Eigenbedarfskündigung: berechtigtes Interesse

Diskutiere Eigenbedarfskündigung: berechtigtes Interesse im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Eigenbedarfskündigung. Nehme wir folgenden Fall an: Person A hat eine Eigentumswohnung (52 m2) seit 3...

  1. #1 Vermieter_89, 24.10.2019
    Vermieter_89

    Vermieter_89 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe eine Frage zum Thema Eigenbedarfskündigung.

    Nehme wir folgenden Fall an: Person A hat eine Eigentumswohnung (52 m2) seit 3 Jahren an dieselbe Person vermietet. Nun möchte Person A die Wohnung zusammen mit seiner Lebensgefährtin wieder bewohnen und denkt über eine Kündigung wegen Eigenbedarf nach.

    Derzeit wohnt Person A mit seiner Lebensgefährtin in einer ca. gleich großen Wohnung (55 m2) in der Nähe der ETW zur Miete. Vertraglich "wohnt Person A dort zur Untermiete ohne Rechte und Pflichten".

    Soweit ich das verstanden habe, würde die Kündigungsfrist ja 3 Monate betragen. Viel wichtiger: Gibt es in diesem Fall ein berechtigtes Interesse an einer Eigenbedarfskündigung? Entfernung zur Arbeit, erheblich höhere Miete oder andere triftige Gründe sind ja erstmal nicht gegeben. Es geht einzig und allein darum, die eigenen vier Wände wieder zu nutzen.

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.116
    Zustimmungen:
    4.383
    So etwas gibt es nicht. Der Begriff "Miete" definiert sich über bestimmte wechselseitige Verpflichtungen, § 535 BGB. Entweder liegt keine Miete vor oder es gibt eben doch Rechte und Pflichten.


    Zumindest die üblichen Verdächtigen funktionieren so nicht. In den eigenen vier Wänden wohnen zu wollen (also ohne weitere Umstände) ist grundsätzlich nur dann ein Kündigungsgrund, wenn man die Wohnung kürzlich zu genau diesem Zweck erworben hat.

    Zunächst würde ich mich mit dem Mieter unterhalten, denn vielleicht ist ja eine einvernehmliche Lösung möglich, ggf. gegen einen Zuschuss zu den Umzugskosten oder ähnliche Kompromisse. Schlägt das fehl, würde ich einen Anwalt beauftragen, die aktuelle Wohnsituation so darzustellen, dass man daraus einen Kündigungsgrund konstruieren kann.
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  4. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    229

    Vielleicht ist - sofern der Mieter und der Vermieter einverstanden sind - ein Wohnungstausch eine Option ;)
     
  5. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    Westerwald
    Da würde ich Andres zustimmen, entweder friedlich Einigung oder findigen Anwalt. Mit selber fabulieren kannst du dir die besten Kündigungsgründe versaubeuteln.
     
    Katharmo gefällt das.
Thema:

Eigenbedarfskündigung: berechtigtes Interesse

Die Seite wird geladen...

Eigenbedarfskündigung: berechtigtes Interesse - Ähnliche Themen

  1. Eigenbedarfskündigung überreichen, wer zählt als Zeuge?

    Eigenbedarfskündigung überreichen, wer zählt als Zeuge?: Hallo, meine Eltern (beide Vermieter) wollen die aktuellen Mieter ihrer Wohnung wegen Eigenbedarf für mich(Sohn) kündigen. Zur Sicherheit werden...
  2. Eigenbedarfskündigung

    Eigenbedarfskündigung: Guten Morgen, Ich brauche bitte mal euren Rat zu einer aktuellen Eigenbedarfskündigung, die wir mit unserem Vermieterverein eingereicht haben:...
  3. Mieter sucht Wohnung aufgrund angeblicher Eigenbedarfskündigung

    Mieter sucht Wohnung aufgrund angeblicher Eigenbedarfskündigung: Hallo, Ich hab eine relativ außergewöhnliche Frage. Kurz zur Erklärung. Hab ein 3 Familienhaus gekauft. Mieter DG ausgezogen - hatte schon...
  4. Eigenbedarfskuendigung

    Eigenbedarfskuendigung: Hallo zusammen, ich braeuchte eure Hilfe. Meine Eltern haben sich getrennt und nun moechte ich als Vermieter meiner Mieterin aus Eigenbedarf...
  5. Eigenbedarfskündigung: Mieter wehrt sich mit Härtefall: Fehlender Ersatzwohnraum

    Eigenbedarfskündigung: Mieter wehrt sich mit Härtefall: Fehlender Ersatzwohnraum: Hallo, Unser Mieter ist wegen Eigenbedarfskündigung gekündigt worden. Er hat das widersprochen und wehrt sich mit Härtefall: Fehlender...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden