Ein "Hallo" aus Aachen und einige Fragen.....

Diskutiere Ein "Hallo" aus Aachen und einige Fragen..... im Was nicht passt - der Small-Talk Forum im Bereich Off-Topic; Einen wunderschönen guten Morgen, da ich am 21.02.2019 den Notarvertrag für mein erstes "Vemietungsobjekt" unterschreibe und sehr unbedarft -...

  1. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    204
    Einen wunderschönen guten Morgen,

    da ich am 21.02.2019 den Notarvertrag für mein erstes "Vemietungsobjekt" unterschreibe und sehr unbedarft - was Vermietung angeht - bin, habe ich mich auf die Suche im www nach Informationen gemacht. Leider ist das Internet voll von vielen guten aber auch schlechten Infos und da es für mich schwierig ist gut von schlecht und/oder überflüssig zu unterscheiden, habe ich mich nach einem guten Forum um gesehen.

    Somit bin ich dann über dieses Forum gestolpert, habe mich angemeldet und hoffe - da ich noch sehr unwissend bin was "Vermietung" betrift - das ich hier gute Informationen bzw Hinweise bekomme.

    Zu meiner Person:
    Ich wohne in der Nähe von Aachen, mag Foren sehr und bin auch in einigen Foren aktiv. Das heisst, ich lese nicht nur mit sondern - sofern ich über Wissen verfüge - helfe ich auch gern und auch gern ausführlich.

    Wie oben schon erwähnt, ich kaufe eine 46qm grosse Wohnung in Aachen Innenstadt. Das Haus hat sehr viele Wohnungseinheiten, ist sehr gepflegt und verfügt über Schwimmbad und Sauna und eine Garage, die ich gerne separat vermieten würde.

    Hat jemand

    • Tipps oder Hinweise was ich bei der Vermietung der Wohnung und der Garage unbedingt bedenken muss
    • was ich unbedingt an Versicherungen brauche
    • was unbedingt in den Mietvertrag rein muss
    • was bei der Mieterauswahl hilfreich ist
    • was sonst noch so wichtig ist.

    über Hinweise welche Unterforen in diesem Forum für mich besonders lesenswert sind, freue ich mich sehr.

    Nun bedanke ich mich schonmal im voraus für die Zeit die ihr mir - durch das Lesen meiner Zeilen - geschenkt habt und freue ich mich auf hoffentliche viele gute Infos

    Liebe Grüsse

    SaMaa
     
  2. Anzeige

  3. #2 immobiliensammler, 17.01.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.814
    Zustimmungen:
    2.947
    Ort:
    bei Nürnberg
    Herzlich willkommen im Forum!

    Ich habe mir mal auf die Schnelle drei Deiner Fragen rausgepickt:

    Hier hast Du den Vorteil einer WEG, das heißt die meisten Versicherungen sind global für die gesamte WEG abgeschlossen. Du kannst natürlich fast jedes Risiko noch zusätzlich für Deine Wohnung absichern, eigentlich brauchen tut man das in den meisten Fällen nicht.

    Ich habe zum Thema Versicherungen vor Jahrzehnten schon gelernt, dass nur das versichert wird was gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. PKW-Haftpflicht) oder wo die Risiken wirklich existenzbedrohend sein können (betrifft z.B. Kranken-, Haftpflicht- und Wohngebäudeversicherung). Darum habe ich z.B. weder eine Glas- noch eine Rechtsschutzversicherung.

    Ich würde mir einen aktuellen Mietvertrag z.B. von Haus- und Grund besorgen. Von den diversen Vorlagen, die im Netz kostenlos rumgeistern halte ich überhaupt nichts.

    Da ist zum Teil auch Bauchgefühl entscheidend. Wenn man über die harten Fakten schon mal vorsortieren kann ist das natürlich hilfreich. Also erst mal eine Selbstauskunft (bei mir mit Schufa-Klausel) ausfüllen lassen, dann nach diesen Daten vorprüfen. Wie hart man da ist kommt halt auf die Situation vor Ort an. Bei manchen Objekten muss ich halt nehmen was kommt (da ist H4 dann z.B. kein Ausschlusskriterium), bei einem Objekt in Top-Lage mit dreistelligen Bewerberzahlen schaut das natürlich anders aus.

    Generell ist es immer gut, wenn die Miete nicht mehr als ein Drittel des Haushaltseinkommens ausmacht. Die wirklich in Frage kommenden Kandiaten prüfe ich dann via Schufa vor, wer da bei den Angaben gemogelt hat ist natürlich raus. Und ganz zum Schluss sind wir eben beim Bauchgefühl.


    Generell würde ich Dir für den Anfang eine Mitgliedschaft beim örtlichen Grundbesitzerverein (Haus und Grund o.ä.) empfehlen, die helfen Dir bei Problemen weiter und können ggfs. auch rechtlich beraten.
     
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    2.144
    Ort:
    Münsterland
    Ist die Wohnung aktuell nicht vermietet (bzw, wird sie, wenn du sie kaufst, nicht vermietet sein)?
     
  5. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    204
    Lieber Imobiliensammler,

    vielen Dank für die ausführliche Auskunft, denn durch Vieles was ich im www gelesen habe, bin ich richtig verwirrt.

    Da steht oft, man braucht unbedingt eine Mietausfallversicherung. Des Weiteren wird oft von einer Haftpflichtversicherung für Vermieter gesprochen. die ist angeblich erforderlich, z.B. wenn der Mieter eine Kerze anlässt und die ETW abbrennt und dabei Gemeinschaftseigentum beschädigt. So habe ich das zumindest verstanden.
    Oft wird auch ein Nachweis einer Privatenhaftpflicht des Mieter, damit seine Schäden abgesichert sind, empfohlen.

    Somit frage ich mich, brauche ich wirklich :

    eine Mietausfallversicherung
    eine Vermieter Haftpflicht
    und ist die Vorlage des Nachweises einer Privaten Haftpflicht überhaupt als Vermieter erlaubt.

    Eine Vermietr Rechtschutzversicherung habe ich schon abgeschlossen, da das in einem Paket relativ günstig bei meiner " Haus und Hof" versicherung war.

    Was die Vermietung angeht...
    Ich glaube das ich in der Studentenstadt Aachen mit Innenstadtlage und 46qm wenig Probleme habe die Wohnung zu vermieten. Im Moment liegt der Mietpreis bei ca 10€/qm. Allerdings ist der Wohnungskauf ein bisschen teurer. Somit gleicht sich das wieder aus ;-)

    Haus und Grund habe ich auch schon viel drüber gelesen. Leider haben bei mir die Infos überwogen, dass es immer von der Stadt bzw. von den zuständigen Personen abhängt wie gut "Haus und Grund" ist. Weiss zufällig jemand wie das in Aachen ist ?

    Ein super grosses Danke für den Tipp mit den 1/3 des Haushaltseinkommen.

    Dann habe ich noch gelesen.... Wenn man eine Elternbürgschaft einfordert darf man keine Kaution mehr nehmen. Ist das so richtig?
    Ich hatte nämlich vor... Schufa.... Vormieterbescheinigung.... Elternbürgschaft bei Studenten und 3 Monatsmieten Kaution.
    Bei... über Immobilienmarkler oder selber vermieten harder ich noch mit mir.

    Liebe Grüsse und nochmals vielen Dank


    @dots

    Ich kaufe die Wohnung vom jetzigen Eigentümer und er hat sie auch bisher bewohnt und er zieht auch sofort aus, da er in Ausland auswandern möchte.
    Deswegen glaube ich auch, das ich was den Mietpreis angeht, sehr variabel - trotz Mietpreisspiegelbremse - wie auch immer das Wort heist - bin. Da es bisher ja keinen Vergleich gibt.
     
  6. #5 immobiliensammler, 17.01.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.814
    Zustimmungen:
    2.947
    Ort:
    bei Nürnberg
    Generell darf Du nicht mit mehr als 3 Nettokaltmieten Kaution besichert sein (BGB). Das mit der Bürgschaft ist bezüglich der Rechtslage schwammig, m.W. ist es so, dass Du die Bürgschaft zusätzlich zur Kaution nicht aktiv fordern darfst, wenn sie Dir vom Mieter angeboten wird soll das wieder gehen. Eine Möglichkeit wäre, dass die Eltern die Wohnung mieten (Bonität bei denen vorausgesetzt) und dann die Wohnung an den Sohn/die Tochter überlassen.

    Wenn die Vermietung quasi ein Selbstläufer ist, warum willst Du dann zwei Mieten für den Makler zahlen? Wofür? Eine Anzeige bei immowelt kostet rund 50 Euro! Die meisten Makler taugen meiner Meinung nach nicht viel, etliche sind seit dem Bestellerprinzip verzweifelt auf der Suche nach Aufträgen, Du wirst es merken, wenn Du die erste Anzeige schaltest. Dann werden Dich etliche Makler anrufen und darum betteln, ob sie nicht die Wohnung vermitteln dürfen, sie hätten unzählige Interessenten. Genau diese Makler merke ich mir dann um die garantiert nie zu kontaktieren.

    Alles Sachen, die man wohl nicht braucht. Mietausfallversicherung hat regelmäßig so viele Ausschlußkriterien, dass die Leistung im Bezug auf die Prämie nicht wirklich was bringt. Eigene Vermieterhaftpflicht nur für die Wohnung kann man darüber nachdenken, ich mache es nicht. Nehmen wir den Fall mit der Kerze aus Deinem Beispiel: Der Gebäudeschaden ist über die WGV der WEG vermietet, ob die dann bei jemanden (hier Dein Mieter) Regress nehmen kann oder nicht ist deren Problem, der Schaden wird bezahlt. Es ginge dann nur um Gegenstände des Sondereigentums, kalkuliere mal, was Dir das Worst-Case kosten kann und vergleiche das mit der Prämie für die Versicherung.

    Du darfst als Vermieter zwar z.B. einen Nachweis über eine Privathaftpflichtversicherung fordern, wenn der Mieter diese einen Tag nach Vertragsabschluss kündigt ist das für Dich wiederum kein Kündigungsgrund. Den Nachweis kannst Du Dir also auch gleich schenken!

    Rechtsschutzversicherung: Machen viele, ich machs nicht. Wenn ich einen Anwalt brauche zahle ich den selbst. Wenn Du die ersten ein oder zwei Schadenfälle hast dann fliegst Du schneller aus der Versicherung raus als Du denken kannst und hast dann Probleme, wieder eine solche Versicherung zu bekommen.

    Generell zu allen Versicherungen: Es gibt die sogenannte Schadenquote, gerechnet meist über 5 Jahre. Das sind die von Dir gezahlten Beiträge im Verhältnis zu den für Schäden aufgewendeten Summen. Wenn die über eine bestimmte Quote geht (meist 95 %, die Versicherung will ja auch Geld verdienen), dann schlägt der Computer der Versicherung Alarm. Du kriegst dann meist einen Anruf des Maklers/Vertreters, die Versicherung will die Präme erhöhen oder einen exorbitanten Selbstbehalt für bestimmte Schadenfälle (z.B. LW) vereinbaren, ansonsten würde sie wegen des letzten Schadenfalles kündigen. Dann eine andere Versicherung zu finden ist dann schwer.
     
  7. #6 ehrenwertes Haus, 17.01.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.303
    Zustimmungen:
    2.561
    Dem stimme ich zu.

    Möchte aber ergänzen, dass man auf keinen Fall eine Vorlage von einem der Mietervereine nehmen sollte, wenn man den Vertrag für Vermieter optimieren möchte.
    H+G oder einem der anderen Vermietervereine, wenn du keinen von einem Fachanwalt aufsetzten lassen möchtest.

    Speziell zu Aachen kann ich dir nichts sagen. Allgemein bekommt man dort aber eine gute Erstberatung. Wenn es wirklich ans Eingemachte geht, sind Vereine aber teilweise überfordert.
    Mit den persönlichen Gesprächspartner ist das immer so eine Sache...
    Geh einfach selber mal vorbei und stelle einige Fragen. Wenn du den Eindruck hast sie wurden dir gut beantwortet (verständlich und nicht nur oberflächlich), dann ist das für dich eine gute Beratung. Oft scheitert eine gute Beratung bei Bewertungen am Verständnis, weil man für das Gegenüber nicht die richtige Wortwahl trifft, obwohl inhaltlich nichts auszusetzten wäre.

    Musterverträge kannst du dir von verschiedenen H+G-Regionalsvereinen kostenlos von deren HP runterladen.
    Sie unterscheiden sich teilweise in einzelnen Vertragsklauseln. Trotzdem sind das Vertragsvorlagen, welche dir weitgehend Rechtssicherheit bieten (solange kein Gesetzgeber wieder neue Ideen umsetzt).
     
  8. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    296
    Willkommen im Forum.

    Habe ich nicht. Mietausfall ist wie das unternehmerische Risiko des Vermieters. Nimm die geplanten Beiträge und lege die zur Seite. Du wirst erstaunt sein, wie schnell dieser Haufen wächst.... Und vor allem, Schau mal die Bedingungen bei Mieterwechsel an....

    Habe ich auch nicht.

    Was nützt es, wenn der Mieter nach Vorlage diese Versicherung kündigt?

    Bürgschaft oder Kaution, Für eines musst Du dich entscheiden. Bei der Bürgschaft ist noch wichtig, dass sie bereits auf erster Anforderung greift.


    Damit stellst Du den Mieter schlechter, da nicht mehr als 3 MM Kaution verlangt werden können. -> §551 BGB insbesondere Absatz 4 beachten!


    Doch, und zwar die ortsübliche Vergleichsmiete.
     
  9. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    204
    @immobiliensammler,

    danke für deine Gedankenanstupser. Die Du auch immer ausführlich und gut nachvollziehbar begründest.
    • Somit werde ich die Versicherungen nicht abschliessen.
    • und das Geld lieber in "Haus und Grund" und/oder einen eventuellen Anwalt investieren.
    Was den Markler angeht: Ein Markler steht noch ein bisschen in meiner Schuld, da ich Ihm ein Objekt vermittelt habe und er die versprochene Provision an mich, nur zur Hälfte an mich gezahlt hat. Somit wollte ich ihm vorschlagen, weil ich vermute das er doch ein noch besseres "Auge" für Mieter hat als ich - das die Sache für mich kostenlos ist und er von mir aus gerne dem Mieter etwas in Rechnung stellen kann und wir dann " quitt" sind ;-) Aber auch da überlege ich noch



    @ ehrenwertes Haus

    Auch Dir ein grosses Danke für Deine Infos
    Du hast mich maßgeblich beinflusst doch zu Haus & Grund zu gehen und mich selber von deren Kompetenz und dem Sympathiefaktor zu überzeugen.
    Musterverträge sind bestimmt ok. Aber bei meinem Glück wähle ich bestimmt den ungünstigsten für mich aus. Somit... setze ich nun auf Hau& Grund. Ich bin mal gepannt wie hoch deren Beiträge sind.


    @Olbi

    Auch Dir ein Danke für den Gesetzestext. Damit kann ich viel anfangen.
    und auch danke für den Tipp mit der Vergleichsmiete... Hatte ich gar nicht auf dem " Schirm"


    @alle drei und die die sich dem Thema noch konstruktiv anschliessen

    Leider habe ich ja nicht so viel Ahnung von Eigentum und Vermietung und bin dankbar für jede Info.
    Ich bin allerdings in der Lebensmittelsicherheit tätig (ähnlich wie ein Lebensmittelkontrolleur) und ich weiss zwar nicht was ihr so beruflich macht,
    ABER wenn ihr in diesen Bereich Fragen haben solltet, stehe ich euch gern mit Rat und Tat zur Seite - gerne auch per PN
     
  10. #9 Papabär, 17.01.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.268
    Zustimmungen:
    1.844
    Ort:
    Berlin
    Bitte nicht zu sehr darauf vertrauen, dass MV-Vorlagen von H&G immer perfekt seien ... das sind ´se nich. Man wird für einen guten Mietvertrag regelmäßig nicht umhin kommen, die Vereinbarungen selber zu lesen und zu verstehen.


    Jeap! Die Rechtsprechung hat nun - wie von @immobiliensammler bereits angesprochen - gewisse Ausnahmen etabliert. Allerdings wird man im Streitfall auch belegen müssen, dass der Mieter die zusätzliche Mietsicherheit aus freien Stücken angeboten hat. Daran wird es regelmäßig scheitern, also lieber Finger weg von dieser Idee. Stattdessen sollte man sich eher damit anfreunden, eben nicht mit der Luxusausstattung zu vermieten.

    Eine weit verbreitete Philosophie von Einzeleigentümern ist, Wohnungen nur mit einer Ausstattung zu vermieten, in die sie selber einziehen würden. Nun haben Mieter eben nicht unbedingt das gleiche Wertempfinden wie ihr Vermieter. Ein solcher Maßstab führt daher gerne zu Frust und Verzweiflung bei Eigentümern .. und dann passieren teure Fehler!
     
    immobiliensammler gefällt das.
  11. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    204
    Ja, das kann ich gut nachvollziehen.
    Deswegen werde ich das Bad auch nicht modernisieren und die Wände nur weiss streichen, dass Parkett vielleicht anstatt abzuziehen und neu zu versiegeln nur mit Pflege behandeln. Dann ärger ich mich auch nicht wenn der zukünftige Mieter sich eventuell benimmt wie Elefant im Porzellanladen.
     
  12. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    2.144
    Ort:
    Münsterland
    Der Makler hat ein Interesse, möglichst schnell einen Mieter zu finden (um eine Rechnung schreiben zu können).
    Du hast ein Interesse daran, möglichst gute Mieter zu finden.

    Wenn sich der Makler zwischen zwei Kandidaten entscheiden muss, von denen der eine schnelles Geld für den Makler verspricht, und der andere der bessere Mieter ist, aber den Makler nicht bezahlen will/wird - für wen wird sich der Makler entscheiden? ;-)
     
  13. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.505
    Zustimmungen:
    701
    Ort:
    NRW
    bei uns so ca. 90 Euro / Jahr, die aber von der Steuer bei Vermietung abgesetzt werden können.

    Soviel ich weiß, kannst du den Mieter nicht mehr die Maklergebühr aufbürden. Nur wenn der Mieter selbst durch einen Makler suchen lässt, muss er ihn bezahlen.

    Ich habe in ~40 Jahren keine Mietrechtsschutz und auch keine Mietausfallversicherung gehabt und hätte sie auch nicht gebraucht.
    Einen Anwalt habe ich nur einmal in der ganzen Zeit benötigt und den durfte der ausgezogene Mieter zusammen mit den noch ausstehenden Mieten dann noch zahlen. Kein Cent ist dabei bei mir hängen geblieben.
    Das war kein Hartz4 Mieter oder sonst mittelloser...
     
  14. #13 SaMaa, 17.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2019
    SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    204
    @dots

    Mal wieder eine Sichtweise, die ich nicht bedacht habe... Danke...

    @sara

    Danke für die Info... ich rufe mal bei Haus und Grund an.



    UPDATE:

    habe mich gerade bei Haus und Grund Aachen angemeldet

    Der Beitrag beträgt zur Zeit 100,00 € im Kalenderjahr.
    Die Aufnahmegebühr beträgt einmalig 10,00
     
  15. #14 ehrenwertes Haus, 17.01.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.303
    Zustimmungen:
    2.561
    Ich glaube die Fragen, die gelegentlich allen Vermietern und Verwaltern auf der Zunge liegt, willst bzw. darfst du nicht öffentlich beantworten... denn das wäre lebensmitteltechnische Umzugshilfe für Extremfälle bei Mietern, die man garantiert keinen Tag länger als unvermeidbar haben will :005sonst:


    A bisserl Spaß muss sein ...
     
  16. #15 ehrenwertes Haus, 17.01.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.303
    Zustimmungen:
    2.561
    Die Wohnung sollte ordentlich aussehen. Luxus bei der Wohnungsgröße + Studis als angepeilte Mieter ist nicht erforderlich.

    Zeig doch mal Bilder vom Parkett, wenn du magst.
    Da kann ich dir evt. sagen ob abziehen + neu versiegeln sinnvoller ist oder nur zukleistern mit Pseudopflege...
    Die meisten Parkettpflegeprodukte aus SB- oder Baumarkt schaden der Versiegelung!
     
  17. #16 ehrenwertes Haus, 17.01.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.303
    Zustimmungen:
    2.561

    Das ist einer der Unterschiede guter Makler und überflüssiger (ungeeigneter) Makler.
    Ein guter Makler richtet sich nach den Vorgaben des Auftraggebers und nicht nur nach schneller Rechnungsstellung.
    Ob der Makler taugt, merkt man aber oft erst nach Auftragserteilung.
     
    immobiliensammler gefällt das.
  18. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    204
    bezüglich Umzugshilfe...gibt es wirklich nette Möglichkeiten :45:

    Was das Parkett angeht. Gerne nehme ich Dein Angebot an. Leider ist der Besitzer der Wohnung noch bis zum 17.02 im Ausland und kommt erst zum Notartermin zurück sodass ich erst Bilder danach machen kann.

    Mit den Markler muss ich noch überlegen. Der Markler... war bei meinem Hauskauf 2013 gut für mich als Käufer. Denn er konnte meinen Wunschpreis durchsetzen. Allerdings hatte ich ihm auch die Provision vom Ausgangspreis versprochen. Somit brauchte er sich nicht von was zu trennen
    Allerdings beim Haus von Bekannten ist er auch nich so recht aus dem Quark - bezg. Verkäufer - gekommen . Eher Käufer orientiert.
    Dann hat er seine Versprechen bzgl Provision nicht gehalten und während ich das schreibe wird mir klar....

    DER Markler NICHT....... und wahrscheinlich auch kein Anderer

    Danke für die Entscheidungsfindung :83:

    .
     
  19. #18 QuietscheEnte, 18.01.2019
    QuietscheEnte

    QuietscheEnte Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    34
    Wir vermieten auch in Aachen.
    Ob es hier diesen angeblichen Wohnungsmangel gibt, wage ich zu bezweifeln.
    Es kommt doch stark auf die Lage der Wohnung an.

    Wir sind Mitglied bei Haus und Grund Aachen, diese kostet derzeit 100€ das Jahr und sind vollkommen zufrieden.
     
  20. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    204
    Liebe QuietscheEnte,

    Danke für Deine Info. Ich bin auch mal gespannt wie es mit dem Vermieten klappt.
    Aber ich vermute, 46qm mit Balkon, Sauna und Schwimmbad in einem gepflegten Haus mit Aufzug in der Innenstadt - eventuell sogar mit Garage - wird man bestimmt gut vermieten können. Wie schon gesagt.. ich hoffe es einfach.

    Was Haus und Grund angeht.... ich habe mich gestern angemeldet. Die waren sehr nett da
     
  21. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    2.144
    Ort:
    Münsterland
    Ich könnte mir vorstellen, dass zwar viele gerne die Vorzüge der Sauna, des Schwimmbads und des Aufzugs nutzen, im Gegenzug aber nicht bereit sind, dafür (mehr) zu zahlen.

    Wenn dann noch in der Nachbarschaft eine Wohnung ohne diese Kostentreiber zum kleineren Preis angeboten wird ...

    Oft ist es (meiner Erfahrung nach) so, dass der "Mehrpreis" eigentlich kein Problem ist, aber am Ende entscheidet dann halt (zu) oft doch nur der Geldbetrag, der unterm Strich steht.

    Aber gut, ich komme ja auch eher aus der Ecke "einfache Wohnungen für einfache Leute" (Zitat eines anderen Users hier im Forum).
     
    sara gefällt das.
Thema:

Ein "Hallo" aus Aachen und einige Fragen.....

Die Seite wird geladen...

Ein "Hallo" aus Aachen und einige Fragen..... - Ähnliche Themen

  1. Frage wegen erledigtem Schufa Eintrag

    Frage wegen erledigtem Schufa Eintrag: Hallo, habe mir leider 2017 einen Schufa Eintrag eingehandelt aufgrund gekündigtem Handy Vertrag, den ich dieses Jahr jedoch vollständig getilgt...
  2. Ich werde Vermieter - Fragen zu bestehenden Mietverträgen und Änderungen

    Ich werde Vermieter - Fragen zu bestehenden Mietverträgen und Änderungen: Guten Tag, ich werde bald die alten Mietverträge übernehmen. Ich möchte einige Änderungen vornehmen, wie z.b.: - das Erlauben von Haustieren,...
  3. Solaranlage auf dem Dach (theoretische Frage)

    Solaranlage auf dem Dach (theoretische Frage): Hallo zusammen, eine theoretische Frage für mein Verständnis: Mieter mietet ein EFH samt Garten. Also nach meinem Verständnis das komplette...
  4. Fragen wegen der Steuer

    Fragen wegen der Steuer: Hallo und guten Tag, ich hoffe ihr könnt mir da helfen, ich habe aktiv gesucht um mir meine Fragen selbst zu beantworten. Entweder bin ich im...
  5. Klärende Fragen zum Thema Steuer- Mehrfamilienhaus

    Klärende Fragen zum Thema Steuer- Mehrfamilienhaus: Guten Tag, Eins vorweg, ich habe keine Ahnung ! Seit wenigen Monaten habe ich zum ersten Mal angefangen zu arbeiten und verdiene aktuell 4200...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden