Eigentümerwechsel - Mietvertrag erneuert - Fristen der "Schönheitsrep." bei Kündigung?

Diskutiere Eigentümerwechsel - Mietvertrag erneuert - Fristen der "Schönheitsrep." bei Kündigung? im Schönheitsreparaturen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, habe eine Frage zu folgendem Problem: Mir wurde am Januar 2006 von meinem Vater eine Wohnung überschrieben, in der seit 20 Jahren eine...

  1. m08

    m08 Gast

    Hallo,

    habe eine Frage zu folgendem Problem:

    Mir wurde am Januar 2006 von meinem Vater eine Wohnung überschrieben, in der seit 20 Jahren eine alte Dame lebt.
    Es wurde von mir mit der Mieterin im April ein neuer Mietvertrag aufgesetzt (im Prinzip genau der gleiche Vertrag wie bisher) nur bin ich eben nun der Vermieter, als Mietbeginn wurde 04/2006 eingesetzt.
    Da die Dame nun ins Pflegeheim kommt, wurde der Mietvertrag auf 30.09.2006 gekündigt.

    MEINE FRAGE:

    Wie sieht es aus mit den "Schönheitsreparaturen" aus. Eigentlich wohnt die Mieterin laut neuem Mietvertag erst seit April 2006 in der Wohnung und müsste beim Auszug nichts bezahlen, oder kann man trotzdem auf die 20 Jahre zurück greifen so dass eine komplette Renovierung zu bezahlen ist?
    Wie wird das im Allgemeinen gehandhabt ??

    Gruß m08
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Nein, die Dame muss nichts bezahlen, da die Mietzeit unter 12 Monaten ist. Die bisherige Wohnzeit zählt nicht, da der neue Vertrag einer normalen Abnahme gefolgt ist. Wenn nicht, Pech gehabt. Das neue Mietverhältnis zählt und nicht das alte Mietverhältnis. Das sollte abgeschlossen sein.
     
  4. #3 Insolvenzprofi, 11.08.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    wenn dieses so verinbart ist greift der reiter hier:

    §538 BGB
     
  5. #4 Martens, 11.08.2006
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    erstens: warum ändert man den Mietvertrag, wenn man eine Wohnung erwirbt? Dafür gibt es meiner Ansicht nach keine Notwendigkeit?!

    zweitens: Schönheitsreparaturen sind inzwischen nach tatsächlichem Bedarf fällig und nicht mehr nach Zeitablauf. Also ist die Dame dran, wenn Schönheitsreparaturen fällig sind.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  6. #5 Insolvenzprofi, 11.08.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    doch, óftmals sind alte MVs nicht mehr leserlich und der vermieter hat kein exemplar bzw. mieter, dann macht man einen neuen, sofern der mieter einverstanden ist
     
  7. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Den Fall kann man auch anders bewerten...
    Nach § 566 BGB ist der bisherige Vermieter mit dem Eigentumsübergang aus dem Mietverhältnis ausgeschieden und der neue Vermieter mit allen Rechten und Pflichten eingetreten. Durch die spätere Neuabfassung des Mietvertrags wurde kein neues Mietverhältnis begründet. Wäre dies der Fall, würde man bei jeder Änderung der Vertragsbedingungen ein neues Mietverhältnis unterstellen müssen.
    Etwas anderes könnte nur m.E. nur gelten, wenn die Parteien die Beendigung und den Neuabschluss des Mietverhältnisses vereinbart hätten. Dann hätte allerdings der Vermeiter aus dem beendeten Mietverhältnis, zumindest soweit nichts anderes vereinbart wäre, auch den Anspruch auf Rückgabe der Mietsache in vertragsgemäßem Zustand und damit bei wirksamer Schönheitsreparaturenvereinbarung auch Anspruch auf Nachholung unterlassener Schönheitsreparaturen.
    Es gibt im Sachverhalt keine Information darüber, dass eine Abnahme erfolgt sein könnte. Eine Abnahme ist ein negatives Schuldanerkenntnis. D.h. nichts anderes, als dass der Vermieter ohne Abnahmeerklärung auch nicht auf seine Ansprüche aus einem möglicherweise beendeten Mietverhältnis verzichtet haben wird.
    Geht man von 2 verschiedenen Mietverhältnissen aus, wäre die 6-monatige Verjährungsfrist zu beachten.
     
Thema: Eigentümerwechsel - Mietvertrag erneuert - Fristen der "Schönheitsrep." bei Kündigung?
Die Seite wird geladen...

Eigentümerwechsel - Mietvertrag erneuert - Fristen der "Schönheitsrep." bei Kündigung? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung

    Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung: Eine uneheliche Lebensgemeinschaft hat vor über 15 Jahren eine Wohnung bezogen, beide haben den Mietvertrag als Mieter unterschrieben. Dann haben...
  2. Kündigung Mietverhältnis Schwägerin

    Kündigung Mietverhältnis Schwägerin: Hallo, ich bewohne ein Zweifamilienhaus und habe die obere Wohnung an meine Schwägerin mit Kind vermietet. Leider kam es immer wieder zu...
  3. Der erste Mietvertrag

    Der erste Mietvertrag: Hallo, ich habe in einem alt Bau zwei Wohnungen komplett Saniert und möchte diese nun vermieten. Da dies noch Neuland für mich ist, hoffe ich hier...
  4. Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter

    Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter: Hallo, ich bin recht neu und noch nicht so erfahren als Vermieter und habe jetzt ein Problem mit einem neuen "Mieter". Kurz zum Sachverhalt: Ein...
  5. Mietvertrag 0 Euro oder 1€ und Laufzeit möglich?

    Mietvertrag 0 Euro oder 1€ und Laufzeit möglich?: Hallo darf ich so Mietvertrag machen - Laufzeit 01.06.2017 - 01.06.2018 (wenn vor dem Ablauf nicht eher als 3 Wochen gekündigt wird, verlängert...