EHKV zählt im Sommer

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von TheMachine, 13.02.2015.

  1. #1 TheMachine, 13.02.2015
    TheMachine

    TheMachine Gast

    Hallo,

    ich habe jetzt schon eine ganze Weile bei Google gesucht, aber keine passende Antwort finden können, also stelle ich meine Frage mal hier:

    In meiner Wohnung sind elektronische Heizkostenverteiler (EHKV) an den Heizkörpern installiert.
    Einige Heizkörper werden von mir nicht verwendet und sollten somit am Ende des Jahres eine 0 anzeigen.
    In Wahrheit hat der EHKV aber im Sommer einige Einheiten (was eig. stark untertrieben ist, die Zahl macht etwa 50% im Vergleich zu den genutzten Heizkörpern aus!) gezählt (bei Verdunstern nennt man diese Phänomen ja "Kaltverdunstung" - wie heißt es denn bei EHKV?!).
    Da ich mit den Heizkörpern sonst nicht heize, zählt für mich auch nicht das Prinzip, dass es sich irgendwie mit den anderen Mietparteien ausgleicht, da ich statt "0 €" für diese Heizkörper nun doch etwas zahlen muss.
    Ich könnte sogar nachweisen, dass ich im Winter nicht geheizt habe, da ich die Zählerstände rückwirkend für ein Jahr monatsweise ablesen kann und hier ist klar zu sehen, dass die EHKV nur im Sommer zählen.

    Nun meine Frage:
    Ist es wirklich rechtens, dass ich für diesen nachweisbaren "Nichtverbrauch" zahlen muss?
    Macht es Sinn der Heizkostenabrechnung in diesem Fall zu widersprechen?

    Besten Dank für Eure Hilfe im Voraus.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Falls dort keine uralten Thermostatventile verbaut sind, ist diese Aussage falsch. Auch am untersten Rand des Einstellbereichs wird manchmal etwas Wärme abgegeben (Frostwächter).


    Weiterer Irrtum: Auch bei 0 Einheiten musst du etwas zahlen.


    Trotz allem ist das komisch. Sind das Ein- oder Zweifühlersysteme?

    Deutlich mehr Sinn würde es machen, die Ursachen dieses Phänomens aufzuklären und außerdem den Vermieter zu informieren. Vielleicht sind die eHKV schlicht defekt, falsch eingebaut oder konfiguriert. Das kann man beheben ...
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.752
    Zustimmungen:
    341
    Das könnte der Casus knacktus sein. Bitte mal die Typbezeichnung angeben.
     
  5. #4 TheMachine, 13.02.2015
    TheMachine

    TheMachine Gast

    Ja, mir ist klar, dass auch beim unteren Bereich wärme abgegen wird. Aber wie bereits erwähnt stehen die Zähler in den Wintermonaten auf 0. Erst im Laufe des Sommers steigt die Zahl. Deswegen meine Annahme, dass bei Nichtverwenden eine 0 stehen würde.

    Auch das ist mir bewusst, da ich ja Anteilig durch die Wohnfläche an den Kosten beteiligt werde. Es geht mir in diesem Fall aber ausschließlich um die Verbrauchskosten.

    Es handelt sich um "doprimo picco" der ista.

    Genau das war auch mein erster Schritt. Leider wurde ich aber mit der Meinung, dass die Sommerzählung ein "normaler Zustand" ist, abgewiegelt.

    Danke schon mal für eure Ideen dazu.
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.752
    Zustimmungen:
    341
    Sind nach meinen Unterlagen zwei-Fühler-Geräte.
     
  7. #6 Jobo45, 13.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2015
    Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    @TheMachine
    gemäß Werbeflyer von Ista
    http://www.gte.at/databases/interne...E2007709B2/$File/nutzerinfo_doprimo_picco.pdf

    in der Beschreibung für den doprimo ist im FAQ bei Ista zu lesen https://www.ista.com/de/infocenter/...r/#Was-sind-elektronische-Heizkostenverteiler

    hier könnte das Missverständnis liegen, dass zwar gezählt aber vielleicht nicht in den Vorjahresspeicher über tragen.
    Oder die Jahreszeiten Umstellung ist nicht richtig eingestellt!?
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Sind die Heizkörper direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt? Ist es im Sommer in der Wohnung dauerhaft (tagelang) sehr warm (30 °C und mehr)? Das würde bei den vorliegenden Einfühler-eHKV früher oder später eine Erfassung auslösen.

    Womit wird die Wohnung beheizt, wenn nicht mit der Zentralheizung?
     
  9. #8 TheMachine, 13.02.2015
    TheMachine

    TheMachine Gast

    Danke für die Zitate aus der Beschreibung für den doprimo, allerdings hatte ich diese Dokumente schon gefunden und haben mich einer Lösung aber nicht näher gebracht.
    Die Monate werden so wie sie gezählt worden sind, in den Vorjahresspeicher übertragen (das ist der Umstand von dem ich sprach, dass ich rückwirkend für ein Jahr monatsweise die Zählerstände auslesen kann). Falsche Zählungen werden nich "herausgerechnet".
    Das ist Umstellung falsch eingestellt ist, kann ich mir grade nicht vorstellen. Ich gehe mal davon aus, dass für die Monate fest vorgegeben ist, bei wieviel Grad angefangen wird zu zählen. Und die Zeiten sind ja korrekt eingestellt bei den Geräten, da die Monate auch korrekt "umschlagen" werden, sobald der 1. eines Monats ist.
    Ja es kann durchaus wärmer als 30°C in der Wohnung sein (das ist die "Kaltverdunstung" von der ich sprach, auch wenn es bei EHKV nicht mehr so heißt). Aber das ändert ja nichts an dem Fakt, dass ich statt "0" auf den Zählern dann eine Zahl stehen habe, wodurch ich zu einer Zahlung verpflichtet werde, welche sich auch nicht in irgendeinerweise "ausgleicht".
    Wer sagt, dass sie nicht mit der Zentralheizung beheizt wird? Ich sprach von "einigen Heizkörpern" die ich nicht verwende (um genau zu sein 2). Die restlichen Heizkörper heizen durchaus die Wohnung.
     
  10. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Ist das ein einrohr oder zweirohr heizungssystem?
     
  11. #10 TheMachine, 14.02.2015
    TheMachine

    TheMachine Gast

    ein Zweirohr-Heizungssystem
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Dauerhaft? Was ist mit direkter Sonneneinstrahlung?

    Diese Dinge können die bei dir zum Einsatz kommenden eHKV auslösen. Ob das zu beanstanden ist, weiß ich nicht. Ich verwende solche eHKV nicht - meine haben mindestens eine Erkennung, ob die Heizung läuft.

    Das Thema Sonneninstrahlung kann man etwas verbessern, indem man den Heizkörper abdeckt. Das sollte man keinesfalls während der Heizperiode tun. Außerdem sollte die Abdeckung nach oben offen sein.
     
  13. #12 TheMachine, 15.02.2015
    TheMachine

    TheMachine Gast

    Eine direkte Sonneneinstrahlung auf die Heizkörper gibt es nicht, aber es kann durchaus tagsüber über 30°C in der Wohnung haben (vorausgesetzt es ist ein entsprechender Sommertag).
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Oben habe ich deutlich geschrieben, was "dauerhaft" in diesem Fall bedeutet.

    Die Gründe liegen irgendwo anders.
     
  15. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Meiner Meinung nach sollte, mit dem Vermieter bzw. wenn möglich mit dem Ableseservice, geklärt werden wann entsprechend übertragen wird und ob dies auch am Messgerät zu erkennen ist.
     
  16. #15 TheMachine, 17.02.2015
    TheMachine

    TheMachine Gast

    Fakt ist jedenfalls: Es gibt keine direkte Sonneneinstrahlung auf die Heizung, in der Wohnung kann es wärmer als 30°C werden und dadurch zählen die EHKV.
    Dies bringt mich aber letztendlich der Frage nicht weiter, ob ich evtl. dagegen vorgehen kann oder ob ich hier einfach durch ein Schlupfloch falle, weil ich bestimmte Heizkörper nicht verwende und trotzdem dafür zahlen muss.

    Auch wenn das nicht mit dem grundsätzlichen Problem zu tun hat: Ein Übertrag findet immer am Monatsende statt bzw. am 31.12. für das komplette Jahr. Wie gesagt: Falsch gezählte Stände werden trotzdem so wie sie gezählt worden sind, übertragen. (und ich bezweifle, dass das technisch überhaupt anders möglich wäre)
     
  17. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.636
    Zustimmungen:
    517
    Fakt ist auch, dass Andres folgendes geschrieben hat:

    Ich schätze, dass Andres nicht einfach nur so das Wort "dauerhaft" in seinen Satz eingeschoben hat.

    Jetzt kannst du dir aussuchen, ob du die angebotene Hilfe annimmst oder ablehnst.


    Woher weißt du das?
     
  18. #17 TheMachine, 19.02.2015
    TheMachine

    TheMachine Gast

    Tagelang sind natürlich nicht mehr als 30°C in der Wohnung, da ich selbstverständlich die Fenster aufmache, wenn es draußen kühler ist. Ich kann zumindest nicht bei solch einer Hitze schlafen.
    Aber solange es draußen wärmer ist, sind die Fenster zu und da kann es tagsüber dazu kommen, dass mehr als 30°C in der Wohnung sind (wenn es draußen bei 35°C brutzelt).

    Ich wollte keineswegs irgendeine Hilfe ablehnen, da ich für jede dankbar bin. Nur bin ich mir nicht ganz darüber im klaren, wie es hilft, wenn klar ist, dass es nur 10 Stunden am Stück oder 10 Tage am Stück über 30°C in der Wohnung sind, wenn die EHKV einfach bei über 30°C zählen.

    Ich weiß zumindest durch ein Thermometer in der Wohnung, dass mehr als 30°C herrschen und das am Ende eines solchen Tages der Zählerstand höher ist, als am Anfang des Tages.
    Den Zusammenhang dazwischen habe ich mir zugegebenermaßen selbst gedacht.
     
  19. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.636
    Zustimmungen:
    517
    Wenn Andres ganz direkt danach fragt, ob dauerhaft (tagelang) eine bestimmte Gradzahl überschritten ist, du diese Frage nicht beantwortest und stattdessen indirekt behauptest, dass die von Andres genannte Dauer nicht relevant ist, so frage ich mich, wer von euch beiden daneben liegt.

    Ich will es nicht ausschließen, dass es derjenige ist, der hier im Forum durch Kompetenz und Korrektheit auffällt. ;-)
     
  20. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Und was hast du gedacht? Der Fühler misst die Temperatur des Radiators, nicht die der Umgebungsluft. Nun ist aber leider die Luft denkbar ungeeignet, um Metall (Heizkörper, Heizungsrohre) oder Flüssigkeiten (Heizwasser) zu erwärmen. Du kannst ja mal versuchen, dir mit einem Fön einen Tee zu kochen ...

    Das funktioniert also nicht, wenn es tagsüber mal ein paar Stunden 30 oder von mir aus auch 40 °C in der Wohnung hat. Da auch keine direkte Sonneneinstrahlung vorliegt, würde ich die Ursache hier eher in der Montage des Messgeräts oder einem Defekt suchen. Jedenfalls scheint mir hier keiner der Fälle vorzuliegen, in denen eine Fehlerfassung durch äußere Umstände erfolgt.
     
  21. #20 TheMachine, 19.02.2015
    TheMachine

    TheMachine Gast

    Auch wenn ich es persönlich nicht für wahrscheinlich halte, dass gleich zwei Messgeräte defekt und/oder falsch montiert sind, werde ich mich mal an die Hausverwaltung mit der Bitte auf Überprüfung wenden. (Evtl. wären dann auch die anderen Heizkörper davon betroffen, welche ich regulär nutze, aber nicht so genau im Blick habe, wie die unbenutzen.)
    Besten Dank für eure Hilfestellungen.
     
Thema: EHKV zählt im Sommer
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizkostenverteiler zählt im sommer

    ,
  2. zweifühler ehkv

Die Seite wird geladen...

EHKV zählt im Sommer - Ähnliche Themen

  1. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  2. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...
  3. Maklercourtage wer zahlt die?

    Maklercourtage wer zahlt die?: Mir ist aufgefallen, dass ich ganz viele Anzeigen in letzter Zeit sehe, wo der Käufer die Courtage zahlen soll. Das ist doch nicht richtig, mit...
  4. Mieter zahlt, aber meldet sich nicht

    Mieter zahlt, aber meldet sich nicht: Hallo in die Runde, ich habe zwei Fragen, kurz zum Sachverhalt: Wir haben im April eine Wohnung gekauft inklusive Mieter, der seit 2009 darin...
  5. Waschbecken weist mehrere Einschläge auf - wer zahlt?

    Waschbecken weist mehrere Einschläge auf - wer zahlt?: Bei einem Reparaturbesuch ist mir aufgefallen, dass das Waschbecken bei dem Mieter mehrere Einschläge (Parfum, Deo?) aufweist. Die Wohnung wurde...