DKB Vermieterpaket ohne EC-Karte

Diskutiere DKB Vermieterpaket ohne EC-Karte im Buchhaltung Forum im Bereich Finanzen; Hallo zusammen, ich habe vor kurzem ein Siedlungshaus mit Garten übernommen und würde das gerne zukünftig vermieten. Vorher müssen dort aber noch...

  1. #1 Zoltrix, 27.12.2020
    Zoltrix

    Zoltrix Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.12.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,
    ich habe vor kurzem ein Siedlungshaus mit Garten übernommen und würde das gerne zukünftig vermieten.
    Vorher müssen dort aber noch Sanierungen vorgenommen werden.
    Da ich auch in diesem Objekt viel in Eigenleistung sanieren möchte und ich dazu auch Material und Baustoffe vor Ort kaufe oder
    bei Lieferung per EC-Karte bezahlen möchte, benötige ich in jedem Fall ein Vermieterkonto mit EC-Karte.

    Da ich schon mit meinem privaten Girokonto bei der DKB bin, wäre eigentlich das Vermieterpaket für mich die erste Wahl gewesen.
    Leider mußte ich beim durchlesen der Bedingungen jedoch feststellen, dass ich für kein Konto das mit dem Vermeiterpaket verwaltet oder neu erstellt wird eine
    EC-Karte erhalte. Das Bedeutet für mich ich kann die Konten aus dem Vermieterpaket nicht direkt per EC-Karte belasten.
    Es müßte demzufolge alles über die EC-Karte von meinem Privatkonto laufen und intern "umgebucht" werden.
    Da auf dem Privatkonto weitere Zahlungseingänge und Zahlungsausgänge vorhanden sind wird das ganze dadurch zum einen sehr unübersichtlich.
    Zum anderes würde ich die Zahlungseingänge und Zahlungsausgänge für die Vermietung von meine anderen privaten Zahlungseingängen und Zahlungsausgängen ganz klar trennen.

    Die Alternative wäre die Eröffnung eines weiteren DKB-Cash mit EC-Karte, das dann ausschließlich für die Vermietung genutzt wird.

    Wie macht ihr das bei einem DKB-Konto mit Vermieterpaket und der Bezahlung vor Ort oder bei Lieferung per EC-Karte für Ausgaben die ihr für die Vermietung tätigt?
     
  2. Anzeige

  3. Duncan

    Duncan
    Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.556
    Zustimmungen:
    3.516
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ich habe Kundenkonten bei den entsprechenden Baustoffhändlern und den Stammbaumärkten z.B. die Hornbach Profikard usw.
    Die schicken je nach Vereinbarung ihre Abrechnung pro Umsatztag/Monat und die wird dann entsprechend Vereinbarung abgebucht/überwiesen/eingezogen(Skonto!).
    So hab ich kein Bargeld in der Hand und alles läuft problemlos über die Konten und Papier kommt direkt ins Büro und fliegt mir nicht auf der Baustelle rum.

    Achso, bei einer Einkaufsgenossenschaft kommt gar noch jedes Jahr eine Umsatzabhängige Rückvergütung bei rum.
     
  4. #3 Zoltrix, 27.12.2020
    Zoltrix

    Zoltrix Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.12.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Danke erst einmal für die Antwort. Das ging ja wirklich schnell.
    Deiner Antwort entnehme ich, dass das Vermieterkonto direkt per Lastschrift belastet werden kann und auch direkt vom Vermieterkonto Zahlungen für Rechnungen geleistet bzw. überwiesen werden können ohne das der Zahlungsbetrag vorher auf das "normale" DKB-Cash umgebucht werden muss um es von dort zu überweisen bzw. von dort die Lastschrift erfolgen kann.
    Ein Kundenkonto habe ich zwar bei dem einen oder anderen Händler auch. Allerdings lief die Bezahlung da entweder per Vorkasse oder per Bezahlung bei Lieferung. Da ich auch fast kein Bargeld nutze, habe ich die Lieferungen bisher immer per EC-Karte bezahlt.

    Proficard bei Hornbach wird bei mir nicht gehen oder funktionieren, weil man dafür mit Sicherheit ein Gewerbe benötigt.
    Naja und ein Gewerbe wollte ich jetzt für die Vermietung von Wohmraum nicht unbedingt anmelden.
    Denn das hat ja wieder diversen anderen negativen Kram zur Folge.
     
  5. #4 SaMaa, 27.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2020
    SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    347
    .... gelöscht ...


    EDIT: Sorry, ich hatte überlesen, dass du ja schon Kunde bei der DKB bist
     
  6. Duncan

    Duncan
    Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.556
    Zustimmungen:
    3.516
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ich hab die so für Vermietung, rede mal mit dem Geschäftskundenberater, einen Gewerbeschein haben sie für die Vermietungskarte nie gesehen. Hab aber noch 2 andere Hornbachkarten für andere Firmen.
     
  7. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    347
    Um eine BAUHAUS Pluscard zu bekommen, reicht OFT auch der Nachweis das man Eigentum ( Haus/Wohnung etc. hat.
    Voraussetzung ist nur, dass die bonusfähige Gesamt-Einkaufssumme in 12 Monaten 5.000,– oder mehr beträgt.
     
  8. #7 ehrenwertes Haus, 27.12.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    6.049
    Zustimmungen:
    3.591
    Es gibt bei vielen Firmen Ausnahmeregelungen für Vermieter.
    Bei fast allen Baumärkten und Großhändlern bekommt man Firmenkonten als privater Vermieter eingerichtet. Teilweise mit Bedingungen wie z.B. jährlicher Mindestumsatz. Bei größeren Renovierungs-/Sanierungsprojekten mit viel Eigenleistung kann das interessant sein.
     
  9. #8 Dschei2, 27.12.2020
    Dschei2

    Dschei2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2020
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    60
    Also wenn Hornbach interessant ist: Proficard haben wir automatisch als Gewerbe-Kunde bekommen, für ein Haus, das wir mit einem Freund als GbR besitzen und verwalten. Da kommt dann monatlich eine Rechnung zum überweisen.
    Als ganz normaler Sterblicher bekommt man die normale Hornbachcard, da gibt es dann ein monatliches Limit und die buchen einmal im Monat von dem angegebenen Konto ab.
     
  10. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    733
    Ort:
    Westerwald
    Ich mein zu dem DKB Vermieterpaket gehört ein Girokonto mit Karte. Zumindes hab ich das so.
    Würde auch sonst wenig Sinn machen.
     
  11. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    347
    Es ist genau anders herum. Nur wenn man ein DKBGirokonto hat, kann man das DKB Vermieterpaket nutzen bzw. man muss zeitgleich eins eröffnen
     

    Anhänge:

  12. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    733
    Ort:
    Westerwald
    @SaMaa , kommt das nicht aufs gleiche raus?
    Ab davon, welchen Sinn macht ein "Vermieterpaket" ohne Girokonto?
     
  13. Duncan

    Duncan
    Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.556
    Zustimmungen:
    3.516
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Keinen, es hilft aber auch nicht, wenn man ebendieses Girokonto auch für seinen eigenen Lohn-/Gehaltseingang, seine Milch, Brot und Gemüseeinkäufe, Tankrechnung usw. nutzt.
    Also man benötigt halt das private Girokonto und zusätzlich (mindestens) ein weiteres für die Vermietung. Das kann man auch schnell bei der DKB so einrichten, die Personenidentifizierung haben sie ja schon.
    Ich halte es eh für sinnvoll mit mehreren Konten und auch mit verschiedenen Banken für unterschiedliche Aufgaben zu arbeiten.
     
  14. #13 Zoltrix, 28.12.2020
    Zoltrix

    Zoltrix Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.12.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Es geht mir genau darum die "privaten" Sachen von den Vermietungssachen auch auf dem Konto klar zu trennen. Und das funktioniert eigentlich am umproblematischsten mit einem eigenen Girokonto inklusive EC-Karte nur für die Vermietung.
    Bei einem anderen Objekt wo ich Miteigentümer bin und was an einen gewerblichen Mieter vermietet wird, ist das auch so.
    Das Konto will ich aber nicht für meine Vermietung zu Wohnzwecken nutzen.

    Ich habe mir mal den Spaß gemacht und den Proficardvertrag von Hornbach durchgelesen. Beim Thema Datenübermittlungen bin ich dann etwas hellhörig geworden. Wohin da schon wieder überall Daten übermittelt und verteilt werden erzeugt bei mir etwas Bauchschmerzen.
    Bei dem Thema bin ich seit dem Datenmißbrauch durch die Schufa besonders sensibilisiert. Die Schufa hat bereits drei Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung gegenüber meiner Person abgeben und mehrere tausend Euro Vertragsstrafe an mich zahlen müssen.
    Ist aber ein anderes Thema und gehört hier eigentlich nicht her.

    Ich denke mal das einfachste wäre einfach ein neues DKB-Cash mit EC-Karte nur für diese Vermietung zu eröffnen und danach dann nur für dieses Konto dann auch das Vermieterpaket zu buchen. Dann brauch ich meine gewohnten Muster nicht umstellen und kann nach wie vor Material und Baustoffe vor Ort oder bei Lieferung mit der EC-Karte von dem neuen DKB-Cash bezahlen. Man ist auch ein wenig Faul ;)
     
Thema:

DKB Vermieterpaket ohne EC-Karte