Efh

Dieses Thema im Forum "Steuer - Vermietung und Verpachtung" wurde erstellt von dirk78, 28.07.2011.

  1. dirk78

    dirk78 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Ich bin neu hier und hoffe das ich hier viel neues lernen werde.

    Ab welcher Mieteinnehme würde es sich lohnen ein EFH, BJ 90, ca 130 m2 WF, 900m2 GrSt, alles gut gepflegt auf "Leibrente" zu übernehmen?

    Kaltmiete könnten ca 550-600 EUR p. M. erzielt werden. Die Zahlungen würden über einen abzustimmenden Zeitraum an jemand 49 jährigen gehen.

    Ich Danke schon jetzt allen die sich Zeit für meine Frage nehmen !!!

    Gruß
    Dirk
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dirk78

    dirk78 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kann hier keine Wissen weitergeben oder von Erfahrungen berichten?

    - Wie lang sollte/könnte sowas laufen?
    - Welche mtl. Summe wäre möglich ohne drauf zu zahlen?

    Gruß
     
  4. #3 Ingerose, 30.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2011
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Leibrente

    Das müsste auf jeden Fall notariell festgelegt werden, und das Haus mitsamt Grundstück auf Dich im Grundbuch umgeschrieben werden. Dabei wird dann die Belastung eingetragen dass monatliche Leibrente zu bezahlen ist-Ebenso wird dann eingetragen, dass Du als Eigentümer für die Instandhaltung des Gebäudes verantwortlich bist,
    Wieviel ist denn das Haus und Grundstück wert, dann durch die monatliche Zahlungen teilen und so kannst Du sehen wie lange man zahlen muss, bis der Wert des Gebäudes bezahlt ist
    Das Haus ist ja noch neuwertig, wie viele Jahre spart man denn Kapital an, bis man den Kaufpreis anzahlen kann, dann zahlt man nochmals weitere 30 Jahre Zinsen und Tilgung, wenn man monatlich ja nur Euro 600. bezahlt

    Aber so viel ich weiß bezahlt man wohl Leibrente, bis der Begünstigte verstorben ist und nicht nur eine gewisse Zeit.

    Warum soll ein 49 jähriger Mensch sein Haus auf Basis von Leibrente verkaufen, wenn er denselbe monatlichen Betrag als Mieteinnahmen bekommen kann.
     
  5. #4 dirk78, 03.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2011
    dirk78

    dirk78 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Dein Antwort Ingerose!

    Weil es mein Elternhaus ist, nach der Scheidung mein Vater dort allein weiter gelebt hat und meine Mutter nichts mit Mietern zu tun haben will. Da ich den Kaufpreis auf einmal nicht wuppen könnte, wäre dies wohl die einzige Lösung ;) Oder nicht ???

    ... Wert so ca. 100-120.000 EUR ... bei 31 Jahren mit 300 EUR p. M. wären das bei 120.000 Eur, bei 41 Jahren schon fast 150.000 EUR.

    Vorteile, Nachteile ???

    Gruß
     
  6. Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    mmh, vielleicht verstehe ich etwas nicht richtig, aber weshalb verschenkt die Mutter nicht das Haus an dich? Notfalls "lebenslanges Wohnrecht" eintragen lassen, falls sie sich damit sicherer fühlt, bzw. dort wohnt. Das "geschenkte" Haus kann auch durch dich vermietet werden und die "Einnahme" kann an die Mutter gezahlt werden. Irgendwie sehe ich das Problem nicht richtig.
     
  7. dirk78

    dirk78 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tisha.

    Danke für Deine Antwort!

    Sie wohnt dort nicht und will es nicht behalten...

    Wäre verschenken so ohne weiteres möglich???
    Hätte ich nicht für möglich gehalten ;)

    Gruß
    Dirk
     
  8. Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja, geht aber ein Notar ist schon von Nöten :-) auch ein Steuerberater sollte kontaktiert werden...
     
  9. dirk78

    dirk78 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Worauf müsste man achten? Sind dir "Fallen" bekannt?

    Gruß
     
  10. Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
  11. #10 Ingerose, 08.08.2011
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Haus

    Ihr könnt Euch bei einem Notar einen Termin geben lassen, der berät Euch gerne. Das kostet oftmals nicht man etwas- Sollte die Beratung etwas kosten, dann bestimmt nicht viel.

    Allerdings wenn ein Schenkungsvertrag gemacht wird, dann richtet sich das nach dem Wert des Hauses, das würde beim Notar ggf schon Tausend oder mehr Euro kosten. Aber fragen würde ich dort schon.
    Ingerose
     
  12. #11 Ingerose, 08.08.2011
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Haus verschenken

    Ein Haus kann nur derjenige verschenken, der im Grundbuch als Eigentümer eingetragen ist. Stehen mehrere als Eigentümer im Grundbuch, so müssen diese mit dem Verschenken einverstanden sein und beim Notar unterschreiben.

    Zu beachten bei der Schenkung wäre folgendes.

    Wohnrecht: Wohnrecht heißt lediglich, dass die Schenkerin im Haus wohnen bleiben darf, über die bei der Schenkung vereinbarte Zeit, zumeist lebenslang.

    Nutzrecht: Nutzrecht, das berechtigt die Schenkerin zur Nutzung des Gebäudes, sie muss nicht selbst darin wohnen, sie kann es auch vermieten. Nutzrecht kann auch gut sein, wenn der Beschenkte mal in Hartz 4 kommen sollte, denn er kann ja das Haus nicht Nutzen, denn die Schenkerin hat das Nutzrecht. Also steht dem Beschenkten Hartz 4 zu. Man weiß ja nie was im Leben passiert.

    Verkaufen kann die Schenkerin das Haus nicht, denn es gehört ihr ja nicht mehr. Es gehört ja dem Beschenktenl.
    Grüßle Ingerose
     
  13. #12 Unregistriert, 08.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    @ingerose
    zu "Notar" hättest du der Vollständigkeit ausführen sollen, dass der Anwalt (und Notar) der einen berät, nicht auch den Vertrag (egal ob Schenkung oder Kauf) beurkunden darf...soviel zu den Kosten. Hier ging es jedoch in erster Linie um
    "Fallen" und die sind in dem erwähnten Link soweit erwähnt :-) soweit man dies als "Falle" bezeichnen kann. Es sind korrekter Weise eher Auswirkungen.
     
Thema: Efh
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grundbuchänderung scheidung haus verschenken

    ,
  2. haus auf leibrente erfahrung

    ,
  3. Haus Auf Leibrente Mieten

    ,
  4. haus auf leibrente kaufen steuerm,
  5. hartz 4 efh instandhaltung,
  6. geschenktes haus mit wohnrecht steuer,
  7. einkommensteuer Vermietung und verpachtung einer eigenen immobilie bei zu verschenkender immobilie
Die Seite wird geladen...

Efh - Ähnliche Themen

  1. Unbewohnte EFH im Winter wie heizen bzw. nur frostfrei halten?

    Unbewohnte EFH im Winter wie heizen bzw. nur frostfrei halten?: Hallo, ich besitze schon seit längerem das EFH (Einfamilienhaus) meiner Großeltern. Bisher mußte ich mir um das heizen im Winter keine sorgen...
  2. Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?

    Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?: Hallo Leute, Ich frage mal für eine Bekannte von mir hier nach. Im Archiv finde ich leider nichts. Folgendes: Meine Bekannte wohnt in einem EFH...
  3. EFH als Kindergarten nutzen

    EFH als Kindergarten nutzen: Guten abend, Ich habe eine Frage, und zwar möchten wir ein EFH kaufen und dieses dann an einen Kindergarten (e.V.) vermieten, kann mir jemand...
  4. Nebenkostenabrechnung Neubau EFH mit Einliegerwohnung

    Nebenkostenabrechnung Neubau EFH mit Einliegerwohnung: Hallo zusammen, Ich benötige Hilfe zwecks Abrechnung meines zukünftigen Mieters (Neubau Erstbezug). Ich selbst beziehe eine Wohnung (107m2) und...
  5. EFH mit zwei Einliegerwohnungen

    EFH mit zwei Einliegerwohnungen: Hallo, ich muss etwas weiter ausholen. Wir haben vor 5 Jahren das Haus gekauft. Dadurch, dass alle 3 Wohnungen über eine Gasheizung laufen, haben...