Dreister Mieter ....... Eure Meinung ist gefragt.

Diskutiere Dreister Mieter ....... Eure Meinung ist gefragt. im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Ich habe hier einen extrem dreisten Mieter. Folgendes. Seine Frau ist laut Mietvertrag Mieterin einer Wohnung des Wohnhauses. Sie wohnt dort...

  1. #1 MFH1978, 02.07.2016
    MFH1978

    MFH1978 Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2015
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    21
    Ich habe hier einen extrem dreisten Mieter.

    Folgendes.



    Seine Frau ist laut Mietvertrag Mieterin einer Wohnung des Wohnhauses.

    Sie wohnt dort mit Ihrem Mann und 2 Kindern.



    Der Typ benutzt das Haus als wäre er der Eigentümer und der einzige der dort wohnt.



    Ständig stehen irgendwelche Haushaltsgeräte im Flur des Gemeinschaftskellers.



    Fordere ich schriftlich die Beseitigung, geschieht dies zwar , aber eine Woche später steht der nächste Unsinn da.



    Am Freitag bekam ich einen Anruf eines anderen Mieters des Hauses, das ein Kabel vom Keller bis in diese DG Wohnung geht.

    Ich fahr vorbei und sehe einen 2 Adrigen Klingeldraht, der von der Telefon Hauptverteiler Dose in seine Wohnung geht.

    Auf meine Rückfrage sagte er das wäre eine Wurfleitung der Telekom um zu testen ob seine Leitung erneuert werden muss, damit er seine maximale Internetgeschwindigkeit bekommt.



    Ich fragte nach dem schriftlichen Auftrag der Telekom, da sagt er das gäbe es nicht, das hätte ein Aussendienstler der Telekom gemacht.



    Die Telekom gibt mir selber keine Auskunft, so das ich nun eine Störung gemeldet habe und ein Techniker raus kommen soll um diesen Unsinn zu überprüfen.



    Bin mal gespannt ob und wann da mal jemand raus kommt.



    Geht noch weiter.....



    Zum Haus gehören 3 Garagen, wovon er angeblich eine gemietet hat und für diese Garage immer 30 Euro überweist.



    In der ersten Garage liegt ein Stromanschluss, der von der Algemeinstromleitung stammt.



    Jetzt hat er sich dort einfach angeklemmt und hat ein Kabel in seine Garage gelegt und benutzt dort diesen Strom...



    Auf meine Rückfrage kam:

    Das haben wir immer so mit dem alten Eigentümer gemacht und wenn mir das nicht passt sollte ich halt 3 Stromzähler einbauen.



    Absolut verrückt der Typ,

    da ich ehrlich gesagt 0 Interesse und Lust habe ihm Strom in die Garage zu legen ( Für 30 Taler im Monat )



    Klar wäre es einfach den Strom abzuklemmen und fertig,

    aber dann wird er sich sicher ein Kabel von seinem Keller durch den Hausflur zu seiner Garage legen.



    Das wird dann noch verrückter aussehen,.

    Ich weiß, die Situation ist nicht einfach, aber mich würde schon interessieren was ihr an meiner Stelle machen würdet.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 anitari, 02.07.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    495
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    1. Dem Mieter die Nutzung der Garage untersagen. Es sei denn er kann einen Mietvertrag o. ä. nachweisen.

    2. Elektriker kommen lassen der alle Leitungen die nicht ordnungsgemäß verlegt sind "kappen" soll.

    3. Den Raum mit den Zählern verschließen bzw. das Schloß austauschen.

    4. Den Mieter mit den "Gutsherrenmanieren" abmahnen wegen "Überschreitung seiner Kompetenzen" (was anderes fällt mir grad nicht ein) abmahnen.

    Ich bin ja eine technische Fast-Null, aber Klingeldraht als "Wurfleitung" um die Internetgeschwindigkeit zu messen ist Dummfug hoch 3. Entweder gibt es eine bestimmte Internetgeschwindigkeit oder es gibt keine.

    Lass Dir von dem Mieter kein X für ein U vormachen.
     
  4. #3 MFH1978, 02.07.2016
    MFH1978

    MFH1978 Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2015
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    21
    Ja,
    das klingt an sich alles recht "Einfach"
    Kann ich Ihm nicht die fristlose Kündigung zukommen lassen wegen eingriffs in die Hausinstallation ?
    Also zumindest an dem Hauptverteiler der Telekom hat absolut NIEMAND etwas zu fummeln.
     
  5. #4 anitari, 02.07.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    495
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Dann mußt Du unterbinden das die Mieter an solche Sachen dran kommen.

    Fristlose Kündigung deswegen ist aus meiner Sicht nicht möglich bzw. wäre unwirksam.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.811
    Zustimmungen:
    1.351
    Ein guter erster Schritt wäre es, nicht nur die Beseitigung zu fordern, sondern auch jeweils eine Abmahnung (d.h. Androhung der Kündigung im Wiederholungsfall) auszusprechen. Bei der nächsten Gelegenheit würde ich das tun und in dieser Abmahnung auch gleich die Daten der letzten Schreiben, mit denen schon ohne Abmahnung zur Beseitigung aufgefordert wurde, benennen - dann ist auch die Vorgeschichte noch einmal dokumentiert.


    Technisch gesehen ist die Geschichte nicht ganz absurd, seltsam ist allerdings, dass die Leitung dann vor Ort verbleibt.


    Auch wenn die Frage, ob das tatsächlich einer der Telekomiker hinterlassen hat oder ob es nicht eher eine Bastelarbeit des Mieters ist, nicht völlig uninteressant wäre, hätte ich einen ganz anderen Blickwinkel anzubieten: Wenn es Mängel geben sollte - was man ja zumindest nicht ausschließen kann - dann hat der Mieter sie dir zu melden und du hast sie dann zu beseitigen. Von diesem Grundsatz gibt es Ausnahmen, aber ganz sicher nicht in einem Fall von "langsamem Internet".

    Also dem Mieter noch einmal schriftlich das Prozedere erklären: An der Hausinstallation haben er und seine Beauftragten nichts zu suchen. Mängel sind dir zu melden. Die Behelfslösung ist umgehend zurückzubauen. Auch das kann man als Abmahnung gestalten.


    Wie erklärt sich das "angeblich"?


    Wenn er das "jetzt" gemacht hat, kann er es ja schlecht "immer so mit dem alten Eigentümer" gemacht haben. Also: Wie war das genau?

    Mit solchen Allgemeinstrom-Anschlüssen gibt es immer wieder Ärger. Entweder du legst die Stromversorgung insgesamt still, oder du kommst dem Wunsch des Mieters nach. Die Erstausstattung mit Zählern erlaubt eine Modernisierungserhöhung, Eichtausch und laufender Strom laufen dann über die Betriebskosten, falls die Verträge das zulassen.

    Auch würde ich mich mal fragen, wie der Mieter an die erste Garage überhaupt rangekommen ist, um den Strom abzuzweigen. Sorge dafür, dass die Garagen ordentlich getrennt und verschließbar sind.


    Darauf kann man dann reagieren, wenn es soweit ist. Außerdem läuft diese Installation dann wenigstens über seinen Zähler.


    1. Abmahnen, was abmahnbar ist: Unterlassene Mängelanzeigen, bauliche Veränderungen ohne Erlaubnis, ... aber bitte keine Fantasietatbestände.
    2. Kündigen, sobald das Erfolg verspricht: Immer schön abmahnen, bis man eine solide Kündigungsgrundlage hat.
    3. Die Mietsache in für eine Vermietung geeigneten Zustand bringen: Alles schön sauber trennen. Wirkt manchmal kindisch, spart aber langfristig viel Stress.
    4. Dem Mieter eine eigene Kündigung nahelegen: Instandhaltung für diesen Mieter auf das sinnvolle Minimum zurückfahren, Miete so oft und so stark erhöhen, wie das zulässig ist.
    5. Eigenes Verhalten überprüfen: Ja, es gibt Mieter, die von Natur aus dreist sind. In der Mehrzahl der Fälle ist daran aber auch der Vermieter nicht ganz unbeteiligt. Sei kritisch mit dir selbst.
     
    Syker gefällt das.
Thema: Dreister Mieter ....... Eure Meinung ist gefragt.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietern die kündigung nahelegen

Die Seite wird geladen...

Dreister Mieter ....... Eure Meinung ist gefragt. - Ähnliche Themen

  1. Mieter reizt alles aus - Ideen?

    Mieter reizt alles aus - Ideen?: Liebe Forumsmitglieder, meine Eltern haben einen Mieter, der langsam ein Magengeschwür auslöst: Die Kaution hat schon ein halbes Jahr gedauert,...
  2. Tod eines Mieters

    Tod eines Mieters: Wer trägt die Kosten einer Wohnungsräumung und eventuellen Einbauküchenausbaues beim Tod eines Mieters, wenn die Erben das Erbe ausschlagen?...
  3. Trepenhausreinigung durch einen Mieter

    Trepenhausreinigung durch einen Mieter: Hallo liebe Vermieter, mal eine Frage zum Thema Treppenhausreinigung: Kann ich die Treppenhausreinigung von einem Mieter machen lassen und ihm...
  4. Angst vor nichtzahlenden Mietern

    Angst vor nichtzahlenden Mietern: Liebe Community, ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber durch Glück habe ich Eigentum erworben, das vermietet werden könnte. Es geht um 3...
  5. Waschraum: Mieter trocknet Wäsche, Fenster offen bei Minusgraden

    Waschraum: Mieter trocknet Wäsche, Fenster offen bei Minusgraden: Hallo, im Waschraum hat ein Mieter die Fläche genuzt, um dort seine Wäsche zu trocknen. Wenn es nun im Winter unterhalb dem Gefrierpunkt ist,...