Dringend Software gesucht! Ich weiß bereits viel diskutiert aber nicht mehr ganz aktuell.

Diskutiere Dringend Software gesucht! Ich weiß bereits viel diskutiert aber nicht mehr ganz aktuell. im Sonstige Programme Forum im Bereich Immobilien Software; Hallo alle zusammen, ich habe 9 WE in 2 MFH und bislang eine Hausverwaltung. Es gibt allerdings unüberwindbare Differenzen, wie es immer so schön...

  1. #1 goldi-mc, 17.01.2017
    goldi-mc

    goldi-mc Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,

    ich habe 9 WE in 2 MFH und bislang eine Hausverwaltung. Es gibt allerdings unüberwindbare Differenzen, wie es immer so schön heißt und deswegen möchte ich es auch selber machen. Excel hatte ich vor dem Engagement mit der Hausverwaltung und fand es nicht besonders prickelnd. Kurzum ich bin also auch auf der Suche nach einem vernünftigem Programm, wo ich sämtliche Rechnungen (auch Wasserwirtschaft etc., also nicht nur Nebenkosten), Mieten (und Rückstände), Garagenmieten usw. eintragen kann. Das Ziel ist eine vernünftige Übersicht während des Jahrs, am Ende des Jahres die NK-Abrechnung und einen vernünftigen Jahresendabschluss für den Steuerberater zu erhalten.

    Vielen Dank für die Antworten im Voraus
     
  2. Anzeige

  3. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    gibt es einen Grund, warum du hier im Forun einen Doppelposting machst?

    Ansonsten, m.E. könntest du alle deine "Ziele" mit Excel lösen, nur anscheinend kennst du dich mit diesem Programm nicht so ganz aus. Aber das ist ok, nur leider benutze ich keine "Fertigprogramme", sodass ich dir hier leider nichts anraten kann :(


     
  4. #3 Papabär, 17.01.2017
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.468
    Zustimmungen:
    2.012
    Ort:
    Berlin
    Ich wüsste da schon ein gutes Programm. Kostet neben der Anschaffung (unterer 5-stelliger Betrag) jährlich auch nur 600,- € Lizenzgebühren ... Support geht extra. Dafür kriegst Du neben den Buchhaltungsaufgaben auch das Mahnwesen automatisiert, sowie die meisten BK- und Wohngeldabrechnungen damit erstellt (manche Konstellationen sind so speziell, dass die Abrechnung menschlichen Verstand benötigen würden). Alle möglichen Auswertung für Steuerberate, Banken usw. können eingestellt und dann auf Knopfdruck erzeugt werden. Das Programm kann durchaus noch mehr ... würde den Rahmen hier jetzt aber sprengen. Zumindest gibt es keine Begrenzung bei den Mieteinheiten. Nur die Anzahl der Häuser ist technisch auf 999 begrenzt.
    Im Anschaffungspreis sind übrigens die Schulungsunterlagen - sowie eine 4-tägige Schulung in Deinen Büroräumen durch die Programmierer (keine Sorge - niemand, der Ahnung von der Materie hätte) bereits enthalten. Na, noch Interesse? :hut031:

    Ganz ehrlich? Du hast 9 WE´s ... bleib bei Excel.
     
    dots und immobiliensammler gefällt das.
  5. #4 immobiliensammler, 17.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.094
    Zustimmungen:
    3.150
    Ort:
    bei Nürnberg
    Stimme Papabär voll und ganz zu, ich mache meine Abrechnungen auch nur mit selbstgestrickten Excel-Tabellen, macht im ersten Jahr etwas Arbeit, ab dann geht es wie von selbst!

    Wenn die Deutsche Annington hier Leute für die kaufmännische Verwaltung gesucht hat dann wurden immer SAP-Kenntnisse verlangt, die haben also wohl auch ein Hausverwaltungs-Modul, Du kannst natürlich auch so einsteigen ...
     
  6. #5 Baeuerlein, 17.01.2017
    Baeuerlein

    Baeuerlein Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bamberg
    Hallo an alle, bin gerade auch nach der Suche nach so einem Programm zum verwalten von 3 ETW's und 2 Mehrfamilienhäusern. Als erstes habe ich mir mal dieses Wieso Hausverwalter als Demoversion geholt. Scheint recht einfach zu sein? Hat dieses Programm jemand bzw. arbeitet damit? Die Referenzen der Kunden sind meiner Meinung nach in Ordnung nur ob das dann wirklich so funktioniert ist die andere Frage. Man muss dazu sagen, das dieses Programm nicht al zu teuer ist (ca. 150€ p.a.).

    Oder würde jemand mal seine Excel Vorlage opfern für die Allgemeinenheit zum testen?

    Liebe Grüße aus Franken.

    Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk
     
  7. #6 immobiliensammler, 17.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.094
    Zustimmungen:
    3.150
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo Baeuerlein,

    gruß von Franke zu Franke - ich habe mir etliche dieser Programme angeschaut und keines gefunden, dass meine Anforderungen voll erfüllt, Grund sind meine schon sehr verschiedenen Objekte, einmal z.B. Gewerbe mit USt-Option, dann z.B. ein Objekt, in dem der Vorbesitzer Inklusivmieten gemacht hat, ich jedoch natürlich jede Neuvermietung zur Änderung nutze, in der Abrechnung gibt das dann einen super Mischmasch.

    Ich habe mir daher wirklich Excel-Tabellen erstellt, die auf mein jeweiliges Objekt angepasst sind, daher auch nicht allgemein für jeden verwendbar sind. Dann noch die Datenübernahme aus meinem DKB-Konten, also nicht einmal mehr die wirkliche Dateneingabe nötig - macht die Tabelle aber auch für andere nutzlos.

    Insofern sorry, mit Mustertabellen kann ich Dir leider nicht helfen, auch nicht mit Tipps für gängige Programme!
     
  8. Topcgi

    Topcgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    NRW
    Hallo

    ich nutze Wiso Hausverwalter und bin nach drei Jahren einigermaßen zufrieden. Es hat leider mehr als zwei Jahre gedauert bis ich alles verstanden habe da mache Vorgänge nur sehr umständlich vom Programm dargestellt werden. Wenn man dann wie ich, nur wenige Wohneinheiten hat braucht man diese Vorgänge nur einmal im Jahr und hat es dann nächstes Jahr wieder vergessen. :069sonst:
    In dieser Zeit habe ich sehr sehr oft gedacht, es wäre einfacher mit Excel gewesen.

    Jetzt nach drei Jahren bin ich froh das ich das Programm habe, alles läuft nun easy. Durch die integrierte Onlineschnittstelle sind die monatlichen Buchungen in 5 Minuten automatisch auf alle Mieter verbucht und die NKA ist nur noch ein Knopfdruck.

    Ich werde im diesen Jahr noch ein MFH kaufen und das Programm dann um weitere 8-12 Mieteinheiten erweitern.
    Das wird nun kein Probem mehr sein.

    Beste Grüße Alex
     
    Immofan gefällt das.
  9. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    eine komplett fertige Vorlage vom "Fremden" bringt dir m.E. leider nicht soviel, denn du musst verstehen wo das Programm was macht und das ist im fertigen Zustand m.E. einfach schwerer nachzuvollziehen. Besser ist es also kleine, leichte Beispieldateien sich zum jeweiligen Thema zu holen und wenn du die Funktionsweise dann verstanden hast, diese dann einfach in das eigene Programm mit einzubinden.



     
  10. #9 goldi-mc, 18.01.2017
    goldi-mc

    goldi-mc Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    also ganz lieben Dank für eure Mühen mir zu antworten, obwohl schon alle ein wenig genervt von dem Thema sind =)
    Also Wiso Hausverwalter ist also nutzbar und preislich ok, das hilft doch schon mal weiter. Excel kommt für mich aus genannten Gründen nicht in Frage. Gibt es denn noch Erfahrungen auf andere Programme bezogen?
    @Topcgi 3 Jahre ist ja ne lange Zeit aber die Grundfunktionalitäten nach denen ich ja auch fragte sind auf jeden Fall alle abgedeckt, wie kommt es zu der langen Zeit und könnte man theoretisch auch Garagen mit erfassen?

    Vielen Dank und Grüße in die Runde
     
  11. #10 Papabär, 18.01.2017
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.468
    Zustimmungen:
    2.012
    Ort:
    Berlin
    Keine Ahnung, von welcher Version Du sprichst - und ob Deine Wohnungen in den vom Programm vorbezeichneten Rahmen passen ...? Aber vielleicht hast Du ja Glück.


    Ach ... Du hast Gründe genannt? Na, da muss ich wohl nochmal nach suchen.


    Jupp ... siehe mein vorheriger Post.
     
    Pharao gefällt das.
  12. Topcgi

    Topcgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    NRW
    Es dauert halt bis du verstanden hast wie so ein Programm dein Haus verwaltet. Es deckt ja alle Abrechnugsmöglichkeiten ab und man kann dann auch einiges einstellen. Meine erste Immobilie war in der Anlaufphase mit chaotischen Abrechnugsregeln vom Vorbesitzer noch sehr belastet. Dazu kamen Mieter und Heizungsartwechsel. Ich habe manche Sachen auch parallel mit Excel gerechnet um sicher zu gehen, dass auch alles richtig berechnet wird. Wenn es dann aber läuft, ist es sehr einfach und günstig.

    Beste Grüße Alex
     
Thema:

Dringend Software gesucht! Ich weiß bereits viel diskutiert aber nicht mehr ganz aktuell.

Die Seite wird geladen...

Dringend Software gesucht! Ich weiß bereits viel diskutiert aber nicht mehr ganz aktuell. - Ähnliche Themen

  1. Vermietung von mehreren Wohnungen: Privat oder gewerblich?

    Vermietung von mehreren Wohnungen: Privat oder gewerblich?: Liebe MitgliederInnen, ich stehe kurz vor dem Erwerb eines Immobilienobjektes: drei Mehrfamilienhäuser à vier Wohnungen, also insgesamt 12...
  2. Dokumentenvorlagen gesucht !?

    Dokumentenvorlagen gesucht !?: Guten Abend, ich bin neu als Vermieter und auf der Suche nach Dokumentenvorlagen für verschiedene Sachen, wie den Mietvertrag, oder die...
  3. Eigenbedarfskündigung zurückziehen aber Mieterin hat bereits selbst gekündigt

    Eigenbedarfskündigung zurückziehen aber Mieterin hat bereits selbst gekündigt: Ich habe meiner Mieterin wegen Eigenbedarf im Oktober 2019 mit 9 Monaten Kündigungsfrist gekündigt, da ich mich von meinem Partner 2019 getrennt...
  4. Mehr als eine Heizungswartung umlegbar?

    Mehr als eine Heizungswartung umlegbar?: Hallo zusammen, an einer anderen Stelle wurde ich in eine Diskussion verwickelt, in der behauptet wurde, dass in einer BK-Abrechnung nur eine...
  5. Vermieterwechsel - Etagenheizung aufteilen? Gemeinschaftsräume? Mehr Parteien?

    Vermieterwechsel - Etagenheizung aufteilen? Gemeinschaftsräume? Mehr Parteien?: Hallo zusammen, das 2-Familienhaus in dem wir wohnen wurde verkauft. Der neue Vermieter möchte dieses in ein 4-Parteienhaus umbauen. Alle...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden