Eigenbedarf

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Schneiderreith, 22.11.2010.

  1. #1 Schneiderreith, 22.11.2010
    Schneiderreith

    Schneiderreith Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    was ist, wenn sich eine Eigenbedarfskündigung über Monate hinzieht und der Eigentümer mittlerweile eine andere Wohnung gefunden hat. Muss der Eigentümer trotzdem in seine Wohnung ziehen, zu der er den Eigenbedarf angemeldet hat?

    Viele Grüße

    Schneiderreith
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 22.11.2010
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Nein, der Eigentümer muss da nicht einziehen.

    Um sich vor möglichen Schadenersatzforderungen des Mieters zu schützen, sollte der Eigentümer nun aber die Kündigung zurückziehen, da der Eigenbedarf nicht mehr gegeben ist.
     
  4. #3 Schneiderreith, 24.11.2010
    Schneiderreith

    Schneiderreith Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die hilfreiche Antwort.

    Wie steht es mit folgendem Fall: Der Mieter zieht aus und ich ein. Dann wird zufällig meine "Traumwohnung" frei z.B. 3 Monate nachdem ich meine "Eigenbedarf-Wohnung" eingezogen bin. Darf ich dann so einfach in die andere Wohnung wechseln?

    Hintergrund meiner Frage: ich wohne in einer winzigen Wohnung und bin im Besitz einer größeren vermieteten ETW. Deshalb plane ich, Eigenbedarf anzumelden. Da das Verfahren bekanntlich schwierig werden kann, möchte ich parallel auf dem Markt eine Wohnung suchen. Dabei würde ich gerne unabhängig agieren und mich nicht davon abhängig machen, wann der Mieter denn nun auszuziehen gedenkt.

    PS: Der Mieter ist "schwierig" - er hält mir seit ca einem Jahr die Kautionszahlung vor.
     
  5. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Warum machst du dir wegen einer relativ komplizierten Eigenbedarfskündigung Gedanken, wenn du dem Mieter auch kündigen kannst, weil er die Kaution nicht zahlt?
    Warum zahlt er denn nicht?
     
  6. #5 Schneiderreith, 24.11.2010
    Schneiderreith

    Schneiderreith Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    er möchte, dass die Kaution bei einer Bank angelegt wird. Ist sein gutes Recht. Zu diesem Zwecke hatte ich ihm die Kaution überwiesen. Seitdem bekomme ich nur ausweichende Antworten auf meine Fragen.

    Aber auch eine KÜndigung wegen fehlender Kautionszahlung ist so eine Sache.

    Vielleich eine Doppel-Kündigung? Eine wird hoffentlich greifen.
     
  7. #6 Grueneninny, 25.11.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe ich gerade nicht...

    Du hattest die Kaution schon und hast sie ihm wieder gegeben damit er sie anlegen kann?

    Warum?
    Sie bei einer Bank anlegen hättest du doch auch machen können.
    Oder habe ich da gerade einen Gedankenhänger? :?
     
  8. #7 Schneiderreith, 25.11.2010
    Schneiderreith

    Schneiderreith Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Nein, kein Hänger. Man kann mit einem Mieter vereinbaren, dass er das Geld anlegt und an den Vermieter verpfändet.

    Da ich selbst im Hause wohne, habe ich "nachberschaftlich vertraut" und dem Mieter das Geld überwiesen mit der Maßgabe es zeitnah anzulegen und zu verpfänden.

    Wenn Vertrauen mit Dummheit gleichzusetzen ist, könnte man es als Dummheit bezeichnen. Ewiges Misstrauen macht aber auch nicht glücklich.

    Anyway: der Mieter bleibt mir die Kaution schuldig und ist damit vertragsbrüchig
     
  9. #8 Grueneninny, 25.11.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    War nicht böse gemeint, nur ne Frage.
    Hätte mir auch passieren können.
    Werde ja auch nicht unbedingt schlauer... :shame

    Allerdings ist er ohne Kautionszahlung seinen Verpflichtungen nicht nachgekommen.

    Würde Abmahnen, Frist setzen und falls keine Kaution kommt ordnungsgemäß kündigen.
    Immer in der Hoffnung das er dann auch auszieht.
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    Ähem..., Du willst eine Kündigung mit Deinem Fehler begründen...? :wand: :stupid
     
  11. #10 Grueneninny, 26.11.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ähm... nein...
    Sondern weil der Mieter seinen Vertragspflichten nicht nachgekommen ist.
    Also nicht erfolgte Kautionszahlung.
    Was ist bitte da so falsch dran?
     
  12. #11 Schneiderreith, 26.11.2010
    Schneiderreith

    Schneiderreith Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    da stimme ich zu. Der Mieter hält ganz bewusst die Kaution zurück und reagiert nicht auf meine Aufforderungen, die Kaution endlich zu überweisen oder anzulegen und an mich zu verpfänden. Er handelt eindeutig nicht korrekt.

    Wie weit das juristisch auch so gesehen wird, weiß ich nicht. Da gibt es ja viele Formalitäten zu beachten. Bin kein Jurist
     
  13. #12 lostcontrol, 26.11.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich glaube kaum dass man dem mieter kündigen kann, weil er die kaution zurückgehalten hätte - er hatte sie ja überwiesen!
    dass der vermieter so dumm war sie dem mieter zurück zu überweisen ist sein problem.
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    Das ist bestenfalls eine Abmahnung wert, oder eine Mahnung mit - bei Nichtzahlung - Mahnbescheid.
    Übrigens: Vertragspflicht, nicht Plural.
     
  15. #14 lostcontrol, 26.11.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    alles quatsch.

    der mieter IST ja seiner pflicht nachgekommen, er hat ja die kaution überwiesen.
    die kautionszahlung IST ja erfolgt.
    was willste denn da abmahnen?
    deine eigene dummheit, dass du das geld zurücküberwiesen hast?
     
  16. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    Da haste recht, Losti, hatte die Vorgeschichte nicht mehr beachtet.
    Der Mieter lacht sich einen... :banana
     
  17. #16 Schneiderreith, 26.11.2010
    Schneiderreith

    Schneiderreith Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Moment ganz so war das nicht: Vermieter und Mieter können sich darauf einigen, dass der MIETER die Kaution in einem Kautionssparbuch anlegt und dem Vermieter verpfändet. Das ist durchaus üblich und darum hatte mich mein Mieter gebeten.

    Den Mieter hatte ich "geerbt" ; die Kaution war bei der Hausverwaltung hinterlegt und diese hatte mir die Kaution überwiesen. Daraufhin meldete sich der Mieter bei mir uns machte den oben formulierten Vorschlag - eben dass er das Geld selber zur Bank bringt.

    Jetzt mal ehrlich: das ist keine Dummheit, sondern normales Geschäftsgebaren. Das Geld wurde ja ausschließlich unter der Maßgebe überwiesen, dass der Mieter jenes genannte, an mich verpfändete Sparbuch anlegt.

    Wenn er das seit Monaten einfach nicht tut, ist das Betrug oder sowas ähnliches. Das kann jetzt nicht meiner angeblichen "Dummheit" angelastet werden.

    Beispiel: wenn ich einen Taxi- oder Kurierfahrer mit einem Botengang beauftrage, ihm ein Paket übergebe und die Fahrt im voraus bezahle (ein absolut übliches Verfahren). Der Taxifahrer behält dann einfach das Geld und das Paket, ohne es auszuliefern.
    Ist das dann allen ernstes meine Dummheit?? Oder der Fahrer nicht vielmehr ein Betrüger?

    Freue mich über hilfreiche Kommentare, wie ich den Mieter "loswerden" kann - zumal ich tatsächlich einen Eigenbedarf auf die Wohnung habe.
     
  18. #17 lostcontrol, 26.11.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    hast du das schriftlich? die "maßgebe"?
    ich find das trotzdem dumm, die hausverwaltung wusste schon warum sie DIR das geld überwiesen hat und nicht dem mieter.

    warum sollte das "betrug" sein?
    hattet ihr denn einen bestimmten zeitraum vereinbart?
    hattet ihr vereinbart dass dir entsprechende unterlagen zukommen werden? (die bank verschickt das nämlich nicht automatisch an dich.)
    kannst du BEWEISEN dass das geld NICHT angelegt wurde?

    ja dann kündige ihm halt wegen eigenbedarfs, wo ist das problem?
     
  19. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    usw usw, red' Dich nur 'raus.
    Nochmals wirst Du diesen (dummen) Fehler jedenfalls nicht machen, oder?
     
  20. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem dürfte hier die Beweisbarkeit sein. Sollte Schneiderreith die Vereinbarung beweisen können, dann wäre der Mieter auch weiterhin in der Pflicht.
     
  21. #20 Schneiderreith, 27.11.2010
    Schneiderreith

    Schneiderreith Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt einen regen Mailwechsel zu dem ganzen Thema. Insofern ist alles festgehalten. D.h. auch beweisbar. as ganze läuft jetzt seit knapp einem Jahr. Fristen hatte ich mehrfach - schriftlich per Mail - gesetzt.
     
Thema: Eigenbedarf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigenbedarfskündigung kaution

    ,
  2. mieter loswerden eigenbedarf

    ,
  3. kündigung wegen eigenbedarf zurücknehmen

    ,
  4. wie läuft eigenbedarfskünigung ab,
  5. eigenbedarfskuendigung. eigentuemer zieht nicht ein,
  6. nießbrauch gleichzusetzen mit eigennutzung des neuen eigentümers,
  7. kündigung eigenbedarf zurückziehen www.vermieter-forum.com,
  8. eigenbedarf eigentümer zieht nicht ein,
  9. musterschreiben wegen nichtanerkennung kündigung eigenbedarf,
  10. wann kann ich als vermieter eine eigenbedarfskündigung zurückziehen,
  11. eigenbedarf mit lüge begründet,
  12. vermieter zieht eigenbedarfskündigung zurück,
  13. vermieter meldet eigenbedarf an wann muss ich raus nach 20 jahren,
  14. vermieter meldet eigenbedarf an wonung tauschen,
  15. recht eigenbedarfskuenigung eigentuemer zieht nicht ein,
  16. kaution bei eigenbedarf wiederbekommen,
  17. vermieter-forum.com kundigung eigenbedarf familie 2 kinder,
  18. vermieter zieht eigenbedarfskuenigung zurueck,
  19. vermieter hält kaution zurück lügen#,
  20. eigenbedarfskündigung lügen,
  21. kündigung wegen eigenbedarf 4 raumwohnung 2 kinder,
  22. kündigung wegen eigenbedarf kaution,
  23. kündigung eigenbedarf kaution,
  24. eigenbedarfskündigung zurückgenommen,
  25. eigenbedarf mieter zieht nicht aus mahnung
Die Seite wird geladen...

Eigenbedarf - Ähnliche Themen

  1. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  2. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hi, meine Eltern haben sich getrennt, mein Vater ist ausgezogen. Nun ist meine Mutter alleine im Haus. Da sie die Miete alleine nicht aufbringen...
  3. Kündigung auf Eigenbedarf unter berücksichtigung der Kündigungsfrist

    Kündigung auf Eigenbedarf unter berücksichtigung der Kündigungsfrist: Hallo zusammen, hoffe ihr könnt mir bei meinem Fall weiterhelfen. Ich habe ein 2 Familienhaus gekauft, in der eine Wohnung bewohnt ist. Ich...
  4. Eigenbedarf nun Gegenangebot (Mieter)

    Eigenbedarf nun Gegenangebot (Mieter): Hallo, wir haben eine Eigenbedarfskündigung (ohne Formfehler) ausgesprochen. Mieter (Familie mit 1 Kind) ist zum Anwalt und will wohl über ein...