doppelte Miete

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von malajka, 26.07.2007.

  1. #1 malajka, 26.07.2007
    malajka

    malajka Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumleser,

    ich habe ein Problem:
    Vor 10 Monaten habe ich einen Mietvertrag unterschrieben der eine 18 Monatige Kündigungsfrist beidseitig beinhaltet.
    Da ich jetzt kein Unterhalt mehr bekomme und die Miete nicht mehr zahlen kann,habe ich fristgemäß gekündigt(bevor dieV. klagen muß)
    Die Vermieterin ist zwar einverstanden aber nur wenn ich eine Käufer bringe, 300 .- Euro extra für die Übergabe bezahle und renoviere.
    Den Nachmiter darf ich nicht bringen,weil das Haus saniert werden soll.
    Was kann ich noch tun außer einen Anwalt(den ich auch nicht zahlen kann) ohne das ich noch 11 Monate doppelte Miete zahlen muß.
    Eine neue billige Wohnunng habe ich schon.
    Danke im Voraus für Ihre Antworten.
    Malajka :wand:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    bei so abgebrühten forderungen hilft nu ein anwalt. wenn du nicht bezahlen kannst, geh aufs amtsgericht und beantrage einen beratungshilfeschein(Mietvertrag, Einkommensnachweis, evtl. andere notwendige lfd. Ausgabenbelege mitnehmen). du musst genau den beratungsgrund angeben. mit diesem schein kannst du jeden anwalt beauftragen.
     
  4. #3 Kölsch, 26.07.2007
    Kölsch

    Kölsch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    als mieter hast du nur 3 monate kündigungs frist
    mehr kann dir nicht passieren
     
  5. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Handelt es sich um eine Kündigungsfrist, oder um einen Kündigungsverzicht?

    Schreib mal die Klausel im Original auf. Dann weiss man mehr.
     
  6. #5 malajka, 27.07.2007
    malajka

    malajka Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dr. No

    im Vertrag steht es "Kündigungsausschluß für 18 Monate "mit gg Einvernehmen beider Parteien.
    Außerdem habe ich nächste Woche Termin beim Mieterbund und die stellen mir auch einen Anwalt.
    Vielen dank
    Malajka
     
  7. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Dann ist Kölsch schon einmal draussen.

    Ob der Kündigungsausschluss gültig ist hängt an Formulierungsdetails.
    Schreib' doch mal die zwei, drei Sätze ab.

    Ich habe da so eine Idee...
     
  8. #7 malajka, 27.07.2007
    malajka

    malajka Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    würde ich gerne tun,aber mein PC zuhause hat die" Grätsche "gemacht, :error somit kann ich ihnen erst am Montag antworten und aus dem MV abschreiben.
    Aber lieben Dank trotzdem und was heisst Köllsch ist draußen? Gebe gerne einen Köllsch aus wenn alles gut gelaufen ist.Versprochen!!!! :bier
    Gruß Malajka
     
  9. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Kölsch schrieb Dir, dass Deine Kündigungsfrist lediglich 3 Monate betrage.

    Das Konzept des Kündigungsausschlusses als Nachfolgeinstrument des
    unqualifizierten Zeitmietmertrages hatte er nicht in Betracht gezogen.

    Ich wollte nur sagen, hör nicht auf Kölsch, der liegt falsch.
     
  10. #9 Kölsch, 27.07.2007
    Kölsch

    Kölsch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ich gehe einfach davon aus das der Vetrag wieder den guten Sitten ist. Per Gesetz ist die Kündigungsfrist des Mieters immer 3 Monate :gehtnicht Zumindest würde ich das so durchboxen. Ausserdem sind die Forderungen bezüglich der Fristenregelung bei der Renovierung geregelt.

    Ich persönlich würde in 3 Monaten den Schlüssel abgeben und die Zahlung einstellen ( eventuell würde ich schon vorher nicht mehr zahlen um die Kaution abzuwohnen (das ist rechtlich aber nicht in Ordnung)). Somit hat dein Vermieter den schwarzen Peter und muss zum Anwalt wenn es Ihm das wert ist. Sollte er dich verklagen und du dir keinen Anwalt leisten kannst bekommst du einen Anwalt gestellt. Somit wird ein Richter entscheiden ob der Vertrag mit der 18 monatigen Klausel ordnungsgemäß war. Wie gesagt ICH würde es in deiner Situation so machen. Dies ist keine Anleitung an dich!

    Und Dr. No ob ich falsch liege oder du falsch liegst kann letztendlich nur ein Richter entscheiden den : vor Gericht und auf hoher See bist du in Gottes Hand :zwinker
     
  11. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Du hast völlig recht! :Blumen

    Allerdings will ich nicht verheimlichen, dass über die Frage des
    Kündigungsausschlusses bereits Richter entschieden haben.

    Sogar die des Bundesgerichtshofes.

    Insoweit läuft hier gerade der Film "Kölsch gegen der Rest der Welt (inkl. BGH)". :lol
     
  12. #11 Martens, 27.07.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Doc,

    soviel ich weiß, steht in den entsprechenden Paragraphen immer, eine zum Nachteil des Mieters abweichende Regelung sei unwirksam.

    Wie ist das mit dem Kündigungsausschluß und Gerichtsurteilen?

    Mal Butter bei die Fische!

    mit einem Weißbier grüßt aus Preussen :glas
    Christian Martens
     
  13. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
  14. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    wenn beide parteien, nicht nur der mieter gezwungen wird, ist es gültig. meine verträge sehen so aus:
    1.
    Das Mietverhältnis läuft auf unbestimmte Zeit und kann unter der in Ziffer 2 genannten Frist gekündigt werden.

    Beide Parteien verzichten bis zum xx.xx.xxxx auf eine
    ordentliche Kündigung des Mietverhältnisses



    2.Für den Fall der ordentlichen Kündigung des Mietverhältnisses beträgt die Kündigungsfrist: 3 Kalendermonate

    ich würde mir auf jedenfall die bedingungen schriftlich geben lassen und zum anwalt mitnehmen, vielleicht geht auf dem weg was.
     
  15. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Bei Malajka setze ich auf das fehlende "ordentlich", die außerordentliche
    Kündigung darf nämlich nicht ausgeschlossen sein.

    Deine Klausel gefällt mir nicht so gut, weil unklar ist ob
    xx.xx.xxxx der Kündigungszeitpunkt oder der Kündigungstermin ist.

    Besser wäre:

    Eine ordentliche Kündigung kann erstmals zum xx.xx.xxxxx erfolgen.
     
  16. #15 Kölsch, 28.07.2007
    Kölsch

    Kölsch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Tja so bin ich nunmal :D aber evtl. kann Malajka sich auf die persönlich härte beziehen. Sie kann nicht zahlen das ist das Problem :gehtnicht Mal abwarten was der Mieterbund so erzählt :tuschel wobwi mach dir da nicht so große Hoffnung :crazy
     
  17. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    § 2 Mietzeit

    Das Mietverhältnis beginnt am 01.08.2005

    Beide Parteien verzichten bis zum: 30.07.2007 auf eine ordentliche Kündigung des Mietverhältnisses.

    1.Das Mietverhältnis läuft auf unbestimmte Zeit und kann unter der in Ziffer 2 genannten Frist gekündigt werden.

    2.. Die Kündigung muss schriftlich bis zum dritten Werktag des ersten Monats der Kündigungsfrist zugehen. Bei der ordentlichen Kündigung eines Mietverhältnisses richtet sich die Länge der Kündigungsfrist nach den zwingenden Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches. Für den Fall der ordentlichen Kündigung des Mietverhältnisses beträgt die Kündigungsfrist: 3 Kalendermonate
    -----------------------------------------------------

    vielleicht ist es mit datum ersichtlicher. da durch das ich nur 1 zi. kü.bad. wohnungen zu betreuen habe, wird viel mit kurzfristigen auszugsterminen und nachmietern gearbeitet. allerdings merkt man auch hier schon die entwicklung, das genug wohnungen auf dem markt sind und das schnelle vermieten vorbei ist, will man einen solventen mieter haben.

    edit
    was ist mit käufer gemeint??????
    wieso 300 extra für was? das ich ausziehen darf??? UND noch renovieren???

    und wenn sie sanieren will, ist da nicht eine rnovierung vom mieter hinfällig? da gab es doch auch irgendein urteil :?
     
  18. #17 Martens, 30.07.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Doc,

    das war aber ein bleifreies, don't drink and type! :glas

    Interessant, wieder was gelernt.
    Solche Konstruktionen haben wir hier noch nie verwendet, aber es mag Situationen geben, wo es sinnvoll erscheint.

    vielen Dank,
    Christian Martens
     
  19. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich mache das, wenn ich Umbauten (bodengleiche Dusch) für Mieter vornehme, damit
    sich meine Investition armotisieren kann.
     
  20. #19 malajka, 30.07.2007
    malajka

    malajka Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,Dr. NO und CO,
    bin wieder am PC und kann jetzt den original Text inen zusenden.:
    Das Mietverhältnis beginnt am 01.10 2006.

    " Die Parteien verzichten wechelseitig für die Dauer von 18 Monaten auf ihr Recht zur Kündigung des Mietvertrages.Eine Kündigung ist erstmalig nach Ablauf eines Zeitraumes von 18 Monaten mit der gesetzlichen Frist zulässig.Von dem Verzicht bleibt das Recht der Parteien zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund und zur außerordentlichen Kündigung mit gesetzlicher Frist unberührt.:"
    Wie schon gesagt -am Mittwoch bin ich bei MB.
    Danke für ihre Mühe und Antworten.
    Malajka
     
  21. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Malajka,

    es tut mir leid, aber ich halte die Klausel für gültig,
    da die aussserordentliche Kündigung nicht ausgeschlossen ist.
    Schreib doch mal was der Mieterverein davon hält.

    Ich drücke die Daumen.
     
Thema: doppelte Miete
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. doppelt miete zahlen

    ,
  2. doppelte miete zalen

    ,
  3. kann Doppelmiete nicht zahlen was nun

    ,
  4. kann doppelte miete nicht zahlen was jetzt,
  5. doppelt miete zahlen wer hilft,
  6. wohnungskündigung doppelt miete formulierung,
  7. doppelvermietung vorzeitige kündigung,
  8. darf vermieter für einen monat doppelt miete,
  9. mietvertragsklausel beide parteien verzichten bis zum auf eine ordentliche kündigung,
  10. kündigungsfrist doppelte miete,
  11. rechtslage doppelte miete 3 monate kündigungsfrist,
  12. beide parteien verzichten bis zum,
  13. doppelte miete bei kündigung,
  14. kuendigungsverzicht fuer die dauer von 36 monaten wann beginnt die frist,
  15. ordentliche kündigung 1 monat doppelt miete,
  16. doppelte miete verwandte begriffe,
  17. mietvertrag kündigungsfrist beidseitig 3 monate,
  18. mietvetag unterschrieben 3 monate kündigungsfrist doppelt zahlen,
  19. kündigung doppelte mietkosten,
  20. doppelt miete kündigung,
  21. 3 monate doppelt miete zahlen,
  22. beide parteien verzichten auf eine ordentliche kündigung,
  23. doppelte mietkosten für 3 monate,
  24. kündigungsverzicht wohngemeinschaft site:http:www.vermieter-forum.com,
  25. vorzeitige keunidigung doppelte miete
Die Seite wird geladen...

doppelte Miete - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...