E-Geräte Küche

Diskutiere E-Geräte Küche im Kleinreparaturen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich vermiete meine Wohnung, in der sich auch eine EBK befindet. Diese soll auch weiterhin mir gehören, allerdings möchte ich nicht für...

  1. I123

    I123 Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich vermiete meine Wohnung, in der sich auch eine EBK befindet. Diese soll auch weiterhin mir gehören, allerdings möchte ich nicht für die Reperaturen an den E-Geräten aufkommen. Hat das seine Gültigkeit, wenn ich den Vertrag so formuliere? Verwende die Standard-Verträge von Haus und Grund.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 20.05.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    1.798
    Ort:
    München
    Hallo,

    ist die Küche Bestandteil der Mietsache muss der Vermieter auch für die Kosten der Instandhaltung aufkommen.

    Es gibt kein Für ohne Wider!

    Gruß

    BHShuber
     
  4. #3 AJ1900, 20.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2015
    AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    630
    Entweder mietvermieten, dann hast du auch für Reparaturen oder Ersatz zu sorgen, oder eben nicht mitvermieten. Alles andere ist in letzter Konsequenz eh nicht gültig, soweit mir bekannt.
    Aber für einen Herd und ein Ceranfeld sehe ich da keine Probleme. Kühlschrank wollen viele Mieter eh meist ihren eigenen, und Geschirrspüler vermiete ich persönlich auch nur in Ausnahmefällen mit.
    Ist im grunde auch meistens nicht der Rede wert, ich meine alle 10 Jahre mal eine neuer Herd sollte schon drin sein, kostet ja nun auch kein Vermögen, oder?
     
  5. I123

    I123 Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die Küche bis jetzt immer mitvermietet. Wenn ich sie nicht mitvermiete, wie formuliere ich das bzw. wird sie dann automatisch zum Eigentum des Mieters?
     
  6. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    630
    Nicht automatisch, allerdings heißt das ja dann das du über die Küche nichts im Mietvertrag schreibst, ergo kann es auch sein das Sie irgendwann weg ist. Na ja, bei manchen Küchen wäre man ja auch froh drüber.:zwinkernd001:
    Man könnte die Küche natürlich auch offiziell an den Mieter verkaufen, wenn er Sie denn haben will. Alles andere ist meiner Meinung nach nur ein Angriffspunkt für Stress.
     
  7. I123

    I123 Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Also hab ich zwei Möglichkeiten:
    Küche mitvermieten, d.h. sie bleibt in meinem Besitz und ich bin für die E-Geschichten zuständig.
    oder
    Küche kostenlos den Mietern geben (Küche selbst ist alt, nur Geräte neu) und sie müssen die E-Geräte im Fall selbst reparieren.
     
  8. #7 Newbie15, 20.05.2015
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    145
    ... und können dann Küche und Geräte nach Belieben mitnehmen, wenn du sie drin lässt. Wenn du die Geräte nicht mitvermieten willst, müssen sie raus. Du könntest dann auch die Küche ohne Elektrogeräte vermieten. Dann musst du dich auch nicht um deren Instandsetzung kümmern.
     
  9. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    630
    Kann man so zusammenfassen.
     
  10. #9 alibaba, 20.05.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    Küche an NeuMieter verkaufen ,dann bist du alles Sorgen los :verrueckt008: und bekommst noch ein paar€uro :111:

    Mietpreis bleibt der gleiche , ansonsten stellste es im Kellerraum und lässt sie dort vergammeln ,kost dich auch nixs :D


    Gruss
    alibaba :D
     
  11. Logos

    Logos Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2015
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    27
  12. olle

    olle Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Ich stelle die Küche zur Verfügung, habe die Elektrogeräte ( ausser Dunstabzugshaube) zum EK an den ersten Mieter verkauft.
    Der erste Mieter kann nach Auszug entweder die Elektrogeräte mitnehmen oder dem zweiten Mieter weiterverkaufen.
    Das praktiziere ich schon ne Weile so und habe gute Erfahrungen damit gemacht. Erzieht die Mieter insbesondere pfleglich mit den Geräten umzugehen.
     
    Nanne gefällt das.
  13. #12 Glaskügelchen, 20.05.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Wenn das wirklich so funktionieren würde, hätte das aber auch Nachteile.
    Die Küche würde dann nicht zur Mietsache gehören, und man dürfte die Wertsteigerung durch die Küche bei Mieterhöhungen nicht berücksichtigen.
    Somit hätte man eigentlich nur dann was von der eingebauten Küche, wenn die Wohnung ohne Küche nur schlecht vermietbar wäre und die Wohnung mit Küche bei Neuvermietung einen höheren Mietpreis erzielt. Und da kommt schon wieder die Mietpreisbremse ins Spiel.

    Warum nur mit den Elektrogeräten, und nicht mit der kompletten Küche?
     
  14. olle

    olle Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    weil ich die Küche selbst ja in der Wohnung drin behalten will. persönlich bin ich der Meinung das diese Lösung perfekt ist und wenn die Qualität der Küche stimmt hält diese auch ne ganze Weile .
     
  15. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.480
    Zustimmungen:
    1.009
    Deine Handhabung bezügl.der EBK ist nachahmenswert. Werde künftig auch so verfahren.
     
  16. olle

    olle Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    nanne: wenn man mal schaut wie ein gepflegtes Ceran- Kochfeld oder Backofen aussehen kann und das gleiche in ungepflegt .... manchmal schon wunderlich wie die Leute ihr Zeugs verlottern lassen... auch bei Wohnungseigentümern schon gesehen.
     
  17. #16 Aktionär, 21.05.2015
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    NRW
    Das dürfte aber nur in einer bestimmten (Wohungs-)Größenordnung funktionieren.
    Wenn ich eine hochpreisige Wohnung anmiete dann will ich als Mieter doch auch meine eigene Küche aufstellen und nicht gebrauchte Schränke übernehmen um da dann wieder eigene Elektrogeräte einzubauen.

    Btw: einen Kühlschranka ufzustellen ist ja kein Problem, aber wie sieht es mit dem Herd aus? Ceranfelder haben nciht umbedingt immer die gleiche Größe. Was machst Du wenn der erste ein großes Feld hatte und der nächste nur ein Kleines?

    Wie gesagt, ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Vorgehensweise immer so funktioniert.
     
  18. olle

    olle Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Aktionär : meine Wohnungen sind zwischen knapp 60 und 120 qm groß . bei allen habe ich diese Variante im Einsatz. bisher gab es nie Probleme. viele Mieter sind froh wenn sie keine Küche kaufen müssen.
    und wenn jemand eine bestehende Küche mitbringt fängt oft das Gemurkse an, weil es eben nicht mehr 100-prozentig passt.
    Bisher hat noch nie ein Mieter die Geräte mitgenommen.
    Im Falle des Ceran- Koch Feldes muss man sich eben an die vorgegebene Größe anpassen ( ist allerdings die Standardgröße)

    Kann ja auch jeder Vermieter so machen wie er will, wollte hier nur meine bisher positiven Erfahrungen mitteilen
     
  19. #18 Aktionär, 21.05.2015
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    NRW
    @olle: War auch nicht negativ gemeint. Nur im Vergleich mit den meinigen Erfahrungen wollte das nicht ganz zueinander passen. Muss es aber auch nicht. ;-)
     
  20. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. I123

    I123 Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Was bedeutet dann der Absatz im Mietvertrag:

    Die Schönheitsreparaturen sind spätestens auszuführen in Küchen, Bädern und Duschen alle drei Jahre, in Wohn- und Schlafräumen, Fluren, Dielen, etc.?

    Meint man dann die Küche als Raum ohne die EBK oder Geräte?
     
  22. #20 Newbie15, 21.05.2015
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    145
    Welche Schönheitsreparaturen soll es denn an der Einbauküche oder gar Geräten geben?

    Schönheitsreparaturen sind das Streichen von Wänden, Decken, Heizkörpern und Innentüren.

    Btw. So einen Satz solltest du keinesfalls in neuen Mietverträgen drin stehen haben. So ist er ungültig und du musst dich als Vermieter um die Schönheitsreparaturen selbst kümmern.
     
Thema: E-Geräte Küche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nicht mitvermiete küche

    ,
  2. dunstabzugshaube für die küche-qelle

Die Seite wird geladen...

E-Geräte Küche - Ähnliche Themen

  1. Dringend Hilfe benötigt verkauf/Vermietung Küche.

    Dringend Hilfe benötigt verkauf/Vermietung Küche.: hallo zusammen, Ich habe mit meinem Mieter damals vereinbart, dass dieser die Einbauküche übernehmen wird. Das haben wir auch vertraglich...
  2. Zwei Küchen gleichzeitig abschreiben?

    Zwei Küchen gleichzeitig abschreiben?: Hallo zusammen, wenn eine Wohnung zusammen mit einer Küche (Preis für Küche im Kaufvertrag ausgewiesen) gekauft wird, wird der Kaufpreis der...
  3. Wohnrumberechnung Flur(e) OG

    Wohnrumberechnung Flur(e) OG: Hallo... mein Mieter hat bemängelt ,das der Flur in seiner OG Wohnung nur zum Teil mit in die Wohnr.berchnung mit einbezogen werden darf. Zur...
  4. Aufgequollenes Holz in Küche -> Mieter reißt Holzfront ab, wer muss zahlen?

    Aufgequollenes Holz in Küche -> Mieter reißt Holzfront ab, wer muss zahlen?: Hallo zusammen, ich bin ein junger unerfahrener Vermieter und suche Rat. Hilfe!! :) Sachverhalt: Wohnung ist mit hochwertiger Küche...
  5. Vormieter verkauft Küche des Vermieters an Nachmieter

    Vormieter verkauft Küche des Vermieters an Nachmieter: Hallo, folgende Situation hat sich ereignet: Wir haben eine Wohnung gemietet. Die Wohnung hatte damals unser Vormieter inseriert. Die Wohnung...