Eigentumswohnung

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von E.E., 14.11.2006.

  1. E.E.

    E.E. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe ein Problem,
    Ich habe eine Eigentumswohnung, früher habe ich Selbst mit meinem Verwandten gewohnt.
    Seit 2 Jahre wohne ich wo anders, meine Verwandten wohnen seit 2 Jahren unentgeltlich besser gesagt die wollen nichts bezahlen.
    Seit 2 Jahren will ich das Sie was bezahlen oder Ausziehen.
    Weil ich 2 Wohnungen gleichzeitig bezahlen, habe ich Finanzelle Engpässe.
    Wie kann ich die rausschmeißen aber es existiert kein Mietvertrag.
    Kann mir jemand helfen.
    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    auch ohne schriftstück ist ein Mietvertrag zustande gekommen. Also einfach Kündigung wegen Zahlungsrückstand einwerfen. Was danach kommt ist leider nicht mehr einfach. Wenn kein Vertrag existiert, würde ich zu einem Anwalt raten.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Auch wenn mit "es existiert kein Mietvertrag" normalerweise nur gemeint ist, dass es keinen schriftlichen Vertrag vorliegt, fehlt hier doch im Sachverhalt jeglicher Hinweis auf ein Mietverhältnis.
    E.E. beschreibt die Situation mit "früher habe ich Selbst mit meinem Verwandten gewohnt. Seit 2 Jahre wohne ich wo anders, meine Verwandten wohnen seit 2 Jahren unentgeltlich besser gesagt die wollen nichts bezahlen."
    Ein Mietvertrag kann nur abgeschlossen sein, wenn auch eine Miete vereinbart wurde. Es gibt hier aber einen Nutzer, der die Vereinbarung einer Miete und damit den Abschluss eines Mietvertrags offenbar verweigert.

    Wo es mangels Mietvereinbarung keine Zahlungsverpflichtugn gibt, kann auch kein Zahlungsrückstand auftreten. Da es auch kein Mietverhältnis geben wird, wird eine Kündigung nicht erforderlich sein.

    Vertrag hin oder Schriftform her ist anwaltliche Beratung immer gut. Wenn sich jemand ohne eigene Kenntnisse auf irgendwelche Äußerungen in einem Forum verlassen würde, wäre ihm schlicht und einfach nicht zu helfen... :zwinker


    In der Sache liegt offenbar eine unentgeltliche Überlassung vor, mithin eine Leihe nach §§ 598 ff BGB.
    Die Rückgabepflicht ist geregelt in § 604. Hier einschlägig wird sein Absatz 3

    § 604 Rückgabepflicht
    (1) ...
    (3) Ist die Dauer der Leihe weder bestimmt noch aus dem Zweck zu entnehmen, so kann der Verleiher die Sache jederzeit zurückfordern.

    Es dürfte also angezeigt sein, den Nutzer zur Rückgabe aufzufordern. Im Grundsatz gibt es bei einer Leihe keine "Kündigungsfrist". Man wird von einem Wohnungsnutzer allerdigns nicht erwarten können, dass er innerhalb von 5 Minuten nach Aufforderung die Wohnung räumt. Es dürfte also sinnvoll sein, die Rückgabeaufforderung mit einer angemessenen Frist zu verbinden. Über die Dauer einer angemessenen Frist wird man sicher streiten können. Allerdings wird der Nutzer keinesfalls eine längere Frist als 3 Monate - und damit der Kündigungsfrist für Wohnraummietverhältnisse entsprechend - beanspruchen können.
    Im Unterschied zum Rückgabeanspruch bei einem Mietverhältnis dürfte der Rückgabeanspruch bei einer Leihe ohne grundsätzliche Probleme durchzusetzen sein. Der Nutzer hat hier kein Widerspruchsrecht. Es wird in einem eventuell erforderlichen Prozess vermutlich alles nur eine Frage von Zeit und Kosten sein.
     
  5. #4 Insolvenzprofi, 15.11.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    das ist gut :) muss ich mir merken

    ansonsten wäre die Kündigung bei ei´nem Mietverhältniss ohne schriftliche Vertrag gilt

    § 550
    Form des Mietvertrags
    Wird der Mietvertrag für längere Zeit als ein Jahr nicht in schriftlicher Form geschlossen, so gilt er für unbestimmte Zeit. Die Kündigung ist jedoch frühestens zum Ablauf eines Jahres nach Überlassung des Wohnraums zulässig.
     
  6. E.E.

    E.E. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Eigentum

    Danke Leute,
    Ich werde die Woche noch zum Anwalt gehen.
    Wer bezahlt die Kosten Anwalt + Gericht.
    Gibst da bestimmte Summen oder wird das Prozentual gerechnet.
    Meine Rechtschutzversicherung übernimmt die Kosten nicht.
    Weil es um Wohnung – und Grundstücks - Rechtsschutzes handelt ist es bei meinem Fall auch so ?


    Mit freundlichen Grüßen


    und Danke nochmal
     
Thema: Eigentumswohnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigentumswohnung forum

    ,
  2. rechtsschutz bei wohnungsleihe

    ,
  3. kostenlose überlassung von eigentumswohnung

    ,
  4. www.Forum-Engentumwohnungen,
  5. kostenlose überlassung von mietwohnungen an dritte,
  6. wohnung leihe kündigung,
  7. vormieter kostenlose ueberlassung zurueckfordern,
  8. unentgeltliche überlassung von wohnraum,
  9. kündigung unfallversicherung wg.finanzellem engpass,
  10. beratung OR rechtsprechung eigentumswohnung grundstück OR garten kein vetrag,
  11. unentgeltliche überlassung einer wohnung an dritte,
  12. rechtslage wasseruhr in eigentumsw.als mieter,
  13. unentgeltliche überlassung der wohnung für 2 wochen kündigungsgrund
Die Seite wird geladen...

Eigentumswohnung - Ähnliche Themen

  1. [Hilfe] Immobilienpreise eurer Eigentumswohnung

    [Hilfe] Immobilienpreise eurer Eigentumswohnung: Hallo Immoprofis, ich bin Dirk, wohnhaft in Hannover und möchte meine 2-Zimmer Eigentumswohnung , 49m2, vermieten. Zu den Immobilienpreisen in...
  2. Vermietete Eigentumswohnung-Möbel abschreibbar

    Vermietete Eigentumswohnung-Möbel abschreibbar: Hallo, ich habe jetzt eine möblierte Wohnung vermietet. Diese wurde komplett eingerichtet und mich würde jetzt interessieren, ob und wie ich...
  3. Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen

    Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen: Guten Tag, ich habe am Freitag einen Notartermin um meine erste Eigetumswohnung zu kaufen. Nun habe ich vom Makler einen Verkaufsvertragsentwurf...
  4. Abschreibung für eine geerbte und vermietete Eigentumswohnung (Baujahr/Anschaffung 1975)

    Abschreibung für eine geerbte und vermietete Eigentumswohnung (Baujahr/Anschaffung 1975): Guten Tag, ich wende mich erstmalig an das Forum mit folgender Frage zu einer geerbten Eigentumswohnung. Nachstehend sind die Daten...
  5. Aufteilung der Anschaffungskosten für zwei Eigentumswohnungen

    Aufteilung der Anschaffungskosten für zwei Eigentumswohnungen: Hallo allerseits, ich habe das große Glück gehabt, zwei Eigentumswohungen (Neubau) im gleichen Haus vom Bauträger kaufen zu können, wobei ich eine...