Eigenbedarf

Diskutiere Eigenbedarf im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Holla, Wir wollen uns eine Wohnung kaufen... Das Problem ist dort wohnen Mieter drin. Wir würden nun gerne auf eigenbedarf Kündigen. Da kommen...

  1. BAstel

    BAstel Gast

    Holla,
    Wir wollen uns eine Wohnung kaufen...
    Das Problem ist dort wohnen Mieter drin.
    Wir würden nun gerne auf eigenbedarf Kündigen.
    Da kommen dann nur ein paar fragen auf.....
    Dürfen Wir (Meine Freundin und ich) einfach so eigenbedraf angeben? :?
    Als grund kann man ja einfach eine Verlobung angeben hab ich gelesen ist das Richtig?
    Wenn Eigenbedarf bei uns geltent gemacht werden kann muss soetwas über einen anwalt laufen oder kann sowas auch selbst geamcht werden? Und was kostet es beim Anwalt?

    Die Miete für die Wohnung soll auch recht niedrig sein können wir diese direkt erhöhen? oder muss sowas auch wieder ein Anwalt machen? und was würde das Kosten? :gehtnicht

    viele Fragen ich hoffe ihr könnt mir helfen

    gruß
    Sebastian
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.769
    Zustimmungen:
    77
    Selbstverständlich, aber erst nach Eigentumsübergang, also mit der Eintragung der Auflassung ins Grundbuch. Im Kaufvertrag vereinbarter Zeitpunkt für Nutzen- und Lastenübergang oder die Eintragung einer Auflassungsvormerkung reichen als Grundlage für eine Eigenbedarfskündigung nicht aus.

    Ein Grund muss nicht zwingend angegeben werden. Allein der Wunsch des Eigentümers, die eigenen Wohnung selbst zu bewohnen ist ein ausreichender Grund für die Kündigung.
    Mit der zulässigen und zunächst wirksamen Kündigung ist das Mietverhältnis aber noch nicht beendet. Der Mieter kann der Kündigung wegen einer besonderen Härte widersprechen. Der Mieter wird die besondere Härte begründen müssen. Durch den Widerspruch wird die Kündigung nicht automatisch unwirksam. Es kommt dann zu einer Interessenabwägung, bei der auf Vermieterseite nur die Gründe berücksichtigt werden, die bereits im Kündigungsschreiben genannt sind. Damit ist es also sinnvoll, die Begründung der Kündigung nicht auf das formal notwendige Minimum zu beschränken.

    Wenn man kann, kann man selbst. Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen wäre meine Bewertung, dass derjenige, der solche Fragen stellt, es nicht können wird. Es gibt einfach zu viele offene Messer, in die man reinlaufen könnte.

    Auch hier gilt: wer kann, der kann. Mieterhöhung kann übrigens auch schon vor dem Eigentumsübergang verlangt werden. Da der Käufer aber erst mit dem Eigentumsübergang zum Vermeiter wird, wäre eine Vollmacht des bisherigen Vermieters erforderlich.
    Über die Kosten wird jeder Anwalt sicher Auskunft geben.
     
  4. #3 Claudia, 28.09.2006
    Claudia

    Claudia Gast

    Hi Sebastian!

    Such Dir einen Anwalt - sehr dünnes Eis. Die Kündigung muss begründet sein und es gibt tatsächlich viele offene Messer. Du MUSST einen Kündigungsgrund angeben und dies muss in der Kündigung erfolgen - Gründe nachreichen ist nicht möglich. Deine Gründe müssen "höherwertiger" sein als die Gründe des Mieters, die Du im Kündigungsschreiben fordern musst. Da Du bereits, wenn ich das richtig verstanden habe, mit Deiner Partnerin zusammenlebst, greift hier nicht der Grund "Lebensgemeinschaft gründen". Wenn Ihr bereits in einer Eigentumswohnung lebt, wird's noch schwerer. Erhöhe nicht die Miete, ohne mit einem Anwalt gesprochen zu haben; mit einer Mieterhöhung kann man sich leicht die eigenen Gründe zerschießen, die nämlich dann vor Gericht nicht mehr glaubwürdig sind.

    Viel Glück!

    Claudia
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.769
    Zustimmungen:
    77
    Das würde ich nicht so sehen... Es ist sogar im Gesetz ausdrücklich vorgesehen, dass bei einem Widerspruch wegen einer besonderen Härte die Fortsetzung des Mietverhältnisses mit einer angemessenen Änderung der Vertragsbedingungen verbunden sein kann. Eine besonders niedrige Miete wird also u.U. auf die ortsübliche Miete anzuheben sein. Was bei der Anpassung der Bedingungen angemessen ist, wird weitgehend von einer passenden Argumentation abhängen. Auch hier scheint mir anwaltliche Beratung dringend angezeigt.

    Im übrigen wird man häufig feststellen können, dass die Härte für den Mieter sofort nachlässt, wenn eine bisher niedrige Miete deutlich ansteigt.
     
Thema: Eigenbedarf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigenbedarfskündigung verlobung

    ,
  2. eigenbedarf verlobung

    ,
  3. eigenbedarfskündigung verlobt

    ,
  4. eigenbedarfskündigung besondere härte,
  5. eigenbedarfskündigung gründe nachreichen,
  6. form kündigung eigenbedarf,
  7. ermächtigung zur eigenbedarfskündigung im kaufvertrag,
  8. mieter forum eigenbedarf,
  9. Auflassung eigenbedarf,
  10. Eigenbedarf nach auflassung,
  11. Auflassung ausreichend für Kündigung Eigenbedarf,
  12. wieviel kostet eigenbedarfskündigung,
  13. wohnung kündigungsgrund nachliefern,
  14. was kostet beratung anwalt kündigung eigenbedarf,
  15. was kostet eigenbedarfsklage,
  16. eiegnbedarfskündigug bei auflassungsvormerkung,
  17. eigenbedarfskündigung besondere härte mieter,
  18. mietkündigung eintragung der auflassungsvormerkung im grundbuch,
  19. wieviel kostet eigenbedarf,
  20. eigenbedarfskündigung ungültig wenn gründe unglaubwürdig,
  21. eigenbedarfskündigung was ist besondere härte bei den mieter,
  22. eigenbedarfskündigung Auflassungsvormerkung im Grundbuch,
  23. Eigenbedarfskündigung bei Auflassungsvormerkung,
  24. gründe nachreichen für kündigung wegen eigenbedarf,
  25. eigenbedarf nachreichen grund Frist
Die Seite wird geladen...

Eigenbedarf - Ähnliche Themen

  1. Kündigen auf Eigenbedarf...

    Kündigen auf Eigenbedarf...: Hallo, ich bin neu hier und weiß nicht ob ich hier richtig bin. Es geht um ein Dreifamilien Haus. Zwei Wohnungen sind Vermietet. (Erdgeschoss &...
  2. Ich habe meinem Mieter wegen Eigenbedarf gekündigt. Was nun?

    Ich habe meinem Mieter wegen Eigenbedarf gekündigt. Was nun?: Ich hatte ein Einfamilienhaus an ein Ehepaar vermietet. Ich habe ihnen wegen Eigenbedarf gekündigt, vor Gericht wurde dann ein Vergleich gemacht...
  3. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hallo, kurz vorab: Ich bin nicht der Besitzer des Hauses um das es geht. Der Besitzer ist mein Bruder. Ich erkläre euch einfach mal unsere...
  4. Kündigung wegen Eigenbedarf trotz Behinderung des Bewohners

    Kündigung wegen Eigenbedarf trotz Behinderung des Bewohners: Guten Tag zusammen, nehmen wir mal folgenden hypothetischen Fall an: Dem VM wird seine zur Miete bewohnte Wohnung gekündigt, er muss sich also...
  5. Frage zu Kündigung aufgrund (teilweisem) Eigenbedarf

    Frage zu Kündigung aufgrund (teilweisem) Eigenbedarf: Hallo community, ich bräuchte den ein oder anderen Denkanstoß. Folgende Ausgangslage: 1 Haus mit 4 Wohnungen, davon eine selbst genutzt, drei...