Durchlauferhitzer heftige Probleme, Hausverwaltung weigert sich.

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von Caedes, 05.10.2016.

  1. Caedes

    Caedes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen. Ich habe seit vier Jahren Probleme mit dem hydraulisch geregelten Durchlauferhitzer in meiner Wohnung. Das Wasser ist entweder zu warm oder zu kalt, die Temperaturen werden grundsätzlich nicht dauerhaft gehalten und der Druck schwankt extrem, teilweise ähnelt er einer Gieskanne. Ich habe auch einen Duschkopf gekauft, der extra DLH geeignet ist, damit ist es erträglicher ab nicht duldbar und mangelfrei!

    2 von vier Technikern die geschickt wurden waren der Meinung, dass zwingend ein voll elektrischer DLH installiert werden muss. Die Hausverwaltung hat eindeutig erklärt, dass sie den Mangel nicht beseitigen wollen. Mit dem 20.9.2016 ist meine letzte gesetzte Frist abgelaufen, nun will ich die Mangelbeseitung erzwingen, es reicht einfach.

    Ich habe jetzt ein Schreiben aufgesetzt in dem ich erklärt habe, dass ich sämtliche Zahlungen mit sofortiger Wirkung einstellen werden und die Reperatur selbst vornehmen lasse und den Betrag zu 100% mit der Miete verrechne und erst wieder zahle, wenn der Betrag getilgt wurde.

    Meint ihr, dass ich der Druck und die Drohung nun ausreichen, oder schlagt ihr mir etwas anderes vor? Ich werde auch noch mal zum Anwalt gehen, aber beseitigt werden muss der Mangel endlich, oder wäre es möglich die Rechnung der Beseitung als offizielle Schulden durchgehen zu lassen? Dann könnte ich Moskow Inkasso mit der Eintreibung beauftragen, vielleicht funktionieren diese Leute dann endlich.

    Kann ja nicht sein, dass die den Vertrag brechen aber Kohle fürs nichts tun kassieren.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.753
    Zustimmungen:
    341
    Hallo Caedes,
    ich würde dem Vermieter per Einwurfeinschreiben den Mangel mitteilen und zeitnahe Behebung einfordern. Auch auf § 535 BGB verweisen.
     
  4. Caedes

    Caedes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich mit einem Schreiben am 6.9.2016 getan. Es kam ein "Techniker" der für ein paar Sekunden die Dusche angemacht und sofort sagte, dass kein Mangel besteht. Auf meinen Hinweis, dass möglicherweise Verkalkungen am DLH oder Duschamatur vorhanden sein könnten und er sich mal anschauen kann, habe ich lediglich einen leeren Blick geerntet, dann ist er abgehauen. Ein Techniker von Techem hingegen wollte das Teil am liebsten sofort austauschen, dann hat im Keller igrendwas gemacht und wir konnten für ein paar Wochen duschen. Ich dem letzten "Techniker" das mit geteilt, interessierte ihn aber auch nicht. Im aktuellen Schreiben, dass morgen raus geht, habe ich nun die sofortige Einstellung der Mietzahlung angekündigt, da ich den Mangel nun selbst beseitigen lassen will.

    Nachbarn bestätigen mir die Probleme und auch, dass die Hausverwaltung sich nicht rührt. Die Haustür ist auch schon ne Weile kaputt, dass Schloss rastet nicht ein, wird aber auch nicht behoben. Scheint ein Druckproblem zu sein, wenn mehrere Nachbarn hier im Haus, es sind insgesammt 8 Wohnungen, Wasser an machen, ist der Strahl nur noch schwach.

    Gibt es keine Behörde an die man sich wenden kann? Irgendeine Überwachungs oder Kontrollinstanz für Vermieter oder Hausverwaltungen? Hier herrscht im Grunde Anarchie, solange die Miete gezahlt wird, ist dene wirklich alles egal. Wenn das Umfeld nicht so passend wäre für uns, wären wie auch längst weg. Aber mit zwei Katzen, einem Hund und einem Kind, werden wir nichts im Grünen für einen bezahlbaren Preis finden.
     
  5. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    War das schon so als Du die Wohnung angemietet hast?
     
  6. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ja, gibt es. Nennt sich ordentliche Gerichtsbarkeit, vulgo Amtsgericht. Im Mietrecht herrscht das absolute Gegenteil von Anarchie, eher ein Regelungsüberfluss.

    Die Druckproblematik findet sich auch häufiger in einem nicht mehr ganz den derzeitigen Anforderungen entsprechenden Leitungsnetz der öffentlichen Wasserversorger. Einige davon erneuern ihr Netz nach und nach Rohrbruchweise...

    Auch wenn ich das VM-Verhalten in deiner Beschreibung nicht ganz nachvollziehen kann, eine 100% Mietminderung halte ich für etwas gewagt...
    Was ganz sicher ist, man landet damit in den Spitzenrängen der Mieter wo genauer hingeguckt wird für mögliche Mieterhöhungen, Abmahnungen und Kündigungsgründe...
     
    Syker gefällt das.
  7. Olbi

    Olbi Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    9
    Ist die Hausverwaltung Dein Vermieter? Oder eben nur die Verwaltung?
    Schau in Deinen Mietvertrag, setzt Dich mit Deinem Vermieter in Verbindung, schilder ihm das Problem, biete ihm an selber einmal zu duschen.

    Mit 100% Minderung wirst Du zu 100% auf die Fresse fallen.
     
    Syker, dots und BHShuber gefällt das.
  8. #7 BHShuber, 06.10.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München
    Hallo,

    bevor du dich gänzlich unglücklich machst, wären noch ein paar Informationen sinnvoll gewesen, wie z. B. wie alt ist das Gebäude, wie alt ist der Durchlauferhitzer, bestand der Zustand bei Anmietung bereits?

    Nur weil das Ding hier nach deiner eigenen subjektiven Meinung und Empfindung für dich einen Mangel darstellt, ist das nicht zwingend gesagt, dass der Durchlauferhitzer im Sinne des Mietrechtes einen Mangel darstellt, du verstehst!

    Nicht nur schwarz und weiß, oben und unten denken, vielfaches geltendes gibt es auch dazwischen!

    Bedenke auch, der Vermieter ist lediglich zur Instandhaltung verpflichtet, eine Modernisierung kann der Mieter nicht verlangen.

    Gruß
    BHShuber
     
    Pharao und sara gefällt das.
  9. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    NRW
    da sprichst du mir auch mal wieder aus der Seele....

    Es ist schon eine Krux mit den Durchlauferhitzern, schließlich muss das Wasser beim Durchfluss erst erwärmt werden. Das dauert dann schon mal bis das warme Wasser am Ausfluss ankommt. Je nachdem wo sich der Durchlauferhitzer befindet. (Gilt aber auch bei Warmwasserspeicher ohne Zirkulationspumpe)
    Ganz gleichmäßige Temperatur ist bei Durchlauferhitzern auch schwierig hinzubekommen. In meinem Elternhaus haben die eine Gastherme mit Durchlauferhitzer, dazu eine super teure Armatur an der man die Gradzahl des Wassers einstellen kann, aber auch da brauchst etwas Zeit bis es genau richtig ist. Da bin ich dann mit dem Duschen schon fertig... :-)
     
  10. #9 BHShuber, 06.10.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich gehe auch nicht davon aus, dass ein elektronisch gesteuerter Durchlauferhitzer einen so erkennbaren Vorteil gegenüber dem hydraulischen hat, kenne mich da nicht so gut aus aber vielleicht ist hier im Forum jemand, der uns das mal erklären kann.

    Gruß
    BHShuber
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.753
    Zustimmungen:
    341
    Natürlich gibt es die. Sie nennen sich "Rechtsanwälte", "Gutachter", "Gerichte".
     
  12. #11 Nochso'nTrottel, 06.10.2016
    Nochso'nTrottel

    Nochso'nTrottel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    8
    Hallo allerseits,

    gibt schon ziemliche Unterschiede zwischen hydraulischen und elektronischen Durchlauferhitzern, wobei es bei den elektronischen wiederum viele Abstufungen gibt. Ein hydraulischer Durchlauferhitzer regelt die Temperetur nur in 2 oder 3 Stufen nach Druck und Durchflussmenge. Ein guter vollelektronischer misst die Temperatur an Ein- und Ausgang und regelt mehr oder weniger stufenlos.

    Allerdings hat der Threadersteller meiner Ansicht nach nur Anspruch auf einen funktionierenden hydraulischen Durchlauferhitzer und nicht auf einen Austausch hydraulisch gegen elektronisch. Zumindest dann, wenn bei Einzug ein hydraulischer Durchlauferhitzer eingebaut war. Abgesehen davon wuerde ich bei allem, was ueber eine Mietminderung im einstelligen Prozentbereich hinausgeht, dringend die Beratung durch einen Fachanwalt empfehlen. Gerade bei der hier geplanten Selbstvornahme lauern ganz derbe Fallstricke. Das kann ganz schnell sehr! teuer fuer den Mieter werden..

    cu
    NochSo'nTrottel
     
  13. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    Berlin
    1. Ich kenne die Höhe deiner Miete nicht, aber eine Durchlauferhitzer kostet jetzt keine Unsummen. Wenn du was mindern willst, würde ich das über einen längeren Zeitrum strecken, schon allein um nicht sofort eine Kündigung zu riskieren.
    2. Die Frage ist, stellt der Mange wie du ihn beschreibst wirklich einen Mangel im Sinne des Mietrechtes dar dar? Und was wenn der neue Durchlauferhitzer die Sache gar nicht verbessert? So unwahrscheinlich ist das nämlich nicht.
    3. Selbst wenn eine Grund für eine Mietminderung vorliegen würde, sehe ich den hier in einem recht niedriegen prozentualen Bereich.

    Zusammenfasend würde ich von solchen Harakirieaktionen wie dem Austausch des Durchlaufer. absehen und lieber den Weg über eine Mietminderung gehen, wenn es wirklich ein Mangel darstellt.
     
  14. #13 Pharao, 06.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2016
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    bei den älteren Modellen, die auch günstiger sind, ist ein konstanter Wasserdruck in der Leitung sehr entscheidend für die Temperatur die am Ende am Duschkopf rauskommt. D.h. in Extremfällen, wenn jemand zB die Toilette benutzt während jemand gerade duscht, ändert sich der Wasserdruck in der Leitung schlagartig und dann kann man gelegentlich ein witziges aufschreien in der Dusche hören, weil da dann kurzzeitig eine andere Wassertemperatur ankommt, die durchaus von Eiskalt bis kochend Heiß seinen kann. Bei den teureren, neueren Modellen wird das elektronisch gesteuert, sodass egal wie arg sich der Wasserdruck in der Leitung verändert, am Ende immer die eingestellte Temperatur ankommt. Hier gibt es also nicht diese Extremschwankungen Eiskalt oder kochend Heiß.

    Du hast als Mieter hier kein Anrecht auf "Verbesserung", sondern wenn dann nur auf Mangelbeseitigung. Sorry, aber das ist ein großer Unterschied, ganz egal was diese Techniker hier dem Vermieter dringend anraten.

    Dann kann der dir sicherlich auch die besseren Ratschläge geben, wie man hier vorgehen sollte bzw. in wieweit das hier überhaupt ein Mangel an der Mietsache darstellt.


     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.753
    Zustimmungen:
    341
    Dass ich nicht lache: Ich bemerke unter der Dusche lediglich, dass im Moment etwas weniger Wasser in gefühlt gleichbleibender Temperatur kommt - dank Thermostatarmatur (von ~30 Jahren gekauft;)).
     
  16. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke

    Hallo @Berny
    Und was hilft das jetzt dem TE? :142:
    Hauptsache etwas gepostet ob es zum Thema passt oder nicht ...

    Oder willst du dem TE jetzt empfehlen die Armatur austauschen zu lassen?
    Wohlmöglich noch auf Kosten des VM?

    VG Syker
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.753
    Zustimmungen:
    341
    Wie (auch) Du unschwer erkennen kannst, habe ich @Pharao geantwortet bzw. ihn zitiert.
     
  18. #17 Akkarin, 06.10.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Nochmal zurück zur Mietminderung : der Te will nicht mindern. Er will nach erfolgloser Fristsetzung im Zuge der Ersatzvornahme zur Tat schreiten und die Kosten der Ersatzvornahme mit der Miete auf/-verrechnen.
     
  19. Olbi

    Olbi Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    9
    Auch zur Ersatzvornahme muss ja erst mal ein Mangel existent sein, nicht nur behauptet.
     
  20. #19 BHShuber, 07.10.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München
    Hallo,

    oder subjektiv empfunden :030sonst:

    Gruß
    BHShuber
     
  21. #20 Fremdling, 07.10.2016
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    137
    Nur mal so eine Idee: Gibt es im Haus an der Übergabestelle des Wasserversorgers eventuell einen "Druckminderer", mit dem der Eingangsdruck für's Haus regelbar ist? Dann könnte es auch eine "Einstellungsfrage" sein.
     
    Berny gefällt das.
Thema:

Durchlauferhitzer heftige Probleme, Hausverwaltung weigert sich.

Die Seite wird geladen...

Durchlauferhitzer heftige Probleme, Hausverwaltung weigert sich. - Ähnliche Themen

  1. Hausverwaltung Übernahme, was muss ich beachten?

    Hausverwaltung Übernahme, was muss ich beachten?: Hallo, Ich übernehme ab dem 01.01.17 die Hausverwaltung für das Mietshaus meiner Mutter (15 Partein) in dem auch wir in einer Wohnung wohnen. Bis...
  2. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  3. Pflichten Hausverwaltung

    Pflichten Hausverwaltung: Hallo zusammen, ich habe folgende Frage: Kann eine Hausverwaltung für ein Antwortschreiben an ihre eigene Haftpflichtversicherung 60 € vom...
  4. Warmwasser mit Boiler oder Durchlauferhitzer?

    Warmwasser mit Boiler oder Durchlauferhitzer?: Ich überlege in einer vermieteten Wohnung die Warmwasserversorgung sowie den Herd von Gas auf Strom umzustellen. Dabei variieren die Kosten...
  5. Durchlauferhitzer defekt - Rechnung von Hausverwaltung

    Durchlauferhitzer defekt - Rechnung von Hausverwaltung: Hallo liebe Community, da ich leider nichts ähnliches über die Suche gefunden habe, möchte ich mein Problem hier gerne schildern: Wir hatten...