Eigentumswohnung für junges Paar?

Dieses Thema im Forum "Baufinanzierung" wurde erstellt von Swantje, 30.11.2012.

  1. #1 Swantje, 30.11.2012
    Swantje

    Swantje Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    zusammen mit meinem Freund bin ich auf der Suche nach einer Eigentumswohnung.
    Ich habe bezüglich der Immobilienkredite bei Häusern schon gehört, dass die Kreditwürdigkeit vor allem davon abhängt, wie viel Eigenkapital man zur Verfügung hat, Familienstand, regelmäßiges Einkommen etc. Aber meine Frage wäre nun, ob es bei Eigentumswohnungen ähnlich angegangen wird. Das Eigenkapital dürfte ja dann nicht allzu groß ausfallen, wenn die Wohnung nicht grade Hausfläche hat oder? Hätte man als Student eher Chancen eine Wohnung zu erwerben, als ein Haus? Und spielt bei einer Wohnung der Familienstand eine genauso große Rolle?

    Über Antworten würde ich mich sehr freuen :)
    Vielen lieben Dank schonmal im Voraus!!

    LG Swantje
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BarneyGumble2, 30.11.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Eine Bank ist in der Regel einfach nur darauf bedacht, Ihr Geld zu bekommen, auch wenn das Haus oder die Wohnung in die Zwangsversteigerung gehen sollte etc.
    Daher ist es m.E. zweitrangig was Ihr kaufen wollt, sondern es spielt vielmehr eine Rolle, was es wert ist, was es kosten soll und welcher Teil davon finanziert werden soll/muss.

    Eine top Wohnung in Frankfurt am Main mit 200 m² für 250.000 € wird man so mit wenig oder gar keinem Eigenkapital leichter finanzieren können als ein Einfamilienhaus in einem 100-Seelen-Dorf in Sachsen-Anhalt für 150.000€.

    Daneben spielt natürlich das Einkommen (die nächsten Jahre sicher?) und der Familienstand (Lebenshaltungskosten) eine Rolle.

    Generell gilt, dass zumindest die Kaufnebenkosten (Notar, Grunderwerbsteuer etc.) sowie 10-20 % des Kaufpreises als Eigenkapital vorhanden sein sollten, da sich die Banken dies bei einer 100%-Finanzierung (falls überhaupt) überdurchschnittlich hoch bezahlen lassen.
     
  4. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    kaufen kannst du fast alles, egal ob du nun Student oder Arzt bist.

    Nur ob die Bank dir als Student mit evtl. wenig Sicherheiten einen hohen Kredit geben wird ? Ich denke, das da ein Arzt mit seinem nachweislichen Einkommen sicherlich bessere Chancen hat, als der "arme" Student.

    Das kommt, wie schon erwähnt wurde, wohl eher auf den Wert der Immobilie an und wie man das finanzieren möchte bzw dann finanziert bekommt.

    Wenn die Bank mit zwei Leuten einen Kredit abschliesst, bedeutet das i.d.R. für die Bank auch mehr Sicherheit.

    Vor- & Nachteile, wenn euch nur ein Teil des Hauses gehört, sind euch aber bekannt, oder ? Und auch nicht vergessen, das man bei der Auswahl der Immobilie auch mal an die Zukunft denken sollte (wird manchmal im Wohnungswunsch vergessen ;)).

    Ergänzend vielleicht auch noch dazu, was man evtl reinstecken muss in die Immobilie, wenn sie einem gehört.
     
  5. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Vieles ist ja schon geschrieben worden. Wichtig ist meines Erachtens auch zu wissen, dass die Bank auch knappe Finanzierungen macht, die für den ein oder anderen zu viel an Zins und Tilgung ab verlangen.
    Deshalb klären bei welcher monatlichen Belastungen man noch ruhig schlafen kann. Dann eine saubere Kostenaufstellung anstellen. Also Kaufnebenkosten wie Notar, Grundbuch, Makler aber auch notwendige Renovierungosten und Umzugskosten zu dem Wohnungspreis mit einrechnen. Entsprechend das Eigenkapital abziehen und dann die Finanzierung über den verbleibenden Betrag ausrechnen. Montliche Kosten (Zins und Tilgung ) bei z.B. 20 Jahre Laufzeit sollten einen nicht erschlagen.
    Viel wichtiger finde ich ist mit Deinem Freund zu klären, wie Ihr mit dem Fall, dass Ihr Euch trennt umgeht.
    Einige werden mich jetzt doof anschauen aber es kommt doch sehr häufig vor, dass sich Paare trennen und sich ab diesem Zeitpunkt meist nicht mehr sachlich unterhalten können.
    Laßt Euch von einem Notar oder Anwalt beraten, wie Ihr einen sinnvollen Vertrag aufsetzt der eine Trennung des gemeinsamen Immobilienbesitzes regelt.
     
  6. #5 Swantje, 04.12.2012
    Swantje

    Swantje Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß, dass ja noch viele andere Kosten auftreten neben dem bloßen Kredit. Aber ich hab auch keine Ahnung wie teuer so ein Notar oder Anwalt wäre.. kann man da noch mit anderen drüber reden? Für lau wird das ja niemand machen aber Anwalt und Notar klingen gleich so .. nicht teuer, aber schon eindrucksvoll ^^
     
  7. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Mal ein Überblick zum Kaufpreis der Immobilie:
    Notarkosten ca. 1-2 % des Kaufpreises
    Grunderwerbsteuer 3,5%-5% des Kaufpreises je nach Bundesland
    Grundbuchamt ca. 0,5% des Kaufpreises, jedoch meist in den Notarkosten enthalten.
    Finanzierungskosten ca. 1% des Kaufpreises
    ggf. Maklergebühren von 3 - 7,14% inkl. der ges. MwSt. auf den Kaufpreises, je nach Region unterschiedlich
    ggf. Genehmigung des Verwalters 0,2% des Kaufpreises

    Klar kannst Du auch mit dem Pfarrer darüber reden aber der rät in einem solchen Fall zur Hochzeit!
    Der Kaufvertrag einer Wohnung wird nunmal bei einem Notar gemacht.
    Und um Dein einsgesetztes Geld auch im Falle einer Trennung maximal zu schützen, solltest du eben einen Vertrag mit Deinem Freund machen. Ebenso sollte das Nutzungsrecht nach Trennung geregelt sein.
     
  8. #7 Swantje, 07.12.2012
    Swantje

    Swantje Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Übersicht, die hat mir sehr geholfen!
     
  9. #8 Swantje, 14.12.2012
    Swantje

    Swantje Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal,

    Also ich hab mich dann nochmal umgehört und bin auf 2 verschiedene Seiten gestoßen.
    Bei der einen bin ich bezüglich der Immobilienkredite fündig geworden und bei der anderen konnte ich mir dann einen Baufinanzierungs Vergleich anschauen.
    Dort habe ich gelesen, dass junge Leute günstigere Bauzinsen haben und ältere eher höhere, da die jungen ja voraussichtlich länger zahlen werden.

    Meine Frage zum Verständnis wäre jetzt, ob es nicht eig auch Sinn machen würde, wenn die Zinsen eine kürzere Laufzeit hätten und dann auch etwas höher wären, aber dann eben schnell abbezahlt wären?

    Oder bring ich da jetzt arg was durcheinander??

    LG Swantje
     
  10. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Zinsen haben keine Laufzeit, Zinsen zu einem vereinbarten Zinsatz (Prozentual) berechnet, also gegebenenfalls eine Höhe!
    Ein Darlehen hat eine Laufzeit. Bei einem Annuitätendarlehen (siehe Wikipedia, eine der üblichen Darlehensformen in der Immobilienfinanzierung) bleibt der monatliche Gesamtbetrag der sich aus Zins und Tilgung zusammensetzt über die gesammte Laufzeit gleich (wobei der Zinsanteil fällt und die Tilgng mehr wird). Wenn Du nun eine höhere Tilgung leisten willst, kann entweder die Laufzeit kürzer oder der Darlehensbetrag höher sein.
    Stell doch einfach mal die Zahlen in den Tread, wie Teuer das Objekt, wieviel Eigenkapital vorhanden, wieviel kann monatlich für Darlehen gezahlt werden. Dann kann man Dir da mal mehr sagen.
     
  11. #10 Brandenburgmakler, 17.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2012
    Brandenburgmakler

    Brandenburgmakler Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eggersdorf bei Berlin
    Ob Kauf einer Eigentumswohnung oder eines Hauses spielt bei der Finanzierung nur eine untergeordnete Rolle.

    Auf jeden Fall solltest Du beachten, dass bei einer Eigentumswohnung, zusätzlich zur Zahlung der Zinsen und Tilgung und der Betriebskosten (die ja auch bei einem Haus anfallen), monatlich eine gewisse Summe als Hausgeld zu zahlen ist. Die kann bei Nichtbeachtung einem richtig auf die Füsse fallen. Hier im Berliner Umland ist das bei einer Wohnung um die 70 qm Wohnfläche, so zwischen 160 bis 300 € im Monat. Je nach Lage und Ausstattungsgrad der Wohnung.

    Weiterhin empfehle ich Dir, Dir mehrere Finanzierungen, von verschiedenen Finanzierern anzuhören. Es kostet Dich nichts, außer Zeit. Mindestens drei Finanzierer sollten Dich beraten und erst dann sollte man entscheiden, für welche Finanzierung man sich entscheidet. Vor allem mußt Du die Finanzierung verstehen. Viele Finanzierer reden so geschwollen, dass man kein Wort ihrer Erklärungen versteht.

    Kommt Dir einer, der über eine Lebensversicherung finanzieren will, kannst Du ihn gleich fort jagen. Eine Finanzierung muss auf soliden Beinen stehen.
    Kommt ein Finanzierer, den Du bezahlen sollst, ebenfalls weg jagen. Die Finanzierer bekommen ihr Geld von den Banken.

    Stehst Du mit einem negativen Eintrag in der Schufa, kannst Du Deine Finanzierung gleich vergessen. Dann sollte Dein Freund alleine finanzieren. Umgekehrt gild das Gleiche.

    Hier mal ein Beitrag zur Finanzierung, den der Finanzierer geschrieben hat, mit dem ich seit Jahren gedeihlich zusammen arbeite. In diesem Beitrag ist fast alle beschrieben, was man wissen muss als Laie. Genaueres erfragt man dann.

    http://www.kuhnt-immobilien.de/?q=node/21

    Wenn Ihr beide im Grundbuch steht, dann ist wie weiter oben schon beschrieben Auseinandersetzung bei Trennung vorprogrammiert. Allerdings sehen Banken das gerne, wenn denn gesamtschuldnerisch gehaftet wird.

    Gruß
     
Thema: Eigentumswohnung für junges Paar?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. immobilienkredit als paar

    ,
  2. jungespaardarlehen

    ,
  3. kredit als junges paar

    ,
  4. eigentumswohnung als student,
  5. immobilienkredit forum,
  6. wieviel eigenkapital braucht man für eine eigentumswohnung als student,
  7. grunderwerbsteuer umgehen hochzeit,
  8. inurl:forum immobilienkredit
Die Seite wird geladen...

Eigentumswohnung für junges Paar? - Ähnliche Themen

  1. [Hilfe] Immobilienpreise eurer Eigentumswohnung

    [Hilfe] Immobilienpreise eurer Eigentumswohnung: Hallo Immoprofis, ich bin Dirk, wohnhaft in Hannover und möchte meine 2-Zimmer Eigentumswohnung , 49m2, vermieten. Zu den Immobilienpreisen in...
  2. Vermietete Eigentumswohnung-Möbel abschreibbar

    Vermietete Eigentumswohnung-Möbel abschreibbar: Hallo, ich habe jetzt eine möblierte Wohnung vermietet. Diese wurde komplett eingerichtet und mich würde jetzt interessieren, ob und wie ich...
  3. Sonderversammlungen bis zum jüngsten Gericht

    Sonderversammlungen bis zum jüngsten Gericht: Tag allerseits, es geht um eine Hausgeldabrechnung aus dem Jahre 2014. Einiges habe ich schon in diesem Thread geschildert:...
  4. Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen

    Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen: Guten Tag, ich habe am Freitag einen Notartermin um meine erste Eigetumswohnung zu kaufen. Nun habe ich vom Makler einen Verkaufsvertragsentwurf...
  5. Abschreibung für eine geerbte und vermietete Eigentumswohnung (Baujahr/Anschaffung 1975)

    Abschreibung für eine geerbte und vermietete Eigentumswohnung (Baujahr/Anschaffung 1975): Guten Tag, ich wende mich erstmalig an das Forum mit folgender Frage zu einer geerbten Eigentumswohnung. Nachstehend sind die Daten...