Eigenbedarf wegen Trennung - Zweifamilienhaus

Diskutiere Eigenbedarf wegen Trennung - Zweifamilienhaus im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, mein Mann und ich haben ein Zweifamilienhaus vor ein Paar Jahren gekauft. Wir haben seit Juni 2015 eine Mieterin mit ihren zwei Kindern im...

  1. #1 Barbara2015, 28.12.2015
    Barbara2015

    Barbara2015 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein Mann und ich haben ein Zweifamilienhaus vor ein Paar Jahren gekauft.
    Wir haben seit Juni 2015 eine Mieterin mit ihren zwei Kindern im EG (Einliegerwohnung).
    Wir wohnen in OG.

    Ich möchte von meinem Mann mich trennen und möchte in die Einliegerwohnung umziehen.

    Darf ich die Mieterin wegen Eigenbedarf kündigen?
    Wenn ja, was könnte passieren wenn sie diese widerspricht? Kann Sie einen Härtefall geltend machen? Sie bezieht Harz IV und hat zwei Kinder.

    Ich bin allerdings ab Januar arbeitslos und habe ein Kind (6 Jahre).

    Die Mieterin ist korrekt und wir haben kein Stress miteinander. Die Situation wird sicherlich auch für sie nicht schön. Ich weiß auch nicht, wie ich die neue Situation schildern soll...
    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.234
    Zustimmungen:
    1.742
    Muss jeder selbst wissen, womit er sich unglücklich macht ...


    Das kommt darauf an, wer Vermieter ist. Die erleichterte Kündigung nach § 573a BGB wäre einfacher, weil sie keinen Nachweis eines berechtigten Interesses erfordert. Nachteil: Die Kündigungsfrist verlängert sich um 3 Monate.


    Nichts, zumindest bis der Vermieter auf Räumung klagt.


    Entgegen landläufiger Meinung ist weder das eine noch das andere grundsätzlich ein Härtefall. Härtefälle können aber aus beiden Umständen entstehen, z.B. wenn zumutbarer Ersatzwohnraum nicht beschaffbar ist oder die Kinder wegen Schule u.ä. besser nicht in der Kündigungsfrist umziehen sollten. EIn solcher Härtefall bedeutet aber nicht, dass der Mieter gar nicht raus muss. Er geht - aber eben später.


    Hier sind umfangreiche Verzögerungen denkbar, 3 Monate sind das absolute Minimum, 6-12 Monate sind eher realistisch. Ich halte diesen Plan daher für ziemlich unsinnig.
     
    Syker gefällt das.
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.082
    Zustimmungen:
    2.040
    Ort:
    Mark Brandenburg
    nicht nur aus dem Grund halte ich eine separate Mietwohnung für zielführender.

    PS: haben wir nicht im Nachbarthread noch gerade von gesprochen?
     
  5. #4 Barbara2015, 29.12.2015
    Barbara2015

    Barbara2015 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andres,

    vielen Dank für die ausführliche Infos!

    Wir sind die beide Vermieter. Wir haben das Haus zusammengekauft und jeder hat seinen Anteil bezahlt (Kapital + Nachzahlungen + Tilgungen).

    Ich muss dann damit rechnen, dass ich noch länger mit meinem Mann in der gleichen Wohnung leben muss...
    Das ist mit den ganzen Streitereien sehr hart.

    Ich weiß auch nicht wie ich die Mieterin informieren soll. Sie hat das nicht verdient aber muss die Konsequenzen tragen :((
    Grüße,

    Barbara.
     
  6. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.082
    Zustimmungen:
    2.040
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Wenn es blöd läuft, könnte ein Trennungsjahr schon um sein, bevor du in die Wohnung kommst...
    Das die Streitigkeiten vorbei sind, wenn du im gleichen Haus wohnst halt nur in einer anderen Etage halte ich für unwahrscheinlich.
    Andres sieht das ähnlich, siehe sein erster Satz dazu.

    Aus meiner Erfahrung von mehreren Trennungen die ich in meinem Umfeld so erleben durfte:
    - mit der Entfernung wächst die Freundschaft. Extrem: seit man auf unterschiedlichen Kontinenten lebt ist man sogar wieder befreundet (nein, nicht in Istanbul).
    - eine Miete als Geldbetrag lässt sich einfacher teilen als gegenseitige Nutzungsansprüche und deren Inanspruchnahme.
    - Smarthome? [​IMG]
    - [​IMG] sind einfacher von der Ernsthaftigkeit zu überzeugen, als bei identischen Anschriften.
     
    Syker gefällt das.
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.234
    Zustimmungen:
    1.742
    Das bedeutet nicht automatisch, dass ihr auch beide Vermieter seid. Wer steht im Mietvertrag?
     
  8. #7 Barbara2015, 29.12.2015
    Barbara2015

    Barbara2015 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @Andres: wir stehen die beide als Eheleute drauf. Wir haben sie beide auch unterschrieben.
    @Duncan: wenn ich in eine andere Stadt umziehen würde, wird es für unseren Sohn schwierig.
    Wenn wir aber im gleichen Haus wohnen, würde er sicherlich weniger schmerzhaft diese schwere Phase erleben.
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.234
    Zustimmungen:
    1.742
    Ok, dann ist Eigenbedarf möglich. Ich halte es trotzdem für eine ganz schlechte Idee.
     
  10. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.082
    Zustimmungen:
    2.040
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Es muss ja nicht gleich eine andere Stadt sein, es reicht ja schon eine Straße weiter...
    Auch für die Kinder kann ich dir sagen umso länger sich die Trennung hinzieht umso schmerzhafter, dann lieber ein harter Cut.
     
Thema:

Eigenbedarf wegen Trennung - Zweifamilienhaus

Die Seite wird geladen...

Eigenbedarf wegen Trennung - Zweifamilienhaus - Ähnliche Themen

  1. Eigenbedarf Kündigen

    Eigenbedarf Kündigen: Hallo, ich bin vor 12 Monaten von einer kleinen DG Wohnung in eine etwas größere Wohnung unten drunter gezogen 3 EG. Die DG Wohnung hat mein...
  2. Eigenbedarf

    Eigenbedarf: Hallo Forum, wir als Vermieter wollen unsere Mieter im Haus los werden, weil wir den Wohnraum selbst nutzen wollen. Allerdings steht auch im...
  3. Eigenbedarf - Mieter droht nicht auszuziehen

    Eigenbedarf - Mieter droht nicht auszuziehen: Hallo zusammen, ich bin hier neu und hoffe, den richtigen Weg bzw. das passende Forum getroffen zu haben. Falls es nicht der Fall sein sollte,...
  4. Angst vor Kündigung wegen Privatinsolvenz

    Angst vor Kündigung wegen Privatinsolvenz: Hallo, Folgendes, ich habe mit meiner Ehefrau einen Wohnung gemietet diese wird am 1.8 bezogen, es wurde bereits alles unterschrieben, mein...
  5. Eigenbedarf für 2 Wohnungen?

    Eigenbedarf für 2 Wohnungen?: Hallo, ich wurde heute gefragt ob man auch Eigenbedarf für 2 direkt nebeneinander liegende Wohnungen anmelden kann bzw. wie die Chancen sind. Es...