Eigenbedarf für Eltern

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von holli70, 04.10.2008.

  1. #1 holli70, 04.10.2008
    holli70

    holli70 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    brauche dringend Rat.
    Wir vermieten eine Wohnung in unserem Haus, das wir selbst ebenfalls bewohnen.
    Meine Eltern wohnen in einem gemieteten Haus. Ihnen wurde jetzt wegen Eigenbedarf gekündigt.
    Leider haben sie bisher nichts Neues gefunden.
    Es bietet sich also an, das sie unsere (noch vermietete) Wohnung beziehen.
    Hierzu müssten wir ebenfalls Eigenbedarf geltend machen. Da die Kündigungszeit bei 6 MOnaten liegt, kann es ja durchaus sein, das meine Eltern in dieser Zeit doch noch etwas finden.
    Wie sieht das dann mit dem Eigenbedarf aus?
    Besteht die Gefahr, das ich Unkosten und Mietdifferenz des jetzigen Mieters doch übernehmen müsste?
    Wäre toll, wenn mir jemand weiterhelfen kann.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Eddy Edwards, 04.10.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Wenn wegen Eigenbedarf gekündigt wird, müssen die Eltern anschließend auch einziehen.
     
  4. #3 DieJasmin, 04.10.2008
    DieJasmin

    DieJasmin Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Um was für eine Immobilie handelt es sich denn? Ist es ein 2 Familienhaus?
    Da ihr ja schreibt eine Partei selbst zu bewohnen, wäre in so einem Fall die Kündigung ohne Angaben von Gründen möglich. Ich glaube das hätte auch Einfluss auf die Kündigungsfrist.
    Ansonsten ist es so, wenn ihr auf Eigenbedarf kündigt und anschließend die Partei wegen der der Eigenbedarf geltend gemacht wurde nicht einzieht seid ihr im Anschluss Schadensersatzpflichtig. D.h. alle möglichen durch die Eigenbedarfskündigung enstandenen Kosten können geltend gemacht werden.
    Solltet ihr also aus diesem Grund kündigen, sollten deine Eltern auch zwingend einziehen, sonst kann es teuer werden.

    ...lieben Gruß Jasmin
     
  5. #4 holli70, 07.10.2008
    holli70

    holli70 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jasmin,
    ja, es ist ein 2 Familienhaus. Wir bewohnen EG und Keller, die Anderen das DG. Ich dachte nur, man könne nur sehr schwer "normal" kündigen. Bisher haben sich die Mieter nichts zu Schulden kommen lassen.
    Gruß Tina
     
  6. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    für vom vermieter mitbewohntes 2famhaus gilt eine sonderregelung.
    ist eine ausnahme für genau diese wohnsituation: 1x VM + 1x M -Whg
    vereinfachte kündigung gilt nur hier, nicht bei 3 und mehr wohnparteien.
     
  7. #6 DieJasmin, 07.10.2008
    DieJasmin

    DieJasmin Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Holly70

    dann lies mal hier nach

    nur mit der Kündigungsfrist liegst du da auch nicht kürzer.
    es ist nur ein einfacherer Weg...


    http://dejure.org/gesetze/BGB/573a.html


    Gruß Jasmin :wink
     
  8. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Das trifft keineswegs zu...

    Hat der Vermieter ein Mietverhältnis über Wohnraum wegen Eigenbedarfs wirksam gekündigt und fällt der geltend gemachte Grund nachträglich weg, so ist dies nur dann zu berücksichtigen, wenn der Grund vor dem Ablauf der Kündigungsfrist entfallen ist; in diesem Fall ist der Vermieter zu einer entsprechenden Mitteilung an den Mieter verpflichtet.
    BGH, Urteil vom 9. November 2005 - VIII ZR 339/04


    In der Begründung führt der BGH u.a. aus: "Die Berücksichtigung eines nach dem Wirksamwerden der Kündigung eingetretenen Wegfalls des Eigenbedarfs des Vermieters hätte schließlich eine nicht mehr hinnehmbare Beeinträchtigung der Rechte des Vermieters und eine ungerechtfertigte Besserstellung des vertragsuntreuen gegenüber dem vertragstreuen Mieter zur Folge" (Abs. 23) und kommt damit zur Feststellung "Mangels einer entsprechenden Informationspflicht scheiden auch eine Pflichtverletzung und ein hierauf gestützter Schadensersatzanspruch der Klägerin schon dem Grunde nach aus (Abs. 26).

    Darüber hinaus hat der BGH entschieden, dass im Schadenersatzprozess die Beweislast für eine unberechtigte Eigenbedarfskündigung beim Mieter liegt (BGH, Urteil vom 18. Mai 2005 - VIII ZR 368/03). Der Mieter wird also beweisen müssen, dass der Eigenbedarf nur vorgeschoben war.
     
Thema: Eigenbedarf für Eltern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigenbedarf für eltern

    ,
  2. eigenbedarf wenn Eltern einziehen

    ,
  3. kündigung eigenbedarf eltern

    ,
  4. eigenbedarfskündigung für eltern gründe,
  5. eigennutzung eltern,
  6. mieter kündigen und an eltern vermieten,
  7. gründe eigenbedarf eltern,
  8. eigennutzung für eltern,
  9. eigenbedarf eltern,
  10. eltern eigennutzung,
  11. eigennutz eltern,
  12. auf eigenbedarf für eltern kündigen,
  13. kündigung eigenbedarf für die eltern,
  14. gründe auf eigenbedarf für eltern,
  15. eigenbedarf eltern begründung,
  16. kündigug eigebedarf der eltern,
  17. eigenbedarf für eltern bei vermietung,
  18. Kündigung eigenbedarf vermieten an Eltern,
  19. eigenbedarfskündigung für eltern bgh,
  20. eigenbedarf kündigung für Eltern,
  21. mietvertrag kündigung eigenbedarf kostenlos,
  22. eigenbedarfskündigung wegen eltern,
  23. eigenbedarf fuer eltern,
  24. wohnung der eltern eigennutzung,
  25. vermieten eltern wann kündigen
Die Seite wird geladen...

Eigenbedarf für Eltern - Ähnliche Themen

  1. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  2. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hi, meine Eltern haben sich getrennt, mein Vater ist ausgezogen. Nun ist meine Mutter alleine im Haus. Da sie die Miete alleine nicht aufbringen...
  3. Kündigung auf Eigenbedarf unter berücksichtigung der Kündigungsfrist

    Kündigung auf Eigenbedarf unter berücksichtigung der Kündigungsfrist: Hallo zusammen, hoffe ihr könnt mir bei meinem Fall weiterhelfen. Ich habe ein 2 Familienhaus gekauft, in der eine Wohnung bewohnt ist. Ich...
  4. Eigenbedarf nun Gegenangebot (Mieter)

    Eigenbedarf nun Gegenangebot (Mieter): Hallo, wir haben eine Eigenbedarfskündigung (ohne Formfehler) ausgesprochen. Mieter (Familie mit 1 Kind) ist zum Anwalt und will wohl über ein...