DSGVO: Auftragsverarbeitungsvertrag für Handwerker?

Diskutiere DSGVO: Auftragsverarbeitungsvertrag für Handwerker? im VF - Ankündigungen! Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Ich habe auch hier gelesen, dass man nun mit Handwerkern einen Auftragsverarbeitungsvertrag abschliessen muss. Ich habe leider gute Handwerker,...

  1. susi

    susi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe auch hier gelesen, dass man nun mit Handwerkern einen Auftragsverarbeitungsvertrag abschliessen muss. Ich habe leider gute Handwerker, die keinen Vertrag anbieten, deshalb die Frage, was muss da drin stehen? Um welche Daten geht es (Mietername, Adresse, Telefonnummer)? Hat jemand eine einfache Vorlage gefunden?

    Braucht man sonst noch was vom Handwerker?

    Und was macht man, wenn der Handwerker nicht unterschreiben will, weil es ihm zu kompliziert ist? Wie geht Ihr mit solchen Handwerkern um? Gute Handwerker sind leider selten.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immodream, 02.09.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    1.083
    Hallo Susi,
    ich würde in der heutigen Zeit einen guten Handwerker , mit dem ich womöglich seit Jahrzehnten zusammenarbeite, sicherlich nicht "von Hof
    jagen ", nur weil er irgendeinen " Papierkram " scheut.
    Grüße
    Immodream
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.675
    Zustimmungen:
    2.880
    Diese Frage beantwortet Art. 28 DSGVO, insbesondere Abs. 3.


    Um alle personenbezogenen Daten.


    Mit Blick auf den Umfang von Art. 28 DSGVO ist es unwahrscheinlich, dass ganz einfache Vorlagen funktionieren. Im (auch sonst lesenswerten) Artikel von Haus&Grund München ist am Ende von Seite 4 ein Dokument zu dieser Thematik verlinkt. Wenn man die ganzen Kommentare auslässt, bleiben da immer noch einige Seiten.


    Mir bisher noch nicht passiert, aber wir sind ja auch erst im 4. Monat. Die meisten sind bei mir bisher ungefragt mit einer entsprechenden Vereinbarung angekommen. Wenn ich mir den recht ähnlichen Inhalt anschaue: Ganz so sinnlos, wie gelegentlich behauptet wird, sind die Kammerbeiträge dann wohl doch nicht ...
     
  5. susi

    susi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    3
    Aber welche sind das bei einem Handwerker (Tischler, Maler, Installateur usw.)? Ausser Name, Adresse, Telefonnummern und vielleicht noch Mail fällt mir nichts ein.

    Danke für den Link. Ich kenne schon diese Version https://www.hausundgrund-rheinland....O-Was_Vermieter_wissen_muessen_2018-06-11.pdf vom Juni. Darin wird ein Auftragsverarbeitungsertrag für eine Auslagerung von klassischen IT-Dienstleistungen des Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht verlinkt. Den finde ich etwas hilfreicher als das Muster-Auftragsverarbeitungs-Vertrag für das Gesundheitswesen des Berufsverbands der Datenschutzbeauftragten Deutschlands von Haus und Grund München.

    Inzwischen habe ich noch die Musterformulierungen für Handwerksbetriebe des Zentralverband des Deutschen Handwerks gefunden: https://www.zdh.de/fachbereiche/org...tenschutz/datenschutz-fuer-handwerksbetriebe/ Darin steht: "Die technisch-organisatorischen Maßnahmen des Auftragnehmers sind gesondert zu diesem Vertrag festzulegen und sind Bestandteil des Vertrags." Heisst das, dass das komplette Verzeichnis der technischen und organisatorische Massnahmen beigelegt werden muss? Und was ist, wenn der Handwerker keines erstellt hat? Und was ist mit dem Verfahren zur Überprüfung der technischen und organisatorischen Massnahmen?

    Ich weiss echt nicht, wie ich das mit einem kleinen Handwerksbetrieb umsetzen soll.
     
  6. #5 ehrenwertes Haus, 04.09.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    934
    Mach es doch einfach anders rum...

    Wenn ein Mieter ein Problem hat für das Handwerker anrücken müssen, informierst du zwar den Handwerker das sich ein Mieter von dir bei ihnen meldet, die Terminabsprache läßt du den Mieter selbst machen.
    Dabei kann der Mieter selbst seine Daten nennen und die Firma löchern wie sie mit seinen Daten umgehen.

    Ich bekomme auch Rückmeldung von den Handwerkern oder Mietern, wenn ein Termin steht und meine Anwesenheit für erforderlich gehalten wird... oder eben die Rechnung.


    Das mag rechtlich vielleicht nicht bis ins letzte i-Tüpfelchen korrekt sein, wirklich falsch ist es aber auch nicht.


    Wenn der Kontakt zwischen Mieter und Handwerker über dich laufen soll, musst du alle für den Handwerker relevanten Daten übermitteln, also mind. Name + Anschrift des Mieters, Rufnummer finde ich sinnvoll.
    Mailadresse? Naja, dafür bin ich vielleicht zu alt, um darin für diesen Zweck einen Sinn zu sehen...
     
  7. susi

    susi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    3
    So habe ich das früher gemacht, bis Mieter anfingen selbständig Handwerker anzurufen und die Handwerker dachten, dass sei sicher mit mir abgesprochen. Seitdem mache ich die Termine nur noch selber, darauf können sich die Handwerker verlassen. Jetzt habe ich keine Probleme mehr mit überraschenden Reparaturen / Rechnungen.
     
  8. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 ehrenwertes Haus, 07.09.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    1.623
    Zustimmungen:
    934
    Hast du keine festen Handwerker für die üblichen Dinge, die so anfallen?

    Meine Haushandwerker wissen, wenn Mieter anrufen und ein Problem melden, zahlt auch erst mal der Mieter die Musik, die er bestellt hat.
    Bei anderen Handwerkern, die ich nicht beauftragt habe, reicht an Anruf mit Hinweis auf Auftraggeber.

    Man kann, und manchmal muss man, seine Mieter auch etwas erziehen. Über ihren Geldbeutel geht das meist ganz gut.
     
  10. susi

    susi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    3
    Ich überlege nun den Auftragsverarbeitungsertrag auf Basis der Empfehlungen des Zentralverbands des Deutschen Handwerks zu formulieren (s. #4). Dazu zwei rage:

    Was spricht dagegen den Vertrag nicht zu befristen?

    Was tun, wenn der Handwerker nicht, wie im Vertrag gefordert, seine technisch-organisatorischen Massnahmen offenlegt/beilegt?
     
Thema:

DSGVO: Auftragsverarbeitungsvertrag für Handwerker?

Die Seite wird geladen...

DSGVO: Auftragsverarbeitungsvertrag für Handwerker? - Ähnliche Themen

  1. DSGVO - Bezeichnung von Mieteinheiten bei Abrechnung

    DSGVO - Bezeichnung von Mieteinheiten bei Abrechnung: Wenn eine Firma die Heiz- und Nebenkosten abrechnet werden bisher die Namen der Mieter verwendet. Da ich als Vermieterin die Abrechnungen mit...
  2. Haftung für die durch Handwerker verursachte Schäden am Beispiel BGH V ZR 311/16

    Haftung für die durch Handwerker verursachte Schäden am Beispiel BGH V ZR 311/16: Hallo, im Urteil BGH V ZR 311/16 geht es um einen Handwerker der einen Brand verursacht hat. Dabei wurde das Haus seines Auftraggebers zerstört...
  3. DSGVO zutritt für fachfremde Behörde

    DSGVO zutritt für fachfremde Behörde: Hallo Wie im Themen Titel ersichtlich ist meine Frage: Muss ich einer fachfremden Behörde (Ich meine nicht das Finanzamt) den Zutritt zu meinem...
  4. Sanierungsarbeiten nach Rohrbruch, Hausmeister lässt Handwerker nicht ins Haus/Wohnung

    Sanierungsarbeiten nach Rohrbruch, Hausmeister lässt Handwerker nicht ins Haus/Wohnung: Ihr Lieben, in unserer Ferienwohnung war ein Rohrbruch. (Versicherungsschaden, Gutachter pp. alles reibungslos) Der gesamte Estrich wurde...
  5. Auszug: Handwerker soll sich Wohnung anschauen

    Auszug: Handwerker soll sich Wohnung anschauen: Hallo, meine Mutter hat ihre Mietwohnung gekündigt. Nun möchte die Vermieterin für die Wohnungsabnahme mit einer Armada an Handwerken anrücken um...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden