Eigenimmobilie im EU-Ausland, was würdet ihr wo empfehlen?

Diskutiere Eigenimmobilie im EU-Ausland, was würdet ihr wo empfehlen? im Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Ausland Forum im Bereich Immobilien Forum; Hallo, ich spiele mit dem Gedanken mir irgendwo im EU-Ausland etwas Günstiges (vergl. mit D) zum Wohnen zu kaufen. Als mögliche Länder hatte ich...

sinn_des_lebens

Neuer Benutzer
Dabei seit
04.10.2020
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken mir irgendwo im EU-Ausland etwas Günstiges (vergl. mit D) zum Wohnen zu kaufen.
Als mögliche Länder hatte ich folgende Ideen:
- Schweden (im Norden)
- Tschechien (nicht allzuweit von Prag entfern wäre ein Traum)
- Estland
Ein Freund hat mir zusätzlich empfohlen, Slowenien näher zu betrachten.

Hat hier irgendjemand Erfahrung mit Immobilien in osteuropäischen Ländern? Gibt es irgendwelche Gegenden/Ländern, die man unbedingt meiden sollte?

Ist so ein Plan eurer Erfahrung nach mit 70-100k gut zu verwirklichen?

Habt ihr andere Tipps?
 

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
6.129
Zustimmungen
2.533
Ort
Münsterland
Ist so ein Plan eurer Erfahrung nach mit 70-100k gut zu verwirklichen?
Ich behaupte mal:
In ganz Deutschland bekommt man selbst für deutlich unter 70 Kilo Hackfleisch die schönsten Wellblechhütten. Und auf der ganzen Welt wird die Obergrenze von 100 Kilo (Geld?) garantiert nicht reichen, um die Bedürfnisse der jeweiligen Person im Zusammenhang mit dem Thema "Wohnen" zu befriedigen - wenn denn die Bedürfnisse nur hoch genug sind.

Was für eine Antwort erwartest du auf die zitierte Frage? Vielleicht erzählst du mal ein bisschen mehr, evtl. kommen dann bessere Antworten.
 

GSR600

Moderator
Dabei seit
04.10.2011
Beiträge
2.519
Zustimmungen
1.119
Ort
Stuttgart
Ich behaupte mal:
In ganz Deutschland bekommt man selbst für deutlich unter 70 Kilo Hackfleisch die schönsten Wellblechhütten. Und auf der ganzen Welt wird die Obergrenze von 100 Kilo (Geld?) garantiert nicht reichen, um die Bedürfnisse der jeweiligen Person im Zusammenhang mit dem Thema "Wohnen" zu befriedigen - wenn denn die Bedürfnisse nur hoch genug sind.

Was für eine Antwort erwartest du auf die zitierte Frage? Vielleicht erzählst du mal ein bisschen mehr, evtl. kommen dann bessere Antworten.


Dots es nervt.
Und ja K ist eine inzwischen völlig üblich Verwendete Abkürzung.
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
1.502
Zustimmungen
859
Ort
Westerwald
@sinn_des_lebens, ich suche noch den Sinn deiner Frage(n). Erzähl doch mal was du willst und warum. Selbst Wohnen oder Vermieten, WG gründen, Selbstversorger werden oder...? Wie groß, welche Wohnqualität... hast du das Geld auf der Tasche oder brauchst du eine Bank?
Und es würde vermutlich Sinn machen deine beiden Threats zusammenzuführen.
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
6.286
Zustimmungen
3.676
Ich behaupte mal:
In ganz Deutschland bekommt man selbst für deutlich unter 70 Kilo Hackfleisch die schönsten Wellblechhütten. Und auf der ganzen Welt wird die Obergrenze von 100 Kilo (Geld?) garantiert nicht reichen, um die Bedürfnisse der jeweiligen Person im Zusammenhang mit dem Thema "Wohnen" zu befriedigen - wenn denn die Bedürfnisse nur hoch genug sind.

Was für eine Antwort erwartest du auf die zitierte Frage? Vielleicht erzählst du mal ein bisschen mehr, evtl. kommen dann bessere Antworten.

@dots, das nervt nicht nur, sondern sowas von falsch deine persönliche Mengenangabe in k.
Fahr deinen Dr. Korrigierwahn mal wieder runter. Der TE drückt sich für Normalos verständlicher aus als du.
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
6.286
Zustimmungen
3.676
Hat hier irgendjemand Erfahrung mit Immobilien in osteuropäischen Ländern?
Ja.
Gibt es irgendwelche Gegenden/Ländern, die man unbedingt meiden sollte?
Kommt ganz auf deine Kriterien an.
Wenn du super billig suchst, alle Städte meiden.

Ist so ein Plan eurer Erfahrung nach mit 70-100k gut zu verwirklichen?
Ja, wenn die Rahmenbedingungen und deine Kriterien zusammen passen.


Wenn du Antworten möchtest, die dir wirklich weiter helfen, sollten deine Fragen und Zielsetzung entsprechend formuliert sein.
Infos zu den Immomärkten in Europa findet man im Internet mehr als genug.

Wenn du Infos zu konkreten EU-Ländern und deren Immomärkte suchst, warum fragst du nicht in Foren dieser Länder nach?
 

Anhalter

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
20.08.2014
Beiträge
250
Zustimmungen
85
Wenn ich mich mit 70-100TEUR irgendwo hinverziehen müsste, würde ich das vermutlich in Richtung der iberischen Halbinsel machen. Da bekommt man eigentlich recht ordentliche Immobilien für, nur sollte man sich halt bewusst sein, dass der Preis der Immobilien auch (bedingt) die Arbeitsmarktsituation wiederspiegelt. Aber das ist in Richtung Osten auch nicht besser.
 

Melanie123

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
15.10.2014
Beiträge
381
Zustimmungen
182
Vor allem sollte man die Rechtslage in dem bevorzugten Land kennen.
Ich liebäugelte auch mal mit Spanien als Zweitwohnsitz, bis ich dann darauf stieß, dass leerstehende Objekte von Nomaden besetzt werden dürfen und die Behörden dann machtlos sind. https://www.focus.de/immobilien/kau...-ploetzlich-ein-fremder-wohnt_id_8622231.html
Meine Idee hat sich damit für's Erste erledigt.

Andere Länder werden andere Überraschungen bereit halten.
 
Thema:

Eigenimmobilie im EU-Ausland, was würdet ihr wo empfehlen?

Oben