Durchlauferhitzer - was ist ein gleichwertiger Ersatz?

Diskutiere Durchlauferhitzer - was ist ein gleichwertiger Ersatz? im Kleinreparaturen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Tag zusammen, ich habe mich gerade erst angemeldet, da ich leider nichts Passendes dazu gefunden habe und hoffe auf euren Rat. Ich versuche...

  1. Lupine

    Lupine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag zusammen,

    ich habe mich gerade erst angemeldet, da ich leider nichts Passendes dazu gefunden habe und hoffe auf euren Rat. Ich versuche es so kurz wie möglich zu halten.

    Zum Fall: Ich bewohne seit 7 Jahren eine Mietwohnung (Altbau). Nun ist seit Anfang Oktober der Durchlauferhitzer (STIEBEL ELTRON DHA 21, hydraulisch aus dem Jahr 1992, seit 2001 gibt es dafür keine Ersatzeile mehr) defekt und produzierte von jetzt auf gleich nur noch lauwarmes (ca. 30grad) bis kaltes Wasser. Ich hatte mich um Vorfeld schon etwas informiert und habe beim Hersteller angerufen ob man das Gerät noch reparieren kann oder es eine Möglichkeit für Laien gibt es irgendwie wieder zum Laufen zu bekommen. (Ich wollte zuerst versuchen selbst eine Lösung für das Problem zu finden, bevor ich meine Vermieterin mit einbeziehe da mit ihr auf der sachlichen Eben,sagen wir mal, ziemlich schwierig zu reden ist.)

    Den Mangel habe ich ihr gemeldet, Sie war zu Begehung in meiner Wohnung und will nicht zahlen, da sie behauptet ich habe den defekten DLE meiner Fehlnutzung zu verdanken. Ich habe sie gebeten, bitte die Unterstellungen mir gegenüber zu lassen und einen Handwerksbetrieb ihrer Wahl oder unsere Haustechnik zu Klärung hinzuzuziehen. Kurz: sie hat keinen Termin mit der Haustechnik vereinbart, mir nochmal gesagt sie zahle nicht für den Schaden, denn ich i.E. selbst verursacht habe, ich den DLE es auf meine eigenen Kosten ersetzen soll und ist 3 Tage später für 3 Monate in den Urlaub gefahren. Ich habe versucht sie noch 2 mal zu kontaktieren ohne Erfolg.

    Da ich echt Ratlos war, habe ich einen Termin mit der Haustechnik unseres Hauses und einem weiteren Fachbetrieb ausgemacht um sich die Sachlage einmal anzusehen. Die Handwerker hat mir den defekt bestätigt und mir einen Austausch gegen ein neueres Gerät (elektronisches Gerät) angeboten. Kostenpunkt ca. 650€. Ich schrieb Sie ein weiteres Mal höflich per Email an, dass ich die Gesamtkosten der Instandsetzung nicht tragen kann und es eine Vermietersache ist, ich mich aber mit 100€ beteiligen würde. Ich mich aber sonst gezwungen sehe, sollte sie der Beseitigung nicht nachkomme einen Anwalt hinzuzuziehen. Keine Reaktion. Anwalt wurde hinzugezogen: angeschrieben per Email und Einschreiben, Frist gesetzt, 2. Mal abgemahnt - Außer einer beleidigenden Email an den Anwalt und mich - keine Reaktion.

    Nun hat der Anwalt mir zu Selbstvornahme durch eine Fachfirma geraten damit ich nicht bis Ende März ohne heiss Wasser bin (das geld soll ich über die Miete einziehen, hat er schon in 2 vorangegangenen schreiben an meine Vermieterin angekündigt). Ich muss aber gleichwertig Austauschen. Ich habe jetzt 4 Angebote vorliegen, die günstigste Firma ist unsere Haustechnik. Alle Firmen haben elektronische DLEs in ähnlichen Preisklassen (ca. 600€ zzgl MwSt) angeboten.

    Jetzt meine Frage, was ist denn gleichwertig bezogen auf das Altgerät? Darf ich das Angebot der Haustechnik wahrnehmen? Was denkt ihr, wie würdet ihr euch jetzt verhalten? Ich habe echt irgendwie Bachschmerzen mit allem und will keinen weiteren Stress und will es ja auch irgendwie richtig machen... aber warm duschen würde schon echt gerne wieder.

    Danke fürs lesen und (vielleicht) auch helfen!
     
  2. Anzeige

  3. #2 ehrenwertes Haus, 14.12.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.050
    Zustimmungen:
    2.397
    Was meint denn deinAnwalt dazu?

    Mein Bauch würde zu den Vorschlägen der Handwerker eher nein sagen.
    Dafür aber ja, zum baugleichen Nachfolgemodell des DHA 21.


    Das Nachfolgemodell ist der DHF 21 (C), kostet so ca. 300 € (nicht wie die elektronischen Teile um die 600 €).
    Außer ein wenige Gehäusekosmetik hat sich da nichts getan, läuft für mich unter gleichwertig.
     
    AJ1900 gefällt das.
  4. #3 sara, 14.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2018
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.494
    Zustimmungen:
    697
    Ort:
    NRW
    Hast du in letzter Zeit mal Sicherungen rausgenommen um irgendetwas an der Leitung neu anzuschließen?
    Ich hatte mal den Fall, dass meine Mieterin eine der 3 Sicherungen des Durchlauferhitzers nicht mehr angeschaltet hat und damit das Wasser auch nur noch lauwarm war.
    Wenn das Gerät kaputt ist, dann macht es in der Regel auch kein lauwarmes Wasser...
    Vielleicht schaust du vorsichtshalber mal in den Sicherungskasten, ob alle Sicherungen drinnen sind.

    Ansonsten, wie schon oben geschrieben ist es auf jeden Fall Vermietersache, sowie die weitere Empfehlungen von Anwalt und auch ehrenwertes Haus.
     
  5. Lupine

    Lupine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr beiden, danke für eure Antworten.

    Also mein Anwalt sagt, dass ich den
    günstigsten der 4 Anbieter nehmen soll sofern ich das belegen kann ich mir nicht den Ferrari ausgesucht habe. Wäre sie insgesamt zugänglicher hätte ich mich sogar gerne an den Mehrkosten beteiligt. Ich guck nochmal wegen dem Nachfolger.

    Zu den Sicherungen - ich habe immer ein 10er Pack neue Sicherungen im Haus und habe als kein Wasser mehr heiss wurde die Sicherungen alle durchgetauscht. Meine Vermieterin hat selbst nochmal die Sicherungen getauscht, sie wolte mir nicht glauben, dass ich das schon selbst getan habe. Als an den Sicherungen liegt es leider nicht.


    Ich habe vorhin mit meinen Nachbarn gesprochen (wir haben eine sehr gute Hausgemeinschaft) ob sie auch Probleme mit den DLEs haben. Bei allen Wohnungen die noch die ganz alten DLEs hatten wurden im Sommer die alten DLEs in den Bädern gehen neue getauscht. (Wegen Wasserdruckschwankungen) Ich wusste davon nichts... meine Vermieterin war die einzige die sich an den Modernisierungen nicht beteiligen wollte.

    Alles in allem nervt mich das alles extrem! Ich hätte es am liebsten wenn sie sich selbst darum kümmert. Aber gerade jetzt im Winter nur kaltes Wasser zu haben ist auch echt blöd.
     
  6. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    69
    Das aus gutem Grund. Elektronische DLH arbeiten viel zuverlässiger als ein hydraulisch gesteuerter. Wenn es bei euch im Haus schon Problem mit schwankendem Wasserdruck gibt ist es um so ratsamer einen elektronischen DLH einzubauen. Ein DLH aus dem Jahr 1992 hat seine Zeit hinter sich, nichts hält ewig. Fehlnutzung an einem DLH kann es nicht geben.

    Ich würde der Vermieterin nochmals ein Frist zur Reparatur setzten und wenn nichts geschieht dann den DLH austauschen lassen, Die Rechnung an den Vermieter schicken, Frist zum bezahlen setzen mit dem Hinweis das im Falle der Zahlungsverweigerung die Rechnung mit der nächsten Mietzahlung verrechnet wird.
     
    Duncan und immobiliensammler gefällt das.
  7. #6 ehrenwertes Haus, 14.12.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.050
    Zustimmungen:
    2.397
    @Lupine,

    eigentlich finde ich es gut, dass du nicht auf Streit mit deinem VM aus bist und nicht gleich große Geschütze auffährst. Die meisten Mieter reagieren schon bei kleineren Problemen weitaus ungehaltener. Pass aber auf, dass du nicht zum "Mit-Dem-Kann-Mans-Ja-Machen"-Mieter degradiert wirst. Gutmütigkeit und Rücksichtnahme ist klasse, solange das auf Gegenseitigkeit beruht.

    Manchmal ist es aber besser wirklich alle Möglichkeiten auszuspielen um einen Vermieter zum Handeln zu bewegen.
    Kann zwar sein, dass dir dann eine Mieterhöhung bei der nächsten Gelegenheit ins Haus flattert, nach meinem Eindruck, schadet es nicht deinem VM auch mal Grenzen, sprich seine Pflichten ganz deutlich klar zu machen. Dazu gehört auch dass vernachlässigung seiner Pflichten ihn Geld kostet und nicht nur den Mieter nervt.

    Wenn du den DLE in Selbstvornahme tauschen läßt und mit der Miete verrechnest, tut das deinem VM nicht weh. Finanziell steht er genauso da als ob er den Auftrag selbst erteilt hätte.
    Machst du aber von einem Minderungsrecht (evt. in Kombi mit einem Zurückbehaltungsrecht) Gebrauch, dass dir ohne Warmwasser zusteht, geht deinem Vermieter wirklich Geld flöten. Wenn du schon Mal Probleme mit dem Wasserdruck gemeldet hast, oder du belegen kannst, dass dein Vermieter davon Kenntnis hat, könnte auch das ein Grund für eine Mietminderung sein.
    Leider in ein Griff in Mieters bzw. in diesem Fall Vermieters Geldbeutel manchmal die einizige halbwegs erfolgsversprechende "Erziehungsmethode".
    Bei einer berechtigten Mietminderung spart wirklich der Mieter Geld, das ist dann sozusagen Schmerzensgeld für seine Unannehmlichkeiten wegen Mängeln.

    Sprich das doch mal mit deinem Anwalt an. Er sagt dir dann bestimmt noch was zu den Vor- und Nachteilen einer solchen Strategie.
    Lauwarm oder kalt Duschen ist zwar nicht der Traum der Mehrheit, aber auf ein paar Tage mehr oder weniger kommt es dir doch nicht wirklich an, oder doch? Ich habe den Eindruck, dir ist wichtiger (lieber), dass dein VM endlich mal aus dem Quark kommt und seine Pflichten erfüllt.
     
  8. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    985
    Elektronische Durchlauferhitzer sind ab nun mal im Vergleich zu den hydraulischen im Prinzip genau das, nämlich der Ferrari. Die sind eigentlich immer teurer. Die Aussage des Anwalts mag wohl auch daran liegen das er eben Anwalt und kein Rohrleger ist, aber wenn es um Ersatzvornamen geht, würde ich schon versuchen so nah wie möglich am Original zu bleiben. Und das ein Handwerker am liebsten das verbaut was er kennt ist auch nicht überraschend, ist aber nicht unbedingt juristsich sattelfest, wenn es in die Details geht.
     
  9. Lupine

    Lupine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @ehrenwertes Haus

    Das klingt gut! Mein Anwalt hat mir geschrieben, das ich die Vorauszahlung Anteilig von der Januarmiete abziehen soll. Er hat ihr die 2 Fristen und nochmal eine finale Anmahnung zur Mängelbeseitigung.
    Da sie bis März im Ausland ist und er aus der Korrespondenz mit ihr nicht annimmt sie möchte die Angelegenheit vernünftig regeln. Hat er die Selbstvornahme bereits im ersten schreiben angekündigt. Ich werde mich aber Montag nochmal besprechen.


    @AJ1900
    Ich verstehe das schon was du sagst, deswegen habe ich mir ja auch Gedanken gemacht. Allerdings scheint es ja bei unseren Häusern ein Problem mit dem Wasserdruck zu geben. Und ich glaube das ich nicht ohne Grund seit 2 Monaten ohne heiss Wasser bin.
    Im Grunde, ist das Ihre Sachen und ich hab nur Anspruch auf Mängelbeseitigung... aber wenn der neue alte keine Verbesserung bringt, geht das ganz ja wieder von vorne los. Und ich hab nie wieder Ruhe vor ihr. Ich besprechen kann die ganz nochmal, vielleicht komme ich um einen Gutachter nicht herum.
     
  10. #9 AJ1900, 15.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2018
    AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    985
    Wieso das? Du hast doch als der DH. noch funktioniert hat heiß Wasser gehabt, oder wie? Warum sollte das, wenn das defekte Gerät gegen ein Baugleiches getauscht wird, anders sein? Und Probleme mit dem Wasserdruck die sich auf den DH. auswirken kommen meistens durch Armaturen die nicht zur Bauart des DH. passen, Stichwort Niederdruckarmatur.
    Davon abgesehen wären Problem mit dem Wasserdruck im ganzen Haus auch nicht dein Baustelle, und haben mit dem konkreten Sachverhalt eigentlich nichts zu tun, wenn es um Erstzvornahme geht. Halte den Fall einfach, im eigenen Interesse.
     
  11. #10 ehrenwertes Haus, 15.12.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.050
    Zustimmungen:
    2.397
    Jein... das kann auch an der Bauweise liegen.

    Im Altbau sind diese Probleme recht häufig, egal ob WW oder KW.
    Man kann das Problem zwar technisch beheben, der Aufwand lohnt aber meist nicht, weil schlichtweg zu teuer.
    Das ist auch mit ein Grund, warum im Altbau die Mieten oft günstiger sind.
     
  12. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    69
    Oh da spricht der Fachmann. ;-)

    Eine Niederdruckaramtur ist an einem offenen (drucklosen) WW- Speicher angeschlossen. Kennt sicher jeder diese kleinen 5l Speicher unter der Küchenspüle oder Waschtisch. Da es ein druckloser Speicher ist tropft es beim erwärmen des Wassers aus dem Wasserhahn. Da die Armaturen auf der Warmwasserseite Druckkosten sind werden sie als Niederdruckarmaturen bezeichnet. An einen DLH können diese Armaturen nicht angeschlossen werden!


    Auch das ist nicht richtig. Ein hydraulischer Durchlauferhitzer regelt die Auslauftemperatur mechanisch über den Wasserdruck und die Durchflussmenge. So können Druckschwankungen im Rohleitungssystem eine unregelmäßige Auslauftemperaturen zur Folge haben. Bei einem elektronischen DLH wird im Zulauf oder Ablauf (oder auch beides) gemessen und danach je nach Temperatureinstellung die Heizleistung elektronisch bestimmt.

    Ein elektronischer DLH ist heute einfach Stand der Technik. Wasserspararmaturen (oder Zubehörteile zum Wassersparen) können nur mit solchen DLH zuverlässig betrieben werden. Das Handwerker nur diese anbieten hat genau diesen Grund. Was nützt es mir wenn ich beim Kunden ein preiswertes Gerät einbaue was dann nicht zuverlässig funktioniert.? Nichts, bringt nur Ärger auf beiden Seiten.
     
    immodream und Duncan gefällt das.
  13. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    69
    Die Autokorrektur hat aus meinem drucklosen Armatur Druckkosten gemacht, kann ich leider nicht mehr ändern )-:
     
  14. #13 AJ1900, 15.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2018
    AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    985
    Danke für den Hinweis, aber wer hat das behauptet? Und angschlossen werden könnene Sie schon, nur dann wird das mit dem warmen Wasser eben schwer.
    Du redest über die bautechnische Seite, ich habe lediglich über die juristische seite geredet. Und da ist es erst mal recht simpel. Vorher hydraulischer DH.- nachher hydraulische DH.
    Das verkomplizieren dieses recht simplen Sachverhaltes sollte man sich schenken.
    Wenn dann der neue möglichst baugleiche DH. eingebaut ist, und es immer noch kein warmes Wasser gibt, oder die Temperatur schnwankt muß man eben über weiter Maßnahmen nachdenken(z.Bsp. Mietminderung usw), aber sicher nicht während einer möglichen Ersatzvornahme. Da geht es nämlich am Ende eher um die Kosten und Formalien und nicht um möglichst optimales warmes Wasser.
     
    immobiliensammler gefällt das.
  15. #14 ehrenwertes Haus, 15.12.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.050
    Zustimmungen:
    2.397
    ... und der TE bleibt auf den Mehrkosten sitzen, wenn das defekte Gerät über Selbstvornahme vom Mieter ausgetauscht wird.
    Das bringt dann keinen Ärger?
    Klar VM freut sich, hat die Wohnung durch standhafte Pflichtverweigerung verbessert bekommen und das auch noch für lau, denn mehr als die Kosten für ein vergleichbares Gerät muss dem Mieter in diesem Fall nicht erstattet werden.
     
    AJ1900 gefällt das.
  16. #15 ehrenwertes Haus, 15.12.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.050
    Zustimmungen:
    2.397
    Hast du den Button "BEARBEITEN" nicht gefunden?
    Damit kann man Beiträge ca. 30 min. nach Erstellen ändern.
     
  17. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    571
    Es können Sicherungen defekt sein oder die Warmwasserleitung zugesetzt. Die könnte man ausreuzen.

    Ich würde keine Handwerksfirma beauftragen. Die zahlst Du.
    Mindere die Warmmiete damit kommst Du weiter. Ganz schnell ist eine Fachfirma vom Vermieter beauftragt bei Dir.
     
  18. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    69
    Nein, können sie nicht. Das ist schon Konstruktionsbedingt nicht möglich. Eine druckfeste Armatur hat zwei Anschlüsse, eine Niederdruckarmatur drei.
     
    Duncan gefällt das.
  19. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.011
    Zustimmungen:
    2.956
    Ort:
    Mark Brandenburg
    @AJ1900: ein neuer hydraulischer DLH, wie das Nachfolgemodell, wird das Problem nicht zuverlässig lösen. @set hat in seinen Ausführungen recht!
    Kompliziert wird es, wenn die Mieterin das günstige neue Nachfolgemodell einbauen lässt und damit das Problem kein Stück behoben ist und weiter andauert. Dadurch das alle anderen DLH im Haus elektronische sind und diese fröhlich vor sich hin regeln wird es der hydraulische durch die auch dadurch mit verursachten Druckschwankungen nicht schaffen dagegen anzukommen, weil der viel zu träge reagiert. Die hydraulischen haben es schon zuvor nicht immer geschafft und wurden deshalb gegen elektronische ersetzt, nur halt dieser aus Geiz nicht - "der ist doch noch gut". Die VM hat schlicht am falschen Ende gespart, der Sammelaustausch aller DLH im Hause war sicher pro Stück günstiger als nun der einzelne hinterher...
     
  20. #19 ehrenwertes Haus, 15.12.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.050
    Zustimmungen:
    2.397
    Mit ein Grund, warum ich hier nichts von "Mieter läßt tauschen + Verrechnung mit der Miete" halte, obwohl das in den meisten Fällen von "Vermieterstreik" eine durchaus sinnvolle Lösung sein kann.

    Unter bestimmten Umständen, darf ein Mieter in Eigenregie bauliche Veränderungen (bzw. Änderungen der Ausstattung) vornehmen.
    Ob der Tausch hydraulischer gegen elektronischer DLH dazu gehört, müsste wohl ein Richter sich Gedanken zu diesem Fall machen, wenn der VM das nicht mit der Verrechnung der Miete akzeptiert oder irgendwann von der Kaution abziehen will.

    Keine Ahnung wie streitlustig dieser VM ist. Ich sehe da noch Diskussionspotential für die Zukunft. Nicht nur das jetztige Problem, den Mieter zu kneipkurartigem Duschen zu zwingen.
     
    AJ1900 gefällt das.
  21. #20 AJ1900, 17.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2018
    AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    985
    Verstehe ich nicht? Der Miete hatte doch, wie er selbst schreibt, vorher warmes Wasser, bis der DH. eben kaputt gegangen ist. Was anderes ist den Ausführungen jedenfalls nicht zu entnehmen. Und selbst wenn es anders wäre, wäre und man meint Ansprüche zu haben wäre wohl nicht die Ersatzvornahme mit einem nicht baugleichen Geräte die schlauste Idee, sondern zbsp.eher eine Mietminderung.
    Und am Ende geht es bei der Frage der Kostenübernahme doch nicht darum ob der Mieter warmes Wasser hat, sondern ob er formal richtig warmes Wasser hat.
    Na und? Was glaubst du was Mieter alles so anschließen können? Ich hatte schon eine der hat sich beklagt das die Steckdosen ja alle so weit von der Wanne entfernt sind.
     
Thema:

Durchlauferhitzer - was ist ein gleichwertiger Ersatz?

Die Seite wird geladen...

Durchlauferhitzer - was ist ein gleichwertiger Ersatz? - Ähnliche Themen

  1. Mieter will Ersatz-Waschtisch nicht zahlen weil der Kaputte zu alt war. Was kann ich tun?

    Mieter will Ersatz-Waschtisch nicht zahlen weil der Kaputte zu alt war. Was kann ich tun?: Ich habe ein Problem: Mein Mieter hat einen Schaden am Waschtisch gemeldet. Ich habe den Waschtisch für 500 Euro austauschen lassen. Den Betrag...
  2. Durchlauferhitzer vs Boiler -

    Durchlauferhitzer vs Boiler -: Hallo Mitvermieter, ich bräuchte mal eine Einschätzung für folgende Geschichte (ich möchte vorausschicken, dass ich meine Objekte von der...
  3. Durchlauferhitzer: Sicherungen fliegen ständig raus

    Durchlauferhitzer: Sicherungen fliegen ständig raus: Hallo, ich bin 2015 hier eingezogen und habe nach 6 Monaten einen alten stromfressenden (aber funktionierenden) Durchlauferhitzer austauschen...
  4. Reparatur/Ersatz in Küche

    Reparatur/Ersatz in Küche: Guten Tag zusammen, ich bin Mieter einer Wohnung mit einer Kleinen Küchenzeile (Spüle, Kühlschrank, Zwei Herdplatten). Ich wohne nun seit etwas...
  5. E-Durchlauferhitzer ---- trotzdem als Warmmiete abzurechnen ?

    E-Durchlauferhitzer ---- trotzdem als Warmmiete abzurechnen ?: Hallo, meine Frage. Ich vermiete eine 2 Zimmerwohnung und möchte diese gerne als Warmmiete vermieten. Da die Wohnung weit entfernt von der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden