Eigenbedarf für 2 Wohnungen?

Diskutiere Eigenbedarf für 2 Wohnungen? im Themen aus unserem Portal Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo, ich wurde heute gefragt ob man auch Eigenbedarf für 2 direkt nebeneinander liegende Wohnungen anmelden kann bzw. wie die Chancen sind. Es...

  1. #1 Immofan, 04.05.2017
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    152
    Hallo, ich wurde heute gefragt ob man auch Eigenbedarf für 2 direkt nebeneinander liegende Wohnungen anmelden kann bzw. wie die Chancen sind. Es geht um ein MFH mit 5 Wohnungen auf (EG,1.OG,DG). Im 1.OG sind eine 80m² und eine 40m² Wohnung die jeweils vermietet sind.

    Mal unabhängig von der Situation der Mieter (ich weiß nicht ob z.b. Härtefälle vorliegen). Hätte ein Paar mit 1 kleinen Kind überhaupt Chancen Eigenbedarf anerkannt zu bekommen. Sie wollen die beiden Wohnungen miteinander zu einer großen verbinden.

    Würden die Gerichte dann sagen 120m² sind zuviel für 3 Personen / Warum nutzt ihr nicht nur die 80m² Wohnung? Wie seht ihr das?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chris_W, 04.05.2017
    Chris_W

    Chris_W Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2017
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    62
    Hallo Immofan,

    ich denke nicht, was wir hier Aussagen treffen können, wie was vor Gericht ausgehen wird. Hier sind einfach zu viele unbekannte Faktoren, die aber entscheidend seinen können, u.a. wie man seinen eigenen Eigenbedarf begründet oder was die Gegenseite dazu aufbringt. Rumraten bringt hier aber niemanden was, sodass ich dir hier anwaltliche Hilfe empfehlen würde, sodass wenigstens deine Kündigung auf guten Beinen steht. Was die Gegenseite gegebenenfalls vorbringt, da wird man zwangsweise abwarten müssen.
     
  4. #3 anitari, 04.05.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Was heißt anerkannt? Ob der Bedarf berechtigt ist kann im E-Fall nur ein Richter sagen.

    Wenn die gekündigten Mieter nicht widersprechen und ausziehen ist doch alles chic.

    Nun kann es ja auch sein das die 80 m² große Wohnung sehr ungünstig geschnitten ist. Riesiger Flur, großes Bad, aber nur winzige Zimmerchen.

    Oder einer der beiden Erwachsenen benötigt wegen des Berufes zusätzliche Räumlichkeiten, die in der anderen Wohnung nicht vorhanden sind.
     
    Immofan und BHShuber gefällt das.
  5. #4 BHShuber, 04.05.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.250
    Zustimmungen:
    1.858
    Ort:
    München
    Hallo,

    richtig und ich denke das kommt im wesentlichen auf den tatsächlichen Bedarf an, wie z. B. möchte oder muss einer der Herrschaften sich ein berufliches Arbeitszimmer oder mehrere Räume zum praktizieren von was weis ich was einrichten und aus diesem Grund müssen, sollen die Wohnungen zusammengelegt werden.

    Gruß
    BHShuber
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.200
    Zustimmungen:
    2.482
    Gibt genug Leute, die schon alleine meinen, mehr als 80 m² zu brauchen. Ich kann mich an ein Urteil erinnern, in dem auch 200 m² für eine Person nicht als überzogen angesehen wurden, obwohl der Richter in der Urteilsbegründung für meinen Geschmack schon deutlich hat durchblicken lassen, dass er dieses Verhältnis für hart an der Grenze hält.

    Letztendlich gilt aber genau das:

    Mit Blick auf mir bekannte Wohnsituationen von 3-Personen-Haushalten, finde ich 120 m² nicht ungewöhnlich, wenn man es sich denn leisten kann.
     
    Immofan gefällt das.
  7. #6 Immofan, 04.05.2017
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    152
    Danke Euch für die superschnellen Antworten!
     
  8. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    179
    Bei der Zusammenlegung zweier Wohnungen sind neben Mietrecht auch immer mal die ETG-spezifischen Dinge zu beachten.
    Will man auch grundbuchlich eine Wohnung draus machen, bedarf das m.W. eines einstimmigen Beschlusses der ETG und nicht nur das: Die müssen auch alle noch zum Notar wackeln und der Änderung der TE zustimmen...kommt auf die ETG an, ob man seine Miteigentümer dazu animieren kann. Auch wenn man es grundbuchlich bei zwei Wohnungen belässt, sollte man bedenken, dass wohnungstrennende Wände i.d.R. zum Gemeinschaftseigentum gehören. Ich meine mich zwar zu erinnern, es gäbe schon ein Urteil, wonach die Gemeinschaft, einen Durchbruch nicht verhindern kann, da dies den Eigentümer zweier nebeneinander liegenden Wohnungen zu sehr benachteiligen würde. Aber ich würde mir trotzdem die Zustimmung der Gemeinschaft holen (am besten auf der Versammlung, da im Gegensatz zum Umlaufbeschluss dort ggf. eine einfache Mehrheit reichen könnte).

    Eine Eigenbedarfskündigung kann auch rechtsmissbräuchlich sein, wenn die rechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung des Eigenbedarfes nicht vorliegen (hier: ggf. Beschluss ETG zum Eingriff ins Gemeinschaftseigentum). Es ist also zu bedenken, dass der Zeitbedarf für die Anmeldung resp. Durchsetzung noch einmal deutlich höher sein dürfte, als bei einer normalen Eigenbedarfskündigung eh schon. Da man ja den Mietern in etwa im gleichen Zeitraum kündigen muss, können die sich auch prima in ihrer Gegenstrategie absprechen...
     
    Chris_W, Immofan und Sweeney gefällt das.
  10. #8 keksdose, 06.05.2017
    keksdose

    keksdose Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Prinzipiell muss wie der Vorposter schon gesagt hat geklärt werden ob die Wohnungen zusammen gelegt werden dürfen.
    Dann kann man eine große Fläche auch damit begründen, dass man weiteren Nachwuchs plant oder ein Arbeitszimmer benötigt.
    Wenn man es den Mietern glaubhaft begründet, so dass sie es verstehen, passt das normalerweise auch vor Gericht.
     
    Immofan gefällt das.
Thema: Eigenbedarf für 2 Wohnungen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Eigenbedarf zwei Wohnungen zusammenlegen

Die Seite wird geladen...

Eigenbedarf für 2 Wohnungen? - Ähnliche Themen

  1. Kann "beheizbare Wohnfläche" größer sein als Gesamtfläche der Wohnung?

    Kann "beheizbare Wohnfläche" größer sein als Gesamtfläche der Wohnung?: Hallo zusammen! Eine etwas seltsame Sache ist mir bei der Heizkostenabrechnung aufgefallen: Kann die "beheizbare Wohnfläche"(für...
  2. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage. Ich habe eine Eigentumswohnung mit Mietern gekauft. Nun ist endlich die Grundbucheitragung erfolgt...
  3. Erste Vermietung, Wohnung im eigenen Haus

    Erste Vermietung, Wohnung im eigenen Haus: Hallo zusammen, ich lese hier nun schon des Öfteren mit und jetzt steht meine erste Vermietung bevor. Ich bin 29 und komme vom schönen Bodensee....
  4. Umwandlung nach Teilung der Wohnung

    Umwandlung nach Teilung der Wohnung: Wenn eine vermietete Wohnung aus zwei Teilen besteht, über zwei Stockwerke geht und danach die beiden Wohnungsteile getrennt in Eigentumswohnungen...
  5. Wohnung erben

    Wohnung erben: Folgende Situation: Mein Vater will sich mit seiner neuen Frau eine Wohnung kaufen. Er zahlt sie komplett, Eigentümer sind aber beide jeweils zur...