Einbau einer Zwischenwand in Form eines Raumteilers

Diskutiere Einbau einer Zwischenwand in Form eines Raumteilers im Modernisierung und Sanierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Abend, ich hoffe ich bin in dieser Rubrik richtig. Ein langjähriger Mieter (ca. 20 Jahre Mietdauer) möchte ein großes abgewinkeltes Zimmer...
  • Einbau einer Zwischenwand in Form eines Raumteilers Beitrag #1

Frank_2022

Benutzer
Dabei seit
10.07.2022
Beiträge
42
Zustimmungen
8
Guten Abend,

ich hoffe ich bin in dieser Rubrik richtig.

Ein langjähriger Mieter (ca. 20 Jahre Mietdauer) möchte ein großes abgewinkeltes Zimmer mit unterteilen. Der rechte Winkel soll durch eine Art Trennwand abgetrennt werden. Die Spannweite oder Raumbreite beträgt in diesem Bereich etwa drei Meter und der neu entstehende Bereich soll wie Schlafnische genutzt werden. Der Mieter hat mich gestern vor Ausführung der Arbeiten um Absprache und Genehmigung gefragt. Ich möchte eigentlich auf Grund des langjährigen guten Mietverhältnisses ungern nein sagen.

Elektroarbeiten sind keine notwendig. Decke und Fussboden soll auch nicht angebohrt werden. Ich nehme an, dass links und rechts Rahmenhölzer an die Wand gebohrt werden und dazwischen Rahmenhölzer kommen und diese beplankt werden. Auch ein Seilzugsystem oder ähnliches wurde angesprochen und ausreichend Abstand zur Decke wegen Belüftung.
Ich erinnere mich noch, dass so große Zimmer im Wohn-/Essbreich oft mit einer Faltwand (so graugrüne PVC-Faltwände als Lederimitat) abgetrennt wurden.

Meine Frage: Baurecht und Brandschutz sind wohl hier innerhalb einer bereits genehmigten Wohnung zu vernachlässigen und nicht relevant?

Rückbau hat der Mieter bei Auszug selbstverständlich zugesagt. Wäre eine Genehmigung unter Abwälzung aller eventuellen baurechtlichen und brandschutzrechtlichen Verantwortungen auf den Mieter sinnvoll und bedenkenlos?

Danke für eine Rückmeldung. Grüße!!
 
  • Einbau einer Zwischenwand in Form eines Raumteilers Beitrag #2
Ino75

Ino75

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.06.2021
Beiträge
284
Zustimmungen
202
Ort
Nordlicht
Elektroarbeiten sind keine notwendig. Decke und Fussboden soll auch nicht angebohrt werden.
Also, nach dieser Beschreibung hätte der Mieter Dich eigentlich gar nicht fragen müssen. Das ist doch letztlich wie ein Regal, welches an die Wand geschraubt wird. Dazu braucht man in der Regel weder die Erlaubnis des Vermieters (ist ja keine bauliche Veränderung sondern eher Einrichtung) noch muss man sich außer der Reihe zu einem Rückbau verpflichten (dass man seine Einrichtungsgegenstände bei Auszug mitnehmen muss, ist doch sowieso klar).

Sollten sich durch den Rahmen Beschädigungen am Boden ergeben, ist der Mieter generell schadenersatzpflichtig, da dies wohl eine Abnutzung wäre, die nicht durch vertragsgemäßen Gebrauch entsteht (obwohl, wenn der Mieter bereits seit ca. 20 Jahren da wohnt, ist der Bodenbelag wahrscheinlich auch schon in die Jahre gekommen und dieser Punkt kann rein praktisch bereits vernachlässigt werden).
Meine Frage: Baurecht und Brandschutz sind wohl hier innerhalb einer bereits genehmigten Wohnung zu vernachlässigen und nicht relevant?
Ich sehe nicht, wie etwas, was einem Regal ähnelt, da einen Einfluss auf Brandschutz haben kann, aber da wissen hier andere vielleicht mehr?

Grundsätzlich sehe ich aber für Dich keinen Grund, diesen Wunsch des Mieters abzuschlagen. Oder auch nur eine rechtliche Handhabe, den Wunsch ablehnen zu dürfen.
 
  • Einbau einer Zwischenwand in Form eines Raumteilers Beitrag #3
Goldhamster

Goldhamster

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2015
Beiträge
2.222
Zustimmungen
1.163
Ort
Hamsterdam
Guten Morgen,

Meine Frage: Baurecht und Brandschutz sind wohl hier innerhalb einer bereits genehmigten Wohnung zu vernachlässigen und nicht relevant?

In den meisten Fällen ist das nicht relevant.
Die Landesbauordnung einschl. Durchführungsverordnung regelt bei uns
-tragende und aussteifende Wände
-Trennwände als raumabschließende Bauteile für bestimmte Zwecke und Trennung zwischen Nutzungseinheiten und anderen Flächen.

Aber:
Es könnte in Ausnahmefällen wirklich zu einer Verletzung von Vorschriften kommen. Z. B. durch Verengung von Fluchtwegen und ganz abwegigen Gestaltungen. Aber wirklich nur in Ausnahmefällen. So ab Gebäudeklasse IV wird es spannend.


Spannendes liest in diesem Forum gern
DER HAMSTER
 
Thema:

Einbau einer Zwischenwand in Form eines Raumteilers

Oben