EFH ohne Garage vermieten / Wegerecht für Garage notwendig?

Diskutiere EFH ohne Garage vermieten / Wegerecht für Garage notwendig? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Ein EFH soll ohne Garage vermietet werden. Die Garage befindet sich auf dem gleichen Gründstück wie das EFH und wird vom Eigentümer selbst...

wuxel

Benutzer
Dabei seit
06.05.2021
Beiträge
35
Zustimmungen
6
Ein EFH soll ohne Garage vermietet werden. Die Garage befindet sich auf dem gleichen Gründstück wie das EFH und wird vom Eigentümer selbst genutzt.
Der Garten vom Grundstück soll an den Mieter mitvermietet und zur alleinigen Nutzung überlassen werden.

Meine gesunder Menschenverstand sagt mir eigentlich, dass ein Wege-, Zugangs- oder Zufahrtsrecht im Mietvertrag für den Eigentümer/Nutzer der Garage nicht vereinbart werden muss, denn eigentlich ergibt es sich ja von selbst, dass der Eigentümer/Nutzer auf das Grundstück muss um zu seiner Garage zu gelangen. Aber vielleicht liege ich damit auch falsch.
Wäre es vor diesem hintergrund sinnvoller nur eine Mitbenutzung vom Garten mit dem Mieter zu vereinbaren oder ganz klar zu definieren, welcher Teil vom Garten zur alleinigen Nutzung überlassen wurde, so das z.B. die Zufahrt zur Garage nicht der alleinigen Nutzung unterliegt?
Gibt es hier jemanden im Forum der damit schon positive oder negative Erfahrungen gemacht hat?
 
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
11.748
Zustimmungen
5.718
Meine gesunder Menschenverstand sagt mir eigentlich, dass ein Wege-, Zugangs- oder Zufahrtsrecht im Mietvertrag für den Eigentümer/Nutzer der Garage nicht vereinbart werden muss, denn eigentlich ergibt es sich ja von selbst, dass der Eigentümer/Nutzer auf das Grundstück muss um zu seiner Garage zu gelangen. Aber vielleicht liege ich damit auch falsch.
Ein Satz mit "gesunder Menschenverstand", "eigentlich" und "ergibt sich von selbst" ist mit hoher Wahrscheinlichkeit falsch. Gäbe es eine Begründung, könnte man diese ja statt der Floskelversammlung anführen. Schreib es in de Vertrag. Seit dem Untergang der DDR ist Papier im ganzen Bundesgebiet nicht mehr Mangelware.
 
Duncan

Duncan

Moderator
Dabei seit
19.01.2014
Beiträge
6.936
Zustimmungen
3.785
Ort
Mark Brandenburg
Seit dem Untergang der DDR ist Papier im ganzen Bundesgebiet nicht mehr Mangelware.
Zum einen war das Gebiet der DDR zu keiner Zeit gleichzeitig auch Bundesgebiet, so beißt sich die Aussage in den Schwanz und zum anderen kenne ich als gelernter DDR-Bürger Papiermangel, insbesondere an Toilettenpapier, ausschließlich aus der jüngeren Vergangenheit und das unzweifelhaft im Bundesgebiet....
:15: 🧻 :musik012: 🧻
 

Hutchinson Hatch

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.01.2017
Beiträge
393
Zustimmungen
129
Wäre es vor diesem hintergrund sinnvoller nur eine Mitbenutzung vom Garten mit dem Mieter zu vereinbaren oder ganz klar zu definieren, welcher Teil vom Garten zur alleinigen Nutzung überlassen wurde, so das z.B. die Zufahrt zur Garage nicht der alleinigen Nutzung unterliegt?
Gibt es hier jemanden im Forum der damit schon positive oder negative Erfahrungen gemacht hat?
Solange ein gutes Verhältnis zum Mieter besteht, ist dies sicher kein Problem. Bei einer Eintrübung im Umgang untereinander ist das vertraglich nicht klar geregelte Wegerecht zur Garage ein einfaches Ziel für den Mieter. "Ja Herr Vermieter, ich setze den Anhänger nächste Woche weg." :huepfend013:
 

wuxel

Benutzer
Dabei seit
06.05.2021
Beiträge
35
Zustimmungen
6
Danke für die Antworten. So was ähnliches mit dem blockieren der Zufahrt oder der Garage wenn es mal schlecht läuft hatte ich auch schon im Hinterkopf. Also auf Nummer sicher gehen und ein Wege-, Zugangs- oder Zufahrtsrecht mit in den Mietvertrag. Danke.
 
taxpert

taxpert

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.05.2016
Beiträge
1.357
Zustimmungen
1.383
Ort
Bayern
Also auf Nummer sicher gehen und ein Wege-, Zugangs- oder Zufahrtsrecht mit in den Mietvertrag. Danke.
Nein, sondern das Grundstück mit Ausnahme der Garage und der Zufahrt zur Garage vermieten. Dann hat der Mieter hierüber gar kein Recht und ein Streit, wessen "Recht" höherwertig ist, erübrigt sich!

taxpert
 
Katharmo

Katharmo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.10.2019
Beiträge
612
Zustimmungen
280
Vielleicht auch dem Mieter das Abstellen von Dingen in der Zufahrt untersagen.
 

Aktionär

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.06.2013
Beiträge
1.361
Zustimmungen
200
Ort
NRW
Mal so aus Mietersicht gedacht:
Wenn ich ein EFH (freistehend?) anmiete, dann möchte ich doch im Vergleich zu einer Wohnung etwas mehr Abstand und meine Ruhe, daher das Haus mit Grundstück statt einer Wohnung. Ich persönlich fände es dann nicht so prickelnd, wenn ich zu jeder Tages- und Nachtzeit damit rechnen muss, dass der Vermieter auf dem Grundstück erscheint, weil er an seine Garage will. Da kann das Verhältnis ansonsten noch so gut sein, da hätte ich persönlich keinen Spaß dran.
Davon, was da in der Garage dann aufbewahrt wird und ggf. unter Erzeugung von Geräuschen heraus und wieder hineinbewegt wird, will ich gar nicht sprechen.
Aus meiner Sicht ist bei so einem Vorhaben Stress vorprogrammiert.
 
Thema:

EFH ohne Garage vermieten / Wegerecht für Garage notwendig?

Oben