Eigenbedarf verloren durch Klausel von Wohngesellschaft

Diskutiere Eigenbedarf verloren durch Klausel von Wohngesellschaft im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Eine Mietnomadin die seit 1987 dort wohnt? Du siehst das ganz schön eng... Hat sie sich was zu Schulden kommen lassen? Mietnomaden zahlen ja zb...

  1. #21 tomtom1, 22.09.2019
    tomtom1

    tomtom1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mich falsch ausgedrückt. Sie zahlt die Miete, jedoch hat Sie die Wohnung komplett verwahrlosen lassen. Ich habe gedacht, dass ich die Wohnung für mich nutzen und dann renovieren kann. Sieht aber anscheinend anders aus. Ein berechtigtes Interesse wir akzeptieren wenn, z.b. Ich die Wohnung dadrunter besitze und genau die oben liegende Wohnung (ihre Wohnung) benötige, für Eigenbedarf Zwecken. Alles andere wird nicht als berechtigest Interesse akzeptiert. Ist sowas überhaupt fair?
     
  2. Anzeige

  3. #22 ehrenwertes Haus, 22.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.576
    Verträge müssen nicht fair sein um vor Gericht bestand haben zu können.

    Hast du Beweise für eine verwahrloste Wohnung?
    Wenn ja, kann das ein Kündigungsgrund sein, abhängig vom Grad der Verwahrlosung.

    Es bringt gar nichts, wenn du aus Wut und Frust hier irgendwelche Behauptungen in den Raum stellst, die gar nicht der Realität entsprechen.
    Versuche deine Schilderungen bitte sachlich zu halten und die Tatsachen korrekt darzustellen, ohne Übertreibungen und falsche Behauptungen.
    Zwischen Mietnomade, verwahrlost und einfach unordentlich oder "könnte mal wieder geputzt werden" liegen Welten.
    Mit Übertreibungen machst du dich nur unglaubwürdig. Hier ist das nicht schlimm, bringt dir u.U. Antworten, die ebenso für deine Situation falsch sind wie deine Schilderungen. Richter stehen darauf aber so gar nicht.


    Daher wird hier im Forum immer geraten Mietverträge VOR dem kauf einer vermieteten Wohnung zu prüfen. Wenn man unsicher ist, Fachleute dafür aufsuchen.
    Wie die Sache mit "Ich dachte" ausgehen kann, merkst du ja gerade. Das wäre vermeidbar gewesen, ist aber im Nachhinein nicht mehr zu ändern.
    Also nicht Jammern, mach das Beste daraus.
     
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.511
    Zustimmungen:
    572
    Da sie die Wohnung gemietet hat kann sie mit dieser machen was die möchte. Alles andere ist wohl nicht haltbar. Unsere Verwaltung bekommt selbst Messis nicht raus und irgendwo müssen diese Menschen auch wohnen.
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.129
    Zustimmungen:
    2.147
    Ort:
    Münsterland
    Abreißen?
    Gewerblich nutzen?
    Verkaufen?
    Als (Hunde-)Tagesmutter-Arbeitsstätte oder Tierarztpraxis verwenden? Oder gar dazu umbauen?
    In ihr illegale Aktivitäten durchführen? Mord, Drogenanbau?

    Is' klar, @Pitty - Sie kann vielleicht mit dieser machen, was die oder sie möchte, aber garantiert nicht mit jener.
     
  6. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    301
    Ort:
    Westerwald
    Welcher Art Verwahrlosung kann denn ein Kündigungsgrund sein?
    Ich war der Meinung "Verwahrlosung" sei, sofern sie weder die öffentliche Sicherheit und Ordnung noch die Substanz des gemieteten Objektes gefährdet, des Mieters Privatangelegenheit.
     
  7. #26 ehrenwertes Haus, 23.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.576
    Du gibst die Antwort doch schon selbst. Habs mal fett gemacht.;)
    Evt. auch Ungezieferbefall. Kommt nur bei Wenigen gut an, wenn Kakerlaken und Co von einer Wohnung zur nächsten wandern ohne das der Mieter was dagegen unternimmt. Oder Düfte, die durchs Treppenhaus wabbern...

    Ich denke, Verwahrlosung einer Wohnung kann sich vielfältig äußern, geht aber immer über unordentlich oder putzfaul hinaus. Ein echter Messi ist das klassische Bsp. dafür, die Grenze von chaotisch zu verwahrlost ist fliesend.
    Ein Kündigungsgrund kann daraus werden, wenn dadurch der Hausfrieden gestört wird oder die Bausubstanz leidet und keine Besserung in Sicht ist.
     
  8. #27 Robin1977, 23.09.2019
    Robin1977

    Robin1977 Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    8
    Wenn das über die Idee von ehrenwertes Haus nicht funktioniert, dann vielleicht mit Mietanpassung an den Mietspiegel.

    (das ist jetzt reine Spekulation) Vielleicht wird ihr die Wohnung dann zu teuer, Sie kann die Mieten nicht mehr begleichen => Mietrückstand => usw.
    Der Mietvertrag der seit 1987 existiert, wird vermutlich schon ein paar Anpassungen hinter sich haben, aber wann wurde die Letzte durchgeführt?
    Ist der Mietspiegel/ Miete von 3 vergleichbaren Wohnungen erreicht?

    Da dich das Thema ja scheinbar schon länger beschäftigt, würde diese Variante zwar Zeit kosten, dich aber vielleicht indirekt ans Ziel bringen.
     
  9. #28 tomtom1, 27.09.2019
    tomtom1

    tomtom1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    so hat sie das Bad verkommen lassen ... Ich habe das Bild gemacht als ich den Herd ausgetauscht habe. Sie hat mir den Einblick in die anderen Räume nicht gewährt.
     

    Anhänge:

  10. #29 immobiliensammler, 27.09.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    2.962
    Ort:
    bei Nürnberg
    1.) Warum ist sie dann eine Mietnomadin?
    2.) Hat sie Dir erlaubt, Bilder zu machen und sogar noch zu veröffentlichen? Du machst Dich gerade strafbar!
    3.) Warum hast Du die Wohnung denn dann gekauft? Hast Du diese vorher nicht besichtigt?
     
  11. #30 Papabär, 27.09.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.275
    Zustimmungen:
    1.849
    Ort:
    Berlin
    Neben einem Reinigungsdefizit (und das habe ich schon deutlich schlimmer gesehen), erkenne ich hier vor allem ein Instandhaltungsdefizit.

    Und dafür war wer noch gleich zuständig?
    Könnte es sein, dass die Mieterin schlicht die Miete mindert?
     
    Northman, Andres, Duncan und 3 anderen gefällt das.
  12. #31 ehrenwertes Haus, 27.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.576
    Ist das so oder siehst du das nur so?
    Welchen Zustand vom Bad erwartest du denn nach einer so langen Mietzeit?
    Darf die Farbe (und hier wurde ziemlich sicher keine Farbe für Feuchträume verwendet) nicht abblättern?

    Nicht geeignete Farbe in Feuchträumen, Armaturentausch ohne Adichtung der Anschlußstellen... da kann man auch ernsthaft über einen echten (nicht nur optischen) Mangel nachdenken. Entscheidend ist natürlich was als zugesichterte Eigenschaft zu betrachten ist.

    Wodurch wurde bzw. wird hier die Bausubstanz wohl gefährdet?
    Mieter putzt zu nach VM-Meinung zu wenig oder nicht gründlich genug?
    Vermieter sorgt nicht für eine Wandverkleidung, welche die Wand vor Feuchtigkeitsschäden schützt?
    Wer ist nochmal für die Wohnungsreinigung und die Wandverkleidung zuständig?
     
    Robin1977 und immobiliensammler gefällt das.
  13. #32 ehrenwertes Haus, 27.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.576
    Sieht für mich auch nicht wirklich dreckig aus. Im Gegenteil, sauberer als in den meisten privaten Haushalten, soweit das die Höhe der Staubschicht unterm Waschbecken betrifft.
     
  14. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    301
    Ort:
    Westerwald
    sei froh das du für diese Bruchbude überhaupt noch Miete bekommst.
     
    jorgk gefällt das.
  15. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.037
    Zustimmungen:
    4.292
    Darf ich noch ein Planungsdefizit ergänzen? Wenn ich hinter eine Duschwanne keine Fliesen lege, darf ich mich halt auch nicht beschweren, wenn Wandfarbe und Putz irgendwann keinen Bock mehr auf ihren Job haben. Den Umriss des Spritzwassers der Dusche kann man ja gut sehen: Ein sanfter Bogen um die Position der Brause herum.

    Dass Silikonfugen nach 32+ Jahren so aussehen, ist auch kein Wunder, auch hier wieder besonders mit Hinblick darauf, dass es auf der "Rückseite" der Fuge mangels geeignetem Oberflächenbelag im Prinzip immer feucht ist. Wenn die schwarze Verfärbung stört, muss man halt alle 10 Jahre die Fugen erneuern. Ungefähr so lange hält normalerweise das Fungizid im Badsilikon, aber bei diesen Bedingungen wahrscheinlich nicht einmal das ...

    Den Siphon am Waschbecken würde ich übrigens sofort austauschen. Die Beinahe-Durchrostung genau auf Höhe des üblichen Wasserstands ist auch völlig normal für das Alter. So etwas reißt immer im ungünstigsten Moment (also wenn das Waschbecken voll war und dann abgelassen wird) und wenn der Boden etwa so wasserbeständig wie die Wand ist, gibt das eine nette Sauerei.

    Bis wann war es eigentlich üblich, Abwasserstränge so offen durch die darunterliegende Wohnung zu führen? Das war doch schon in den 50ern eher "einfache Ausstattung"?
     
    dots und Wohnungskatz gefällt das.
  16. #35 ehrenwertes Haus, 27.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.576
    Hmmm, nein. Das hat man auch in den 60ern (BRD) teilweise noch gemacht, wo die Wohnungsnot noch besonders groß war. Inzwischen sieht man das aber wirklich nur noch selten. Meist wurden diese Leitungen irgendwann verblendet.
    Ich habe aber den Verdacht, dass dieses Haus vor 1950 gebaut wurde, wenn man sich die Form und Maße der Abwasserleitungen ansieht und diese Wohnung noch nie eine Bad-Sanierung gesehen hat.
    Ist ja auch kein Muss solange die Wasserleitungen noch funktionieren. Aus meiner Sicht, sehr empfehlenswert noch vor einem Mieterwechsel und vor einem (drohenden) Supergau.
     
  17. #36 Robin1977, 08.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2019
    Robin1977

    Robin1977 Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    8
    Ich sehe das wie die Vorredner. Hier sind definitiv starke Mängel an der Mietsache, die den Mieter sogar zur Mietminderung berechtigen würden.

    Ich würde an deiner Stelle den Mieter benachrichtigen, dass eine Wohnungsbesichtigung durchgeführt werden muss, da dringende Handwerker arbeiten, unter anderem auch im Bad, durchgeführt werden müssen.

    Die beiden fett gedruckten Gründe könnten hier in Frage kommen. Somit ist also der erste Schritt getan und der Zugang zur Wohnung sollte gewährt werden. Zu diesem Termin nimmst du idealer Weise einen Handwerker mit, der dann eine Bestandsaufnahme durchführt und die am Ende ein Angebot erstellen kann. Wenn du Bilder in der Wohnung machen willst, musst du zwingend den Mieter vorher fragen. Andernfalls macht man sich der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen strafbar.
    Die Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen ist in Deutschland gemäß § 201a Strafgesetzbuches (StGB) ein Vergehen, das mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe bestraft werden kann.

    btw. Bei dem Zustand des Bades, wird es sich hierbei aller Wahrscheinlichkeit nach um eine Modernisierung handeln. Dies berechtigt dann zu einer Mieterhöhung...

    Prüfe bei der Gelegenheit, ob die anderen Räume ebenfalls modernisiert werden müssen.

    Bedenke dabei folgendes: Wenn das Bad mehrere Tage nicht nutzbar sein wird, könnte der Mieter Anspruch auf eine Ersatzunterkunft haben oder zumindest auf eine Mietminderung für den Modernisierungs-/Sanierungszeitraum. Es ist überlegenswert, ob man hier ordentlich Kündigt, die gesetzliche Kündigungsfrist für eine ordentliche, fristgemäße Kündigung durch den Vermieter, grundsätzlich drei Monate (§ 573 c BGB), abwartet und dann die leere Wohnung komplett modernisiert.

    Ich bin sicher kein Profi in Sachen Vermietung. Sehr wahrscheinlich gibt es hier noch Fakten, die uns als Forenmitgliedern unbekannt sind. Daher ist es grundsätzlich besser, sich in dieser Angelegenheit anwaltlichen Rat einzuholen. Das sollte mit einer Rechtsschutzversicherung kein Problem sein.
     
  18. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.232
    Zustimmungen:
    921
    Ort:
    Stuttgart
    Mit welcher Begründung soll der Vermieter denn kündigen?
     
    dots gefällt das.
  19. #38 Robin1977, 08.10.2019
    Robin1977

    Robin1977 Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    8
    Wie ich schon geschrieben habe, kenne ich die weiteren Umstände nicht. Ich schrieb auch, dass es überlegenswert ist, zu Kündigen. Es ist also nur als Option von mir angeführt worden. Gründe dafür muss ich hier keine Anführen, da diese sich aus der Sachlage selbst ergeben müssen, die mir unzureichend bekannt ist. Ich empfehle weiterhin die Konsultation eines Rechtsanwaltes.
     
  20. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.232
    Zustimmungen:
    921
    Ort:
    Stuttgart

    Und wie kommst Du auf 3 Monate Kündigungsfrist bei einem Mietvertrag von 1987?
     
    dots und immobiliensammler gefällt das.
  21. #40 ehrenwertes Haus, 08.10.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.313
    Zustimmungen:
    2.576
    Da schafft vollständiges Lesen u.U. Abhilfe.

    Muss man wirklich noch über eine Kündigung nachdenken, wenn bereits erfolglos auf Kündigung und Räumung geklagt wurde?
     
    immobiliensammler gefällt das.
Thema:

Eigenbedarf verloren durch Klausel von Wohngesellschaft

Die Seite wird geladen...

Eigenbedarf verloren durch Klausel von Wohngesellschaft - Ähnliche Themen

  1. Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch

    Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch: Hallo Mein Mann hat eine Zweifamilienhaus. in der oberen Wohnung leben wir, die untere ist Vermietet. Der Mieter wohnt da schon seit 9 Jahre. Er...
  2. Fahrrad verloren...

    Fahrrad verloren...: Bin gerade über eine Verlorenanzeige gestolpert... Fahrrad verloren Hallo an alle, habe am Montagabend mein silbernes Fahrrad (Marke ...) mit...
  3. Eigenbedarf Widerspruch Strategie "Hinziehen des Rechtstreites"

    Eigenbedarf Widerspruch Strategie "Hinziehen des Rechtstreites": Liebe Alle, ich habe eine hoffentlich korrekt begründete Eigenbedarfskündigung ausgesprochen (5 Fam. Haus, EG Wohnung (78qm) mit alleiniger...
  4. Kündigung wegen Eigenbedarf... Mieter mit Jobcenter findet keine Ersatzwohnung

    Kündigung wegen Eigenbedarf... Mieter mit Jobcenter findet keine Ersatzwohnung: Hallo, ich habe eine Wohnung seit über 5 Jahren an eine Familie mit Jobcenter vermietet und habe den Mieter auf Eigenbedarf für den 15.10.2019...
  5. Eigenbedarfs-Sperrfrist bei Kauf einer Eigentumswohnung umgehen?

    Eigenbedarfs-Sperrfrist bei Kauf einer Eigentumswohnung umgehen?: Guten Morgen zusammen, ich möchte eine Eigentumswohnung für den Eigenbedarf kaufen. Momentan liegt mir ein interessantes Angebot vor, aber: Die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden