Eigener Stromzähler

Diskutiere Eigener Stromzähler im Mietvertrag über Wohnraum Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo liebe Forumsmitglieder, meine Frau und ich haben und im Oktober 2018 eine Eigentumswohnung gekauft und im November vermietet und sind noch...

  1. diebet

    diebet Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumsmitglieder,
    meine Frau und ich haben und im Oktober 2018 eine Eigentumswohnung gekauft und im November vermietet und sind noch relativ neu in der Materie. Die Wohnung besitzt keinen eigenen Stromzähler, sondern ist mit dem Stromzähler der Wohnung darunter (andere Eigentümerin) verbunden. Momentan teilen sich die beiden Parteien die Stromkosten hälftig, das ist im Mietvertrag auch aufgeführt und von der Mieterin unterzeichnet. Wir wollen die Situation aber ändern und einen eigenen Stromzähler installieren lassen, was zur Folge hat, dass im Haus umfangreiche Arbeiten an der Hauselektrik vorgenommen werden müssen. Wir haben den Verwalter beauftragt, dies als Tagesordnungspunkt für die nächste Eigentümerversammlung aufzunehmen. Diese fand in den letzten Jahren immer im Mai/Juni statt, dieses Jahr verzögert sich laut Hausverwaltung die Terminierung und soll erst im Oktober stattfinden.
    Vielleicht hat jemand hier ähnliche Erfahrung und kann uns bei folgenden Fragen weiter helfen:
    Haben wir durch diese Verzögerungen Nachteile zu erwarten (es wäre dann mehr als ein Jahr seit Kauf der Wohnung vergangen)?
    Müssen wir früher tätig werden, um unser Ziel - Umbau der Hauselektrik und Installation eines eigenen Zählers für unsere Wohnung- zu erreichen?
    Könnte unsere Mieterin trotz Bestätigung im Mietvertrag wegen des fehlenden Stromzählers Mietminderung verlangen?
    Danke schon mal für Euren Input und Grüße in die Runde
    Diebet
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Eigener Stromzähler. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.846
    Zustimmungen:
    4.050
    Im Zusammenhang mit dieser Frage? Keine außer dem offensichtlichen: Es wird eben erst später entschieden.


    Ihr solltet überhaupt einmal tätig werden. Ich sehe keinen grundsätzlichen Anspruch auf diesen Umbau, bestenfalls muss ihn die Gemeinschaft dulden. Wer soll eigentlich die Kosten tragen?


    Können kann sie alles, aber ich sehe hier keinen Mangel. Die Umstände waren ihr bei Vertragsschluss bekannt, was eine Minderung ausschließt, § 536b BGB.
     
  4. diebet

    diebet Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi Andres,
    danke für deine Einschätzungen;

    "Im Zusammenhang mit dieser Frage? Keine außer dem offensichtlichen: Es wird eben erst später entschieden."
    Wir hatten irgendwo aufgeschnappt, dass, wenn wir die Situation länger als ein Jahr so akzeptiert, wir den Anspruch auf Änderung verliert - aber das kann auch Blödsinn gewesen sein.

    "Ihr solltet überhaupt einmal tätig werden. Ich sehe keinen grundsätzlichen Anspruch auf diesen Umbau, bestenfalls muss ihn die Gemeinschaft dulden. Wer soll eigentlich die Kosten tragen?"
    Wir wollen das ändern, weil wir die Situation so nicht gut finden auch im Hinblick auf eine Neuvermietung. Ich meine auch, dass man einen Anspruch auf einen eigenen Stromzähler hat, vor allem, wenn sich durch dessen Fehlen Mieteinbußen ergeben; bezahlen muss solche Kosten die Eigentümergemeinschaft

    "Können kann sie alles, aber ich sehe hier keinen Mangel. Die Umstände waren ihr bei Vertragsschluss bekannt, was eine Minderung ausschließt, § 536b BGB."
    Das klingt ja schon mal beruhigend; vielen Dank für die Infos
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.934
    Zustimmungen:
    2.064
    Ort:
    Münsterland
    Wer hat diesen angeblichen Anspruch gegenüber wem?
    Mieteinbußen? Hast du sowas? Oder dein(e) Mieter?

    Habe ich auch Mieteinbußen, weil ich weniger Miete erziele als für ein vergleichbares Haus, welches einen Pool im Garten hat? Habe ich jetzt auch einen Anspruch auf einen Pool?
    Ist das ein Wunsch, eine Meinung oder eine Tatsache?
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.846
    Zustimmungen:
    4.050
    Ja.


    Wir haben Meinungsfreiheit, aber ich sehe nicht, wodurch diese Meinung gedeckt sein sollte. Weder gibt es einen Anspruch auf Einnahmenmaximierung, noch einen speziellen Anspruch auf eigene Stromzähler. Grundsätzlich wäre es auch zulässig, dass das ganze Haus über einen einzigen Zähler läuft und die Kosten dann nach MEA, Wohnfläche oder einem anderen Maßstab verteilt werden.

    Natürlich ist diese Situation nicht "gut". Daraus folgt aber nicht zwingend ein Anspruch, ...

    ... schon gar nicht gegen die Gemeinschaft! Es wäre schon sinnvoll, sich einmal damit zu befassen, auf welche Maßnahmen in einer WEG ein Anspruch besteht. Auch mit der Kostentragung (in Grundsätzen und wie sie abweichend geregelt werden kann, § 16 WEG) solltet ihr euch befassen. Danach habt ihr eine realistischere Vorstellung von eurer Situation.

    Das sollte vor besagter Versammlung erfolgt sein. Mit eurem aktuellen Denken gibt es nämlich auf der ETV entweder herzhaftes Gelächter oder ein paar böse Worte und in beiden Fällen habt ihr den schlechtesten denkbaren Einstand in die Gemeinschaft.
     
    immobiliensammler und dots gefällt das.
Thema:

Eigener Stromzähler

Die Seite wird geladen...

Eigener Stromzähler - Ähnliche Themen

  1. Abschreibung einer vermieteten Wohnung mit eigener WEG für die Tiefgarage

    Abschreibung einer vermieteten Wohnung mit eigener WEG für die Tiefgarage: Hallo, für die Ermittlung des Grundstückswertes für die Abschreibung einer Wohnung ist normalerweise die das Excel-Tool des...
  2. öfter mal die eigene Immo gugeln...

    öfter mal die eigene Immo gugeln...: Nabend allerseits! Wie oft gugelt Ihr eigentlich Eure Immobilien? Ich hab heut spaßeshalber mal die wohlbekannte Internetsuchmaschine zum...
  3. Mieter renoviert auf eigene Kosten

    Mieter renoviert auf eigene Kosten: Liebe Leute, ich bitte um eure Meinung zu dem folgenden Fall: Ich vermiete ein Dreiparteienhaus in einer Kleinstadt, Bj 1940, renoviert, aber eher...
  4. Eigenbedarfskündigung nach Verkauf/Vermietung des eigenen Hauses ?

    Eigenbedarfskündigung nach Verkauf/Vermietung des eigenen Hauses ?: Wir wohnen zur Zeit im eigenen Einfamilienhaus. Wir wollen nun eine Eigentumswohnung kaufen und vermieten. Im Rentenalter (in ca. 5-8 Jahren)...
  5. Untervermietung der eigenen Wohnung

    Untervermietung der eigenen Wohnung: guten Tag ich möchte in Lörrach eine 2-geschossige Wohnung kaufen, danach den unteren Teil abtrennen und vermieten (am liebsten permanent, aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden