Ehepartner mit auf Eigentümerversammlung

Dieses Thema im Forum "Eigentümerversammlung" wurde erstellt von WEGMIETER, 29.08.2010.

  1. #1 WEGMIETER, 29.08.2010
    WEGMIETER

    WEGMIETER Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    darf man seinen Ehepartner mit zur Eigentümerversammlung nehmen?
    (er ist nicht im Grundbuch eingetragen).
    Kann dazu nirgends was finden

    Danke für Eure Antworten

    gruß
    wegmieter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Eigentümerversammlungen sind nicht öffentlich. Damit sind nur Eigentümer oder deren Bevollmächtigte zur Teilnahme berechtigt. Einen externen "Berater" kann ein einzelner Eigentümer nur im Ausnahmefall mitbringen.

    Ein Ausnahmefall könnte bei schwierigen technischen oder rechtlichen Fragen vorliegen.
     
  4. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    In der Regel wird niemand etwas dagegen haben, wenn man seinen Partner mitbringt.
     
  5. #4 Annika1975, 30.08.2010
    Annika1975

    Annika1975 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man mehrere Wohnungen hat kann man auch für eine dem Partner eine Vollmacht ausstellen. Rechtlich habe ich das nicht geprüft, hat bisher aber immer gefruchtet wenn wir das Problem hatten.

    Generell genügt es, dass das Interesse des zu Begleitenden dem Interesse auf Ausschluss der Öffentlichkeit überwiegt. Dafür genügt es schon wenn man von Immobilien keine Ahnung hat - und der Ehepartner vorgibt Ahnung zu haben. Es gibt Fälle wo der Hausverwalter die Begleitung ausgeschlossen hat - und deswegen die Beschlüsse der Versammlung Gerichtlich für ungültig erklärt wurden. Ich würde mir als Verwalter das Risiko nicht aufbinden lassen und die Begleitung akzeptieren.

    Bei den von uns verwalteten Immos können die Eigentümer mitbringen wen sie wollen, Ehepartner sind Standard... immerhin gibt es ja Schnittchen und Getränke :lol
     
  6. #5 Christian, 30.08.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich sehe es genau so wie helaba. Wenn der Partner einfach nur anwesend ist (und nciht mit abstimmt oder mitdiskutiert) wird doch kein Mensch mit normalem gesunden Menschenverstand was ddagegen haben. Meistens merkt man ja auch, wie die anderen "ticken" und ob denen das ein Dorn im Auge sein könnte.

    Wenns natürlich darum geht, daß sich statt einer Person 2 Personen kostenlos satt essen können, sieht das natürlich anders aus. ;-)
     
  7. #6 WEGMIETER, 30.08.2010
    WEGMIETER

    WEGMIETER Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    danke für die Antworten.

    Tja, solange er nichts sagt ist er geduldet,
    aber so bald er was "negatives" sagt, ist es rum.

    Aber es ist nirgends was zu finden im WEG- Gesetz.
    Oder habe ich das was übersehen.

    2. Möglichkeit: gibt die Frau ihm die Vollmacht
    und sie setzt sich dabei, somit könnten dann beide daran Teilnehmen.
    Bleibt jetzt die Frage, ob sie ihrem Mann (Nichteigentümer) die Vollmacht geben kann?

    gruß
    wegmieter
     
  8. #7 Christian, 30.08.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Wahrscheinlich kann ich sogar einem Penner, den ich zufällig unter der Brücke getroffen habe, eine Vollmacht ausstellen. ;-)
     
  9. #8 PHinske, 30.08.2010
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    47
    Es hängt einzig und allein vom Goodwill der anderen Eigentümer ab.

    Wenn ein einziger Eigentümer auf die Nichtöffentlichkeit der Versammlung pocht, wird der mitgebrachte Ehepartner die Versammlung verlassen müssen.

    Eine Rechtsgrundlage oder ein Urteil, mit deren Hilfe man seinen Wunsch gegen die Interessen der anderen Eigentümer durchsetzen kann, wird es nicht geben.

    Ist es eine kleine Gemeinschaft, in der zudem ein gutes Einvernehmen herrscht, wird das Mitbringen eher kein Problem sein.

    MfG, PHinske
     
  10. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Die Duldung wird regelmäßig dort enden, wo sich Unbeteiligte in die Angelegenheiten der Gemeinschaft einmischen. Man stelle sich einfach mal eine Versammlung mit 50 Eigentümern vor und jeder bringt den Ehepartner mit, vielleicht auch noch 2-3 erwachsene Kinder und jeder der Unbeteiligten meint, er müsste irgendwelche Ergüsse ablassen. Das kann eigentlich schon im Interesse eines zügigen Ablaufs einer Versammlung nicht hingenommen werden.

    Übersehen sicher nicht, aber auch nicht nachgedacht. Wenn im Gesetz kein Anwesenheitsrecht für Dritte vorgesehen ist, gibt es dieses Recht schlicht und einfach nicht. Wer also mit Anhang in die Versammlung will, wird das Recht dazu belegen müssen.

    Grundsätzlich kann jeder bevollmächtigt werden. Allerdings ist der Kreis der möglichen Bevollmächtigten in den meisten Teilungserklärungen beschränkt. Der eigene Ehegatte wird allerdings immer als Bevollmächtigter in Frage kommen.

    Eine Vollmacht ändert allerdings nichts an der grundsätzlichen Situation. Ist der Eigentümer selbst anwesend, gibt es keinen Grund für eine Vertretung.
     
  11. #10 Unregistriert, 30.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    ich denke schon, wenn zum Beispiel 2 Wohnungen und damit auch 2 Stimmen (Objekt- oder Werteprinzip) vorhanden sind, dann kann 1 Stimme an den Ehepartner abgegeben werden und die 2. Stimme für sich selber beansprucht werden!
     
  12. #11 immomaster, 30.08.2011
    immomaster

    immomaster Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zunächst ist es richtig, dass die Eigentümerversammlung eine nicht öffentliche Veranstaltung ist. Somit dürfen hieran nur grundbuchlich eingetragene Eigentümer teilnehmen.
    Ist ein Ehegatte nicht im Grundbuch eingetragen, hat er auch kein Teilnahmerecht an der Versammlung.
    Ob dieser bevollmächtigt werden kann, ist in der Teilungserklärung zu prüfen. Oftmals gibt es hier Einschränkungen.
    Aber auch wenn ein Eigentümer mehrere Wohnungen hat, so kann er NICHT für eine Wohnung eine Vollmacht erteilen, für die andere Wohnung selbst erscheinen.
    Die Vollmacht ist eine persönliche Vertretung. Ist man anwesend, kann man sich nicht vertreten lassen.

    Grundsätzlich sieht es tatsächlich in der Praxis so aus, dass in den meisten Fällen keine Einwände gegen das Mitbringen der Ehepartner/Lebensgefährten spricht. Dennoch muss man sich darüber im Klaren sein, dass dies immer ein Anfechtungsgrund ist.
     
Thema: Ehepartner mit auf Eigentümerversammlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Eigentümerversammlung Teilnehmer

    ,
  2. teilnehmer eigentümerversammlung

    ,
  3. eigentümerversammlung ehepartner

    ,
  4. eigentümerversammlung Ehepartner teilnahme,
  5. weg versammlung teilnehmer,
  6. wer darf an einer eigentümerversammlung teilnehmen,
  7. eigentümerversammlung,
  8. eigentümerversammlung anwesenheitsrecht,
  9. eigentümerversammlung vollmacht,
  10. Ehepartner bei Eigentümerversammlung,
  11. wer darf an eigentümerversammlung teilnehmen,
  12. eigentümerversammlung teilnahme lebensgefährte,
  13. eigentümerversammlung ehegatte,
  14. eigentümerversammlung anwesenheit ehepartner,
  15. eigentümerversammlung teilnehmer ehegatte,
  16. vollmacht wohnungseigentümerversammlung,
  17. weg vollmacht eigentümerversammlung,
  18. eigentümerversammlung wer darf teilnehmen,
  19. eigentümerversammlung vollmacht ehegatten,
  20. eigentümerversammlung vollmacht ehepartner,
  21. teilnahme eigentümerversammlung ehegatten,
  22. weg versammlung ehepartner,
  23. weg Eigentümerversammlung teilnehmer,
  24. wohnungseigentümerversammlung teilnehmer,
  25. wer darf an der eigentümerversammlung teilnehmen
Die Seite wird geladen...

Ehepartner mit auf Eigentümerversammlung - Ähnliche Themen

  1. Beschluss der Eigentümerversammlung wird von der Verwaltung negiert

    Beschluss der Eigentümerversammlung wird von der Verwaltung negiert: Hallo ans Forum, ich brauche dringend Hilfe in einer Angelegenheit, die ich überhaupt nicht nachvollziehen und verstehen kann: Auf unserer ersten...
  2. Vollmachten für Eigentümerversammlungen

    Vollmachten für Eigentümerversammlungen: Hallo, Wir sind eine Eigentümergemeischaft mit etwa 60 Wohnungen , ursprünglich als Ferienwohnungen genutzt von Personen aus einer nahen...
  3. Wärmedämmung Eigentümerversammlung

    Wärmedämmung Eigentümerversammlung: Ein hallo in die Runde, ich bräuchte hierzu mal eure Meinung. Ich bin Eigentümer mit mehreren Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Das Haus...
  4. Ausschluß Dritter von Eigentümerversammlung

    Ausschluß Dritter von Eigentümerversammlung: Folgender Sachverhalt: eine Miteigentümerin erscheint zur Eigentümerversammlung immer mit ihrem Mann, der nicht Eigentümer ist. Dieser zieht die...
  5. Einladung zu Eigentümerversammlung

    Einladung zu Eigentümerversammlung: Hi @ll, ich hab mal eine Frage zum Thema Einladung zu Eigentümerversammlung: Was kann ein Eigentümer dagegen machen, wenn der nicht eingeladen...