur Nachregelung von Mietvertragsdetails und NK

    Neuling hat einige Fragen zur Nachregelung von Mietvertragsdetails und NK: Guten Morgen Alle, ich habe ein Reihenhaus gekauft, welches vermietet ist. Hintergrund meines Kaufes war, dass ich dort meine Frau Mutter in ca 2...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden