Eigentumswohnung Nebenkosten WG

Diskutiere Eigentumswohnung Nebenkosten WG im Abrechnungs-/Umlagmaßstab Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo liebe Forenmitglieder, ich hoffe, dass Ihr einem Neuling hier etwas helfen könnt...wäre wirklich dankbar! Folgende Situation: Ich besitze...

  1. #1 vermieter-starter1, 09.04.2018
    vermieter-starter1

    vermieter-starter1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forenmitglieder,

    ich hoffe, dass Ihr einem Neuling hier etwas helfen könnt...wäre wirklich dankbar!

    Folgende Situation:

    Ich besitze eine Eigentumswohnung, in der ich selbst lebe. Möchte aber bald zwei Zimmer vermieten, sozusagen eine WG gründen, in der ich auch selbst mitwohne.

    Nun stellt sich mir die Frage, wie ich die Nebenkosten für die zukünftigen Bewohner ausrechne? Strom, Wasser, Internet, Grundsteuer und Hausratsversicherung zahle ich einzelt. Dazu kommt aber noch das monatliche Wohngeld, worüber ich einen Jahresbescheid vorliegen habe..mit den ganzen einzelnen Posten, wie Wasserversorgung, Entwässerung, Heizkosten, Gebäudeversicherung, Haftpflichtversicherung + 14 weitere.

    Meines jetzigen Wissens nach würde ich die monatlichen und wiederkehrenden Kosten (außer Verwaltergebühr, Rücklagen und Kontoführungsgebühr) zusammenrechnen und dann auf die qm Zahl der Zimmer verteilen...wäre das richtig? Bin für jeden Tipp dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.200
    Zustimmungen:
    2.482
    Solange du selbst in der Wohnung wohnst, bist du mit Vereinbarungen zu den Betriebskosten und deren Umlagemaßstab ziemlich frei. Du kannst also mit Inklusivmiete, pauschalierten Betriebskosten oder den klassischen Vorauszahlungen und jährliche Abrechnung arbeiten sowie nach Wohnfläche, Verbrauch oder sonst einem Maßstab die Kosten verteilen. Das muss nur alles in den jeweiligen Mietverträgen so vereinbart sein.

    Bleibt die Frage, welche Positionen in pauschalierten bzw. abgerechneten Betriebskosten enthalten sein dürften:
    Hausrat halte ich für nicht umlagefähig. Sofern von dir eine Internetanschluss zur Verfügung gestellt wird, dessen Kosten umgelegt werden sollen, würde ich das unbedingt im Mietvertrag unter "sonstige Betriebskosten" aufführen.

    Was umlagefähig ist, sollte auf der Abrechnung eigentlich gekennzeichnet sein.


    Es wäre zumindest zulässig. Da aber der Mitbewohner mit dem 2 m² größeren Zimmer nicht unbedingt auch um den entsprechenden Prozentsatz länger duscht, würde ich persönlich eher eine Umlage nach Wohneinheiten bevorzugen. Auch wenn es kein streng juristisches Kriterium ist: Das ist tendenziell gerechter, außerdem leichter vermittelbar - alle zahlen gleich viel.
     
    Berny, sara und anitari gefällt das.
  4. #3 anitari, 10.04.2018
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Und auch alle anderen Kosten die nicht im § 2 Betriebskostenverordnung stehen, wie z. B. Strom, Internet und Rundfunkbeitrag. Ach, die Grundsteuer nicht vergessen.

    @vermieter-starter1

    Möchtest Du die Zimmer möbliert oder unmöbliert vermieten?
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    3.427
    Zustimmungen:
    1.538
    Ort:
    Münsterland
    Dem könnte man entgegensetzen, dass im größeren Zimmer eher Besuch zu erwarten ist als im kleineren Zimmer. Wenn im großen Zimmer Platz für 2 übernachtende Kumpel ist, duschen die theoretisch doppelt so lange/oft als der eine Kumpel, der im kleineren der beiden Zimmer übernachtet hat.

    Man wird vermutlich für jeden Ansatz einen Fall konstruieren können, in dem der Ansatz ungerecht wirkt - und umgekehrt.
     
    Berny und Andres gefällt das.
  6. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Eigentumswohnung Nebenkosten WG

Die Seite wird geladen...

Eigentumswohnung Nebenkosten WG - Ähnliche Themen

  1. Wann ist ein Widerspruch wg. soziale Härte bei Eigenbedarfskündigung gerechtfertig?

    Wann ist ein Widerspruch wg. soziale Härte bei Eigenbedarfskündigung gerechtfertig?: Hallo, folgende Situation: Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung, die beiden Vermieter bewohnt den Großteil des Hauses mit 140 m², der Mieter die...
  2. Termin für Ablesung Strom/Gas/Wasser in Eigentumswohnung verweigern?

    Termin für Ablesung Strom/Gas/Wasser in Eigentumswohnung verweigern?: Hallo zusammen, ich hoffe, jemand hat bereits Erfahrung mit diesem Sachverhalt: Wie es mit Ableseterminen häufig ist, bekomme ich einen Zettel...
  3. Eigentumswohnung - welche Kosten kommen auf mich zu

    Eigentumswohnung - welche Kosten kommen auf mich zu: Hallo zusammen, kurz zu meiner Situation, ich möchte mich in den nächsten Monaten auf die Suche nach einer Eigentumswohnung machen und will im...
  4. WG - Ein Hauptmieter verursacht Schulden, was tun?

    WG - Ein Hauptmieter verursacht Schulden, was tun?: Guten Tag, Ich habe das Problem, dass ich mit einem anderen Mieter zusammen als Hauptmieter einer Wohnung eingetragen bin und vor 2 Tagen erfahren...
  5. Mieterhöhung wg. neuem zusätzlichem Gehweg

    Mieterhöhung wg. neuem zusätzlichem Gehweg: Hallo, ein Mieter wohnt in einem 3-Familienhaus mit Hof/Autostellplatz und Garten. Die Mietwohnung hat (neben dem eigentlichen Wohnungseingang)...