Ehepaar in Trennung als Vermieter :(

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von hauptstadtkiind, 29.08.2014.

  1. #1 hauptstadtkiind, 29.08.2014
    hauptstadtkiind

    hauptstadtkiind Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    HAllo,
    Wir wohnen in einem Haus bzw Wohnung das einem Ehepaar gehört die sich aber scheiden lassen will.
    Unser Mietvertrag ist bloß mit der Frau geschlossen.
    Jetzt hat der Mann Anspruch auf die Miete gestellt und möchte das die Miete auf ein anderes Konto überwiesen wird. Da für uns nicht nach vollziehbar ist wem welches Konto gehört und wer Zugriff auf welches Konto hat haben wir das natürlich verweigert. Außerdem stellt sich die Frage ob wir seinen Forderungen überhaupt nach gehen müssen da der Vertrag ja eben nur mit ihr gemacht wurde. Die beiden sprechen nicht miteinander und beide behaupten was anderes. Die erste Aufforderung war handschriftlich auf einem 'Schmierzettel' ohne Unterschrift und formlos. Heute flatterte ein neuer Brief rein den er bitte heute noch unterschrieben zurück haben möchte. Wieder eine Aufforderung das Geld an ihn zu überweisen sonst gilt dieses Schreiben auch als Kündigung.
    Kann der das überhaupt. Wie sollen wir uns Verhalten? Wir halten uns zur Zeit immer an die Frau unsere Vermieterin. Weil wir mit ihr ja den Vertrag haben und nicht mit ihm. Trotzdem gehört das Haus wohl eben beiden.
    Danke für die Antwort im voraus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Toffer2105, 29.08.2014
    Toffer2105

    Toffer2105 Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    für euch ist der Mietvertrag entscheidend. Ihr müsst euch über die Eigentumsverhältnisse keine Gedanken machen.

    Im Mietvertrag sind die Vertragsparteien geregelt. Wenn die Frau euer Vertragspartner ist, dann ist sie es und nicht er, ganz einfach. Im Mietvertrag sollte auch geregelt sein, auf welches Konto ihr die Miete zu zahlen habt. Das ist erstmal bindend und das sollten ihr auch machen. Denn unterlasst ihr Mietzahlungen, dann kann euch gekündigt werden.

    Zur weiteren Information siehe § 1357 Abs. 3 BGB. Der Mann kann euch nicht kündigen oder ähnlichem.
     
  4. #3 hauptstadtkiind, 29.08.2014
    hauptstadtkiind

    hauptstadtkiind Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    WOW danke für so eine schnelle Antwort.
    Hier noch der Brief damit ihr euch ein Bild davon machen könnt.
    [​IMG]
    Wie reagieren? Er besteht auf Unterschrift und Einhaltung. Hat uns heute morgen um 6 aus dem Bett geworfen. Ich wollte ihm schon mit meinem nackten a*sch ins Gesicht springen.
     
  5. #4 Glaskügelchen, 29.08.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Gast

    Ich würde dem Vermieter mitteilen, dass ihr in keinerlei Vertragsverhältnis zu ihm steht und er deshalb weder berechtigt ist Forderungen an euch zu stellen, noch euch zu kündigen.
    Genauso könntest du das Schreiben auch komplett ignorieren.
     
  6. #5 benni33, 29.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2014
    benni33

    benni33 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    hmmm...
    Scheint ja ein unfreundlicher Geselle zu sein. Als Mieter bist du in diesem Falle natürlich schutzwürdig und hast dich an die gegebenheiten des Vertrages zu halten.

    Ich würde an deiner Stelle ein Schreiben aufsetzen, dass du sein Schreiben erhalten hast, aber du dich im Mietvertrages an die Überweisung auf das Konto der Frau verpflichtet hast.
    Wenn er Geld haben will, soll er sich das doch bitte bei der Frau holen. Ansprüche auf die Miete etc. sind zwischen den Eigentümern (Eheleute) und deren rechtlichen Vertretung im Vertrag (Ehefrau) zu regeln und sind nicht dein Bier.
    Sollte er weiterhin dich terrorisieren, würdest du dich gezwungen sehen rechtlichen Rat einzuholen.

    das ganze kann man natürlich deutlich freundlicher und etwas eleganter formulieren.

    Die Auftritte des Mieters mit Uhrzeit schriftlich protokollieren, damit man nachher etwas in der Hand hat. Just in Case.

    Viele Grüße
    benni33

    PS.: Kopie an die Frau nicht vergessen. Beide ebenfalls mit der Aufforderung den Erhalt zu bestätigen ;) Spart das Einschreiben mit Rückschein
     
  7. #6 Toffer2105, 29.08.2014
    Toffer2105

    Toffer2105 Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    ja wie gesagt, ihr könnt ganz entspannt bleiben, er hat keinen rechtlichen Anspruch auf irgendwelche Zahlungen und kann euch auch nicht kündigen.

    Sollte er nun Terror machen, müsst ihr notfalls die Polizei anrufen.

    Ansonsten braucht ihr jetzt eigentlich auch kein Schreiben aufsetzen, denn ihr seid nicht zum Handeln verpflichtet. Ein Anruf bei der Frau und ne kurze Schilderung vom Sachverhalt müsste reichen.
     
  8. #7 Modernfamily, 29.08.2014
    Modernfamily

    Modernfamily Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2014
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde nicht reagieren

    Das schreiben klingt ja schon fast bedrohlich... Vielleicht solltet ihr aber nochmal mit der Frau reden und ich würde vielleicht was neues suchen...so langfristig. Denn das schaut nach Ehekrieg aus und wenn ihr das dann täglich Live habt wird's unschön...

    Ansonsten wie schon gesagt, schön brav die Miete weiter auf das Konto der Vermieterin....
    Alles Gute!
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Das stimmt nicht. Im Rahmen der Scheidung können sich die Eigentumsverhältnisse ändern und dann kann plötzlich jemand anderes Vermieter sein. Das wäre gegenüber dem Mieter aber nachzuweisen und die vorliegende Erklärung des Vermieters ist natürlich Unsinn.


    Auch das kann sich ändern. Ich denke daher in die Richtung von Modernfamily: Nicht in den Scheidungskrieg verwickeln lassen und Ärger vor der eigenen Haustüre vermeiden, jedenfalls Eskalationen wie scharf formulierte Schreiben oder Feststellungsklagen unterlassen - nur weil man es könnte, muss man es nicht auch machen.
     
  10. #9 Pharao, 29.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Hauptstadtkiind,

    da du überhaupt keinen Beleg hast, in wie weit der Ehemann hier ein Mitspracherecht, ect hat (ich mein, einen Brief kann jeder schreiben wo er was fordert, ankündigt, ect), musst du m.E. diesen Brief auch erstmal nicht ernst nehmen. Mal abgesehen davon "Forderungen auf anteilig Mietzahlungen bleiben bestehen" ist m.E. schwachsinnig, denn du hast die Miete ja bezahlt und somit besteht auch m.E. kein Kündigungsgrund.

    Ich würde an beide einen Brief verfassen, in dem du sie bittest ihren Ehestreit privat auszuführen und nicht über den Köpfen der Mieter, die damit garnix zu tun haben. Letztlich ist es dir als Mieter egal, auf welches Konto die Miete überwiesen wird. Solange wie die Sachlage hier aber unklar ist bzw, für dich als Mieter nicht nachvollziehbar, wirst du erstmal weiterhin auf das Konto laut Mietvertrag überweisen.
     
  11. #10 hauptstadtkiind, 29.08.2014
    hauptstadtkiind

    hauptstadtkiind Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    So um ich will mich nochmal für die schnellen und sehr hilfreich Feedbacks bedanken. Im Endeffekt war sogar die Polizei da viele Tränen viel Geschrei. Zwischen durch wurde wir von ihm zu geparkt. Ohne diese Unterschrift würde er uns auch nicht frei parken. Ein Schreiben habe ich aufgesetzt einfach weil man mit ihm nicht reden kann. So schien es in sein Kopf iwie einen weg gefunden zu haben.
    Im Endeffekt werden wir uns so oder so eine neue Wohnung suchen müssen einfach um Stress zu vermeiden außerdem gibt's einige Wohnungsmängel die nicht behoben wurden bisher. Aber wenigstens verschafft uns das ein wenig Zeit und Vllt auch ein wenig Ruhe. Vllt erwische ich ihn nochmal und werde versuchen in Ruhe mit ihm zu reden. Man soll ja jedem eine zweite Chance geben.
     
  12. #11 hauptstadtkiind, 30.08.2014
    hauptstadtkiind

    hauptstadtkiind Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hier eine Version des Schreibens. Wen es interessiert. Bis jetzt war auch Ruhe im Haus ich hoffe das bleibt auch so.
    [​IMG]
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.755
    Zustimmungen:
    341
    Selten so gelacht.
    "a*sch" wird übrigens gross geschreipt...:019sonst:
     
  14. #13 hauptstadtkiind, 30.08.2014
    hauptstadtkiind

    hauptstadtkiind Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ist mir auch aufgefallen. Sehe es einfach als Teil der Zensur :D
     
  15. #14 Glaskügelchen, 30.08.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Gast

    Mal abgesehen davon, dass das Anschreiben vor Rechtschreibfehlern nur so strotzt und die Androhung rechtlicher Schritte völliger Blödsinn ist........... ok
     
  16. #15 hauptstadtkiind, 31.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2014
    hauptstadtkiind

    hauptstadtkiind Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Zu früh gefreut.

    [​IMG]

    So heute morgen rein geflattert...


    Dazu ist noch zusagen das ich mich zurzeit tatsächlich bei ihr länger aufhalte seit einem Monat weil zum Arbeitsplatz kürzer ist.
    Noch dazu bin ich Student, habe eigene Wohnung aber zur Zeit kein Auto meine Wohnung ist min. 40 km weit weg. Somit war ich in während den Semestern tatsächlich kaum bei ihr. Wäre auch gar nicht möglich ohne Auto und den Bus und Bahn Verbindungen. Klar die eine oder andere Ausnahme gibt es sicher aber darum geht es ja nicht. Außerdem ist dieser Herr nur am Wochenende da also woher will der das wissen? Wenn ich das richtig sehe ist der Brief wieder unnötig und nur Provokation. Schließlich kann er uns nix so lange nicht geklärt ist wem das Haus gehört usw usw. Und da wir in Deutschland wohnen malen die Mühlen nun mal langsam.
     
  17. #16 Modernfamily, 31.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2014
    Modernfamily

    Modernfamily Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2014
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Nur nicht einschüchtern lassen!

    So was dreistes hab ich noch nicht erlebt. Gegen dich als Freund kann er nix
    machen, denn der Mietvertrag besteht nunmal nur mit der Frau und Familie darf IMMER zusätzlich einziehen. Lediglich die Nebenkosten könnten erhöht werden, was aber auch vom Mietvertrag abhängt und die Frau zu entscheiden hat.

    Lässt ihn ruhig rumwürgen und Anwaltsgebühren zahlen .
    Aber ich würde mir trotzdem ne neue Wohnung suchen selbst wenn die Frau- und nur die Frau hat das Recht dazu den Mietvertrag verlängern würde.

    Ich schätze den Typen als Choleriker ein...Bleib so oft wie möglich bei dieiner Freundin nur zur Sicherheit...
     
  18. #17 Modernfamily, 31.08.2014
    Modernfamily

    Modernfamily Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2014
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Noch etwas

    Immer schön die Briefe aufheben...könnt ja sein ihr werdet mal als Zeugen zu dem Rechtsstreit geladen oder ihr müsst am Ende selbst irgendwie
    Wegen irgendwas streiten...man weiß ja nie...
     
  19. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Ähm, hab ich das jetzt richtig verstanden:

    1) der Mietvertrag wurde einzig zwischen den beiden Damen als Vertragsparteien geschlossen,
    2) die zugehörigen Lebensgefährten meinen jetzt, irgendwas bezüglich des Vertragsverhältnisses fordern / vereinbaren zu können?

    Wer nicht Vertragspartei ist, hat bezüglich des Vertragsverhältnisses nix zu melden - da kann man noch so sehr Lebensgefährte oder Ehepartner sein! Und auch wenn man mit in der vertragsgegenständlichen Wohnung wohnt, ändert sich daran nix.

    Es wäre an diesem Punkt wohl sinnvoll, den Herrn Pseudo-Vermieter aufzufordern, eine Vollmacht seiner künftigen Ex-Ehefrau (der laut Mietvertrag einzigen Vermieterin) vorzulegen... Nur das, nicht weiter auf sein Geschreibsel eingehen.
     
  20. #19 hauptstadtkiind, 31.08.2014
    hauptstadtkiind

    hauptstadtkiind Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    So ungefähr. Punkt eins trifft zu. Punkt zwei nur bedingt. Der ex-ehemann will die Hälfte der Miete. Ich mische mich da nur zum Schutz meiner Freundin ein. Ich will an dem Vertrag nix ändern und auch nicht dauerhaft einziehen. Ich bin nächsten Monat wieder in meiner Wohnung weil das Studium weiter geht. Meine Freundin ist nur eingeschüchtert und ja. Cholerika trifft voll und ganz zu. Ich habe eigentlich gehofft als Außenstehender mit ihm normal reden zu können. Aber mich geht er genauso an wie er es auch bei der Polizei gemacht hat und wie er auch mit allen anderen um geht. Schreien brüllen einschüchtern. - wenn du nicht dann...
     
  21. #20 Glaskügelchen, 31.08.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Gast

    Manchmal ist es vielleicht auch besser gar nicht zu reagieren, auch wenn es noch so sehr in den Fingern juckt.
    In dem Schreiben des Vermieters gibt es nur zwei für euch relevante Punkte, die aber auch nur dann interessant werden, wenn die Frau diese Punkte ebenfalls aufgreifen würde.
    1. Die Nebenkosten
    Dazu müsste vertraglich die Verteilung nach Köpfen vereinbart worden sein. Ausserdem müsste erwiesen sein, dass du tatsächlich ununterbrochen für längere Zeit bei deiner Freundin wohnst. Der Nachweis dürfte schwierig sein.
    2. Die Befristung
    Will deine Freundin länger in der Wohnung bleiben oder hat sie sowieso schon ab Oktober eine neue Bleibe? Sollte Ersteres der Fall sein , stellt sich die Frage, ob die Befristung überhaupt wirksam vereinbart wurde.
    Mal hier schauen:
    § 575 BGB Zeitmietvertrag - dejure.org
     
Thema: Ehepaar in Trennung als Vermieter :(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verteilung miete ehepaar

Die Seite wird geladen...

Ehepaar in Trennung als Vermieter :( - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...