Eigentümer will Nebenkostenvorauszahlung aussetzen...!

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Skygirl237, 27.08.2009.

  1. #1 Skygirl237, 27.08.2009
    Skygirl237

    Skygirl237 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir verwalten u.a. ein Objekt mit 16 WE´s.
    Schon fast unzähilige male haben wir als Verwalter darauf hingewiesen (per Aushang und Anschreiben an jeden Eigentümer bzw. deren Mieter), dass die Haustür stets geschlossen bzw. von 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr abzuschließen ist.
    Leider geht das immer nur ne geringe Zeit und und schon bald, ist alles wieder vergessen und die Haustür steht Tag und Nacht offen, was ja versicherungstechnisch sehr bedenklich ist (auch hierauf haben wir mehrmals hingewiesen).
    Nun möchte ein Eigentümer seine monatliche Nebenkostenvorauszahlung um den Versicherungsbetrag kürzen (er sieht nicht ein, dass er dafür zahlt aber die Tür eben offen steht und im Ernstfall die Versicherung nichts zahlen wird).
    Meiner Meinung nach ist er dazu aber nicht berechtigt - wir als Verwalter haben doch alles was möglich war getan (und werden die übrigen Eigentümer auch nochmal darauf hinweisen)...was sollen wir denn noch tun? Täglich nachschauen gehen...?;o)
    Bin ich den rechtlich auf der richtigen Seite mit meiner Einstellung, dass er trotz allem verpflichtet ist, den vollen Vorauszahlungsbetrag zu zahlen? Wo kann ich hierfür was im WEG finden?
    Danke für Eure Hilfen.....!
    vlg skygirl237
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bingo

    Bingo Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodenseekreis
    Meiner Meinung nach ist eine Kürzung der NK-Vorauszahlung grundsätzlich nicht möglich.
    Ernenne den "Kürzer" doch zum "Schließer" :banana
     
  4. #3 Skygirl237, 28.08.2009
    Skygirl237

    Skygirl237 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bingo und vielen dank für deine Nachricht.

    Nunja, schon traurig, daß man sich mit soetwas überhaupt rumärgern muss - sind ja schließlich alles Erwachsene Menschen, denen es schon mehrmal mitgeteilt wurde.

    Ist ja fast so, wenn aller 2 Wochen die Glühbirne kaputt ist und der eine Eigentümer deswegen kein Hauslicht mehr zahlen will...wo kommen wir denn da hin?

    An `nem "Schließer-Job" hat der leider bzw. sicherlich kein Interesse...zum einem wohnt er im DG :lol und zum anderen steht die Tür nach 10 Minuten wieder offen. :wand:

    Find leider im WEG hierzu nix :gehtnicht! Du vielleicht? :help

    schönes WE...skygirl237
     
  5. #4 lostcontrol, 28.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    840
    wie wärs damit einen vernünftigen "schliesser" einzubauen? also so ein scherendings, das die tür automatisch schliesst? dann noch dieses schieberchen ausbauen, das man so einstellen kann dass die tür nicht zuschnappt und fertig.
    klappt bei uns einwandfrei.
    wenn ein umzug oder sowas ansteht wo's sinnvoll ist wenn die tür mal 'ne zeitlang offenstehen bleibt, muss halt mit keilen gearbeitet werden.
     
  6. #5 Vermieterheini1, 28.08.2009
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Herr Verwalter,

    als WEG-Verwalter sollte man die richtigen Fachausdrücke kennen und nicht die "Begrifflichkeiten" durcheinanderbringen.
    Denn dann denkt man meistens auch falsch!

    Bei der WEG-Verwaltung gibt es keine Nebenkosten und auch keine Nebenkostenvorauszahlung - da heist das Hausgeld (manche sagen auch Wohngeld).

    Wenn der WEG-Wirtschaftsplan rechtsgültig von der WEG-Eigentümerversammlung beschlossen wurde, dann ist er für jeden WEG-Eigentümer rechtsverbildlich.
    Ein wie auch immer geartetes "Kürzungsrecht" steht keinem WEG-Miteigentümer zu!
    Auch der WEG-Verwalter darf in keinem Fall von dem beschlossenen Wirtschaftsplan und den darin meist monatlich festgelegten Ratenzahlungen des Hausgeldes abweichen. Das wäre eine Verletzung der gesetzlichen Pflichten des WEG-Verwalter mit der Folge Schadenersatz.

    Kürzt widerrechtlich ein WEG-Eigentümer seine Hausgeldzahlungen ist es die gesetzliche Pflicht des WEG-Verwalters die Hausgeld-Rückstände nach ein maliger Abmahnung gerichtlich einzutreiben. Mahnbescheid, Zahlungsklage, Zwangsvollstreckung, bis hin zur Zwangsversteigerung der Eigentumswohnung.
    Je nach Verwaltervertrag immer alles schön von der WEG-Eigentümerversammlung absegnen lassen!
    Schon von Anfang an alle Verwaltungsbeiräte schriftlich informieren.
    Öffentlicher Aushang OHNE Namensnennung?
    Bei der WEG-Eigentümerversammlung darf man meiner privaten Meinung nach den Namen nennen.
    Bei der Bewilligung/Beauftragung juristischer Schritte muss man wegen der Kosten den Namen nennen.

    ============================================

    Der WEG-Verwalter ist nicht der Vormund der WEG-Eigentümer bzw. der Hausbewohner.
    Meiner Meinung nach hat der WEG-Verwalter im Beispielfall pflichtgemäß alles getan, damit die Hausordnung eingehalten wird.
    So lange das Problem besteht, empfehle ich dem WEG-Verwalter bei jeder künftigen WEG-Eigentümerversammlung den Abstimmpunkt "Maßnahmen und Beschlussfassung Durchsetzung Hausordnung Haustür anschließen" in die Einladung zu schreiben und auf die Tagesordnung zu setzen.
    Der WEG-Verwalter sollte der WEG-Eigentümerversammlung praxisgerechte Vorschläge machen. Z.B. automatischen Türschließer einbauen.
    Damit hat der WEG-Verwalter seine Pflicht erfüllt.
     
Thema: Eigentümer will Nebenkostenvorauszahlung aussetzen...!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigentümergemeinschaft nebenkostenvorauszahlung

    ,
  2. nebenkostenvorauszahlung weg

    ,
  3. hausgeld kürzen

    ,
  4. weg hausgeld kürzen,
  5. hausgeldkürzung,
  6. Hausgeldzahlung Rückstand,
  7. kürzung hausgeldzahlung,
  8. können eigentümer nebenkosten kürzen,
  9. weg nebenkostenvorauszahlung,
  10. eigentumswohnung-hausgeld kürzen,
  11. kürzung hausgeld,
  12. kürzung der nebenkosten eigentümer,
  13. nebenkosten aussetzen,
  14. hausgeldzahlungen aussetzen,
  15. nebenkostenvorauszahlungen einstellen,
  16. darf ich als eigentümer das wohngeld kürzen,
  17. einstellung hausgeldzahlung,
  18. gründe für einstellung zahlung hausgeld,
  19. muss ich mitnebenkostenim voraus zahlen,
  20. hausgeld kürzung,
  21. einstellung von wohngeldzahlungen weg,
  22. wann kann man hausgeld kürzen,
  23. hat ein eigentümer recht auf kürzung der nebenkosten,
  24. eigentümer nebenkosten kürzen,
  25. eigentümer mit nebenkosten im rückstand
Die Seite wird geladen...

Eigentümer will Nebenkostenvorauszahlung aussetzen...! - Ähnliche Themen

  1. Eigentum für Jedermann in sicht?!?

    Eigentum für Jedermann in sicht?!?: http://www.sueddeutsche.de/geld/wohnungsinitiative-eigene-vier-waende-fuer-jedermann-1.3264586 Hallo, soso, nur liegt das Heil durch die...
  2. Hausgeld zusammensetzung - Was bekommt der Eigentümer wieder

    Hausgeld zusammensetzung - Was bekommt der Eigentümer wieder: Moin Leute, ich hab da mal eine Frage zur Zusammensetzung des Hausgeldes und welche Posten vom Mieter übernommen werden. Im Prinzip meine ich es...
  3. 2 Eigentümer und Ihre Heizkostenabrechnung

    2 Eigentümer und Ihre Heizkostenabrechnung: Nabend! Mein Nachbar und ich sind jeweils Eigentümer. Einer wohnt im EG, der andere im OG. Wir haben durch einen Fachhändler Warmwasserzähler...
  4. Mieter lässt niemand in Wohnung, Eigentümer unauffindbar

    Mieter lässt niemand in Wohnung, Eigentümer unauffindbar: Guten Tag, ich habe vor 3 Jahren die Verwaltung für eine WEG übernommen. Zu diesen Zeitpunkt war ein Eigentümer ohne Telefonnummer oder Adresse zu...
  5. Abnahme durch Niesbrauchnehmer oder Eigentümer?

    Abnahme durch Niesbrauchnehmer oder Eigentümer?: Hallo, eine sehr gute Freundin muss ihre Zuhause verlassen, da der Eigentümer Eigenbedarf angemeldet hat. Den Mietvertrag hat sie seinerzeit mit...