Eigenleistung Gartenpflege

Diskutiere Eigenleistung Gartenpflege im Gartenpflege Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, wir sind eine WEG bestehend aus 8 Wohnungseigentümern. Vor einigen Jahren wurde beschlossen leichtere Gartenarbeiten in Eigenleistung zu...

  1. AnneC

    AnneC Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir sind eine WEG bestehend aus 8 Wohnungseigentümern.
    Vor einigen Jahren wurde beschlossen leichtere Gartenarbeiten in Eigenleistung zu erbringen, schwere wurden an einen externen Anbieter vergeben. Zwei Eigentümer erklärten sich hierzu bereit, als Ausgleich hierfür trugen dann die anderen 6 Eigentümer die Kosten für den externen Dienstleister.
    Zwischenzeitlich ist es so, dass nun 4 Eigentümer die leichteren Gartenarbeiten machen, um nichts für den externen Dienstleister zahlen zu müssen. Die verbleibenden 4 Eigentümer müssen dafür umso tiefer in die Tasche greifen, diese können aber aus gesundheitlichen Gründen auch keine Gartenarbeiten leisten. Es ist abzusehen, dass im nächsten Jahr sich noch mehr Eigentümer bereit erklären und die Zahlung des externen Dienstleisters an einer oder zwei Parteien hängen bleibt. Mit Mehrheitsbeschluss bekommen sie das auch immer durch!

    Ist diese Vorgehensweise rechtlich überhaupt so haltbar?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 23.06.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.951
    Zustimmungen:
    666
    Ort:
    Berlin
    Warum sollte der Gesetzgeber erwachsene Menschen in ihrer Entscheidungsgewalt einschränken?
     
    dots und BHShuber gefällt das.
  4. #3 Fremdling, 24.06.2016
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    364
    Hi AnneC!
    Klingt ja zunächst recht vernünftig, wenn Ihr das so bewusst geregelt habt.
    Menschlich nachvollziehbar, sich auf diese Weise versuchsweise vor Kosten in Sicherheit zu bringen und dafür einen Frischluftdienst zu genießen. Aaaber: Habt Ihr auch das mehrheitlich beschlossen?
    Eigentlich auch eine logische Entwicklung, solange die leichte Mitarbeit günstiger als eine Bezahlung der Profis ist. Wirft aber zunächst die Frage auf, ob die bisher vier nicht zu Eigenleistungen befähigten ihre Gebrechen losgeworden sind.

    Meine Meinung: Ein Mehrheitsbeschluss für einen Profigärtner führt i.d.R. zur Kostenbeteiligung aller WEGler nach Eurem hierfür gültigen Verteilerschlüssel. Als eine von vielleicht zwei verbleibenden Minderheitspersonen ohne Streitlust würde ich mich schlicht auch zur Eigenleistung melden (... und damit zahlt halt der Himmel den Gärtner!). Wäre allerdings schade, das Thema durch Anfechtung des Beschlusses über die nächste Hausgeldabrechnung vor den Richter zu bringen. Vielleicht setzt Ihr Euch nochmals in Ruhe zusammen und sprecht darüber?
     
    Syker, Nanne, dots und einer weiteren Person gefällt das.
  5. karles

    karles Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Der logische Hausverstand sagt mir in dieser Hinsicht genau das Gleiche. Wenn man sich in dieser Sache einig werden möchte, dann nochmal zusammensetzen und darüber sprechen. Entweder es werden die Gartenarbeiten vergeben und die Kosten tragen Alle, oder man teilt sich die Arbeit korrekt auf. Aber beim Aufteilen kann ich dir jetzt schon sagen, dass früher oder später ein durcheinander auftritt - der Eine machts genau, der Andere gar nicht, usw.
     
  6. #5 BHShuber, 23.03.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.630
    Zustimmungen:
    1.449
    Ort:
    München
    Hallo,

    aha, ist das was neues, dass ein Haus Verstand hat? :doof:)?:gehtnicht:90:

    Ansonsten wirft man mal einen Blick in die Gemeinschaftsordnung vielleicht findet sich hier ein entsprechender Passus wie das ursprünglich geregelt war oder sein sollte :vertrag und formuliert einen entsprechenden Beschlussvorschlag für die nächste Eigentümerversammlung.

    Gruß
    BHShuber
     
    immobiliensammler und Sweeney gefällt das.
Thema:

Eigenleistung Gartenpflege

Die Seite wird geladen...

Eigenleistung Gartenpflege - Ähnliche Themen

  1. Frage bzgl. Gartenpflege und Erhaltungsaufwand 15% Grenze

    Frage bzgl. Gartenpflege und Erhaltungsaufwand 15% Grenze: Hallo zusammen, ich habe da einen fiktiven Fall, der mich gerade beschäftigt. Dabei geht es um die 15% Grenze zum Erhaltungsaufwand innerhalb...
  2. Gartenpflege

    Gartenpflege: Hallo, zusammen, Mit der BK-Abrechnung 2015 habe ich erstmals Haus-Hof- und Gartenpflege zu € 350,00 Gesamtbetrag umgelegt. Nun meldet sich der...
  3. Eigenleistungen von Steuer absetzen

    Eigenleistungen von Steuer absetzen: Hallo liebes Forum, bin Eigentümer einer 75m² großen Wohnung und habe in diesem Jahr erhebliche Eigenleistungen in selbiger vorgenommen. Bei...
  4. Zuständigkeit für Gartenpflege

    Zuständigkeit für Gartenpflege: Hallo Ich besitze ein Einfamilienhaus, welches vermietet wird inkl. Garten. Im Mietvertrag wird nicht eindeutig bestimmt, wer für die...
  5. Eigenleistung

    Eigenleistung: Moin zusammen, kann ich meine Stunden die ich für die Renovierung aufbringe steuerlich geltend machen? Wir haben ein 2 Familienhaus gekauft,...