Dürfen wir Vermieter eigentlich noch Miete verlangen?

Diskutiere Dürfen wir Vermieter eigentlich noch Miete verlangen? im VF - Ankündigungen! Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo, bitte das hier mal genau durchlesen und sich wundern, dass ein Vermieter gerade noch Miete verlangen darf....

  1. #1 BHShuber, 23.01.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    Pitty und Sweeney gefällt das.
  2. Anzeige

  3. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    984
    Na ja, wenn du mich fragst ein weiteres Konjunkturprogramm für jeden der schon Wohnraum vermietet. Wer das Pech hat eine Wohnung zur Miete oder zum Kauf zu suchen, dem werden die realen Auswirkungen wohl kaum gefallen können.
    Heer Maas scheint den Wohnungsmangel wohl einfach verbieten zu wollen. Kurz gesagt, nichts gelernt.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.034
    Zustimmungen:
    4.289
    Wer noch einen Anlass sucht, auch im neuen Jahr mal wieder eine Runde Mieterhöhungen zu schreiben ...
     
    BHShuber und GJH27 gefällt das.
  5. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.068
    Zustimmungen:
    3.027
    Ort:
    Mark Brandenburg
    naja, die ersten 2 für dieses Jahr sind schon raus. Eigentlich hab ich überlegt ob ich eine davon nicht noch am 23.12. hätte zustellen lassen sollen.
     
  6. #5 immodream, 23.01.2017
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.125
    Zustimmungen:
    1.368
    Hallo ,
    was lernen wir daraus ?
    Da wo es keine Mietpreisbremse gibt, bei neuer Weitervermietung das nehmen, was der Markt hergibt.
    Nach dem Prinzip vermiete ich seit Jahrzehnten und spare mir jegliche Mieterhöhungen .
    Bei mir kann jeder neue Mieter " freiwillig " mieten und kennt die Nettomiete. Bei der üblichen Mietdauer von 2-5 Jahren mache ich mir über Mieterhöhungsverlangen keine Gedanken.
    Sollte ich das " Pech " haben , das ein guter Mieter 10 Jahre und länger bei mir wohnt, komme ich bei meiner Methode, bei der Neuvermietung so viel zu nehmen, wie ich bekommen kann, trotzdem auf einen guten Schnitt.
    Grüße
    Immodream
     
    anitari, Pitty und Easy841 gefällt das.
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.511
    Zustimmungen:
    572
    Man kann die Preise auch hoch treiben.

    Da ist man bei 4 Euro den m/2 und darf erst in 5 Jahren die Miete erhöhen. Das wird ein Spass.

    Ich überlege die eine Mieterhöhung etwas vor zu ziehen.

    Das hat genau die Richtige Wirkung!!!!
     
  8. #7 anonym2, 24.01.2017
    anonym2

    anonym2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    92
    Hallo zusammen,

    ja, da hat Herr Maas wieder mal eine tolle Idee - die -ach herje- seinem eigenen Wählerklientel SCHADEN wird.

    Denn als Vermieter muss man nun unbedingt vorab prüfen, ob die Miete max. 30-35% des Einkommen des künftigen Mieters vereinnahmen würde. Da fallen dann leider schon sehr viele Interessenten durchs "Raster". Die Miete soll/darf ja nach dem Wunschdenken des Herrn Maas nur noch max. 40% des Einkommens betragen.

    Ich kann da, und das als Nicht-Betroffener- wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln...

    Herr Maas denkt einfach nicht komplex genug nach - und schon gar nicht weiter....

    Gruß,
    anonym2
     
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.511
    Zustimmungen:
    572
    Ich sage mal, wenn man in Zukunft die Miete erhöhen möchte, werden wohl statt Mieterhöhungen Eigenbedarfsklagen ins Haus flattern. Bei anschließender Neuvermietung kann man Mieter und Miethöhe im normalen Rahmen sich aussuchen.
     
  10. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    984
    Oder eben doch. Da bin ich mir persönlich unsicher. Ich stimme allem zu was du gesagt hast, aber die hohe Schule ist es natürlich die Erhöhung von Durchschnittsmieten zu erreichen, dadurch das man den Leute verkauft man würde etwas gegen "Mietwucher" unternehmen. In wieweit das bei Herrn Maas Absicht ist, habe ich noch nicht rausbekommen können.
     
  11. Gecko

    Gecko Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    77
    Was hätte Hr. Maas denn davon, wenn die Mieten steigen?

    Ich sehe da eine viel einfachere Erklärung. Im September 2017 sind Bundestagswahlen in Deutschland, und sowohl die CDU als auch die SPD stehen aktuell nicht besonders gut da. Um zusätzliche Stimmen zu bekommen werden jetzt solche Pläne aufgestellt und maximal medienwirksam durch die Presse getrieben. Auf jeden Vermieter kommen sicher mindestens 10 Mieter in Deutschland.

    Das Versprechen von sinkenden Mieten erfreut primär alle Mieter und kostet den Staat erstmal nichts. Man könnte ja genauso gut die Steuern im gleichen Maße wie die steigenden Mieten senken - die Entlastung für die Mieter wäre identisch. Aber solche Geschenke lässt man lieber von anderen machen.
     
    dots gefällt das.
  12. #11 AJ1900, 24.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2017
    AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    984
    Schlicht und einfach, er ist Vermieter.
    Ein persönlich Absicht will ich im gar nicht unbedingt unterstellen, andererseits kann ich mich wirklich kaum an ein Gesetz erinnern das derart das Gegenteil von dem bewirkt hat, wofür/wogegen es eigentlich gedacht war. Es ist schon echt atemberaubend.
    Da kommt man halt dann doch ins grübeln. Ehrlich gesagt müsste man ja fast hoffen das er das bewußt macht, denn die alternative, nämlich das er zu dumm ist zu erkenenn was er anrichtet, ist halt auch nicht schön.
    Da fragt man sich was einem eigentlich lieber ist. Ein Minister der schlau ist aber persönlich berechnend, oder ein naiver Dummbatz?
    Irgendwie kann ich mich für beides nicht so ganz erwärmen. Ich weiss nur, das die Politik die er betreibt unterm Strich das gegenteil von dem Bewirkt, was sie bewirken soll.
    Und das führt mich dann zu dem Schluß, das er entweder genial ist, oder das absolute Gegenteil.
     
  13. #12 Mano Duro, 25.01.2017
    Mano Duro

    Mano Duro Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    15
    Aus dem verlinkten Artikel:
    "Die Umlagefähigkeit der Grundsteuer soll gestrichen werden."

    Aha. Und der Hofnarr glaubt wirklich wir Vermieter zahlen das dann einfach aus der eigenen Tasche? Wenn das wirklich kommt gibts direkt eine Runde Mieterhöhung für alle - "Leider sehe ich mich gezwungen die Mieten an die Inflation anzupassen bla bla schwurbel laber usw." - die die Grundsteuer + eine schöne Mehreinnahme für mich bringt. So 10-20€ pro Wohnung gehen immer, da klagt keiner. Das wären mindestens 120€ pro Wohnung, hm ja kommt locker hin.

    Na mal sehen was davon übrig bleibt bis es wirklich Gesetz wird...

    Greets, Mano Duro
     
Thema:

Dürfen wir Vermieter eigentlich noch Miete verlangen?

Die Seite wird geladen...

Dürfen wir Vermieter eigentlich noch Miete verlangen? - Ähnliche Themen

  1. Start im Bereich Vermietung

    Start im Bereich Vermietung: Hallo in die Runde, meine Frau und ich (34 u. 35 J. alt) überlegen einen Einstieg in das Thema Vermietung zu wagen. Wir würden gerne mit einer...
  2. Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?

    Mieter verursacht einen Schaden an der WEG, haftet der Vermieter?: Hallo liebe Leute heute eine spannende Frage: Ein Mieter A verursacht grob fahrlässig einen Brand im Hause WEG . Durch eine Zigarrettenkippe im...
  3. Mieter verheimlicht Katzenbesitz

    Mieter verheimlicht Katzenbesitz: Hallo, ich habe seit Anfang des Jahres neue Mieter in der Wohnung.Im Mietvertrag habe ich rein geschrieben: Bei Tierhaltung ist die schriftliche...
  4. to-dos eines Vermieters bei Reduzierung der im Haus lebenden Personen

    to-dos eines Vermieters bei Reduzierung der im Haus lebenden Personen: Hallo zusammen, bin recht frisch als Vermieter unterwegs und mir auch nicht wirklich sicher, ob dieses Thema hier rein gehört. In unserem Haus...
  5. Welche Rechte als Vermieter

    Welche Rechte als Vermieter: Hallo Ich hoffe, ich komme hier mal etwas weiter. Folgendes: Im Februar dieses Jahr wurde in unserem Haus ein Zimmer in einer WG frei. Eine junge...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden