eigentümer-gemeinschaft stellt die heizung aus ,und übergehen meinen vermieter.

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von ellen, 22.06.2011.

  1. ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    hallo liebe forumsmitglieder.
    ich bräuchte mal ein paar andere sichtweisen.
    ich wohne seit 3monaten,in einer eigentumswohnung zur miete,mein vermieter hat da noch 2miteigentümmerinen
    deren mutter im 1.stock wohnt.
    von anfang an,lief schon alles schlecht.
    aber was nun kommt ist garnichts gutes.mein vermieter hat angeordnet das die heizung im sommer jederzeit von mir als mieterin angestellt werden kann,wir haben ablesegeräte an den heizkörpern,und ich habe ein schwerstbehindertes kind das dauernd krank ist.
    die frau b. im 1.stock will die heizung aus haben bis im oktober,sie meint sie müsse für mich da mitbezahlen,ihre töchter führen ihre befehle aus.mein vermieter wird ignoriert,und ich werde bekämpft.mein vermieter ist zur zeit in urlaub,er weiss da über alles bescheid.
    ich hab kein zugang zum heizungskeller,und bin da dieser willkür der miteigentümer ausgeliefert.
    sollte dieses geschehn nicht in den griff zu bekommen sein,muss ich nochmal umziehn.
    .danke schon mal für das lesen,und viell. auch tipps.
    liebe grüsse aus hessen-bergstrasse.ellen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ja da hat sie Recht. Die Heizung läuft im Sommer meist nutzlos und erzeugt 99% Verluste, die dann in den Grundkosten auf alle umgelegt werden. Der Vermieter muss nur 18 Grad in den Wohnräumen sicherstellen. Und dies ist in den Sommermonaten immer ohne Heizbetrieb sichergestellt. Außer Du wohnst im oberen Bergland. Auch aus Umweltgesichtspunkten ist dies die beste Lösung. Nötigenfalls könntest Du ja in einem Raum an kühleren Tagen elektrisch zuheizen. Das wäre immer noch deutlich billiger als ständig die Heizanlage ohne Last mitlaufen zu lassen.

    Ich denke das wird das Beste sein. Und zwar gleich in eine behindertengerechte Wohnung.
     
  4. #3 ellen, 22.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2011
    ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    hallo heizer.
    die wohnung ist behindertengerecht.
    und wir wohnen schon im bergland,im vorderen odenwald.
    und die erdgeschosswohnung ist an kühlen tagen auch kalt.
    danke erstmal für deine antwort.
     
  5. #4 Berny, 22.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2011
    Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.758
    Zustimmungen:
    341
    Hallo Ellen,
    es müssen mindestens 20° sein, nachzulesen hier: Mietrecht: Heizung, Raumtemperatur, Hitze
    Wenn in dem von mir verwalteten Haus etwas nicht i.O. ist, rufen mich die Mieter an. Mein Handy funktioniert eigentlich immer.
    Die Zentralheizungsanlage mit Wassererwärmung ist immer eingeschaltet und dank der gut funktionierenden Steuerung auch sparsam.
    Es ist nämlich kontraproduktiv, die ZH im Sommer auszuschalten, denn moderne Anlagen schalten zwischenzeitlich immer mal die Umwälzpumpe für kurze Zeit ein, damit sich nichts festsetzt.
    Du solltest ein Protokoll führen und täglich zur gleichen Zeit eine Innen- und Aussen-Temperaturmessung machen.
     
  6. ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    hallo lieber berny.
    ich danke dir für deinen tipp.
    und warte mal ab,was mein vermieter auf die reihe bringt.
    kann gut sein das er machtlos ist gegen diese leute.
    dann muss ich schaun ,ob da rechtlich was zu machen ist,denn es sind ja die schwächsten der gesellschaft die sich nicht wehren können,und die fertig gemacht werden sollen,von menschen die da nicht den geringsten skrupel haben.
     
  7. #6 Gruwo-NDS, 24.06.2011
    Gruwo-NDS

    Gruwo-NDS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Hmm einen ähnlich gelagerten Fall hatte ich gerade vor zwei Jahren. Da meinte ein Mieter, er müsse die Miete mindern, da die Heizungsanlage in den Sommermonaten nicht abgestellt wurde. Dessen Rechtsanwalt argumentierte dann auch mit 'verschwendeter Heizenergie' und ähnlichem.

    Kurz und knapp, der Schuss ist sprichwörtlich nach hinten los gegangen... :smile026:
     
  8. ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    hallo gruwo.
    au weh.
    andersrum gibt es auch sowas.
    ich warte noch bis montag,und wenn die heizung nicht angestellt wird,
    schalte ich meine rechtsanwältin ein.
    danke dir erstmal.
     
  9. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt keine Rechtsgrundlage die vorschreibt, dass in den Sommermonaten die Heizung angestellt sein muss oder eben auch abgestellt sein muss. Jegliche Klage dafür oder dagegen muss also abgewiesen werden.

    Es gibt lediglich die Regelung mit der Mindesttemperatur. Ob nun 18 oder 20 Grad sei mal dahingestellt.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Dir irgend ein Richter 25 Grad Mindesttemperatur im Sommer zuspricht.

    Und mir wäre auch neu, dass es Behinderung gibt die eine erhöhte Raumtemperatur erfordern. Und selbst wenn. Dann wäre diese Wohnung ohnehin nicht geeignet und ein Umzug anzuraten.

    Außerdem hast Du ja immer die Möglichkeit elektrisch zuzuheizen. Egal ob Radiator oder Infrarotlampe. Ich denke das ist auf jeden Fall zumutbar und auch für die Umwelt viel verträglicher. Aber daran denkt ja immer keiner. Immer nur Ich, Ich, Ich.

    Aber renne ruhig zur Anwältin. Die kann das Geld bestimmt gut gebrauchen.
     
  10. #9 Martens, 24.06.2011
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Ellen,

    ich halte es wirtschaftlich für sinnvoll, nicht ein komplettes Haus (mit drei Parteien?) zu beheizen, nur weil eine Partei lokal (vermutlich ja nicht in der gesamten Wohnung) einen höheren Wärmebedarf hat.

    Vermutlich ist es Euch auch zuzumuten, daß dann im Zimmer des Patienten auf geeignete Art und Weise zugeheizt wird, entweder elektrisch oder über einen Ofen, den man mit Öl oder Holz befeuern könnte. Der Vorteil einer solchen Lösung ist auch die Autonomie, Ihr könnt die Heizung an- und abschalten, wann immer Ihr dies für notwendig haltet.

    Eine Elektroheizung würde man schon morgen in einem Baumarkt o.ä. kaufen können, die "Überzeugung" der Mitbewohner / Eigentümer kann erfahrungsgemäß recht lange dauern und die Bemühungen müssen grundsätzlich nicht von Erfolg gekrönt sein.

    Christian Martens
     
  11. #10 ellen, 24.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2011
    ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    lieber heizer.
    du bist ja echt putzig.
    ein kamin im zimmer meiner tochter gibt es nicht.
    und weisst du wie teuer es ist mit einem radiator zu heizen,oder einer infrarotlampe.
    oh mann.

    ach so meine anwältin ,macht das auf beratungs-schein.
    geheitzt hab ich mal ein paar tage mit heizlüfter und nur stossweise,hat glatt 200.-dm gekostet.ist schon ein paar jahre her.solche dummheiten ,mache ich nicht mehr.
    mein sohn kann das noch viel besser ,der hat ohne zu denken mit dem radiator geheizt,und die rechnunng hat ihm nur noch die tränen in die augen getrieben.
     
  12. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    ... und deswegen sollen dann lieber die anderen für Dich mit bezahlen. Ist schon klar.

    200DM oder 100€ kostet auch das zusätzliche Heizen im Sommer. Wahrscheinlich eher noch mehr, weil 80-90% Bereitstellungsverluste auftreten. Vom zusätzlichen Stromverbrauch der Heizanlage für Steuerung und Umwälzpumpe mal garnicht zu reden.

    Du gehörst dann wahrscheinlich auch zu den Leuten die dann die Heizkostenabrechnung anzweifeln mit der Begründung kann nicht sein weil die Anderen haben alle viel weniger und ich muss mehr bezahlen.


    Derzeit haben wir eine Durchschnittsaußentemperatur von ca. 20 Grad. Gut bei Dir auf der Zugspitze wahrscheinlich nur 18 Grad. Die Wohnrauminnentemperatur liegt ohne aktive Kühlung mindestens 1-2 Grad höher, da durch elektrische Geräte und die Bewohner ein Wärmeeintrag erfolgt. Wie warm willst Du es denn eigentlich haben? 25 Grad? Oder 30 Grad? Aber selbst wenn. Ein bis zwei Stunden Heizlüfter volle Pulle reicht dafür und das kostet gerademal ca. 50-100 Cent an Strom am Tag. Also 30€ im Monat.


    Aber warum erzähle ich das überhaupt? Du schinst ja Beratungsresistent zu sein. Hätte ich mir eigentlich auch sparen können.
     
  13. ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    hallo heizer
    also. warum bewertest du mich???
    ich hab nur mal einige sichtweisen und tipps eingeholt.
    aber nicht so ein verhalten wie du mir gegenüber zeigst.
     
Thema: eigentümer-gemeinschaft stellt die heizung aus ,und übergehen meinen vermieter.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wann muss die Heizung angestellt werden

    ,
  2. heizung läuft im sommer

    ,
  3. eigentümergemeinschaft heizung

    ,
  4. heizung abstellen im sommer,
  5. heizungsgemeinschaft,
  6. ab wann muss die heizung angestellt werden,
  7. eigentümergemeinschaft heizung sommer,
  8. mindesttemperatur eigentümergemeinschaft,
  9. recht sommer heizung abstellen,
  10. Heizung abschalten im Sommer,
  11. heizung eigentümergemeinschaft,
  12. darf der hausverwalter im sommer die heizung abstellen,
  13. heizung in eigentümergemeinschaften,
  14. darf die heizung im sommer abgestellt werden,
  15. heizung abstellen ab wann,
  16. heizung gemeinschaft,
  17. wann muß die heizung angestellt werden,
  18. miteigentümer stellt heizung ab,
  19. Heizen im Sommer in Eigentumswohnung,
  20. heizung im sommer abgestellt eigentumswohnung,
  21. ab wann muss heizung angestellt werden,
  22. abschaltung heizung im sommer,
  23. heizung ausschalten im sommer,
  24. heizung eigentümer,
  25. Heizung im Sommer abschalten
Die Seite wird geladen...

eigentümer-gemeinschaft stellt die heizung aus ,und übergehen meinen vermieter. - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...
  3. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  4. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  5. Eigentum für Jedermann in sicht?!?

    Eigentum für Jedermann in sicht?!?: http://www.sueddeutsche.de/geld/wohnungsinitiative-eigene-vier-waende-fuer-jedermann-1.3264586 Hallo, soso, nur liegt das Heil durch die...