Eigentümerversammlung, Teilnahmeberechtigung

Diskutiere Eigentümerversammlung, Teilnahmeberechtigung im Eigentümerversammlung Forum im Bereich Wohnungseigentum; Li ebes Forum, bei unserer Eigentümerversammlung am Wochenende stand der Antrag der Beiräte "Kündigung des Hausmeistervertrages" auf der...

  1. #1 JohannesDi, 21.05.2019
    JohannesDi

    JohannesDi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Li
    ebes Forum,


    bei unserer Eigentümerversammlung am Wochenende stand der Antrag der Beiräte "Kündigung des Hausmeistervertrages" auf der Tagesordnung.

    Der Hausmeister ist gleichzeitig Eigentümer einer Wohnung in der 66 WE-Anlage.

    Bei diesem Tagesordnungspunkt zur Entlassung des Hausmeisters ist der Hausmeister selbst sowohl bei der Vorstellung des Punkts, bei der Beratung und bei der Abstimmung in der Versammlung anwesend gewesen!

    Deshalb hatte letztendlich keiner der anwesenden Eigentümer den Mut bei der Abstimmung für die Entlassung des Hausmeisters zu stimmen.


    War die Anwesenheit des Hausmeisters bei diesem Tagesordnungspunkt zu seiner Entlassung rechtmäßig oder hätte er nicht doch den Raum verlassen müssen?


    Vielen Dank für Eure Einschätzung

    Johannes
     
  2. Anzeige

  3. #2 Tobias F, 21.05.2019
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    528
    Selbstverständlich war der Eigentümer "Hausmeister" berechtigt die ganze Zeit an der Versammlung teilzunehmen. Sonst müsste als nächstes der Eigentümer x den Raum verlassen wenn über seinen Antrag auf eine Markise beraten und abgestimmt wird, dann müsste y raus weil über seinen Antrag auf .......
     
  4. #3 Fremdling, 21.05.2019
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    483
    Ihr habt drei Beiräte lt. WoEigG? Alle drei haben den TOP beantragt?
    ... und damit wie jeder Eigentümer zur Teilnahme an der gesamten Versammlung berechtigt.
    ... was ja auch nur logisch ist.
    Keiner? Ups, wo bleiben denn die (drei?) Stimmen des Beirates?
    M.E. eine überraschende Erklärungs-/Lösungs-Idee für den Misserfolg der "Kündigung".;)

    Liebe Beiräte, macht es doch Euren WEG-Verwaltern leicht! Gibt es sachliche Gründe, den Hausmeister zu wechseln, lassen sich diese benennen. Das mag durch Information an die Eigentümer im Vorfeld der Versammlung oder auch im Rahmen der Aussprache geschehen. Hilfreich (und nahezu selbstverständlich) ist die Darlegung einer oder mehrerer sinnigen Alternative/n, die in gleicher Weise an die Gemeinschaft vermittelt werden. Auf der Basis kann beraten, eine demokratische Entscheidung getroffen und diese im Beschluss fixiert werden.

    Bin neugierig: Was ist bei Euch falsch gelaufen?
    Allein fehlender "Mut" trotz professionellen Vorgehens würde mich eher überraschen.
     
  5. #4 Fremdling, 21.05.2019
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    483
    Ähm, kleiner Nachtrag: Bitte "Anwesenheit" und "Stimmrecht" unterscheiden! - WoEigG § 25 (5)
     
  6. #5 immobiliensammler, 21.05.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.510
    Zustimmungen:
    2.755
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich amüsiere mich gerade auch über das Kommen und Gehen im Versammlungsraum - nach den Wünschen des TE!

    Ich treibe das jetzt mal auf die Spitze:
    Eigentümer X ist gleichzeitig Verwalter des Objektes. Wenn jetzt z.B. über seine Entlastung abgestimmt werden soll muss er dann natürlich auch den Raum verlassen. Wer leitet in der Zeit die Versammlung bzw. führt das Protokoll?
     
  7. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    838
    Ort:
    Stuttgart
    Dürfte denn eine geheime Wahl stattfinden?
     
  8. #7 Fremdling, 21.05.2019
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    483
    Ich löse auf: Derjenige, an den der Verwalter die Versammlungsleitung übergibt.
    Dazu aus der realen Praxis: Verwalterwahl, Verwalter bietet weiter an, zwei Mitbewerber, Beiratsbitte um Vorstellung der Mitbewerber in Abwesenheit der aktuellen Verwalters. Warum sollte ich mich bei einem "kompetenten" Beirat mit Zusicherung der Fertigung eines "Teilprotokolls" dem Wunsch verschließen?
    Allerdings muss ein Verwalter den Versammlungsraum von Beginn bis Ende der Versammlung nicht verlassen!
     
  9. #8 Fremdling, 21.05.2019
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    483
    Ja, z.B. mittels vorbereiteten Stimmzetteln. (Übung für Bremen und Europa;))
     
  10. #9 JohannesDi, 21.05.2019
    JohannesDi

    JohannesDi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
     
  11. #10 JohannesDi, 21.05.2019
    JohannesDi

    JohannesDi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fremdling,

    dadurch daß nicht geheim abgestimmt wurde oder der Hausmeister die Versammlung nicht zur Abstimmung verlassen hatte, war es für die anwesenden Eigentümer schwierig ihre Meinung ehrlich kund zu tun, weil man ja den Job Hausmeister und die Persönlichkeit hinter dem Hausmeister nicht trennen kann.
    Als Person und von seiner Art ist der HM in der Tat immer nett und freundlich. Aber als Hausmeister macht er hat nicht das was im Vertrag steht und hat auch nur wenig Gespür für die Haustechnik.
    Der normale Eigentümer beurteilte lediglich die persönliche Seite des Hausmeisters. Das was er als Hausmeister verzapft oder Kosten verschuldet betrifft mich ja nur zu 1/66.
    Aber der Beirat hat das zu beurteilen was über den HM-Vertrag an Leistung eingekauft wurde und ob das letztendlich abgeliefert wurde und welche Kosten durch sein fahrlässiges Agieren generiert wurden (ZB. durch nicht Betätigung festgesetzte und unbrauchbar gewordene Rückspülfilter).

    Aber wenn das vom Gesetz her bei Wohnungsangelegenheiten so vorgesehen ist, dann ist das halt so.
    In der Kommunalpolitik hätte hier eine "Befangenheit" vorgelegen und der Betreffende hätte zur Beratung und Beschlussfassung den Raum verlassen müssen.
    Die Abstimmung wäre dann rein auf das Fachliche und den Job des Hausmeisters bezogen gewesen, was ja auch nur zur Diskussion stand.

    Fremdling, danke für Deine Ausführungen
    Johannes‍♂️
     
  12. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    2.008
    Ort:
    Münsterland
    (z. B. durch Ncihtbetätigung festgesetzte und unbrauchbar gewordene Rückspülfilter)

    Hätte der Hausmeister diese Rückspülfilter betätigen müssen?
    Wenn ja: Hat er diese Rückspülfilter nicht betätigt?
    Kann ja sein, dass er entweder gar nicht dazu verpflichtet war, oder dass die Filter sich trotz Betätigung festgesetzt haben.

    Wenn man meint, als einziger kein Geisterfahrer zu sein, sollte man sich diese Fragen zumindest vorher selbst gestellt und entsprechend beantwortet haben.
     
  13. #12 JohannesDi, 21.05.2019
    JohannesDi

    JohannesDi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo dots,

    es ist im Hausmeistervertrag genau definiert, daß diese 3 Rückspülfilter alle 4 Wochen vom Hausmeister zu betätigen sind.
    Ein Heizungsgutachter, der wegen einer anderen Sache in der Anlage war stellte fest, daß die Filter mangels regelmäßiger Betätigung festgegangen sind und jetzt ausgetauscht werden müssen. Kosten: 5000 Euro
    Genauso haben viele andere festgeschriebenen wöchentlichen, monatlichen und vierteljährlichen Kontrollen nachweislich nicht stattgefunden haben und Beschädigungen immer von Eigentümern erkannt und dem Hausmeister gemeldet werden müssen.
     
  14. #13 JohannesDi, 21.05.2019
    JohannesDi

    JohannesDi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
     
  15. #14 Tobias F, 21.05.2019
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    528
    Das mag alles so oder so ähnlich oder wie auch immer sein es hat aber nichts mit der ursprünglichen Frage der Teilnahmeberechtigung zu tun.
     
  16. #15 JohannesDi, 21.05.2019
    JohannesDi

    JohannesDi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Die Hausverwaltung hat meine Forderung eine geheime Wahl durchzuführen bzw. das Hinausschicken des Hausmeisters zur Abstimmung abgelehnt!
     
  17. #16 JohannesDi, 21.05.2019
    JohannesDi

    JohannesDi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
     
  18. #17 JohannesDi, 21.05.2019
    JohannesDi

    JohannesDi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo GSR600,
    das hat die Hausverwaltung abgelehnt!
     
  19. #18 Tobias F, 21.05.2019
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    528
    1. Kannst du keine geheime Wahl fordern, darüber hätte die WEG zu beschließen.
    2. Hätte der Verwalter nicht das Recht einen Eigentümer auch nur minutenweise von der Versammlung auszuschließen. Zudem, wann sollte das sein? Während der Diskussion über seine angebliche Unfähigkeit? Also Verurteilung ohne das der Beschuldigte etwas zu den Vorwürfen sagen kann? Oder sollte er erst zur Abstimmung "verbannt" werden?
     
    JohannesDi gefällt das.
  20. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    2.008
    Ort:
    Münsterland
    Das mag ja alles sein, aber was wäre, wenn der Hausmeister das alle 4 Wochen gemacht hat, das aber dennoch nicht ausreichend war?

    Mir musst du das nicht erklären oder begründen, aber ich habe den Eindruck, dass du die Anschuldigungen nicht beweisen kannst. Wenn doch: um so besser für dich.
     
  21. #20 Fremdling, 21.05.2019
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    483
    Lieber @JohannesDi ,
    Deine Ur-Frage ist beantwortet. Dein (damit vermutlich beabsichtigtes?) Ziel ist nicht erreicht.
    Einiges Deiner Schilderungen zu den Miteigentümern ist womöglich menschlich verstehbar. Bei der "Aufsichtspflicht" des Beirates gehe ich nicht mit, es sei denn, es existiert ein diesbezüglicher Beschluss zur Annahme Deines ehrenamtlichen "Überwachungsangebotes".
    Falls Deine Schilderung zutrifft, sich die Ausführungen (Vertragsverstöße? Verursachung kostenträchtiger Reparaturen?) gerichtsfest beweisen lassen und Dir Dein Anliegen ernst ist, könntest Du doch juristisch unterstützte Schritte erwägen?

    Von interessanten Alternativ-Angeboten mit Nennung der Kosten und Kompetenz, Zuverlässigkeit, Referenzen, etc. schreibst Du bisher nichts. Lagen Sie zur Abstimmung vor?
     
Thema:

Eigentümerversammlung, Teilnahmeberechtigung

Die Seite wird geladen...

Eigentümerversammlung, Teilnahmeberechtigung - Ähnliche Themen

  1. Orga-Beschluss für nicht beschlussfähige Eigentümerversammlung

    Orga-Beschluss für nicht beschlussfähige Eigentümerversammlung: Hallo zusammen, unser Verwalter hat folgende Änderung des Orga-Beschlusses vorgeschlagen: Da die Versammlung oft nur sehr knapp beschlussfähig...
  2. Abrechnungen und die Eigentümerversammlung im Herbst

    Abrechnungen und die Eigentümerversammlung im Herbst: Die Hausverwaltung verschickt Jahr für Jahr die Abrechnungen relativ spät: Juli-Oktober. Ein Miteigentümer ist der Meinung, dass es einer...
  3. Außerordentliche Eigentümerversammlung

    Außerordentliche Eigentümerversammlung: Hallo Zusammen, ich habe mich heute angemeldet, da ich seit Mai diesen Jahres Eigentümer einer Wohnung geworden bin und mit der ganzen Materie...
  4. permanente Vertretung durch Anwalt auf Eigentümerversammlung

    permanente Vertretung durch Anwalt auf Eigentümerversammlung: Hallo Zusammen, kurz Zusammengefasst. WEG mit 5 Wohnungen ( 8 Eigentümer. 3 Ehepaare und zwei Eigentümer alleine). In der Teilungserklärung...
  5. Beschlussfähigkeit Eigentümerversammlung

    Beschlussfähigkeit Eigentümerversammlung: Hallo, aus der Einladung zu unserer baldigen nächsten Eigentümerversammlung: "Beschlussfassung zur Durchführung der nächsten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden