ein paar sehr unterschiedlicher Fragen zum baldigen Neuerwerb

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von tafelsilber, 15.05.2006.

  1. #1 tafelsilber, 15.05.2006
    tafelsilber

    tafelsilber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    darf ich kurz ein paar fragen stellen die mir unklar sind bitte:

    kurz die details, falls nötig?
    werde eine 80qm wohnung kaufen von privat aus der Zeitung, Altbau, 1905, Wohnung saniert, neue Elektrik, Fassade saniert, Zentralheizung, 4 Fenster zum EG, grüner bepflanzter Innenhof. 2 ZI + EBKüche+Bad+Gang

    - kann man grob abschätzen ob ich meine wohnung günstig oder eher teuer
    erworben habe? falls ja wo und wie bitte?

    - die wohnung ist im EG im Innenhof, darf ich als eigentümer eine katze halten, die raus und reinhüpft und somit im gemeinschafts-hof/garten rumläuft?

    - darf ich ein Zimmer untervermieten an zb Wochenendheimfahrer oder muss
    ich da erst bescheid sagen?

    - wie kann ich rausfinden ob schon einmal/öfter eingebrochen wurde im Haus oder in Wohnungen am Anwesen (vorder-rückgebäude)?

    - gibt es noch was zu beachten vor dem notartermin? zb grundbucheintrag reservieren?

    - wie lange dauert das prozedere im schnitt bis zu der minute wo die wohnung mir gehört
    und ich einziehen kann? habs etwas eilig und hab gelesen, dass der notar wochen brauchen kann..die finanzierung wird gerade diese woche ermittelt, der notar evtl. nächste woche, die wohnung is aber bezugsfertig und renoviert.

    - was soll der vor-eigentümer am besten noch alles machen an schönheitsreperaturen? die wohnung ist saniert, aber die Fensterdrücker sind zb sehr schwergängig, soll ich das ölen oder er lieber?

    - die Nebenkosten sind hoch. 230,- , finde ich jedenfalls, es gibt einen privaten Hausmeisterservice. gibt es ne möglichkeit sie zu senken längerfristig gesehen? (strom geht extra)

    - sollte ich so ne art übergabetermin machen, wo ich nochmal alle stromleitungen teste, ob sie gehen, das warmwasser im bad teste, den druck aus der leitung usw..?

    das is alles neu für mich, und ich bin auch noch nicht so alt, und unerfahren mit einem Immobilienerwerb, viell. mache ich das nur einmal im leben, deswegen meine vorsicht,

    danke vielmals!

    P.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    http://www.buch.de/buch/11357/342_ploetz_immobilienfuehrer_deutschland_2006.html

    in dem Buch stehen aktuelle Preise nach Regionen drin. Online ist mir das nicht bekannt. Wenn dein preis/qm drüber liegt, war es teuer
    Wenn Tierhaltung von den anderen Eigentümern erlaubt ist, wäre das kein Problem
    Auch das erlauben oder verbieten die Eigentümer gemeinsam. Das ist ja keine Untervermietung, sondern eine Vermietung ;) Wenn du selbst in der Wohnung wohnen willst, ist das okay.
    Frage doch den Verwalter. Der gibt dir bestimmt noch mehr gute Infos.
    Die auflassung (so nennt man die "Reservierung") ist empfehlenswert.
    Den Zeitpunkt des Eigentumsübergang legt man im Kaufvertrag festlegen. Am Notar liegt das nicht, sondern am Geldeingang...
    Wenn das der einzige Mangel ist, wäre das deine Sache. Baumängel reduzieren den Preis und nicht irgendwelche Instandsetzungsarbeiten.
    Auch das entscheidet der Verwalter bzw der Beirat. Der legt den Wirtschaftsplan fest. Allgemein kann man die NK senken, indem man gut dämmt, Wasser spart etc.
    Das würde aber erhöhte Rücklagen zur Folge haben, die Du ebenfalls bezahlen musst.
    Das ist keine Mietwohnung, trotzdem würde ich in deinem Interesse einen Elektriker beauftragen, die Stromleitungen zu prüfen (mit Prüfprotokoll)
    Bedenke: Es ist keine Mietwohnung; nun bist du Besitzer und das ist nicht ganz billig. Jetzt stehst du auf der anderen Seite ;)
     
  4. #3 tafelsilber, 17.05.2006
    tafelsilber

    tafelsilber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    danke für die infos...
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Da gibt es ein paar Klopfer... :eek

    Die Eigentümer können sicher eine Vereinbarung über die Zulässigkeit bestimmter Nutzungsarten abschließen. Der Begriff Vereinbarung hat allerdings die gleiche Bedeutung wie der Begriff Vertrag. Es ist für eine Beschränkung der Nutzung also die Zustimmung sämtlicher Eigentümer erforderlich. Da dies zu einem späteren Zeitpunkt kaum zu erreichen ist, wird eine solche Beschränkung regelmäßig schon in der Teilungserklärung enthalten sein müssen.

    Auflassung ist der Eigentumsübergang, die "Reservierung" ist eine Auflassungsvormerkung. Übliche und für den Käufer eigentlich auch unverzichtbare Vereinbarung ist Kaufpreisfälligkeit nicht vor Eintragung einer Auflassungsvormerkung.

    Eigentum und Besitz sind 2 verschiedene Dinge. Das Eigentum geht durch Eintragung im Grundbuch über, der Besitz durch Übergabe der Wohnung. Bei einer entsprechenden Vereinbarung mit dem Verkäufer steht also einem sofortigen Einzug nichts entgegen. Wie lange es dann bis zum Eigentumsübergang dauert, hängt von der Bearbeitung beim Grundbuchamt ab und ist nicht vorhersehbar.

    Weder Verwalter noch Beirat entscheiden über die Höhe der "Nebenkosten", besser vielleicht der Kosten, sondern die Eigenntümer selbst durch Mehrheitsbeschluss. Der Verwalter legt den Wirtsachftsplan nicht fest, sondern macht in der Regel lediglich einen Vorschlag. Monatliche Zahlungen sind lediglich Vorauszahlungen auf die anfallenden Kosten. Die Höhe der Kosten ist dadurch keineswegs festgelegt.
    Treffen die Eigentümer kostenträchtige Entscheidungen, steigen oder sinken die Kosten. Eigentlich ganz einfach :zwinker

    Dass durch Reduzierung von Verbrauchsmengen die Kosten gesenkt werden können, sollte nicht überraschen. Dass eine zusätzliche Wärmedämmung zur Reduzierung der Heizkosten Geld kostet, versteht sich auch von selbst. Wie sich allerdings durch zusätzliche Ausgaben die Rücklage erhöhen soll, ist für mich nicht nachvollziehbar. Sollte man nicht annehmen, dass die Rücklage durch eine Verwendung geringer wird? :eek
     
  6. #5 tafelsilber, 17.05.2006
    tafelsilber

    tafelsilber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hm, wärmedämmung scheidet eh aus, da es altbau ist, ich an den wohnungswänden nichts mehr hinzufügen werde und es sowieso schon 10m dicke wände sind. und relativ neue schallfenster, die sicher gut dämmen.

    ich meinte eher, ob sich das auch auf mich auswirkt, wenn ich zb weniger wasser verbrauche, oder zahlen alle im haus die gleichen NK, gleich ob sie in 3, 4 oder 2 Zi. Eigentumswohnungen wohnen...?

    also die 230,- die ich angab, sind vom Vor-eigentümer. das war eine 4 köpfige Familie, und ich werde wahrscheinlich alleine drin wohnen. d.h. ich sehe eh erst nach 1 Jahr wieviel energie ich verbrauche....
     
  7. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Ein Blick in die Teilungserklärung sollte Aufschluss über den jeweils zutreffenden Kostenverteilungsschlüssel liefern.

    So ist es... Die Vorauszahlungen ergeben sich als rechnerischer Anteil des Eigentümers an den Kostenschätzungen und sind durch den Beschluss der Eigentümerversammlung über den Wirtschaftsplan festgesetzt. Änderungen könnten nur durch einen neuen Beschluss erfolgen.
     
  8. #7 tafelsilber, 17.05.2006
    tafelsilber

    tafelsilber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    danke für eure info
    jetzt bin ich schon einen schritt weiter.

    den vorteil eines maklers sehe ich auch gerade.
    die vorbesitzer sind evtl. nicht so ehrlich und verschweigen das eine oder andere
    Malheur.

    der makler geht evtl. mit allen dingen offensiver um und man weiss woran man ist. (zb Stromleitungen funktionieren alle oder nicht? wasserhähne tropfen, Warmwasser geht nur manchmal)

    viel spass noch...
     
  9. #8 tafelsilber, 22.05.2006
    tafelsilber

    tafelsilber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    mal was anderes bitte noch:

    falls meine eltern die wohnung kaufen, und ich an sie miete zahle, gibt es ne möglichkeit
    den mietpreis der wohnung zu ermittlen?
     
  10. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    der örtliche Mietspiegel hilft dir dabei.
    Wenn du mir die Ortschaft (auch gerne per PN) nennst, schau ich mal nach...
     
  11. #10 tafelsilber, 23.05.2006
    tafelsilber

    tafelsilber Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    danke sehr

    hab das hier gefunden, super:

    http://www.mietspiegel-muenchen.de/dienst/ms2005.html

    das is ein rechner, wo man die miete ungefähr berechnen kann.
    is klasse.

    dabei kommt ca. 780,- EUR raus. das is halt sehr relativ, da der rechner das haus
    nicht sieht, und die vorteile und den wert....

    meine eltern sind nun besitzer der wohnung und ich zahle an sie miete...

    aber guter anhaltspunkt
     
Thema: ein paar sehr unterschiedlicher Fragen zum baldigen Neuerwerb
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rausfinden ob schon mal eingebrochen

    ,
  2. was kostet neue elektrik in wohnung

    ,
  3. kann ich vor grundbucheintragung einziehen

    ,
  4. was kostet eine neue elektrik in 80qm. wohnung,
  5. was darf mir der vermieter verschweigen das vor mir in der wohnung eingebrochen wurde,
  6. was darfich beim verkauf eine immobilie verschweigen,
  7. rausfinden ob in wohnung eingebrochen,
  8. Begriff Wochenendheimfahrer
Die Seite wird geladen...

ein paar sehr unterschiedlicher Fragen zum baldigen Neuerwerb - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Sondernutzungsrecht

    Frage zu Sondernutzungsrecht: Hallo, ich habe eine Wohnung mit im Grundbuch eingetragenem Sondernutzungsrecht an einem Carport erworben. Dieser Carport wurde aber nie...
  2. Frage zu § 25 WEG Stimmrecht

    Frage zu § 25 WEG Stimmrecht: Hallo liebe Gemeinschaft, ich lese hier schon seit einiger Zeit gerne Beiträge in diesem Forum und konnte mit der Suchfunktion nichts finden,...
  3. Nebenkosten / Unterschiedlich im MFH

    Nebenkosten / Unterschiedlich im MFH: Guten Morgen Forumsgemeinde. Ich plane derzeit den kauf eines Mehrfamilienhauses. Als ich mir die NK Abrechnungen der vergangenen 3 Jahre...
  4. Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit

    Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit: Guten Abend, ich bein seit einigen Wochen stiller Mitleser des Forums, auch wenn ich recht wenig mit der gesamten Thematik des Vermieterseins zu...
  5. neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen

    neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen: Hallo zusammen, wir besitzen und bewohnen ein EFH mit Einliegerwohnung. Zum Haus gehören auch 3 Garagen, von denen eine an die Mieter zusammen mit...