Eigentümerwechsel Mietvrtrag

Dieses Thema im Forum "Mieterhöhung" wurde erstellt von Steppppi, 13.06.2009.

  1. #1 Steppppi, 13.06.2009
    Steppppi

    Steppppi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Werde ein MFH mit 3 Wohnungen kaufen der jetzige Eigentümer hat alles in den letzten Jahren sehr schleifen lassen und seit 10 Jahren keine Miet und Nebenkostenabrechnung mehr angepaßt.
    Mit einem Eigentümerwechsel habe ich doch die Mögklichkeit neue Mietvrträge vorzulegen
    Die bisherige Miete war 575 Euro warm für 104 qm die neue Miete soll 600 Euro Kalt betragen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Natürlich kannst du als Eigentümer einen neuen MV vorlegen. Du kannst auch deinen neuen Grundbuchauszug allen zeigen oder nachts das Licht anlassen.
    Fakt ist: Kein Mieter muss den neuen Vertrag unterschreiben. Wenn er das nicht tut, hast du mit den alten MVs zu leben.
    Eine normale Mieterhöhung wäre sinnvoller. Wenn der alte Eigentümer in den letzten 3 Jahren nicht erhöht hat, kannst du die Miete um 20% erhöhen (wenn das der Mietspiegel hergibt).
     
  4. #3 lostcontrol, 13.06.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    die nebenkostenabrechnung wird auch nicht angepasst. abrechnung ist abrechnung und erfolgt aufgrund der vorhandenen belege bzw. tatsächlichen kosten. und dann gibt's eine rück- oder eben eine nachzahlung.

    aber du kannst natürlich die nebenkostenVORAUSZAHLUNG so anpassen, dass sie den tatsächlichen kosten besser entspricht. unterm strich macht das keinen unterschied, allerdings zahlen viele mieter lieber monatlich etwas mehr als dass sie irrwitzig viel nachzahlen müssen.
     
  5. #4 Steppppi, 14.06.2009
    Steppppi

    Steppppi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    In den Mietverträgen steht eine Kaltmiete von 1050 DM also rund 500 Euro was eine Kaltmiete von rund 500 Euro macht. (20% = 100Euro macht ne Kaltmiete von 600)
    Dadurch das die letzten Jahre keine Nebenkostenabrechnung gemacht wurde standen dem alten Eigentümer NUR 75 Euro Nebenkosten am Schluß noch zur Verfügung dadurch hat der alte Eigentümer die letztn Jahre jede Menge Geld drauf gelegt! (der alte Eigentümer hätte theoretisch für das letzte Jahr eine Nachzahlung von knapp 1800 Euro stellen müssen)
    Habe die NK für mich mal aufgeschlüsselt und komme auf eine Vorauszahlung von 180-200 Euro.

    Und wollte jetzt von den Mietern
    - 20% mehr = 600 Euro Kaltmiete (im MV 1050 DM)
    - sowie die Vorauszahlung für NK von 200 Euro
    verlangen


    macht eine neue Miete von 800 Euro im Monat ist doch rechtlich und menschlich nichts dagegen zu sagen, oder sehe ich das wirklich so falsch?
     
  6. #5 lostcontrol, 14.06.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    hast du sicher abgeklärt, dass im mietvertrag nicht eine pauschale für die nebenkosten vereinbart ist?

    rein rechnerisch passt das schon so.
    ABER: eine erhöhung der tatsächlichen warmmiete von 575 auf 800 euro ist für die meisten schon ein ziemlicher klopper. es kann dir also passieren, dass du die mieter verlierst.
    rein menschlich also nicht soooo der knaller.

    und wenn's vergleichbare wohnungen in eurer ecke auch günstiger gibt, wirst du es möglicherweise schwer haben, neue mieter zu finden...
     
  7. #6 Vermieterheini1, 17.06.2009
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Zunächst mal ist ein Käufer erst NACH der Grundbuchumschreibung der neue Vermieter.
    Als nächstes muss der Käufer jedem Mieter erst mal seine "Vermietereigenschaft" nachweisen, indem er sich schön brav als neue Vermieter vorstellt und z.B. einen Grundbuchauszug beilegt.

    Was der Käufer anscheinend nicht weis - obwohl es in der Presse überall zu lesen und zu hören/sehen ist - ist, dass er als Vermieter in alle bestehenden Mietverträge eintritt.
    Selbstverständlich darf sich der neue Vermieter gleich am Anfang blamieren, indem er neue Mietverträge verteilt. Die Mieter werden das zu schätzen wissen.

    So wie die Frage gestellt/geschrieben wurde muss ich davon ausgehen, dass der Käufer weder von Mietrecht eine Ahnung hat noch die bestehenden Mietverträge kennt bzw. verstanden hat.
    Daher könnte es bei einer Erhöhung der Grundmiete oder der Nebenkostenerhöhung passieren, das gut beratene Mieter im Mietvertrag "Unangenehmes" für den Käufer finden.
     
  8. #7 lostcontrol, 17.06.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    also das hab ich hier gelernt: eigentümer muss nicht gleich vermieter sein.
    d.h. der käufer ist nach der grundbucheintragung der neue eigentümer - der vermieter muss er trotzdem noch nicht sein. und umgekehrt kann durchaus auch schon vor grundbucheintragung der käufer der neue vermieter sein. da spielen noch so einige andere faktoren rein.

    oder eben auch schon vorher, indem er die entsprechenden papiere vorlegt...
     
Thema: Eigentümerwechsel Mietvrtrag
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nebenkostenerhöhung nach eigentümerwechsel

    ,
  2. mitteilung an mieter über eigentümerwechsel

    ,
  3. nebenkostenerhöhung bei vermieterwechsel

    ,
  4. eigentümerwechsel mitteilung an mieter,
  5. mitteilung eigentümerwechsel,
  6. mieterhöhung bei eigentümerwechsel,
  7. mitteilung an mieter eigentümerwechsel,
  8. mieterhöhung bei eigentumswechsel,
  9. mitteilung über vermieterwechsel#,
  10. neuer mietvertrag bei eigentümerwechsel,
  11. Eigentümerwechsel Mitteilung,
  12. mietvertrag umschreiben bei eigentümerwechsel,
  13. Mieterrechte Bei Eigentümerwechsel,
  14. mietvertrag bei Eigentumswechsel,
  15. neuer mietvertrag bei eigentumswechsel,
  16. erhöhung nebenkosten nach eigentümerwechsel,
  17. gebäudeversicherung von 600 auf 1050 euro,
  18. muss mietkautionsbürgschaft bei eigentümerwechsel umgeschrieben werden,
  19. mitteilung über besitzerwechsel wohnen site:www.vermieter-forum.com,
  20. keine belege wegen eigentümerwechsel,
  21. muss mietvertrag nach eigentümerwechsel umgeschrieben werden,
  22. mitteilung nebenkostenerhöhung,
  23. mietvertrag umschreiben neuer vermieter,
  24. Mitteilung an Mieter wegen eigentümerwechsel,
  25. mietvertrag umschreiben vermieterwechsel
Die Seite wird geladen...

Eigentümerwechsel Mietvrtrag - Ähnliche Themen

  1. Eigentümerwechsel - Neuregelung Mietkaution

    Eigentümerwechsel - Neuregelung Mietkaution: Hallo, ich werde zum 1.12.2016 neuer Eigentümer und Vermieter einer vermieteten Wohnung. Mieter bleibt unverändert. Bisher wurde die Mietkaution...
  2. Eigentümerwechsel und Kündigung. Neu und unerfahren. Brauche dringenden Rat!!!

    Eigentümerwechsel und Kündigung. Neu und unerfahren. Brauche dringenden Rat!!!: Hallo Zusammen, Ich bin neuer Eigentümer eins Mehrfamilienhauses und stehe vor folgendem Problem: Der alte Eigentümer bewohnt die Wohnung im...
  3. Abrechnungszeitraum, Eigentümerwechsel, neuer Mietvertrag

    Abrechnungszeitraum, Eigentümerwechsel, neuer Mietvertrag: Mitte 2015 habe ich eine Wohnung gekauft. Mit der Mieterin habe ich einen neuen Mietvertrag verhandelt, der ab dem Kaufdatum gültig sein sollte....
  4. Kaution nach Eigentümerwechsel

    Kaution nach Eigentümerwechsel: Hallo, Ich habe meine Eigentumswohnung zum 30.03.2016 verkauft. Nun hat meine Mieterin in diesem Monat zum 01.06.2016 gekündigt. Das...
  5. Mieterhöhung aufgrund Eigentümerwechsel - Tipps

    Mieterhöhung aufgrund Eigentümerwechsel - Tipps: Ich habe nächste Woche den Notartermin und würde gerne eine Mieterhöhung (soweit ich gelesen habe gehen nur 10 %) im Anschluss vornehmen -...