Eigenbedarfskündigung - Mieter zieht nicht aus

Diskutiere Eigenbedarfskündigung - Mieter zieht nicht aus im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo allerseits, ich schildere kurz meinen Fall und erhoffe mir Hilfe: Im Frühjahr März 2013 habe ich eine Wohnung besichtigt und den Mietern...

  1. #1 wieschi, 02.12.2013
    wieschi

    wieschi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    5
    Hallo allerseits,

    ich schildere kurz meinen Fall und erhoffe mir Hilfe:
    Im Frühjahr März 2013 habe ich eine Wohnung besichtigt und den Mietern mitgeteilt, dass ich vor habe diese zu kaufen, und nach der Kündigungsfrist einzuziehen.
    Die Aussage der Mieter (Zwei Erwaschene; 7 jährige Tochter) war, dass dies für sie kein Problem darstellt, da sie eh ausziehen wollen. Aus diesem Grund habe ich mich zum Kauf entschlossen.
    Nachdem ich im Grundbuch als Besitzer eingetragen war, habe ich die Wohnung fristgerecht zum 01.11.2013 gekündigt. Die Mieter haben der Kündigung NICHT widersprochen. (Diese Möglichkeit stand im Kündigungsschreiben)
    Naja, es kam wie es kommen musste. Sie haben keine Wohnung gefunden und sitzen immer noch in der Wohnung. Sie finden keine Wohnung.
    Morgen habe ich einen freien Tag und geh zum Amtsgericht um die Räumungsklage einzureichen. Bisher habe ich keinen Anwalt eingeschaltet um die Kosten niedrig zu halten. Hoffe das rächt sich nicht irgendwann. Aber das soll nicht das Thema sein.

    Hat jemand eine Ahnung was es dabei zu beachten gilt; was für Fallstricke auf mich zukommen können (Stichwort Sozialklausel wg. derTochter); usw.
    Am besten rufe ich morgen früh mal direkt beim Amtsgericht an und frage was ich für Unterlagen benötige. Über eine grundsätzliche Einschätzung würde ich mich auch freuen. Das die Mieter der Kündigung nicht widersprochen habe könnte mir vielleicht helfen.

    Vielleicht können durch diesen Thread auch andere Vermieter die ähnliche Probleme haben davon profitieren.
     
  2. Anzeige

  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Hallo wieschi,

    ich empfehle Dir dringend, eine Fachanwalt zu konsultieren. Dieser sollte zunächst einmal die rechtliche Grundlage Deiner Kündigung evaluieren, bevor Du weiteres Geld verbrennst.
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    351
    Ort:
    28857 Syke
    Bei Kündigungen können viele Fehler gemacht werden, dessen musst du dir bewusst sein.
    Und einer unwirksamen Kündigung braucht der M auch nicht widersprechen.

    Kündigen kannst du als Eigentümer wenn du im Grundbuch eingetragen bist. Dies hast du scheinbar richtig gemacht.

    Dann brauchst du einen gültigen Kündigungsgrund dieser ist bei dir der Eigenbedarf. Ob dieser bei dir höher zu bewerten ist als evtl. soziale Gründe des M wird im Zweifel ein Gericht entscheiden müssen.

    Und dann musst du dich an die Kündigungsfrist halten. Grundsätzlich beträgt die Frist 3 Monate, verlängert sich nach 5 und 8 Jahren um je 3 Monate.
    Die Kündigung muss spätestens am 3. Werktag beim M angekommen sein. Und gilt immer zum Monatsende.
    Der 1.11. ist allerdings niemals der letzte Tag im Monat.

    Also:
    Wann war Mietbeginn?
    Wann ist die Kündigung beim M eingegangen?
    Welches Datum wurde als ablauf der Kündigungsfrist angegeben?

    VG Syker
     
  5. #4 lostcontrol, 03.12.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    946
    ist die tochter irgendwie behindert oder warum sollte sie ein härtefall sein?
     
  6. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    ich gehe mal davon aus, das die Mieter weiterhin ausziehen wollen, aber ist doch auch irgendwie etwas verständlich (gerade mit Kind), das dies nicht vorab gehen wird bevor eine neue Wohnung vorhanden ist.

    Die Frage hier wäre doch dann eher, warum klappts mit der neuen Wohnung nicht :? Zeit zum suchen war ja ausreichend vorhanden oder sind die Ansprüche des Mieter zu hoch oder gib`s finanziell keine geeignete Wohnung für den Mieter oder suchen sie falsch oder .... ?

    Natürlich ist das nicht zwangsläufig dein Problem, aber vielleicht lässt sich das ja mal kären und ggf. kannst du dem Mieter behilflich sein beim Wohnungsfinden.

    Unabhängig davon, mein Rat ist hier auch: spare nicht am falschen Ende ! Hol dir anwaltliche Hilfe und wenn`s erstmal nur eine Beratung ist, ohne das der Anwalt hier groß tätig werden muss.
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Halte ich für ein Gerücht.
    Im Grundbuch ist der Eigentümer eingetragen.
    Meistens ist der Eigentümer auch Vermieter. Kündigen kann ausschliesslich der VM.
    Besitzer einer Sache ist derjenige, welcher über sie den Besitz ausübt, hier bspw. der Mieter.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Das nennt sich Erstberatung und ist i.d.R. auch preiswerter.
     
Thema: Eigenbedarfskündigung - Mieter zieht nicht aus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigenbedarfskündigung mieter zieht nicht aus

    ,
  2. Eigenbedarfskündiung Mieter zieht nicht aus

    ,
  3. Kündigungsfrist wohnung mieter zieht nicht aus

Die Seite wird geladen...

Eigenbedarfskündigung - Mieter zieht nicht aus - Ähnliche Themen

  1. Mieter sucht Wohnung aufgrund angeblicher Eigenbedarfskündigung

    Mieter sucht Wohnung aufgrund angeblicher Eigenbedarfskündigung: Hallo, Ich hab eine relativ außergewöhnliche Frage. Kurz zur Erklärung. Hab ein 3 Familienhaus gekauft. Mieter DG ausgezogen - hatte schon...
  2. Eigenbedarfskündigung: Mieter wehrt sich mit Härtefall: Fehlender Ersatzwohnraum

    Eigenbedarfskündigung: Mieter wehrt sich mit Härtefall: Fehlender Ersatzwohnraum: Hallo, Unser Mieter ist wegen Eigenbedarfskündigung gekündigt worden. Er hat das widersprochen und wehrt sich mit Härtefall: Fehlender...
  3. Eigenbedarfskündigung - Mieter nicht ausgezogen - was tun?

    Eigenbedarfskündigung - Mieter nicht ausgezogen - was tun?: Hallo, ich habe eine Frage bezüglich einer von mir formulierten Eigenbedarfskündigung. die Kündigungsfrist ist am 31.01.2018 abgelaufen. ich...
  4. Eigenbedarfskündigung - Widerspruchsfrist des Mieter verstrichen - Was nun?

    Eigenbedarfskündigung - Widerspruchsfrist des Mieter verstrichen - Was nun?: Hallo, kurz zur Situation, Ende 2017 sprachen wir unserem Mieter die Eigenbedarfskündigung aus, mitlerweile ist die Widerrufsfrist ohne Reaktion...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden