Eigenbedarsfkündigung

Diskutiere Eigenbedarsfkündigung im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem ich und mein Bruder (beide nicht Verh. keine Kinder) haben uns ein Mehrfamilienhaus mit 5...

  1. #1 Logik23, 25.08.2019
    Logik23

    Logik23 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem ich und mein Bruder (beide nicht Verh. keine Kinder) haben uns ein Mehrfamilienhaus mit 5 Wohneinheiten gekauft in Mannheim (Haus mit 3 Wohneinheiten Anbau 2 Wohneinheiten).
    Das Haus steht komplett leer sollte aber kernsaniert werden.
    Der Anbau ist neuwertiger und beide Wohneinheiten sind vermietet (beide Junges Pärchen keine Kinder). Jetzt würden wir gerne in den Anbau einziehen und beide wegen Eigenbedarfs kündigen. Und das Haus in den nächsten 2-3 Jahren kernsanieren (in den Zeitraum kann es nicht bewohnt werden).
    Wir beide leben wieder bei meinen Eltern 4 Zimmer Wohnung die Sie uns mit Nießbrauchsrecht verschenkt haben, die aber sich freuen würden wenn wir wieder ausziehen.
    Nachdem ich mich hier im Forum verschiedene Szenarien durchgelesen habe ist das anscheinend nicht ganz einfach. Meine Frage ist das überhaupt durchsetzbar da jeder Richter sagen würde zieht doch in das Haus ein das leer steht.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Eigenbedarsfkündigung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RP63VWÜ, 25.08.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    217
    Was denn nun?
    Leerstand oder vermietet?
    Falls vermietet, wo leben die Mieter jetzt (da ja Leerstand)?
    Vor allem: Wer bezahlt die Ersatzwohnung?
     
  4. #3 Logik23, 25.08.2019
    Logik23

    Logik23 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also das Haus ist Leerstand BJ1910 (3 Wohneinheiten alle leer) aber der dazugehörige Anbau BJ1995 ist vermietet (2 Wohneinheiten beide vermietet) in welche wir einziehen möchten (Kündigung wegen Eigenbedarf).
    Wir müssen das Haus (Leerstand) sanieren nicht den Anbau (vermietet).


    Meine Frage lautet können wir Eigenbedarf bei dieser Situation beantragen oder würden uns alle Richter abweisen.
    Das Haus BJ1910 müsste komplett saniert werden und ist in der Zeit nicht bewohnbar. Deshalb möchten wir ja in den Anbau einziehen.

    Danke
     
  5. #4 ehrenwertes Haus, 25.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.554
    Zustimmungen:
    2.772
    Klar, nur wo willst du den Antrag denn stellen?
    Mietern kündigt man, aber stellt keine Anträge oder beantragt etwas bei ihnen.

    Meine Glaskugel ist noch im Sommerdomizil und kann daher nicht befragt werden.

    Überlass eine Eigenbedarfskündigung einem Fachanwalt. Das muss nicht nur formal korrekt sein, sondern auch inhaltlich den Anforderungen entsprechen.

    Ich verstehe nicht warum man im Haus nicht wohnen kann. Kernsanieren geht auch in bewohnten Häusern, ist nur mit mehr Unannehmlichkeiten verbunden als bei Leerstand. Vom Eigentümer bewohnt, geht das sogar noch besser als vermietet.
    Abhängig von der Begründung für den Eigenbedarf und die Rahmenbedingungen kann eine solche Kündigung erfolgreich sein, oder eben nicht.
    Deine Angaben hier, wären mir als Richter zu dürftig.
     
  6. #5 Logik23, 25.08.2019
    Logik23

    Logik23 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja selbstverständlich aber wenn mir jemand aus seiner Erfahrung sagen würde das geht 100% nicht, daraufhin kann man anders planen und vor allem sehr viel Zeit sparen.
    Da hast du Recht aber den sanierten Bereich möchten wir dann später vermieten. Im Anbau wohnen da es einfach größer ist und die Raumaufteilung besser durchdacht ist.

    Danke
     
  7. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    234
    Gegebenenfalls wäre es auch eine Möglichkeit, im Haus in eine Wohnung zu ziehen (ihr wohnt ja nun auch zusammen in einer Wohnung) ;)

    Zeitgleich bzw sofort den Mietern normal formal über einen Fachanwalt kündigen und in der Kündigungszeit der Mieter, die zwei leerstehenden Wohnungen sanieren.

    Um dann nach Auszug die zwei Wohnungen im Anbau für Euch nach Bedarf her zurichten und ein zuziehen.
    Um dann die letzte Wohnung inkl Treppenhaus und was noch alles anfällt zu machen.
     
  8. #7 Logik23, 25.08.2019
    Logik23

    Logik23 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die zahlreichen Tipps
     
  9. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.838
    Zustimmungen:
    136
    ... von denen nur ein einziger relevant war: anwaltliche Beratung.

    Wer was nicht versteht ist ebenso irrelevant wie andere mögliche Sanierungsabläufe. Erforderlich ist eine vernünftige und nachvollziehbare Begründung. Dabei hilft der Anwalt...
     
    sara und dots gefällt das.
Thema:

Eigenbedarsfkündigung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden