Eigentumswohnung kaufen ???

Dieses Thema im Forum "Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland" wurde erstellt von icke, 09.06.2012.

  1. icke

    icke Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich taste mich so langsam an den Gedanken heran, mir eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage zu kaufen.
    Aber irgendwie bin ich da so ziemlich uninformiert. Bis jetzt habe ich immer nur ganze Häuser gekauft und nicht nur Teile davon. Erscheint mir irgendwie einfacher, ist aber auch bannig teuer.
    Um meinen Immobilienbestand zu erweitern und zu streuen, kommen halt die Überlegungen, einzelne Wohnungen zu kaufen, dazu. Diese hätten den Vorteil, das ich ab und an mal eine kaufen könnte ohne Finanzierung der Bank.
    In letzter Zeit lief mir eine sehr günstige, vermietete Eigentumswohnung " über den Weg". Vorteil: günstig und vermietet. Nachteil: die anderen Wohnungen im Haus gehörem größtenteils einem Pleitegeier. Hausverwaltung hat wegen Schulden gekündigt und zur Zeit verwaltet anscheinend niemand dieses Haus. Die Rücklagen sind vom Gericht wohl eingefroren worden...???
    Alles in allem macht mir das schon etwas Angst und Sorgen.
    Ich hab für mein 5 Familienhaus eine Hausverwaltung eingestellt, ich denke mal, dass diese dann auch die Abrechnungen und Mietzahlungsüberwachungen für meine Eigentumswohnung übernehmen könnte/würde. Geht sowas überhaupt ? Und wie weit hänge ich in dieser Pleitegeiergeschichte mit drin ? Kämen dann auch Forderungen auf mich zu ?
    Mir ist sowas ähnlicher schon einmal untergekommen. Damals war auch eine wirklich schöne und gute Eigentumswohnung auf dem Markt, zu einem Hammerpreis. In der Anlage war ein Großinvestor pleite gegangen und durch dessen Schulden/Nichtzahlen stiegen die Nebenkosten/Hausgeldkosten ins fast Unermessliche. Es waren über 600,-€ im Monat. Ich hab dann die Finger davon gelassen, weil ich es absolut nicht einschätzen konnte und mein Verstand dann doch stärker war als die Gier, lach. Oder ich bin einfach nur eine Bangebuchse, kann auch sein :-))
    Dann ist da noch eine zweite vermietete Eigentumswohnung die mich interessieren würde. 3 Familienhaus ohne Hausverwaltung und ohne Rücklagen. Wenn was zu tun ist, sprechen sich wohl die Besitzer untereinander ab. Hmmm....ich bilde zwar grundsätzlich meine eigenen Rücklagen, aber da gehören mir ja auch die ganzen Häuser und ich muß mich nicht mit irgendwem auseinander setzen. Ob das so sinnvoll ist bei dem 3 Familienhaus ?

    Was meint ihr dazu ? Habt ihr Erfahrung mit solchen Sachen und würdet ihr mir eher abraten? Oder lohnt es sich, da mal einen zweiten Blick zu riskieren ?

    Liebe Grüße,
    Icke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 10.06.2012
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Beide von dir beschriebenen Objekte würde ich nicht kaufen.

    Zum ersten Objekt: Günstig und vermietet mag ja sein, doch bedenke das finanzielle Risiko mit dem "Pleitegeier". Hier ist alles möglich - durch den "Pleitegeier" dürfte es schwierig sein wert- und subtanzerhaltende Maßnahmen mit Mehrheitsbeschluss in Angriff zu nehmen.

    Das zweite Objekt könnte sich als Rücklagenfalle entpuppen (gilt fast immer für solche Konstellationen, bei denen ältere Häuser geteilt werden). Der Hausbesitzer wird durch den Verkauf einer Wohnung wieder flüssig und der Käufer dieser Wohnung ist mangels Eigentumsmehrheit der Gelackmeierte und darf kräftig u.U. kräftig nachinvestieren.

    Beide Objekte würden für mich allerdings schon aus dem Grund ausscheiden, wenn die Entscheidungsmehrheit jeweils auf Einzelpersonen konzentriert ist.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  4. icke

    icke Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Danke Ullrich für deine Antwort.
    Im Grunde genommen bestätigst du meine geheimen Befürchtungen.
    Bei dem zweiten Objekt ist es allerdings so, dass alle drei Wohnungen unterschiedliche Eigentümer haben. Allerdings hat man hintenrum noch versucht, mir mit der Wohnung noch ein angeblich dazugehöriges Baugrundstück zum beachtlichem Preis aufzuschwatzen. Und in solchen Sachen bin ich seeehr eigen, sowas mag ich gar nicht. Na gut...Makler halt ( sorry an alle seriösen Makler ). Meinen Standpunkt konnte ich aber deutlich klar machen ( nur Wohnung und kein Bauplatz ) und jetzt warte ich mal ab, ob und was noch kommt.
    Nochmals lieben Dank für deine Antwort.
    Die nächsten Tage bin ich beruflich unterwegs und danach im wunderschönem Südtirol. Deswegen...kann dauern, bis ich wieder antworten kann, versuche mal zwischendurch reinzuschauen.

    Ach...eins noch: Rücklagenfalle - ich würde warscheinlich im Falle von "gefällt mir" einen Gutachter mitnehmen. Bin nach einer ganz bösen Geschichte ( ausversehen Schwarzbau gekauft ) noch vorsichtiger geworden als sonst schon ...

    Liebe Grüße,
    Icke
     
  5. #4 Pharao, 11.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    meine persönliche allgemeine Meinung dazu ist: ich sehe mehr Nachteile bei Eigentumswohnungen, sodass ich dir eher empfehlen würde, wenn dann kaufe dir gleich ein ganzes Haus so wie du es bis Dato auch immer gehandhabt hast.

    Klar hat ein ganzes Haus auch Risiken, ect, aber i.d.R. sind die überschaubarer bzw auch besser planbarer, als wenn die Mehrheit einfach was bestimmt oder man keinen Einfluß darauf hat, wer sonst noch so im Haus wohnt, ect.

    Risiken hast du immer bei Immobilien. Auch ein billiges "ganzes" Haus oder eine teure Eigentumswohnung, ect, kann ein Fass ohne Boden werden. Hier vorab was zu sagen, das ist wie Raten. Es kann gut geht, muss aber nicht. Diese Entscheidung musst du allso ganz alleine treffen.

    Ich persönlich würde ich aber grundsatzlich von Eigentumswohnungen eher abraten, da wie schon gesagt, ich einfach mehr Nachteile sehe als Vorteile. Und wenn`s eh nur zu Kapitalanlage dient, dann bist du ja in dem Sinne nicht zwingend angewiesen jetzt dein Geld in Immobilien anzulegen, gerade weil du ja schon welche hast. Ich mein, gibt ja auch noch andere Möglichkeiten und man sollte nie zu einseitig alles setzen ;)
     
  6. #5 frenchberlin2, 22.06.2012
    frenchberlin2

    frenchberlin2 Benutzer

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    einach immer überlegen, warum der verkäuer wohl verkaufen könnte ..

    wenn es eine so tolle geldanlage wäre ... dann würde er sie wohl behalten.


    mietvertrag, mieterzahlungsfähigkeit & bereitschaft, zustand der immobilie selbst als gebäude ...

    es kann so viele grüne geben, zu verkaufen!
     
  7. #6 Papabär, 23.06.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Zum Bleistift die Auflösung einer Erbengemeinschaft.

    Sorry frenchberlin2, aber die Welt ist nicht nur schwarz und ähm ... schwarz. Obwohl ... schon mal was von einer "selbsterfüllenden Prophezeiung" gehört?



    Von der ersten der beiden genannten Wohnungen würde ich auch die Finger von lassen - bei der anderen lohnt sich evtl. mal ein Blick auf die Bausubstanz und die Infrastruktur/Peripherie.
     
  8. #7 frenchberlin2, 24.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2012
    frenchberlin2

    frenchberlin2 Benutzer

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Na, Polemische Statements beiseite.. ick' glob' der Fragesteller icke hat uns verlassen und die Frage hat sich eh' erledigt :120:

    PS. Erbengemeinschaften sind immer mit Vorsicht zu genießen, wir waren mal mit nur einer Wohnung in einer Erbengemeinschaft ME - die haben derart gezofft, dass das ganze Haus zwangsversteigert werden sollte (!) und dazu reicht ein einziger Stinkeerbe auch wenn die anderen nett sind (!). Kurz, einer alleine kann es zur Zwangsversteigung treiben(!), das sollte man als Kaufinteressent am Besten schon vorher wissen, wenn man in eine Erbengemeinschaft als % prozentual kleiner ME eintritt und die Erbengemeinschaft nicht komplett aufgelöst wird.
    Wenn man dann keine Mehrheit hat, die betroffenen Teile/ME nicht aufkauen kann, ja dann kann man nur hinterherschwimmen.
    Deswegen: Holzauge ...
     
  9. icke

    icke Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    frenchberlin: Quatsch...als ob ich euch jemals verlassen würde, lach. Nein - aber ich schrieb doch, dass ich ein paar Tage nicht da bin.
    Und so schnell schießen die Preußen nicht...

    Wie gesagt, ich taste mich langsam ran. Dieses Jahr wird das eh nix mehr. Will nächstes Jahr das große Haus dämmen und eventuell einen Teil des Darlehens vom alten Bauernhaus ablösen. Von daher ist danach erstmal sparen angesagt.

    ----------------

    Wie ist das denn so bei einer Eigentumswohnung wenn mal etwas renoviert bzw. saniert werden muß ?
    Jetzt mache ich immer alles alleine, außer jetzt bei der Dämmung nächstes Jahr, da hilft mir der Energieberater.
    Aber im Allgemeinen hol ich die Angebote rein, mach die Vergabe und nehm die Arbeiten dann ab ( oder auch nicht ). Das geht, weil beide Häuser nur 30km auseinander liegen und in einem der beiden meine älteste Tochter wohnt ( Übernachtungsmöglichkeit).
    Die fiktiven Eigentumswohnungen wären aber Deutschlandweit verstreut. Ich weiß echt nicht, wie ich das delegieren sollte. Dazu kommt, dass ich schlecht Verantwortung abgeben kann. Grade wenn es um Bautätigkeiten geht, da bin ich echt pingelig geworden. Hab mein altes Fachwerkbauernhaus über die Jahre zum Teil selbst saniert, das übt :-) Aber ich weiß auch, wieviel Pfusch und Betrug auf einer Baustelle lauern.

    Wie macht ihr das denn ? Hat jemand von euch deutschlandweit gestreute Eigentumswohnungen ? Oft ist ja eine Hausverwaltung vor Ort. Was anderes käme für mich auch nicht in Frage, in die Richtung geht mein Augenmerk :

    Kleinwohnungen ( 1-2 Z. ) kaufen in einem Mehrfamilienhaus, mehrere Eigentümer ( kein Großinvestor mit Allmacht ), Hausverwaltung vor Ort, Haus in einem guten Zustand, Wohnung im vermietetem Zustand ohne Mietschulden.
    So ist mein Wunsch und darauf würde ich hinarbeiten...

    Eigentumswohnungen in der Ecke wo meine Häuser stehen, fallen eigentlich aus meinem Beuteschema. Die sind irrsinnig teuer und rechnen sich zur Kapitalanlage überhaupt nicht. Das ist mehr was für Eigennutzer. Und an Zwangsversteigerungen trau ich mich nicht ran, auch wenn man da günstig einkaufen kann.

    Wie delegiert man soetwas ? Hat jemand von euch Erfahrung damit ?
    Ich muß ja auch an später denken. Meine Töchter haben bis jetzt noch gar nichts kaufmännisches an sich und es muß so sein, dass sie das im Falle eines Falles händeln können. Denn für sie und meine Enkel baue ich das ja auf.


    Lieben Gruß,
    Icke
     
  10. #9 frenchberlin2, 22.08.2012
    frenchberlin2

    frenchberlin2 Benutzer

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    accountmissbrauch

    :113:ich wollte nur kurz mal sagen, frenchberlin und frenchberlin 2 war immer ich .. und jetzt nutzt jemand anderes hier meinen Namen.:verrueckt009:

    Was bringt das?!
     
  11. #10 frenchberlin2, 22.08.2012
    frenchberlin2

    frenchberlin2 Benutzer

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Sach' mal, einen Ratschlag willste jetzt nicht oder? :verrueckt009:
    'Finger weg' ist ja wohl einfach zu kurz als Ratschlag.
     
Thema: Eigentumswohnung kaufen ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigentumswohnung als kapitalanlage vorteile nachteile

    ,
  2. eigentumswohnung ohne rücklagen kaufen

    ,
  3. immobilie als kapitalanlage forum

    ,
  4. verkauf mehrerer eigentumswohnungen,
  5. mehrere eigentumswohnungen kaufen unterschiedliche eigentümer,
  6. ersterwerb eigentumswohnung keine rücklagen,
  7. eigentumswohnung ohne ruecklage kaufen,
  8. wohnung ohne rücklagen,
  9. eigentumswohnung kapitalanlage forum www.vermieter-forum.com,
  10. wer ist durch eigentumswohnung pleite gegangen,
  11. eigentumswohnung von eltern kaufen,
  12. eigentum keine rücklagen für mehrfamilienhaus,
  13. kapitalanlage gekauft,
  14. eigentumswohnung kaufen ohne rücklagen,
  15. eigentumswohnung kaufen weg keine rücklagen,
  16. mietwohnungen kaufen als kapitalanlage die verwaltet,
  17. würdet ihr eine wohnung als kapitalanlage kaufen,
  18. eigentumswohnung kaufen wenn dort keine rücklagen,
  19. eigentumswohnung großinvestor,
  20. nachteile bei eigentumswohnungen,
  21. 6 familienhaus als kapitalanlage,
  22. Eigentumswohnungen für mich,
  23. erfahrung kauf etw in suedtirol,
  24. wohnung ersteigert rucklagen,
  25. eigentumswohnung aus forum zwangsversteigerung
Die Seite wird geladen...

Eigentumswohnung kaufen ??? - Ähnliche Themen

  1. [Hilfe] Immobilienpreise eurer Eigentumswohnung

    [Hilfe] Immobilienpreise eurer Eigentumswohnung: Hallo Immoprofis, ich bin Dirk, wohnhaft in Hannover und möchte meine 2-Zimmer Eigentumswohnung , 49m2, vermieten. Zu den Immobilienpreisen in...
  2. Vermietete Eigentumswohnung-Möbel abschreibbar

    Vermietete Eigentumswohnung-Möbel abschreibbar: Hallo, ich habe jetzt eine möblierte Wohnung vermietet. Diese wurde komplett eingerichtet und mich würde jetzt interessieren, ob und wie ich...
  3. Außergewöhnliche Zahlungen nach Kauf?

    Außergewöhnliche Zahlungen nach Kauf?: Hallo zusammen, ich habe kürzlich eine Wohnung gekauft. Der Notarvertrag datiert vom Juni 2016, Wohnungsübergabe war zum 01.09.2016. Im...
  4. Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen

    Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen: Guten Tag, ich habe am Freitag einen Notartermin um meine erste Eigetumswohnung zu kaufen. Nun habe ich vom Makler einen Verkaufsvertragsentwurf...
  5. Kredit zur freinen Verwendung für Immobilien Kauf

    Kredit zur freinen Verwendung für Immobilien Kauf: Hallo zusammen, ich spilele mit dem Gedanken mir eine recht günstige ETW zu kaufen, weche ich vermieten möchte. Sie kostet 20T€ und ich müsste...